Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kundenfreundlichkeit, wo bist du?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Abszisse, 27 März 2007.

  1. Abszisse
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Also normal ist mir das relativ egal, aber das heute hat mich ehrlich aufgeregt...
    Habe daheim alte Briefmarken und da ich absolut keine Ahnung hab, wohin ich mich wegen einem Verkauf wenden muss, bin ich heute mit einer Sorte in so ein Briefmarkengeschäft.Also kurz erklärt etc., danach folgte etwa sowas:

    A: Sie verkaufen doch Briefmarken?
    B: Kommt darauf an!
    A: *holt Zigarettenschachtel mit Briefmarken heraus*
    B: Was ist denn DAS?
    A: Das sind die Briefmarken?
    B: ...
    A: Sehen sie sich's einfach mal an...*aufmach und hinhalt*
    B: Das ist nichts.
    A: Ahm...bitte? Nur weil die nicht so irgendwo "drinstecken" ? (ihr wisst schon)
    B: Nein, das sind Billigteile.
    A: Ahm und...wo find ich allgemein raus, was Briefmarken wert sind?
    B: Branchenbuch. (achne..hab ich eben nichts gefunden..) Oder Katalog.
    A: Und wo kann man den kaufen..?" *er zeigt auf einen Stapel*" Oh hier ja...
    B: Ja. Das ist mein Laden.
    A: Ja ahm..ich..guck dann mal anderswo...


    Und das ganze absolut abweisend und unfreundlich noch dazu...(und mehr hat er echt nicht gesagt!!)
    Also ich hab ja schon viel erlebt...aber das fand ich mal wirklich hart o0 Hab mich echt im Nachhinein geärgert, dass ich ihm nicht was von wegen Kundenfreundlichkeit an den Kopf geworfen hab...aber war in dem Moment von seinem Verhalten so perplex, dass ich nur rauswollte...

    Ja, kennt das noch jemand? Hat jemand noch "tolle" geschichten? Also ich kann wirklich nicht nachvollziehen, wie jemand, der vom Kunden abhängig ist, sich SO unpassend verhalten kann!
    (Zum Glück lebte das Fotoatelier, wo ich danach war, Kundenfreundlichkeit toll vor..sonst wär ich noch immer aufgeregt wegen diesem Menschen...)
     
    #1
    Abszisse, 27 März 2007
  2. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.740
    168
    305
    Single
    klaro gibt es solche verkäufer auch,aber mache kunden könnte man auch hochkant rausschmeissen!da hab ich schon einiges erlebt!
     
    #2
    User 12216, 27 März 2007
  3. Abszisse
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    erzähl nur...ist bestimmt auch interessant..^^
     
    #3
    Abszisse, 27 März 2007
  4. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.740
    168
    305
    Single
    da gibts soviele!

    zum beispiel hatten wir einen kunden der einen filter gekauft hat!am naächsten tag kamm er an und sagte das die leistung net stimmen würde und wir das überprüfen sollte!soweit so gut,problem war nur das er net mit dem vollständigen gerät ankam!und da die kupplungsstücke fehlten sagte ich ihm das ich es net prüfen könne ohne diese!daraufhin machte der n fass auf,so nach dem motto das ihm das egal wäre wie ich das anstellen würde!am ende hollte ich die vorgesetzte!konsequenz war er musste nochmal heim!
     
    #4
    User 12216, 27 März 2007
  5. KrosseKrabbe
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    Verlobt
    Über sowas würde ich mich auch ärgern...ich merke selbst halt immer, dass einen die Leute ganz anders behandeln, wenn man schnieke rausgeputzt ist !!
    Geh ich z.B. auf die Bank, um lediglich 30 € vom Sparbuch zu holen und ich bin leger gekleidet sehn sie mich an wie einen Asi, der sein letztes Geld für Bier holen kommt:grin:
    Komme ich in feiner Hose und Blüschen, sind sie scheissfreundlich, wie man so schön sagt. Als ich mal mit einem Kreditantrag und Post Ident Coupon zur Post gegangen bin (ist so ein neueres Verfahren zur Identitätsüberprüfung) hat der Beamte mich ständig mit so einem abwertenden Blick gemustert...als ob jeder, der mit Kreditantrag kommt ein asozialer Pleitegeier wäre:ratlos:

    In einem anderen Laden bin ich jetzt 4-5x reingegangen, hab jedesmal laut "Guten Tag" gesagt und die tun alle als hätten sie mich nicht gehört und wenden sich wieder ab. So was muss man sich mal reinziehen ! Verkäufer, die nicht mal den Anstand haben, zurück zu grüssen, gehören nicht hinter den Schalter !!:angryfire
     
    #5
    KrosseKrabbe, 27 März 2007
  6. Marylin
    Marylin (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    nicht angegeben
    Tja..."Servicewüste Deutschland"!:flennen:
    Ich bin mal in eine Modeboutique gegangen und gerade als ich den Fuß über die Schwelle gesetzt hatte, kam mir eine der Verkäuferinnen entgegen, blickte mich düster an und sagte (anstelle von "Guten Tag" ) in einem unwirrschen Ton: "Wir schließen in zehn Minuten!"
    Das war unheimlich nett, wirklich!
    In vielen Geschäften hat man ja echt das Gefühl, als müsse man sich dafür entschuldigen, dass man überhaupt hineingegangen ist.
    Armes, armes Deutschland...
     
    #6
    Marylin, 27 März 2007
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    tja, das ist irgendwie typisch!
    Ich mag es auch nicht wenn die Verkäufer zu aufdringlich sind. Wir hatten hier in der Stadt mal nen Jeansladen, in dem einem die Verkäufer nicht mehr von der Seite gewichen sind. Das war übel, auch nach einem "ich komme alleine zurecht" standen sie nebendran und haben einem ständig irgendwelche sachen gebrahct..
     
    #7
    User 37284, 27 März 2007
  8. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    ....
     
    #8
    fleißige biene, 27 März 2007
  9. PinkButterfly
    0
    Ich finds auch schrecklich :frown: Vor allem, seit ich in Japan lebe, wo du als Kunde quasi Gott bist. Ich finde, es gibt in D auch viele supernette Verkaeufer, aber meistens in kleinen Geschaeften. GANZ GANZ furchtbar in D finde ich es am Flughafen, in Behoerden jeder Art, in Drogerien und im Douglas.
    Im Douglas kannst du nicht 2 Minuten an einem Regal stehen, schon schleicht der Detektiv um dich herum oder eine Verkaeuferin, die dich so mustert, als wuerdest du jeden Moment einen Lippenstift einstecken. Ne Freundin von mir wollte im Douglas ein Geschenk fuer ihre Mutter kaufen (irgendein teurer Lippenstift war das) und fragt die Verkaeuferin danach (also sie sagt den Namen der Marke). Die Dame schleppt sie zum No-Name-Counter und meine Freundin meinte daraufhin "Das ist aber gar nicht xy". Daraufhin die Verkaeuferin "Ich dachte, Sie koennen sich xy sowieso nicht leisten". Halloooo??? :angryfire

    Am Flughafen in D wurde ich letztes Mal wie ein Vollidiot behandelt und wie ein Verbrecher, weil ich ne Tube Creme dabeihatte, die 50g schwerer war, als man mitnehmen darf.

    Als ich in die DM-Drogerie gegangen bin, 30 Min. (!!!) vor Schluss, schrie die Verkaeuferin "Aber hopp hopp".

    Geht`s noch????
    Ich kann nur den Kopf schuetteln. In den USA hab ich auch nur super Erfahrungen gemacht was Service angeht. Wieso klappt das in D nicht?

    LG
     
    #9
    PinkButterfly, 27 März 2007
  10. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, ich wohn auch in Amerika, daher kenn ich das aber das Problem hier ist eher, das die Leute sich nicht auskennen und unfaehig sind, ist mir schon zB beim Hosen-kauf passiert. Die rennen ins Lager kommen wieder raus: »Ja welche Hose war das gleich?«. Rennen wieder rein: »Ja, wir haben die nur in 3«. Rennen wieder rein, und kommen mit 3 Hosen raus: »Also das ist groesse 5, 6 und ... *nach der Groesse suche* 0 - Ach ja und die anderen Hosen vond er Sorte in Groesse 1 liegen daaaaaaaaaaaa hinten *auf ein Stapel zeigt* soll ich ihnen vllt noch helfen?«
     
    #10
    anna2293, 27 März 2007
  11. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, kenn ich auch.

    Die 3 krassesten Fälle:

    1) Da war ich so 16 und bin zur Bank, mußte Geld überweisen. Ich hatte das noch nie vorher gemacht und überhaupt keine Ahnung. Bin dann an den Schalter, die haben mich zum Stapel mit den Überweisungsträgern geschickt. Stand ich da so, und war echt ratlos, was "Verwendungszweck" bedeutet, und die BLZ vom Empfänger hatte ich auch nicht. Ich also wieder hin, hab der Dame mein Problem erklärt. Sie hat mir dann auch ziemlich unfreundlich geholfen...und dann kam der Hammer: "Ihre Unterschrift schreiben können Sie aber hoffentlich." :eek: Miststück!

    2) Ich an der Karstadt-Kasse, es war irgendein kleiner Beitrag. Ich wollte mit 50-Euro-Schein bezahlen, die Kassiererin wollte lieber Kleingeld. Das war kurz nach der DM/Euro-Umstellung und ich hab halt etwas gebraucht, bis ich den Betrag zusammen hatte. Nimmt mir die blöde Kuh meinen Geldbeutel weg, schüttet mein Kleingeld aus und meint "ich kann das schneller!". Ich war so baff, mir fiel nix mehr ein. Vor allem war kein Zeitdruck, hinter mir an der Kasse stand niemand. :kopfschue

    Der Ooooberhammer war 3) -muß dazusagen, damals hab ich rund 20 Kilo mehr gewogen als jetzt- in so einer Boutique. Ich hatte den Auftrag, für meine Oma ein Unterhemd zu kaufen.
    Die Verkäuferin: "Was suchen Sie denn?"
    Ich: "Ein Unterhemd".
    Verkäuferin: "In welcher Größe?"
    Ich: "In 38".
    Verkäuferin: "Ich verstehe, es soll also nicht für Sie sein."
    :angryfire Ich mein, sie hatte Recht, aber sowas unhöflich-doofes ist echt selten.
     
    #11
    cooky, 27 März 2007
  12. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh davon kenn ich auch noch was... also ich war bei uns im Ort damals in der Baekerrei und okay ich muss zugeben mein Vater ist ein bisschen aelter und sieht auch nicht mehr sooo jung aus, naja, wir fahren da halt beide mit dem Fahrrad vor und ich gehe rein bestelle Broetchen und ein Brot. Die Frau packt mir das in so Papiertuetchen ein. Dann sagt sie, ja brauchst du noch eine grosse Tuete? Ach ne, dein OPA (!!) hat ja ein Gepaecktraeger der kann das ja tragen.

    Ich habe mich damals sooooo darueber aufgeregt das sie meinen Vater OPA genannt hat. (NIE wieder zu MADLER in DALLGOW)
     
    #12
    anna2293, 27 März 2007
  13. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    :eek: Also das ist ja mal wirklich die Härte. Da hätte ich mich sicher beim Filialleiter beschwert. Das ist ja schon mehr als frech!
     
    #13
    StolzesHerz, 27 März 2007
  14. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Haste Recht, hätte ich echt machen sollen. Aber wie gesagt, ich war halt zu baff. Und fand's eigentlich schon wieder lustig. :tongue:
     
    #14
    cooky, 27 März 2007
  15. Pushy
    Pushy (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke, sowas hat jeder schonmal erlebt.

    Ich hatte mal eine Situation, die an sich eigentlich gar nicht schlimm ist und mich auch nicht betraf. Ich war in einem kleinen Laden um ein Weihnachtsgeschenk zu kaufen und vor mir an der Kasse war ein Junge, etwa 8 Jahre, mit seinem Vater und hat 2 Kerzenhalter gekauft - offensichtlich ein Geschenk für seine Mutter.
    Das fand ich sehr süß, weil es ja doch eine ziemlich schwierige Aufgabe und auch Überwindung kostet, ein Weihnachtsgeschenk auszusuchen. Dann wollte er bezahlen und holt einen etwas zerknitterten 5-€-Schein aus der Tasche.
    Doch die Verkäuferin hat sich geweigert den anzunehmen, da ihr Überprüfungsgerät, ob der Schein echt ist, den nicht annehmen könne(sie hat es nichteinmal probiert) und meinte sein Vater könne ihm ja vllt aushelfen mit ein wenig Kleingeld. Der Junge natürlich ganz verunsichert. Ich fand das voll daneben. Ich meine der Junge macht sich so viel Mühe, hat wahrscheinlich Geld dafür gespart und ist stolz, dass er das ausgesucht hat und selbst bezahlt. Und dann so'ne dumme Tuse.

    Dadurch das meine Eltern 2 Saison-Geschäfte haben, erlebe ich natürlich auch oft typische 'Touri-Situationen'.
    Wir verkaufen u.a. Räucherfisch. Wenn im Thresen ein Blech Frikadellen liegt, ist es für einen normalen Menschen nicht übersehbar, dass es sich dabei um eine Fischfrikadelle handelt. Der Mann, der eine Frikadelle kaufte, kam empört wieder und meinte unsere Frikadellen seien schlecht, die schmecken so merkwürdig und hat laut durch den Laden posaunt, bis meine Mutter ihn aufklärte, dass das keine Fleischfrikadelle ist..
     
    #15
    Pushy, 27 März 2007
  16. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Ich wohne auch bald zwei Jahre in den USA und bin über den Service immer wieder begeistert... aber man muss auch dazu zeigen, dass leider viele Leute keine Ahnung davon haben, was sie eigentlich dort tun. Das merke ich immer wieder, wenn ich meine Rechnung für das Handy bezahlen fahre. :grin:

    Oder was letztens mein Mann an einer Service-Hotline erlebt hatte... wir haben seit zwei Wochen einen neuen PC mit Windows Vista - und mein Mann hat sich noch das Home Premium Paket dazu gekauft. Das hat aber nicht funktioniert, weiß auch nicht mehr genau was. Jedenfalls rief er dann bei der Hotline an und die meinten 'Ja, dann kaufen Sie es sich noch mal' Lol? Bitte?

    Vor einigen Wochen hatten wir eine Anzeige gesetzt, weil wir unser Auto verkaufen wollten... schauen in der Zeitung nach, wo es eigentlich drin stehen sollte... nichts. Wir also dort angerufen, denn immerhin bezahlt man ja für jeden Tag an dem die Anzeige in der Zeitung steht. Naja, der Kerl am anderen Ende der Leitung erklärte dann erst mal, dass er sich mit System nicht auskennt und deswegen im PC nicht nachschauen könnte... aber er holt mal eben die Zeitung und schaut nach. *kopf auf tischplatte*

    Lediglich ein mal habe ich hier etwas erlebt, was ich selbst mit dem schlechten Service in Deutschland nicht toppen kann. Wir waren essen gewesen in einem Restaurante, dessen Besitzer bereits vorher schon ein Café in unserer Stadt besessen hatte, was wirklich sehr gut ging. So ähnlich wie das Central Perk bei Friends.

    Jedenfalls hatte er das geschlossen und dann sein neues Lokal aufgemacht - er hat alles auf sehr edel getrimmt und gleich mit angebundener Galerie dabei, wo die Bilder für 10.000$ oder mehr aushingen. Also total anders als sein altes Lokal. Da es dort aber Döner gab (Genau gab, der gute Mann ist zurecht pleite ^^ ) sind wir eben hin... kurz nach dem wir uns gesetzt hatten, wollten ein paar Jugendliche ebenfalls dort essen.

    Sie waren zu sechst, also hat der Besitzer ihnen zwei Tische zusammen geschoben. Die Jugendlichen waren ziemlich locker gekleidet, so Skateboardstyle oder was weiß ich. Aufjedenfall hatten sie es sich dann doch anders entschieden und sind wieder gegangen.

    Da fing der Besitzer an in unserer Gegenwart über die Jugendlichen abzulästern. So was gehöre eh nicht in SEIN ach so feines Restaurante und es wäre gut, dass sie wieder abgehauen sind, allein wie die ausgesehen hätten und wie die sich nur WAGEN konnten in sein Loka zu kommen - DAS fand ich ja schon mal total dreist, denn der Kunde ist in meinen Augen IMMER König, egal wie er aussieht, riecht oder was weiß ich - und ich habe früher selbst im Kundenservice gearbeitet.

    Naja, gut, also weiter. Wir haben dann unser Essen bekommen... und ich esse sehr langsam. Alle anderen waren schon fertig, nur ich nicht. Also räumt er schon mal die Teller der anderen ab (Ich find das ja unmöglich, aber gut, das ist so eine Krankheit bei den Amis *lol* ) und will mir MEINEN Teller auch noch wegnehmen, obwohl ich sehr deutlich noch am essen bin! :angryfire Ich sag dem guten Mann, dass ich noch nicht fertig bin und was macht er? Er stellt sich NEBEN MICH, verschränkt die Arme, starrt auf mich herunter und WARTET bis ich fertig bin. Hallo? Wo gibt es denn so was?

    Also so etwas habe ich wirklich noch nie erlebt und es war auch das letzte mal, dass ich dort gegessen hatte... und wie gesagt, den Laden gibt es nicht mehr - wer so seine Kunden behandelt, hat es nicht anders verdient.
     
    #16
    User 53338, 27 März 2007
  17. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wow, also sowas habe ich hier noch nciht gehoert.. aber das mit der zeitung und sowas kommt mir total bekannt vor!!

    LG
     
    #17
    anna2293, 27 März 2007
  18. glashaus
    Gast
    0
    Also ich arbeite auch im Kundenservice und muss dazu sagen dass Kunden manchmal auch unter aller Kanone sein können. Da muss ich mich dann auch zusammen reißen um freundlich zu bleiben. Manche benehmen sich als wenn die direkt aus 'ner Neandertalhöhle in die Zivilisation gekommen sind - von Manieren keine Spur...
     
    #18
    glashaus, 27 März 2007
  19. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Ja, das stimmt leider, eine Kollegin von mir wurde ein mal fast verprügelt, wenn die Sicherheit nicht gekommen wäre und eine andere aufgrund ihrer ausländischen Herkunft extrem beschimpft.
     
    #19
    User 53338, 27 März 2007
  20. glashaus
    Gast
    0
    Joa, Drohungen aller Art erhalten wir am Telefon auch des öfteren. Zum Glück ist die Adresse nicht bekannt. :ratlos:
     
    #20
    glashaus, 27 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten