Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.341
    133
    26
    Verheiratet
    30 April 2005
    #1

    Lackstift: Wie kratzer am auto reparieren?

    ich habe ne frage zur verwendung eines lackstiftes zur kratzerkorektur am auto.

    an unserem auto hat es längliche kratzer (wie ne schleifspur).
    in der anleitung steht in etwa "farbe drauf, warten, klarlack drauf".

    bis zum klarlack bin ich schon vorgestoßen, allerdings ist der klarlack sehr honig-zäh. scheint ein harz-lack zu sein.

    jedenfalls wie soll ich das den bitte gescheit auftragen. das ist dann ja völlig verschandelt. muss ich das danach noch irgendwie behandeln ???

    wäre toll, wenn sich da jemand auskennt, sonst lasse ich das so wies jetzt ist, ohne den klarlack draufzumachen. so sieht man nicht sehr viel davon.


    Mann im M :zwinker: nd
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    30 April 2005
    #2
    allererstens möchte ich darauf hinweisen, dass diese lackstifte qualitativ unterstes niveau sind.
    btw: wenn die kratzer bis zur grundierung runtergehen, würde ich die entsprechenden teile lackieren lassen. von wegen rost etc. (na das weisst du sicher selbst)

    ich selbst hab' noch nie 'nen lackstift benutzt, aber scheint gar keine grosse sache zu sein: farbe und klarlack.
    da du das mit der fabe ja schonmal hinbekommen hast, würde ich dir zu 'nem feinen pinsel raten, mit dem du den klarlack aufträgst.

    sieht das endergebnis scheisse aus, so kannste das ganze aushärten lassen und im nachhinein mit einem nassschleifpapier der körnung P2000 und einem schleifklotz glattschleifen und aufpolieren (farecla's G3 oder meguiar's mirror glaze #85 eignen sich ausgezeichnet)
     
  • Cats
    Cats (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    30 April 2005
    #3
    ich glaube so ein Lackstift bringt es nicht so
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    30 April 2005
    #4
    ne, eigentlich überhaupt nicht.

    lieber in 'ne lackiererei gehen, sich ein fläschchen farbe für 5 € holen und sich zeigen lassen, wie man die sachen auspinselt. ist im endeffekt billiger und weniger nervig
     
  • Cats
    Cats (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    30 April 2005
    #5
    wir haben auch ein großen kratzer am auto. wir lassen es jetzt irgendwann inner werkstatt machen. hält länger
     
  • *nulpi*
    *nulpi* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    719
    101
    0
    Single
    30 April 2005
    #6
    ... und ist um einiges teurer.
    Hab auch nen paar schön tiefe kratzer, aber ich bin irgendwie nicht gewillt in einen 9 Jahre alten Twingo, der keine 2000 mehr wert ist so viel Kohle reinzustecken. Obwohl ich ihn sicher noch ne Weile fahren werde.
     
  • Cats
    Cats (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    30 April 2005
    #7
    ja bei nem alten würe ich wohl auch stift nehmen, unserer is ja noch neu
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    30 April 2005
    #8
    soweit ich mal gehört habe, zerkratzen sich renaults selber *g*

    hab' nen kumpel, der für die franzmänner arbeitet und was man da alles hört...

    z.b. wurden die scheinwerfer absichtlich so konzipiert, dass man zum einfachen austausch einer birne 30 minuten braucht - oder man bricht sich das handgelenk an 2 stellen. in diesem fall würde der zeitaufwand 3 minuten betragen.

    (modell habe ich gerade vergessen, aber trifft auf einige zu)
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.341
    133
    26
    Verheiratet
    1 Mai 2005
    #9
    Erstma danke für die infos.

    sind plastikteile, die die kratzer haben, also ists egal wegen rost.

    leider ist das auto schwarz, die plastikgrundfarbe allerdings schneeweis.

    der klarlack hat eine konsistenz von Harz an Bäumen. so ne richtig zähe masse.
    wenn ich das draufmache, dann ist das total uneben. wenn dann müsste ich das sicherlich noch "schleifen". nur das müsste mir dann noch einer erklären, wie das genau geht. nicht das ichnoch mehr kaputt mache, als schon ist.

    Mann im M :schuechte nd
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    1 Mai 2005
    #10
    nimmst das oben benannte schleifpapier, pappst es auf den schleifklotz, nässt das zeuchs so richtig ein und dann wird im kreuz geschliffen.

    [​IMG]

    mit 'nem P2000 kannst du auf einer glatten oberfläche recht lange abholzen, ohne dass du den lack durchschleifst. musst halt nur gucken, dass du den lack etwas dicker aufträgst, als die werkslackierung. dann sollte das kein problem darstellen.
    öfters mal trocknen und gucken, wie viel du noch abtragen musst, wieder nässen und weiterschleifen. wenn du meinst, dass es reicht, kannste aufpolieren und gucken, wie's im glanz aussieht. ist es dann immer noch nicht nach deiner zufriedenheit, kannste weiterschleifen.
    wichtig ist nur, dass du den klotz absolut flach hälst und niemals anwinkelst.

    am allerbesten wäre natürlich 'ne schleifblüte, da man sie gezielt auf kleineren flächen anwenden kann, aber so'n viech hast du sicherlich nicht griffbereit
     
  • wasabi
    wasabi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    1 Mai 2005
    #11
    Guck doch mal nach ´nem sog. Lack-Doktor. Die kommen entweder zu dir nach hause oder du fährst zu denen und dort bekommt man kleine Kratzer, etc. für einen Bruchteil des "normalen" Werkstattpreises wieder gerichtet. Lack-Doktoren wurden auch öfters schon bei diversen TV-Magazinen mit gutem Ergebnis getestet.

    Hab mal zwei rausgesucht:
    - Car-Top Scratchrepair
    - Der Lackdoktor

    In diesem Sinne
    CU @all
    Wasabi :grin:
     
  • s-t-o-n-e
    s-t-o-n-e (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    657
    101
    0
    Single
    1 Mai 2005
    #12
    also ich hab auch schon ma lackschäden, allerdings steinschläge auf der motorhaube, repariert mitm lackstift

    war ne heidenarbeit, und ich hab halt des so drauf getupft und mit ner poliermaschine, abpoliert

    das ergebnis: naja solang man net 10cm davor steht und hinschaut passt das schon, es sah vorher schlimmer aus

    es gibt auch Kratzentferner zu kaufen, habe das da mal im TV gesehen, das soll echt ziemlich gut sein, da wird der lack bissl abgetragen und sozusagen dann in den kratzer hineingeschoben, klarlack drüber und fertig.... allerdings hab ich bedenken wie ich den klarlack drauf machen sollte, so das man es net sieht :grrr:

    naja ma schaun :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste