Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kupferkette - wer hat Erfahrungen damit?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Mietzekatze, 15 Januar 2009.

  1. Mietzekatze
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,
    kennt sich jemand hier mit der Kupferkette als Verhütungsmittel aus?

    Also, hat sie wer?

    Mich würden Erfahrungsberichte dazu interessieren!

    danke

    LG
     
    #1
    Mietzekatze, 15 Januar 2009
  2. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Ich hab mir eine Gynefix legen lassen, was willst du denn wissen?
     
    #2
    User 505, 15 Januar 2009
  3. *kuschelchen*
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kann erst in 2 Wochen Erfahrungsberichte schreiben!
    Ansonsten kannst du viele theoretische Fragen los werden :smile:
     
    #3
    *kuschelchen*, 15 Januar 2009
  4. Mietzekatze
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    101
    0
    nicht angegeben
    naja, wie ist das, darf man mittlerweile in Deutschland auch "offiziell" machen?
    Den Bericht den ich im www gefunden habe, ist schon ein wenig älter, damals wars in Deutschland nciht zugelassen, aber man konnte es trotzdem machen lassen.

    Macht das mittlerweile jeder Gyn?

    Wie ist das jetzt, wird das angenäht?

    Wie kommt ihr damit zu recht?

    Was sind eure Erfahrungen?

    Wie seid ihr darauf gekommen?

    Was wäre eure Alternative gewesen?

    Was hattet ihr schon durch, bis ihr dazu kamt?

    Hintergrund ist folgender: ich habe jetzt 5 Jahre die Pille genommen und jetzt abgesetzt.
    Ich wollte nicht mehr, bzw ich hatte auch desöfteren Pilz (von den mangelnden Hormonen in den Schleimhäuten) und auch so hat es mich interessiert, wies "ohne" ist.
    Jetzt habe ich keine Lust mehr auf hormone, aber Kondome sind auch nicht wirklich pricklend.

    Deswegen hab ich ein wenig rumgesucht im Internet, und bin eben auf diese Gynefix KEtte gestoßen und das klingt ja sehr gut:tongue:EARL Index sehr gering und Verträglichkeit wohl recht gut.

    LG
     
    #4
    Mietzekatze, 15 Januar 2009
  5. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Das ist so nicht richtig, der Hersteller der Gynefix hat keine Zulassung für Deutschland (als Grund wird die Bürokratie / Kosten angegeben), aber eine EU Zulassung. Das heißt, sie darf in D eingesetzt, aber nicht beworben werden.

    Theoretisch ja, praktisch haben viele nichts davon gehört oder trauen sich das nicht zu. Ich war bei einer Ärztin, die das schon seit Jahren macht.

    Ja. Es wird 1x in die Gebärmutter gestochen und das Teil dann mit einem Knoten befestigt. Es gibt sicherlich angenehmeres, aber ich empfand den Schmerz als auszuhalten, obwohl ich nicht wie angeraten ein Buscopan Zäpfchen genommen hab.

    Es gab auch eine lokale Betäubung mit Instillagel, welches ich selbst mitgebracht hab (1,90 Euro oder so..)

    Regelblutung und Schmerzen sind minimal stärker geworden. Sonst spür ich davon nichts und meine bessere Hälfte wohl auch nicht, einmal glaube er, er hätte den Faden gespürt, war sich aber nicht sicher und fands auch nicht schlimm.

    Mit der Pille hatte ich starke Migräne, der Nuvaring hatte die ultimative Verhütungsmethode, nämlich: Keine Lust :zwinker: Kondome finde ich doof (sofern krankheitstechnisch nicht nötig), also musste was anderes her.

    Weiterhin Kondome.

    Kondom, Pille, Nuvaring
     
    #5
    User 505, 15 Januar 2009
  6. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Ich habe da auch mal ein paar Fragen dazu, bei mir siehts so aus dass ich keine hormonellen Verhütungsmittel vertrage, habe diverse Pillen durch und meine FA meint das kommt für mich nicht weiter in Frage.
    Deshalb habe ich mir das mit der Gynefix auch überlegt, vor allem da mein neuer Freund im Gegensatz zu meinem Ex nicht mit Kondomen klarkommt.
    Die rutschen bei ihm die ganze Zeit und infolgedessen hatten wir auch beim letzten Sex ein abgerutschtes Kondom, Pille danach und ich warte immer noch auf meine Tage (bin etwas überfällig). Auf Dauer ist mir das einfach zu riskant mit ihm mit den Kondomen weil man sich nie sicher sein kann dass es reibungslos klappt.

    Deshalb ein paar Fragen:

    1)Wieviel kostet das ganze in etwa?

    2)Zu welchem Arzt geht man da am besten (einem der darauf spezialisiert ist, gibts sowas und wie funktioniert das mit Terminen)?

    3)Tut das sehr weh (ich bin furchtbar wehleidig und habe sowieso Angst vor Ärzten), bzw kann man da vorsichtsmaßnahmen treffen?

    4)Wie sicher ist die Gynefix?

    5)Wie lang kann die Gynefix drin bleiben ?
     
    #6
    User 87573, 17 Januar 2009
  7. Mietzekatze
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    101
    0
    nicht angegeben
    habt ihr ne Ahnung, wie ich nen Gyn finde, der das macht?

    Habe leider keine Liste gefunden.

    LG
     
    #7
    Mietzekatze, 17 Januar 2009
  8. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Schau mal hier:
    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/79800/

    Ich hab mir auch schon mal überlegt diese Methode als Verhütung setzten zu lassen. Was mich ein bisschen davon abhält ist, dass es nur einen Arzt im 50km Umkreis gibt und dass ich dann jedes Mal wenn was damit wäre dort hin fahren müsste. Außerdem wüsste ich nicht wie mein FA damit umgehen würde, dass ich da was in mir habe, womit er nix anfangen kann...
     
    #8
    LadyMetis, 17 Januar 2009
  9. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Bei mir hats 200 Euro gekostet, wenn ich mich recht erinnere.

    Schau mal hier, dort sind Adressen von Ärzten zu finden - und haufenweise Erfahrungsberichte.

    Schmerz ist relativ. Ich empfand es als ziemlich unangenehm, aber es ist in 10 Sekunden vorbei.

    Der PI wird immer mal wieder angeglichen, ich habe keine aktuellen Infos. Sollte sich aber auch in dem Forum finden.

    3 oder 5 Jahre, ja nach Länge der Kette.
     
    #9
    User 505, 17 Januar 2009
  10. Mietzekatze
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    101
    0
    nicht angegeben
    So, ich rufe morgen mal meine Gyn an und frage, ob sie von davon schon mal was gehört hat.

    Die Gyn Listen, die man im Internet zu Gynefix findet, sind leider, was München angeht, ziemlich mau....
    Und eigentlich würde ich gern bei meiner Gyn bleiben.

    Mal blöd gefragt:
    was gibts denn sonst noch als hormonfreie Alternativen?
    Wohlgemerkt was Dauerhaftes, Diaphragma und so sind ja auch nicht wirklich das Gelebe vom Ei, was den PI angeht....

    Viel bleibt da nicht mehr oder?


    Noch ne Frage zum Einsetzen:
    das wird ja am ersten Periodentag gemacht. Meine Periode ist aber seeeeehr unregelmäßig, gibt der Gyn einem evtl ein Medikament, damit ers trotzdem machen kann?

    LG
     
    #10
    Mietzekatze, 18 Januar 2009
  11. Mietzekatze
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    101
    0
    nicht angegeben
    So, habe heute mit der Gyn telefoniert.

    Sie kennt Gynefix nur von den Publikationen, macht sich aber für mich schlau.
    Goldlily würde sie ner normalen Kupferspirale vorziehen, jedoch weist sie auf die etwas erhöhte Unterleibsinfektionsgefahr hin.

    Dann hat sie noch von der Mirena erzählt, der Hormonspirale.
    Das würde wohl auch noch für mich in Frage kommen, obowhl ich ja eigentlich keien Hormone mehr haben möchte.

    LG
     
    #11
    Mietzekatze, 19 Januar 2009
  12. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Achtung Achtung, extrem schlechte erfahrungen:

    Macht das mittlerweile jeder Gyn?
    Dazu kann ich Dir leider keine fundierte Aussage geben :zwinker:

    Wie ist das jetzt, wird das angenäht?
    Also von Annähen weiss ich nichts.
    Ich hatte da die ganz rechte:
    http://www.contrel.be/images/Kwaliteitsfotos/ParaGard GyneFix Multiload klein3.bmp & die wird quasi durch den Muttermund geschoben und greift sich mit den Fangärmchen da fest.. Ich sag nur SCHMERZ

    Wie kommt ihr damit zu recht?
    Im Alltag wars relativ problemlos. Die Blutungen waren stark und unangenehm, d.h. aber für mich nur, dass sich im Vgl zu vorher nicht soo viel geändert hat.

    Was sind eure Erfahrungen?
    Naja was soll man sagen?! 3 SPiralen/Ketten auf 2 Jahre?! Mehr brauch man dazu nicht sagen.. Ich hatte JEDE Sekunde Angst, dass die Gynefix verrutscht ist, JEDE, nachdem es das erste mal passiert ist. Irgendwann war ich jede Woche mind. 1x bei meiner Frauenärztin. Es war der blanke Horror.

    Wie seid ihr darauf gekommen?
    Östrogenunverträglichkeit & Epilepsie

    Was wäre eure Alternative gewesen?

    Minipille

    Was hattet ihr schon durch, bis ihr dazu kamt?
    Naja die Pille halt. :zwinker:

    PS: Die erste war ne herkönmmliche kleine Spirale, die beiden letzten dann das gepostete Bild

    Zum Einsetzen:
    Ich habe einfach am Morgen meins 2. Periodentags (weil sie dabei mir stärker ist) angerufen und durfte dan spontan vorbeikommen :smile:
     
    #12
    User 68557, 19 Januar 2009
  13. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    @cranberry
    Du hattest eine Spirale, keine Gynefix. Das wäre das Ding in der Mitte.
     
    #13
    User 505, 19 Januar 2009
  14. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Hups sorry hatte Gynefix als 'Obermarke' angesehen. Naja however, es ist immernoch eine Kupferkette die ich (wenigstens die letzten beiden) hatte. Schlißelich ist (auf dem Bild erkennbar), eine Spirale T förmig und eine Kupferkette rund mit Widerhaken.
     
    #14
    User 68557, 19 Januar 2009
  15. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Deine "Beschwerde" beruht aber nur darauf, dass die "Kupferkette" rausgefallen ist - das ist bei der Gynefix nicht so einfach möglich, da sie ja vernäht wird. Von daher vergleichst du Äpfel mit Birnen..
     
    #15
    User 505, 19 Januar 2009
  16. *kuschelchen*
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    vergeben und glücklich
    die kupferkette kann nicht verrutschen, da sie ja "baumelt"
     
    #16
    *kuschelchen*, 19 Januar 2009
  17. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Ok nehmen wir 'abstoßen'. So stehts auch auf den Arztberichten.

    Naja 3 Stück waren das^^ Und es war echt unangenehm. Mein Freund hat sie auch immer gespürt.. ätzend
     
    #17
    User 68557, 19 Januar 2009
  18. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Das Ding heißt "Multiload" und hat nichts mit der Gynefix zu tun, abgesehen vom Wirkstoff Kupfer, den sich die beiden mit der Spirale teilen.

    Die Multiload hält mit 2 "Armen", ebenso wie die Spirale, die Kupferkette dagegen wird vernäht. Deswegen kann die Multiload und die Spirale rutschen, die Gynefix aber nicht.
     
    #18
    User 505, 19 Januar 2009
  19. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Jaja alles is gut^^
    Geb mich geschlagen (nur, weil ich mich vor euch allen geschulten Medizinern nicht retten kann)
     
    #19
    User 68557, 19 Januar 2009
  20. Mietzekatze
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    101
    0
    nicht angegeben
    das waren also normale Kupferspiralen?

    also eher solche für "wir haben schon Kinder" oder?

    LG
     
    #20
    Mietzekatze, 20 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kupferkette hat Erfahrungen
KissKiss123
Aufklärung & Verhütung Forum
16 November 2016
3 Antworten
lilarain
Aufklärung & Verhütung Forum
3 August 2016
4 Antworten
SilentBob81
Aufklärung & Verhütung Forum
22 Oktober 2016
10 Antworten
Test