Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krise in Freundschaft

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Icebear, 24 November 2005.

  1. Icebear
    Icebear (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Leute,
    ich hab da ein Problem, dass mich abgrundtief traurig macht. Es geht um mich und meine beste Freundin.

    Wir sind die allerbesten Freunde. Es kam bei uns auch mehrmals die Frage nach „mehr“ auf und es gab ein paar Anläufe. Jedoch immer wenn es dann kurz davor war was Festes zu werden, dann wurde uns beiden irgendwie klar, dass es wohl nich klappt und wir lebten super zufrieden in bester Freundschaft weiter, soweit kein Problem. Den stärksten Anlauf gabs so in der letzten Zeit. Doch in den letzten Tagen verlief sich auch das wieder im Sand…
    Das Problem: In unserer Romanze passierten Dinge, die in meinen Augen nicht passieren hätten dürfen (darüber will ich im einzeln lieber nicht reden). Wir haben darüber geredet, aber wie ihr das sicher kennt. Man würde auch gerne mit ner anderen Person als der betroffenen darüber reden, sich irgendwie Rat holen. Normalerweise würde ich damit zu meiner besten Freundin gehen, doch jetzt ist sie ja die Betroffene! Sie redete mit ner Arbeitskollegin darüber und ich, ja wen sollte ich den einweihen. Für mich gabs drei Möglichkeiten: 1 Freundin (gemeinsame Freundin) die bereits von der Romanze wusste oder meine frühere beste Freundin (kennt sie auch) die allerdings noch unwissend von allem war oder meine Mum.

    Dazu muss ich sagen ich hab zu meiner Mum ein super Verhältnis, ein anderes als es wohl die meisten zu ihrer Mutter haben. Sie ist nicht eine Freundin für mich, das wollte ich auch nie. Ich renne auch nicht zu ihr und erzähle ihr alles, denn sie ist immer noch meine Mutter und da geht sie so vieles doch recht wenig an (sieht sie genauso). Aber ich weiß wenn ich Hilfe oder nen Rat brauche, absolut nicht weiter weiß, dann kann ich zu ihr kommen. Das läuft dann auch nicht wie ein typisches Mutter-Sohn Gespräch, sondern eher wie ne Beratung ab. Nicht dass hier der Eindruck entsteht ich sei ein Muttersöhnchen.

    Zurück zum Kontext. Wir haben davor sogar drüber geredet, mit wem ich drüber reden kann, weil ich nicht vorschnell jemanden in Dinge einweihen wollte, die erstmal niemanden so recht angingen. Da fielen eben von ihr aus genau diese drei Möglichkeiten. Wobei man sagen muss, jede der drei Möglichkeiten hatte da klar seine Vor- und Nachteile. Ich hab mich für meine Mum entschieden, da sie in meinen Augen die einzige war, von der ich „echte“ Hilfe und Rat erwarten konnte. Die anderen hatten zu wenig Lebenserfahrung, hätten vorschnell getröstet, evt. Nicht dicht gehalten oder waren selbst nicht ganz unbeteiligt. Meine Mum hat mich super beraten, und sogar meinem Dad gegenüber dicht gehalten…
    Das ganze geschah während ich bei ihr zu besuch war (wohnen weiter entfernt). Mit meiner Mum hatte ich dann telefoniert. Als mich meine beste Freundin dann erfuhr dass ich mit meiner Mum telefoniert hatte, fragte sie auch ob ich mit ihr über dieses Thema gesprochen hatte. Ich wolle sie nicht anlügen, dachte sie versteht es…Zuerst war es ihr relativ egal, sie meinte mehr, deine Sache wenn du zu deiner Mum rennst. Mit der Zeit nahm sie es sich immer mehr zu Herzen. Wir redeten darüber, aber irgendwie konnte ich sagen was ich wollte. Als sie mich dann zum Bahnhof brachte (unglücklicher weise war’s Abreisetag) verabschiedete sie mich draußen. Ich durfte allein in den Bahnhof, zum Gleis, in den Zug…

    Habe sie einen Tag später angerufen, das Gespräch ging 4 Minuten, mit viel Schweigen. Ich sagte ihr ich sei gut angekommen. Hab versucht ein kleines Gespräch aufzubauen. Naja, ich hatte nicht wirklich neues zu erzählen, sie auch nicht. Es gibt auch sonst nix zum drüber reden meinte sie, was auch wohl stimmte. Trotzdem wars komisch, sonst gingen Telefonate immer um die 30min…ich weiß nich was ich tun soll.
    Ich wollte ihr damit nicht weh tun, sie nicht enttäuschen…
     
    #1
    Icebear, 24 November 2005
  2. _-sunia-_
    Gast
    0
    ehrlich gesgat versteh ich deine freundin nciht so ganz - wenn du dir bei deiner mum doch einfach nur rat holen wolltest.. ruf sie einfach noch mal an - versuch ein gespräch mit ihr anzubandeln und erklär ihr das du einfach rat brauchtest weil du nicht mehr weiter wusstetst...viel erfolg :smile2:
     
    #2
    _-sunia-_, 24 November 2005
  3. Icebear
    Icebear (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ja sie hat manchmal so ihre Phasen, in denen sie auch gern überreagiert, weiß sie selbst. Das Problem ist nur sie als wieder davon runter zu bekommen, das braucht meistens Zeit. Zeit die ich natürlich gern bereit bin zu investieren, den unsere Freundschaft bedeutet mir wahnsinnig viel...wohl am besten wenn wir erstmal ein paar Tage Abstand halten, und dann mal sehen...hoffentlich klappt's...danke.
     
    #3
    Icebear, 25 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krise Freundschaft
Kalle007
Kummerkasten Forum
17 November 2016
3 Antworten
leftright
Kummerkasten Forum
18 Oktober 2016
21 Antworten
Sabrina.96
Kummerkasten Forum
31 Januar 2016
13 Antworten