Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • streethawk
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    2
    nicht angegeben
    9 Oktober 2011
    #1

    Kumpel findet keine Freundin

    Hallo,

    also es geht um einen Kumpel von mir.

    Er wird in wenigen Tagen 30 und hatte erst eine einzige Freundin, mit der aber außer Petting wohl nichts lief.
    Er meint, es würde an folgenden Punkten liegen, warum er keine Partnerin fände:

    - er sieht zu unterdurchschnittlich aus
    - er hat einen zu niedrigen sozialen Status (er hat erst mit 28 mit seiner Beruflichen Erstausbildung angefangen)
    - er hat zu wenige Freunde (2, soweit ich weiß)
    - er geht nicht gerne aus
    - für Sportvereine fehlt ihm die Zeit, da er oft abends arbeiten muss und auch am Wochenende
    - von einem Mann mit 30 würden Frauen schon eine ganze Menge erwarten, z.B. ein eigenes Auto oder eine große Wohnung etc. Diese Dinge braucht er wohl nicht, da er in einer größeren Stadt wohnt und immer mit dem Rad fährt und die Wohnung nur zum Schlafen nutzt
    - er hat kaum elektronikartikel, da er alles mit seinem Laptop macht (TV und DVD gucken etc. )
    - und natürlich kaum Beziehungserfahrung

    Also, was denkt ihr, woran liegt es nun....?
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    9 Oktober 2011
    #2
    Dass er einen Kumpel hat, der sich in sein Leben und seine persönlichen Dinge einmischt und ihn dann mit "guten Ratschlägen" aus einem Forum eine Beziehung oder Freundin "erzwingen" möchte.

    :zwinker:
     
  • HansCastorp
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    113
    31
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2011
    #3
    Dass er glaubt, es sei wichtig, wie viele Elektronikartikel er besitzt.
     
  • User 111034
    Meistens hier zu finden
    306
    128
    135
    Verliebt
    9 Oktober 2011
    #4
    Dass er offenbar null Selbstbewusstsein hat. Ausstrahlung macht den Großteil und wenn er ständig darüber nachdenkt, warum ihn jetzt keine will, dann merken das die Frauen.
     
  • Aily
    Benutzer gesperrt
    2.565
    108
    345
    Verliebt
    9 Oktober 2011
    #5
    @TS: hat dein Kumpel denn die Zeit und Muße für eine Beziehung? Ich denke es gibt gewisse Lebensabschnitte, die man lieber solo verbringt, da eine Beziehung einfach kaum reinpasst. Und so wie du die Lage beschreibst, kommt es mir so vor, als sei diese Phase grade am Laufen... Tatsache ist, dass er auch mal ausgehen und Freizeit haben muss, um eine Beziehung anfangen/ führen zu können.

    Off-Topic:
    Irgendwie finde ich es etwas unangebracht, die ganze Ironie hier walten zu lassen...
     
  • User 101504
    Benutzer gesperrt
    860
    148
    408
    nicht angegeben
    9 Oktober 2011
    #6
    Wenn es überhaupt an etwas liegt, dann an seiner einstellung was die wünsche der Frauen betrifft und sein schlechtes selbstbewustsein... wenn er sich selber schon so schlecht macht und davon ausgeht, dass alle Frauen nur auf materielle Dinge stehen, dann kann das ja nichts werden, und wenn ihr (du) ihm mit ratschlägen usw. auch noch druck macht, dann wird das ganze noch schwieriger... lass ihn einfach sein leben so leben wie er will, wenn er Tips will fragt er oder schreibt selber in so einem Forum wie hier!
     
  • zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    9 Oktober 2011
    #7
    Kenne auch beruflich weniger erfolgreiche Typen, die tolle Freundinnen haben. Oder letztens habe ich einen gesehen, der sicherlich auch schon deutlich älter als anfang 20 war und seine heisse Schnitte auf der Fahrradstange mitgenommen hat.

    Es muss also nicht immer der Porsche Cabrio sein. Hauptsache man lässt sich nicht komplett hängen und hat Zukunftspläne und geht die nun auch entschlossen an.
     
  • GoodAsGold
    Benutzer gesperrt
    1.121
    0
    222
    Es ist kompliziert
    9 Oktober 2011
    #8
    Ich denke, dass alles bis auf die Elektronikartikel wirklich zu trifft und er das schon gut analysiert hat.

    Der nächste Schritt wäre Punkt für Punkt anzugehen und in die richtige Richtung zu lenken. Das ist anstrengen, mühselig und zeitraubend, aber es würde sich lohnen und seine Chancen zu 1000% verbessern.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • streethawk
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    235
    0
    2
    nicht angegeben
    11 Oktober 2011
    #9
    Sehen das noch andere User so?
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    11 Oktober 2011
    #10
    Nicht ganz. Wenn ich deine Punkte so ansehe, dann denke ich folgendes:

    - Er sieht unterdurchschnittlich aus. Wer will das bitte bewerten? Die Typen, die ich heiß finde, könnten bei einer Freundin schon keinen Blumentopf gewinnen. Aber wer sich das einredet, der kann natürlich keine attraktiven Punkte an sich finden.

    - Er hat einen niedrigen sozialen Status. Aha. Das ist so aussagekräftig wie die Tatsache, dass er morgens frühstückt. Es gibt genug Leute (sowohl Männer als auch Frauen), die sich spät für ihren beruflichen Weg entscheiden oder nochmal neue Pfade einschlagen. Bei mir an der Uni gibt's genug Typen, die 30 sind oder älter und auch nicht kurz vorm Abschluss stehen. Da kräht kein Hahn nach.

    - Er hat wenige Elektroartikel. Das ist ja wohl ein Scherz, hoffe ich. Ich vermute, die wenigsten Paare finden durch solche Gespräche zueinander: "Wow, dein IPhone ist ja so unheimlich männlich.. Sag mal.. Hast du eigentlich 'ne Freundin? Falls nicht.. Brauchst du noch eine Real-Life-App? Ich bin zufällig gerade frei..."

    - Er hat keine Beziehungserfahrung. Das gehört nicht unbedingt zu den Dingen, die man einer potentiellen Partnerin direkt auf die Nase bindet, oder? Ich jedenfalls würd einem Kerl nicht gleich erzählen, wie oft ich liiert war und wie das so gewesen ist. :ratlos:

    Die anderen Punkte haben da vermutlich schon mehr Gewicht. Mit einem kleinen Freundeskreis und keinem Interesse, mal rauszugehen, Sport zu machen oder ähnliches senkt man natürlich drastisch die Chancen, neue Leute kennenzulernen.

    Bisher konnte ich aber auch noch nicht so den Willen rauslesen, an seiner Situation was zu ändern. Hat er überhaupt Interesse, eine Freundin zu finden? Ich sehe das übrigens genauso wie Aily. Es gibt Phasen, da ist man solo vielleicht besser dran, weil man sich ohnehin gerade neu entdeckt, neu orientiert oder beruflich im Aufbruch ist.
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2011
    #11
    Was Wohnung und so angeht:
    Wenn man nur an sich denkt, dann wirkt das irgendwie auch nicht so attraktiv. Sicherlich braucht er jetzt gerade kein Auto und kein Doppelbett und keinen schönen Fernseher mit blu-ray Player, aber letztendlich wären das alles Dinge, die ihm die Partnersuche erleichtern. An nem gammeligen Laptop hat doch keiner Bock auf nen DVD-Abend und so richtig gemütlich wird's da auch nicht. Ohne Auto ist es schonmal schwer, seine Angebetete abzuholen und mit ihr irgendwo hin zu fahren. In einem Doppelbett ist statistisch betrachtet auch die Chance höher, dass jemand bei einem übernachtet .. das sind alles so Kleinigkeiten, aber er muss mal schnallen, dass er letztendlich ja auch irgendwie interessant auf das andere Geschlecht wirken sollte .. und das tut er nunmal nicht, wenn er auf alles verzichtet.

    Achja, und Sport kann man auch mit Schichtarbeit treiben. Nicht jede Sportart ist von einer Mannschaft abhängig (Ausdauersport, Heimtraining, Fitnessstudio usw.)

    Naja, ehrlich gesagt: doch, schon.
    Jedenfalls hatte ich kürzlich Kontakt mit einer, die was von mir wollte, und mit 25 momentan ihre erste Ausbildung als Sozialassistentin oder so was anfängt. Auf mich persönlich wirkt es wahnsinnig unattraktiv, wenn ein potentieller Partner sein Berufsleben nicht im Griff hat. Als ich das erfuhr, war auch jegliches Interesse nach ziemlich kurzer Zeit verflogen. Schließlich will ich niemanden später durchfüttern sondern auf Augenhöhe in einer Beziehung leben. (egal ob Ausbildung, Studium oder so, Hauptsache es wurde irgendwas angepackt und durchgezogen)
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    11 Oktober 2011
    #12
    Das käme bei mir schwer auf die Gründe an. Wenn jemand nur rumgegammelt hat und keinen Bock hatte von 18 bis 28, dann wäre das für mich weit mehr als "niedriger sozialer Status", nämlich Faulheit, Bequemlichkeit und Ziellosigkeit, eventuell Schmarotzertum. Das würde ich dann definitiv auch unattraktiv finden. Aber ich kenne auch Leute, die Abschlüsse nachgeholt haben, dann eine Ausbildung anfingen, um festzustellen, dass es nicht das Wahre ist und dann eben erst spät ein Studium angefangen haben. Da ist für mich nichts bei.
    Oder Leute, die eventuell kranke Eltern zu Hause hatten, anderweitige Probleme oder was weiß ich. Ich würde mir nicht anmaßen, direkt darüber zu urteilen, nur weil jemand spät mit seiner Erstausbildung angefangen hat.
    Bis ich meine erste richtige Arbeit beginnen werde, wird auch noch Zeit ins Land ziehen, unter anderem, weil ich ein Jahr Schule wiederholt habe, dann in der Uni nach einem Jahr einen Fachwechsel gemacht habe und nun wegen widriger Umstände erst in diesem Semester meinen Abschluss machen kann, sodass ich mein Folgestudium erst mit einem Semester Pause dazwischen beginnen kann. Damit komme ich insgesamt, wenn man's ganz eng betrachtet, auf satte 3 Jahre "Zeitverlust" (was ich selbst so gar nicht sehen würde, denn auch in diesen drei Jahren habe ich Erfahrungen gesammelt, die ich keinesfalls missen möchte). Sowas läppert sich manchmal schneller, als man denkt.
     
  • zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    11 Oktober 2011
    #13
    Du kennst die Gründe doch scheinbar gar nicht, steckst sie aber gleich in eine Schublade. Vielleicht besser für sie, dass sie dich nicht kriegt.

    Ich kenne genug Leute, denen es ähnlich geht/ging.

    Zumindest sollte er beruflich jetzt wirklich Gas geben und auch demonstrieren, dass er sich jetzt wirklich reinhängt und aus seiner Vergangenheit gelernt hat.
     
  • User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.335
    198
    789
    nicht angegeben
    11 Oktober 2011
    #14
    Es wirkt tatsächlich sehr unattraktiv. Zumindest auf mich. Wenn da keine gewichtigen Gründe (Krankheiten, schlimme familiäre Ereigniss etc pp) mit hineinspielen, frage ich mich, wie man mit 30 Jahren an dieser Stelle stehen kann.

    Die Gründe sind uns aber nicht gegeben. Und wenn ich so eine Beschreibung höre, denke ich mir Folgendes:

    Die einzelnen Punkte werden alle miteinander zusammenhängen - und da stimmt es dann wirklich nirgendwo. Das "Gesamtkonzept" ist es - die einzelnen Punkte, jeder für sich, wären nicht das Problem.

    Einen Freund mit Null Selbstbewusstsein, der mir weder soziale Sicherheit bieten kann noch finanzielle, weder berufliche noch Liebeserfahrung mit 30 - ich muss da leider knallehrlich sein: das würde für mich ja NUR Anstrengung bedeuten. In allen Belangen.

    So ein Quatsch mit Auto und Wohnung, kann ich mir alles selbst leisten denn ich bin ausgebildet und verdiene. Und doch will ich (ich persönlich) etwas sehen: einen mir ebenbürtigen Partner. Und irgendwann selbstverständlich einen Partner, bei dem ich wüsste, dass er mich finanziell auch auffangen könnte - so wie ich es könnte. Einfach einer Arbeit nachgehen und Geld verdienen - die Summe ist nebensächlich.

    Aber ich muss das Gefühl der Sicherheit haben und sehen, dass sich sozial, beruflich etc engagiert wird. In einer ausgeglichenen Partnerschaft müssen sich beide auffangen können.

    Und nach dem Bild, was sich in meinem Kopf durch Deine, lieber TS, Threadsteller, ergibt - handelt es sich um einen Menschen ohne jegliches Selbstbewusstsein - total unattraktiv für mich.

    --> nur nach dem Geschriebenen zu urteilen. Vielleicht startet er durch, wenn die Ausbildung fertig ist. Ich denke, dass würde ne Menge verändern, und zwar zum Positiven.

    Ich stimme Good as Gold ansonsten vollkommen zu.

    Gruß, cocos
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2011
    #15
    So, und du weißt, dass ich die Gründe nicht kenne?
    Gerade die Kenntnis dieser Gründe hat mich abgeschreckt, da sie völlig antriebs- und planlos ist.

    Ich habe die Sache, wie gesagt, auch erst mal beobachtet und mir über mehrere Wochen ein Bild von ihr gemacht, bevor ich geurteilt habe. Ich denke also, da sind wir dann einer Meinung. Ich will hier nur nicht genau ausführen, warum sie so spät dran ist, aber es ist definitiv 100% selbstverschuldet, keine kranke Mutti oder sonst was. Ihre Eltern unterstützen sie sogar, wo sie nur können.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    12 Oktober 2011
    #16
    Naja wenn der Kumpel darunter leidet ist es nur legitim ihn helfen zu wollen. Offenbar hat er sich ja hilfesuchend an den Threadstarter gewandt - so liest es sich für mich. Und gute Freunde sind dafür da auch mal Hilfestellung zu geben, Tipps etc.

    @Threadstarter:

    deine aufgezählten Gründe sprechen natürlich eher weniger für deinen Freund als Partner - es liest sich sich als ginge es um einen 16jährigen. Es kommt nicht auf die Anzahl der Elektronikgeräte an oder ob man einen Führerschein hat - das Gesamtpaket sollte aber einigermaßen ansprechend sein.
    Da muss sich dein Freund möglicherweise etwas anstrengen oder auch mal Eigeninitiative übernehmen. Mir scheint als hätte er sich seinem Schicksal ergeben bzw. suhlt sich in Mitleid!
    Er muss den A... hochbekommen und an der Situation was ändern. Mir scheint er ist ein wenig ein "Kellerkind" - kann das sein?
     
  • streethawk
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    235
    0
    2
    nicht angegeben
    14 Oktober 2011
    #17
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Also: Zu seinem beruflichen Status ist zu sagen, dass er nach 6 Jahren bei der BW ein Studium anfing, dieses aber aufgrund einer schwerwiegenden Krankheit nicht fortsetzen konnte.
    Deshalb hat er halt die Ausbildung in einem nicht so anerkannten Beruf angefangen.

    StarFall, Also er ist schon sehr sportlich. Er geht gern laufen, was man auch an seiner Körperstatur, athlethisch-drahtig, sieht. Dies scheint seiner Ansicht nach bei den Frauen nicht gut anzukommen, da Frauen in der Regel Männer mit straken Schultern etc. haben wollen.

    @brainforce: Jepp, genau so ist es. Und da ich leider keinerlei Antworten auf diese Fragen habe, frage ich euch halt.

    Ein paar weitere Antworten von Frauen wären vielleicht noch ganz hilfreich...
     
  • zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    15 Oktober 2011
    #18
    Das zeigt doch, dass er auch mit schwierigen Situationen und Rückschlägen umgehen kann. Und so muss er das auch verkaufen. Außerdem war er davor nicht 6 Jahre arbeitslos, sondern hat bei der Bundeswehr gearbeitet. Das ist kein Grund sich zu schämen.

    Was die Figur angeht - es gibt alle möglichen Typen mit allen möglichen Figuren (klein, dick, groß, dünn) die (hübsche) Freundinnen haben. Das sollte er nicht als Ausrede benutzen.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 00:41 -----------

    Ich hab in meinem Leben auch einige Fehler gemacht - und daraus gelernt.

    Wenn jemand aber plan- und antriebslos ist, wie du das beschreibst, dann könnte das sogar auf eine Krankheit hindeuten. Und das ist dann definitiv nicht selbstverschuldet.
    Dann sag doch einfach, dass es dir zu anstrengend ist, dich um so jemanden zu kümmern. Mit Schuld hat das aber doch nichts zu tun.
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    15 Oktober 2011
    #19
    Faulheit ist keine anerkannte Krankheit. Und wenn mangelnde Intelligenz hinzukommt, lässt sich das auch nicht kompensieren. Aber warum muss ich mir bitte vorwerfen lassen, dass ich nach einem Kriterium selektiert habe, nach dem 50 millionen andere Menschen auch selektieren?

    Klar kann man Fehler machen, hab ich auch schon durch, dann hat man mal ein Jahr oder 2 Semester Studium verschissen, aber dann wird halt das Nächste angepackt und es geht weiter.

    Und ich mache sicherlich keinen Hehl daraus, dass es mir definitiv zu anstrengend ist, mich um solche Menschen zu kümmern. Wozu auch?!
     
  • Wette
    Wette (34)
    Öfters im Forum
    631
    53
    53
    offene Beziehung
    15 Oktober 2011
    #20
    Kann man(n) ändern. Neue Frisur und Klamotten. Nein es muss nicht teuer sein.
    Ich bin mal zum Frisör meines Vertrauens gegangen uns habe gefragt was möglich ist ohne Färben.
    Neue Frisur kein Problem. Klamotten, in Köln z.B. gibt eine nette 2Hand Shops, und die Verkäufer wissen wie man sich kleiden kann für kleines Geld.
    Nicht was bin ich, sondern wo will ich hin. Das muss man Kommunizieren.
    Schlecht, er muss mehr weggehen. Zuhause oder ind er Welt von wasweisich findet man keine Freunde.
    Dann wird auch nix.
    Wenn er nicht gerade Fett ist, macht das nix. Oft sind "keine Zeit" aber nur ausreden, denn auch dort kann man Leute kennenlernen.
    Niemand erwartet etwas. Keine Erfahrungen sind kein Problem, Frauen sind nicht blöd. Auto braucht Frau nicht.
    Ich hab noch nie eine in die Kiste bekommen weil ich mit meinem iMac geprahlt habe. So etwas sind nur ausreden.
    Wie gesagt Frau sind nicht blöd.
    Bevor ich wieder die PickUp Keule schwinge, an ihm selbst. Er muss sich ändern oder es ändern sich nicht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste