Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lässt euer Partner euch ans Steuer von seinem Auto?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 10 Februar 2008.

?

Lässt euer Partner euch ans Steuer von seinem Auto?

  1. bin w: Mein Partner hat kein Auto.

    4 Stimme(n)
    14,8%
  2. bin w: Ja. Er lässt mich schon mal ans Steuer :)

    16 Stimme(n)
    59,3%
  3. bin w: Nein. Er meint, ich dürfe sein Auto nicht fahren :geknickt:

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. bin w: Weil ich ein eigenes Auto habe, habe ich gar kein Bedürfnis danach.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. bin m: Mein Partner hat kein Auto.

    3 Stimme(n)
    11,1%
  6. bin m: Ja. Er lässt mich schon mal ans Steuer :)

    3 Stimme(n)
    11,1%
  7. bin m: Er meint, ich dürfe sein Auto nicht fahren :geknickt:

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. bin m: Weil ich ein eigenes Auto habe, habe ich gar kein Bedürfnis danach.

    1 Stimme(n)
    3,7%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Lässt euer Partner euch ans Steuer von seinem Auto oder beansprucht er das Steuer ausschließlich für sich? :cool1:
     
    #1
    Theresamaus, 10 Februar 2008
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich bin sein Auto schon gefahren, ja.
     
    #2
    User 18889, 10 Februar 2008
  3. taitetú
    taitetú (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    nicht angegeben
    mein Ex hat mich immer fahren lassen, da ich kein eigenes Auto habe. Außerdem hatte er mal einen Monat keinen Führerschein. Da wäre er sowieso dazu gezwungen gewesen.
     
    #3
    taitetú, 10 Februar 2008
  4. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Laut Versicherungsvertrag, darf weder ich seinen fahren noch er meinen.
    Aber dennoch wird ab und an mal durchgetauscht, darf halt nur nix passieren. Allerdings dadurch das wir jeder unser eigenes Auto haben, kommt es eher selten vor, das der eine den Wagen des anderen fährt.
     
    #4
    twinkeling-star, 10 Februar 2008
  5. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Grundsätzlich fahren kann sie ja.. Natürlich gibt es da immer ein paar situationen in denen man selbst anders gehandelt hätte.. wenn z.B. ein LKW einbiegen will und Frau schon zuweit rausgefahren ist, so das der LKW seine Vorfahrt nicht mehr in anspruch nehmen kann.. usw.

    Männer sehen solche Probleme halt etwas früher.. :zwinker:

    Naja und das einparken gestaltet sich auch häufig ziemlich umständlich.. (wie rum muss ich das Lenkrad jetzt drehen??)

    Eine einseitige Parklücke am abschüssigem Gelände ist da meistens nicht machbar.. :zwinker:
     
    #5
    Baerchen82, 10 Februar 2008
  6. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Ich kann nur sagen, dass ich kein Problem damit hätte, meine Freundin (wenn ich denn mal eine habe :geknickt:) ans Steuer meines Autos (oder auch eines Familienfahrzeuges) zu lassen.
    Eben so wenig, wie ich bei Freunden ein Problem damit habe.

    Ein Auto ist für mich kein Heiligtum, sondern ein Gebrauchsgegenstand. Ich würde mein Auto auf jeden Fall so versichern, dass auch andere Leute damit fahren dürfen... auf langen Strecken (z.B. Fahrt in den Urlaub) ist so etwas einfach notwendig.

    Allerdings fahre ich selbst sehr gerne Auto, so dass ich nichts dagegen habe, wenn ich selbst fahren kann (Ausnahme wie gesagt Langstrecken ab ca. 400-500km - da ist es sehr angenehm, wenn man sich abwechseln kann)
     
    #6
    User 44981, 10 Februar 2008
  7. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Da hast du aber zum Teil riesige Preisunterschiede. Mein Auto hätte mit so einer Versicherung über 1000 € kosten sollen, anders nur 300. Fahren tut doch eh ständig jemand, der eigentlich nicht darf...
     
    #7
    User 18889, 10 Februar 2008
  8. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    dabei ist es halt eine Frage wie der Wagen versichert ist.
    nur über 25 jährige Fahrer oder eben nicht.
    nur Familie
    nur Lebengefährte
    oder auch hier alle Personen.
    wenn man natürlich die ungünstigsten Konstellationen nimmt, dann wird es schweineteuer.

    Der Wagen von meinem Freund ist auf Alleinfahrer über 25 versichert (günstiger geht mal gar nicht mehr).
    und meiner Familienversichert über meine Mum (günstiger geht es da für mich auch nicht mehr, ist aber keine Dauerlösung).

    Mein Freund wird sich wahrscheinlich in dieserm Jahr einen neuen Wagen kaufen, dann werd ich in seinen mit reingenommen, als Lebensgefährte (geht im Moment nicht, weil ich nur auf Zweitwohnsitz gemeldet bin, aber andere Geschichte).
    Tja und ich werd wohl im Laufe diesen Jahres auch entweder ein neues Auto haben oder den Wagen auf mich umschreiben lassen, dann geht auch mein Freund damit rein.

    Allerdings und das sollte man beachten, wenn jemand den Wagen fährt und über die Versicherung nicht abgedeckt ist und dann einen Unfall baut, kann das bitterböse enden und schweine teuer werden.
    Die Versicherung ist dann nämlich nicht mehr zur Zahlung verpflichtet und bei Unfällen tritt häufig mehr als nur der Blechschaden auf.

    Ich weiß, wir machen das selber, aber wir vermeiden es auch so gut es eben geht, das der andere den Wagen fährt, selbst bei Strecken um die 500 oder 600km wird nicht unbedingt durchgetauscht. Wobei uns das auch ncihts ausmacht, fahren beide solche Strecken auch häufiger alleine.
     
    #8
    twinkeling-star, 10 Februar 2008
  9. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    klar, ich darf sein auto fahren und er meines.
     
    #9
    betty boo, 10 Februar 2008
  10. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    Als er noch ein Auto hatte, "durfte" ich damit fahren.
    Dürfen klingt so sehr nach anbetteln und eventuellem Erlauben.
    Er hat ab dem Zusammenziehen sowieso nichts mehr als sein Eigentum bezeichnet sondern als unseres. Es war unser Auto und sobald er das seines Vaters übernimmt, wird es auch wieder unseres sein. Und ich fahre wesentlich besser als er und auch entsprechend häufiger.


    Ja. Oder man benutzt seinen Verstand und es fährt immer nur jemand, der auch dabei versichert ist.

    Was für bescheuerte Pauschalisierungen. Männer haben nicht mehr Weitsicht als Frauen und Einparken ist eine Übungsfrage. Wenn da der Beifahrer natürlich immer reinratscht wirds nichts.
     
    #10
    User 29904, 11 Februar 2008
  11. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Es ist nicht gerade so, dass lustig durchgetauscht wird (sie durfte "meins" noch nie fahren, weil es nicht meins ist...), aber ich fahre durchaus häufiger mal ihr Auto. Wenn sie sich unwohl oder müde fühlt, dann ohnehin. Und wenn wir nach HH in eine Gegend fahren, die sie nicht kennt (und das sind 99,5% des Stadtgebietes :tongue: ). Aber kann auch mal bei Lidl aufm Parkplatz passieren, dass sie den Einkaufswagen wegbringt, mir den Schlüssel in die Hand drückt, damit ich mich schon reinsetzen kann, und dann sitze ich auf dem Fahrersitz. Sie duldet das kommentarlos. Warum? Weil wir beide hinterm Steuer keine Deppen sind, die denken, dass auf einer 70-km/h-Landstraße 110 km/h gerade noch angemessen sind (sie ist also keine typische Ostholsteinerin :rolleyes: ), weil wir durchaus unsere Fahrweise den Gegebenheiten anpassen und auch mal langsamer als maximal erlaubt fahren, wenn uns Begegnungen mit Wildschweinen, Rehen etc. drohen.

    Wenn ich Eigentümer eines Kfz wäre, dürfte sie damit auch fahren. Da würde ich mir keine Gedanken drum machen.
     
    #11
    User 76250, 11 Februar 2008
  12. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich fahre öfters mit dem Auto von meinem Freund, genauso wie er auch mit meinem. Ergibt sich eben manchmal.
     
    #12
    Klinchen, 11 Februar 2008
  13. Desperados-AC
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Single
    ja, wir fahren ständig das Auto des anderen.
     
    #13
    Desperados-AC, 11 Februar 2008
  14. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Ist bei uns kein Problem.. Er hat mir schon sein Auto geliehen als meins kaputt war und er fährt auch öfter meine Knutschkugel, insbesondere wenn wir irgendwo hinwollen und ich keine Lust mehr zum Fahren habe (ich fahre jeden Monat zwischen 1000 und 1500km, da ist man nicht mehr so scharf aufs Fahren :zwinker: ).

    Und ich muss zugeben, wenn mir mein Partner das aus Prinzip verweigern würde, ohne eine verflucht gute Begründung abzuliefern, fände ich das ziemlich albern :zwinker:
     
    #14
    User 505, 11 Februar 2008
  15. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Da ich beruflich ziemlich viel mit dem Auto unterwegs bin, bin ich heilfroh wenn ich mal nicht fahren muss und meine Partnerin das übernimmt.
    Sie fährt sehr sicher, aber eher ungern mit meinem (Firmen)auto weils einfach ungewohnt für sie ist und für ihr Empfinden "zu gross"
     
    #15
    Packers, 11 Februar 2008
  16. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.898
    398
    4.240
    Verliebt
    Ja macht er und zwar von Anfanga an, aber er ist ein fürchterlicher Beifahrer, aber nicht nur bei mir, wie ich feststellen durfte.

    Wir tauschen ständig unsere Autos, je nachdem wo sie Parken oder was wir damit machen wollen, es sind aber auch beides UNSERE Autos.:zwinker: :smile:
     
    #16
    User 71335, 11 Februar 2008
  17. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Normalerweise nicht, weil seine Versicherung irgendwie ausdrücklich auf ihn abgeschlossen ist, aber wenn wir mal weiter fahren, sodass ich ihn auch mal ablöse, dann sagt er da vorher seiner Versicherung Bescheid. Kam bisher aber erst 2x vor, dass ich gefahren bin.
     
    #17
    krava, 11 Februar 2008
  18. Kenshin_01
    Kenshin_01 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.453
    123
    1
    Verliebt
    Wenn mein Schatz denn einen Schein hätte würfte sie ohne weiteres fahren. Sofern sie denn wollte und wir ned grade vielleicht eine ihr unbekannte, längere Strecke fahren die bissl komplizierter is.

    Versicherungstechnisch isses bei mir ja kein Problem.
     
    #18
    Kenshin_01, 11 Februar 2008
  19. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Ich dürfte sein Auto fahren, aber das lass ich besser :-D ... es ist sowieso im Moment abgemeldet und wird verkauft.

    Mein altes Auto durfte er auch ohne weiteres fahren, wann immer er wollte. Er hat es dann auch ständig für seine Fahrt zur Arbeit genutzt. Absolut kein Problem. Allerdings wurde das im September verkauft

    Das "Hauptauto" gehört uns zusammen und logischerweise "dürfen" wir beide damit fahren. :zwinker:
     
    #19
    User 37900, 11 Februar 2008
  20. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    er hat kein auto und ich keinen führerschein. tja, blöd, ne?
     
    #20
    CCFly, 11 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lässt Partner euch
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test