Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

L - Thyroxin vs. Pille

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Apfeltasche, 26 Januar 2007.

  1. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi leute,ich bins mal wieder:schuechte
    hab ein kleines problem,denn bei mir wurde festgestellt,dass mein körper antikörper gegen meine schilddrüse bildet und dadurch meine schilddrüse angegriffen und zerstört wird.
    deswegen wurde mir L-Thyroxin verschrieben. (Beipackzettel hab ich jetzt nich,meine mutter muss die gleichen tabletten nehmen,da hat das gepasst).
    nun ist meine frage an euch:
    weiß vllt jemand von euch,ob dieses schilddrüsenhormon die Pille beeinträchtig??

    danke im voraus:grin:
     
    #1
    Apfeltasche, 26 Januar 2007
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
  3. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hi Apfeltasche,

    nein, umgekehrt, die Pille "beeinträchtigt" das L-Thyroxin, so dass es bei Leuten, die die Pille nehmen, höher dosiert werden muss als bei Leuten, die die Pille nicht nehmen. Daher wird Dich der Arzt vermutlich gefragt haben, ob Du die Pille nimmst, als er die Dosierung festgelegt hat. Oder? Wieviel sollst mg/d sollst Du denn nehmen?

    Gruß
    Dunsti
     
    #3
    Dunsti, 26 Januar 2007
  4. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    danke für die antworten:smile: .

    ähm ne,meine hausärztin hat mich nicht gefragt,dabei hatte ich mir vorgenommen,sie danach zu fragen:kopfschue
    hab ich wohl vergessen.
    theoretisch müsste sie aber wissen,dass ich die Pille nehme,weil ich sie schon öfters zu anderen medikamenten und deren verträglichkeit mit der pille gefragt habe.
    scheint sie wohl vergessen zu haben.
    ich muss jetzt vorerst erstmal jeden morgen 1/2 tablette nehmen,in 4 wochen wir nochmal blut abgenommen.
     
    #4
    Apfeltasche, 26 Januar 2007
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ruf doch deine Ärztin morgen früh einfach noch mal an und frag sie wegen der Dosierung.
     
    #5
    krava, 26 Januar 2007
  6. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    morgen früh geht schlecht:grin: morgen is samstag:engel:
    sonst würd ich das sofort tun.
    hatte nur angst,dass die wirkung der pille aufgehoben werden könnte,weil ich heute vergessen hatte danach zu fragen:ratlos:
     
    #6
    Apfeltasche, 26 Januar 2007
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja hast recht, morgen ist ja Samstag. Dann geht das natürlich nicht.
    Also die Pille wirkt auf jeden Fall trotzdem, nur das L-Thyroxin vielleicht nicht 100%ig, aber ich denke, du kannst das übers WE trotzdem schon nehmen und dann vielleicht am Montag noch mal fragen.
     
    #7
    krava, 26 Januar 2007
  8. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja,ich denke so werde ich es auch machen,hauptsache die pille wirkt noch. das L-Thyroxin werde ich ja schließlich auch noch über einen sehr langen zeitraum nehmen müssen:cry:

    danke an euch,dass ihr mir so lieb weitergeholfen habt:herz: :knuddel:
     
    #8
    Apfeltasche, 26 Januar 2007
  9. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Es stimmt, dass man unter Pilleneinnahme eine höhere Thyroxindosis braucht, aber da die Dosierung ohnehin eingeschlichen und individuell angepasst werden muss, ist das erstmal uninteressant. Wichtig wirds, wenn du die Pille mal absetzt, dann wirst du etwa 25 Mikrogramm weniger nehmen.

    Und Thyroxin musst du in der Tat über einen langen Zeitraum nehmen, nämlich lebenslang :zwinker: Aber keine Sorge, so schlimm ist das nicht.
     
    #9
    User 52655, 26 Januar 2007
  10. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hausärztin, ja? Normalerweise ist gerade "Schilddrüse" ein so komplexes Thema (vor allem in Deinem Alter), dass mich wundert, dass sie sich da alleine rantraut. Ich würde mich das nicht trauen.

    Eine halbe Tablette ist relativ, weil es das Zeug in mindestens 5 verschiedenen Stärken gibt. Du müsstest schon dazu sagen, welche Zahl hinter dem Namen auf der Packung steht, 25?

    Aber ich will mich da auch nicht einmischen und Dich verunsichern. Sie wird es schon richtig machen.
     
    #10
    Dunsti, 26 Januar 2007
  11. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ne,die hat das nich im alleingang gemacht.
    ich war vorher schon beim radiologen,zum ultraschall der schilddrüse.
    dabei kam raus,dass die schilddrüse eine strukturveränderung hat.

    daraufhin und wegen der blutwerte wurde mir das medikament verschrieben.

    ähm das sind 50er.

    ich muss die tabletten ein leben lang nehmen?wirklich?
     
    #11
    Apfeltasche, 26 Januar 2007
  12. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Nee, wird schon richtig sein.
    Bei mir hat die Diagnose auch der Nukleologe gestellt, die Dosierung hat dann aber die HÄ eingestellt. Ist auch sinnvoller, da das recht lange dauern kann. Man bekommt ja zunächst nur eine geringe Dosis, nimmt dann die Blutwerte nach 4-6 Wochen, erhöht um eine STufe, nimmt die Blutwerte nach 4-6 Wochen,... und so weiter. Dafür geht man ja nicht jedes Mal zu Facharzt, der hat für solchen "Kleinkram" ja gar keine Zeit :zwinker:


    Ja, normalerweise schon.
    Deine SD ist eben geschädigt und kann nichtmehr genügend SD-Hormone herstellen, daher werden sie eben von außen zugeführt.
    Ist aber wie gesagt nicht schlimm. Die Tabletten haben keine Nebenwirkungen (außer natürlich bei Überdosierung) und jeden Morgen eine Tablette zu nehmen ist ja auch nicht soviel Aufwand :zwinker:

    Btw: Es ist sinnvoll, die Pille abends zu nehmen, da du das Thyroxin ja morgens nimmst, um die Wechselwirkung zu minimieren.
     
    #12
    User 52655, 26 Januar 2007
  13. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich

    ja,die pille nehme ich sowieso immer abends.
    ich finds aber trotzdem irgendwie eigenartig dran zu denken,ein leben lang von tabletten in einem gewissen maße abhängig zu sein.
    wenn ich sie dann ja über einen langen zeitraum nicht mehr nehmen würde,würde die SD ja geschädigt werden oder nicht?
    darf ich fragen,wie lange du mitlerweile schon dieses medikament nehmen muss?
     
    #13
    Apfeltasche, 26 Januar 2007
  14. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Naja, die SD wird direkt nicht geschädigt, sie "überanstrengt" sich höchstens, weil sie dann gegenarbeiten will, aber es nicht schafft. Aber da die SD-Hormone zahlreiche Stoffwechselvorgänge regeln, werden u.U. eben andere Organe geschädigt. Daher ist es wichtig die Tabletten auch wirklich zu nehmen. Abhängig fühle ich mich nicht, klar, ich brauche die Tabletten, aber dadurch gehts mir auch viel besser, als vorher ohne, daher "mag" ich die Tabletten.
    Ich nehme sie seit... ich glaube April oder Mai letzten Jahres, da meine Erkrankung leider erst letztes Jahr diagnostiziert wurde.
     
    #14
    User 52655, 26 Januar 2007
  15. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    oh,naja ich muss es bestimmt auch schon 2 jahre haben.
    was hast du denn für symptome gehabt?
    bei mir ist es so,dass ich teilweise nichtmal einen stift halten kann,weil meine hände so zittern.
    und die müdgkeit wurde immer schlimmer,erst musste ich mich direkt nach der schule hinlegen und schlafen.
    aber seit ein paar wochen ist es so schlimm,dass ich fast den ganzen tag immer geschlafen habe,ohne das gefühhl gehabt zu haben,genügend schlaf zu haben.
    letzendlich könnte ich diese woche nichmal zur schule oder wurde nachhause geschickt,weil ich so oft im unterricht eingeschlafen bin:kopfschue
    meine ärztin meinte auch das starke stimmungsschwankungen und reizbarkeit auch vn der SD erkrankung kommen.
    naja ich habs vorher immer auf die pille geschoben*g*,konnte ich ja nich wissen*g*
     
    #15
    Apfeltasche, 26 Januar 2007
  16. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Habs schon seit min. 5 Jahren.
    Symptome: Hoher Blutdruck, hoher Puls (Ruhepuls: 100), Müdigkeit, dabei aber immer auch Nervosität, depressive Verstimmungen, Gewichtsprobleme,... joa, ich glaub, das wars :zwinker:

    Bin schon froh, dass das Ganze jetzt einen Namen hat und ich die richtigen Tabletten bekomme - wenn man das so sieht, ist es gar nicht schlimm, lebenslang Tabletten "fressen" zu müssen :zwinker:.
     
    #16
    User 52655, 26 Januar 2007
  17. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    bei mir isses eigentlich eher so,dass ich seit gut 2 jahren immer mehr abnehme.
    ja okay,zu depressionen neige ich auch,aber das liegt nich unbedingt nur an der SD und das weiß ich auch.
    hm,wo du gerade nervosität ansprichst,das hab ich eigentlich immer,so ne innere unruhe,immer am rumzappeln. immer mit dem beim wippen und vom inneren halt diese unruhe.
    is das denn besser geworden?also mit der nervosität?
    und mit deinem gewicht,wie haben sich die tabletten drauf ausgewirkt?meine hausärztin meinte nämlich,dass es eher sein kann,dass ich noch mehr abnehme,aber zunehmen auf keinen fall
     
    #17
    Apfeltasche, 26 Januar 2007
  18. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Normalerweise ist das so, ja. Aber normalerweise erhöht sich der Puls auch von Thyroxin. Meiner ist von 100 auf 80 runter gegangen. Wie gesagt, die SD steuert zahlreiche Stoffwechselvorgänge und ähnliches im Körper. Daher sind die Symptome auch nicht immer eindeutig. Ich habe eine Unterfunktion, und zwar eine starke, hatte aber sowohl "typische" Unterfunktionssymptome, als auch "typische" Überfunktionssymptome. Die SD macht eben, was sie will :zwinker:
    Und wenn man die fehlenden Hormone nun von außen zuführt, bessern sich eben die Symptome - ob nun "typisch", oder nicht.
    Also warte erstmal ab. Die Dosierung wird ja langsam eingeschlichen und so krachst du auch nicht von einem Extrem ins nächste, keine Sorge.

    Meine Symptome haben sich alle unter der Medikation stark verbessert, auch wenn es gute und schlechte Tage gibt - der Körper ist ja keine Maschine.
     
    #18
    User 52655, 26 Januar 2007
  19. Aeldran
    Aeldran (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    4
    Verlobt
    Das scheint ja im Moment hier ne "Epidemie" zu sein, das ist jetzt schon der x-te Thread zu dem Thema ;-)
    ...Und zwar seit ich auch zum Nukleologen geschickt wurde...
    Das, was du beschrieben hast, kenne ich so gut. Stimmungschwankungen ist allerdings die freundliche Version von meiner Realität, ich schwanke zwischen tagelang heulend im Zimmer hängen und Türen eintreten. Beides nicht sehr förderlich ;-)
    Werde nächste Woche eingestellt, deswegen schließe ich grad mal meine Fragen hier an:

    Mein Hausarzt hat mich zur Nuklearmedizin geschickt mit den Worten "Die Wete sind sehr grenzwertig". Die Symptome sind aber mehr als grenzwertig. Der Nukleologe meinte, er könne keine Veränderung feststellen und nun sollen meine Blutwerte am Montag fertig sein und ich eingestellt werden.
    Ich habe Symptome sowohl einer Unterfunktion als auch die einer Überfunktion. Wie kann das alles zusammenpassen?
     
    #19
    Aeldran, 26 Januar 2007
  20. KnightRider
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    103
    3
    Single
    wohl oder übel wobei es da noch einen kleinen unterschied gibt ob männlein oder weiblein betroffen sind.
    ich nehm das zeug schon seit guten 4 jahren mit 75 microgramm
    und hatte vor kurzem eine op und hab jetzt nur noch eine schilddrüse ;-)
     
    #20
    KnightRider, 26 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Thyroxin Pille
Blaubeerin
Aufklärung & Verhütung Forum
18 November 2016
18 Antworten
EisEngelxx
Aufklärung & Verhütung Forum
23 Januar 2011
5 Antworten
Aeldran
Aufklärung & Verhütung Forum
17 April 2010
9 Antworten
Test