Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • AncientMelody
    0
    24 Juni 2007
    #1

    Längere Strecke: Würdet ihr mit dem Auto oder mit der Bahn fahren?

    Wahrscheinlich fange ich bald eine Ausbildung in einem Ort an, der etwa 180 km von hier entfernt ist. Manchmal möchte ich dann aber an den Wochenenden oder eben wenn ich Urlaub hab nach Hause fahren.

    Nun stellt sich mir die Frage, ob ich mit dem Auto oder mit der Bahn fahren soll.

    Zum Auto:
    Mit dem Auto bin ich wohl etwa 2,5 Stunden unterwegs.
    Vorteile: mehr Flexibilität, günstiger, man kann eventuell auch etwas transportieren
    Nachteile: erfordert hohe Konzentration, man kann während man im Auto sitzt nichts anderes machen, man könnte in einen Stau geraten

    Zur Bahn:
    Mit der Bahn bin ich länger unterwegs, insgesamt 3-4 Stunden mit mehrmaligem Umsteigen.
    Vorteile: nicht so hohe Konzentration wird gefordert, man kann währenddessen etwas anderes machen
    Nachteile: man ist nicht so flexibel, es ist schlecht, wenn man einen Anschlusszug verpasst, die Fahrt ist wahrscheinlich länger, die Bahnfahrt ist teurer.

    Wofür würdet ihr euch entscheiden?
    Wie macht ihr es bei einer ca. 200 km Strecke? Fahrt ihr mit dem Auto oder mit der Bahn?
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    24 Juni 2007
    #2
    2,5 Stunden für 180km sind ja auch recht großzügig bemessen, das schaffst du sicher auch kürer (bei AB Benutzung etc.)

    Wenn du eh schon ein Auto hast, würde ich wohl mit dem Auto fahren. Bahnfahren lohnt sich erst dann, wenn du eine Bahncard hast und die auch nutzt. Ansonsten ists viel zu teuer.
     
  • Berufspenner
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2007
    #3
    Was hindert dich daran, sowas kurzfristig zu entscheiden? ;-) Du wirst ja offensichtlich das Auto mitnehmen. Also kannst du jeder Zeit entscheiden, ob du grade das Auto brauchst (weil du was transportieren willst, etc.) oder halt nicht und mit der Bahn fährst.
     
  • User 56700
    User 56700 (36)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #4
    Ganz klar mit dem Auto. Zudem sind 180km jetzt nicht wirklich weit, 2.5 h sind da sehr großzügig kalkuliert. Unter "längere Strecke" fällt bei mir alles ab 350-400km, alles andere ist "Kleinkram"...:cool1: Ich fahre immer alles mit dem Auto, auch wenns 1000km für einen Weg sind.
    Mit der Bahn käme für mich nicht in Frage, ist für mich zu unflexibel- zudem fehlt die "Freude am Fahren"...:grin:
     
  • Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #5
    ich würde auch auf jeden Fall mit dem Auto fahren. 180km finde ich jetzt auch nicht so viel.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #6
    Hätte ich ein Auto, würde ich die Strecke mit dem Auto fahren.
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #7
    Wenn meine Bequemlichkeit siegen würde: Auto.
    Wenn mein Umweltbewusstsein die Oberhand gewinnen würde: Bahn.
     
  • User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2007
    #8
    ich hab nur den anfang deines textes gelesen, ich würde ganz klar mit dem Auto fahren, damit ist man einfach schneller!
     
  • AncientMelody
    0
    24 Juni 2007
    #9
    Danke, schon mal für eure Antworten!

    Natürlich könnte ich das auch kurzfristig entscheiden, wenn ich mich allerdings dazu entschließen würde, mit der Bahn zu fahren, würde ich mir eventuell eine Bahnkarte kaufen oder durch frühzeitige Buchen Sparvorteile in Anspruch nehmen wollen und dann muss man das leider schon etwas im Voraus planen.

    Die 2,5 Stunden wurden mir bei Map24 angezeigt... :zwinker: Da mein Auto allerdings auch nicht das Schnellste ist und sowohl mein jetziger Wohnort und auch mein künftiger Wohnort auf dem "Lande" liegen, kann man auch nicht überall so schnell fahren.
    Allerdings gibt es mit der Bahn das gleiche Problem... da muss man dann so häufig umsteigen. Außerdem ist der nächste Bahnhof von mir auch ca. 10 km entfernt, also müsste man zur Bahnfahrt vielleicht auch noch etwas dazurechnen.

    Allerdings habe ich jetzt auch nicht den besten Orientierungssinn :schuechte und eine "so lange" Strecke bin ich bisher noch nie mit dem Auto selber gefahren.
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #10
    Das würde ich zu Übungszwecken schleunigst nachholen. Mit Routenplaner ganz einfach machbar.
    Wenn du sonst nicht viel fährst ist es vielleicht ein wenig anstrengend, also feier nicht die ganze Nacht, bevor du losfährst:zwinker:
     
  • Hetzer
    Hetzer (50)
    Benutzer gesperrt
    77
    0
    0
    Single
    24 Juni 2007
    #11
    Kommt drauf an, wie diszipliniert du fährst
    und was für ein Auto Du hast.
    Man neigt dann dazu, in letzter Minute loszufahren
    und nimmt dann einen erhöhten Verschleiß und
    größeres Unfallrisiko in Kauf - dann ist Bahnfahren
    evtl. günstiger aber das kannst Du dir ja dann ausrechnen.
     
  • User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2007
    #12
    ich finde noch nicht einmal, dass es auf das Auto ankommt, ich würde die Strecke auch mit meinem alten Auto zurücklegen :zwinker:
     
  • User 56700
    User 56700 (36)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #13
    Ich bin schon vor Jahren die Strecke zu meiner damaligen Freundin nach Hannover (550km ein Weg) mit meinem damals 22 Jahre (!!!) alten Golf gefahren, und immer angekommen...:grin: Und das über Monate hinweg jedes Wochenende....:zwinker: Ich hätte nen Teufel getan mich in den Zug zu setzen, vieel zu unflexilbel für mich...:zwinker:
     
  • User 53227
    User 53227 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    632
    103
    12
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #14
    Auto.. definitiv..

    Ich weiß zwar nich warum, aber ich glaube das Umstiegen würde mich nerven und die Wartereind dann is nch nch mal scher ob man nen Platz bekommt.
     
  • discovery
    discovery (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    982
    103
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #15
    immer mit dem Auto .. ist man unabhängiger ^^
     
  • Hetzer
    Hetzer (50)
    Benutzer gesperrt
    77
    0
    0
    Single
    24 Juni 2007
    #16
    Der Verschleiß hängt nicht vom Alter ab,
    sondern von der Kilometerleistung.
    Benziner kommen meistens nach 100-150 Tausend km
    in einen Zustand, wo sie anfällig werden, wenn sie nicht
    sehr sorgfältig gefahren wurden. Ein Diesel kann locker
    über 300 Tausend durchhalten.
     
  • KillPhil78
    Gast
    0
    24 Juni 2007
    #17
    Ich tendiere eindeutig hin zum Auto.
     
  • User 56700
    User 56700 (36)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #18
    Mein Golf hatte damals schon weit über 200.000km auf der "Uhr", und Pflege gabs damals nur das nötigste...:smile: Früher mag deine Aussage gestimmt haben, doch heute sind diese extremen Laufleistungen der hochgezüchteten TDI´s (leider) passé. Da lob ich mir doch meinen Reihensechser-Benziner...:zwinker: Aber wir kommen vom Thema ab....:grin:
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #19
    Also ich bin ja tendenziell eh immer eher für's Auto, aber hier sogar auch objektiv betrachtet :zwinker:
     
  • AncientMelody
    0
    24 Juni 2007
    #20
    Hier ein paar Infos zu meinem Auto:
    - ist knapp 10 Jahre alt
    - hat 100.000 km auf dem Buckel
    - braucht Super
    - hat 60 PS
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste