Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lange Wartezeiten trotz Termin

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Laja, 15 März 2007.

  1. Laja
    Laja (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.171
    123
    3
    in einer Beziehung
    Hey Leute,
    ich hätte mal eine Frage.
    Und zwar hatte ich heute mal wieder eine halbjährige Routineuntersuchung bei meinem Frauenarzt, und wiedermal ist mir aufgefallen, dass ich sehr lange (mehr als eine halbe Stunde generell) gewartet habe, und das trotz Termin (der war um elf, um zwanzig vor 12 kam ich dran, habe allerdings nach dem Blutdruckmessen noch mal 10 Minuten gewartet, bis ich zum Arzt konnte.
    Das war bisher jedes Mal so, und es nervt mich sehr.
    Allerdings ist das wirklich das einzige, dass mich an der Praxis stört, denn sowohl der Arzt als auch die Arzthelferinnen sind supernett und sehr interessiert.
    Aber dieses ewige Warten.. :kopfschue
    Ich habe an sich schon wirklich wenig Freizeit, und da will ich die nicht auch noch im Wartezimmer verbringen, obwohl ich einen Termin habe.
    Sollte ich da nächstes Mal etwas zu sagen?

    Ist es bei euch auch so, dass die Sprechstundenhilfen euch quasi "drängen", oder halt eher anhalten, alle 6 Monate zur Untersuchung zu kommen?
    Geht ihr auch regelmäßig hin?
     
    #1
    Laja, 15 März 2007
  2. Packset
    Gast
    0
    ich werde angehalten zu kommen.....
    und ohne untersuchung krieg ich die Pille nicht. :smile:
    aber das warten ist für mich normal und das nehm ich auch in kauf da patienten nunmal menschen sind und nicht in 10 minuten abgefertigt werden können.
    es kann ne routineuntersuchung sein und dann möchte man vll. noch nen pillenwechsel bereden etc. das frisst zeit , klar. aber das ist es mir wert da ich ja problem besprechen möchte und auch ne lösung haben will.
     
    #2
    Packset, 15 März 2007
  3. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Das ist bei meinem Frauenarzt genauso und bei meinem Hausarzt ebenfalls häufig der Fall. Mit Wartezeiten muss man nunmal rechen, gerade beim Frauenarzt, da dort auch öfter Notfälle reinkommen können oder Frauen mit akuten Beschwerden, die dazwischengeschoben werden müssen oder kurzfristig einen Termin brauchen. Du kannst dich natürlich beschweren, aber ändern wird das sicher nichts.

    Und dass die Sprechstundenhilfen dich dazu anhalten, zweimal im Jahr zu kommen, ist nur zu deinem Besten und durchaus sinnvoll - ob du dann hingehst, musst du eben selber entscheiden, aber zweimal im Jahr eine halbe Stunde oder auch eine Stunde "opfern" halte ich nicht für so furchtbar wild.
     
    #3
    User 52655, 15 März 2007
  4. crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Bei mir ist es jedes Mal auch so, dass ich unheimlich lange warten muss, teilweise bis zu anderthalb Stunden. Anfangs hat mich das ziemlich geärgert. Aber da ich das ja mittlerweile weiß, hab ich immer was zum Lesen oder lernen dabei.
    Will aber demnächst eh den FA wechseln.

    Die Sprechstundenhilfe meint meist, wenn ich wegen nem Rezept anrufe: "Frau R., jetzt geben Sie sich doch wieder mal einen Ruck!" Und das sagt sie, weil ich recht unregelmäßig hingeh :smile:
     
    #4
    crimson_, 15 März 2007
  5. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Ich geh einmal im Jahr zum FA, meine ärztin ist der meinung, dass das reicht und das bin ich irgendwie auch. Da bekomm ich dann nen freundlichen Erinnerungsanruf - was gut so ist, sonst würd man es vermutlich vergessen. Wartezeiten sind auch ok.

    Bei meinem alten FA waren die Helferinnen auch immer sehr penetrant, was die Termine anging. Da hatte ich dann schon gar keine Lust mehr, denn ich geh gern freiwillig zur Vorsorge aber zwingen von so zwei blöden Krähen lass ich mich nicht. Und gewartet hat man dann auch immer ewig.
     
    #5
    User 12370, 15 März 2007
  6. B*WitchedX
    B*WitchedX (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.089
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich bin in einer Gemeinschaftspraxis mit zwei FÄ und hab schon bis zu 1 1/2 Stunden gewartet. Eine Stunde Wartezeit ist die Regel auch mit Termin. Aber ich bin auch schon oft genug als "Notfall" dazwischen geschoben worden (Pilze, Blasenentzündung, etc.) also beschwer ich mich nicht darüber, dass die Wartezeiten auch so mal etwas länger gehen können, das liegt ja schließlich auch nur an den NOtfällen (in der Regel)....
     
    #6
    B*WitchedX, 15 März 2007
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich geh 1x im Jahr zur Untersuchung. Warten muss ich immer ca. 1 Stunde, oder auch noch länger. Das war immer so und ich hab mich inzwischen fast daran gewöhnt. Einmal war ich ohne Termin da, da musste ich genauso lange warten.

    Bei anderen Ärzten ist das aber genauso. Bei meiner HNO-Ärztin saß ich letzte Woche auch erstmal 45 Minuten im Wartezimmer und dann noch mal fast 1/2 Stunde, bis meine Ergebnisse da waren.
    Wenn die Ärzte dann wenigstens gut sind und einem geholfen wird, dann nehm ich das noch in Kauf.
     
    #7
    krava, 15 März 2007
  8. Laja
    Laja (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.171
    123
    3
    in einer Beziehung
    Darüber, dass sie mich anhalten, alle 6 Monate zu kommen, beschwere ich mich rein gar nicht; ich finde das gut und zeigt doch ihr Interesse für die Patienten.
    Ich wollte nur wissen, ob das "normal" ist.


    Was die Wartezeiten angeht, scheint das ja Gang und Gebe zu sein.
    Schon irgendwie beruhigend.
    Und ihr habt natürlich Recht, dass gerade in einer Frauenarztpraxis, wo auch Schwangere hinkommen, leicht ein "Notfall" eintreffen kann.
    Und ich möchte auch nicht nach 15 Minuten rausgeschickt werden, mit der Begründung, dass der nächste Termin dran sei.

    Danke für die Antworten :smile:
     
    #8
    Laja, 15 März 2007
  9. biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Laja: du hast 40 minuten gewartet, dass finde ich nun echt nicht lang. bei allen fa's, bei denen ich bisher war, war die wartezeit länger. klar nervt das, aber ich weiß es ja vorher, nehm mir für die zeit nix vor und ein gutes buch oder was zu arbeiten mit.

    hab auch die erfahrung gemacht, je länger die wartezeit, desto beliebter (=besser ?) ist der arzt. ;-)
     
    #9
    biker-luder, 15 März 2007
  10. Schneeflocke84
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich muss auch immer super lange warten.
    1 Stunde ist da garnichts.

    Zur Untersuchung, gehe ich 1 mal im Jahr und das reicht auch vollkommen aus.
    Finde ich und auch die Ärztin.
     
    #10
    Schneeflocke84, 15 März 2007
  11. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    ich warte auch immer so (plus/minus) 45min. ich finde es zwar auch etwas nervig, aber da ich mit meiner frauenärztin super zufrieden bin und die praxis und das team meines erachtens total toll ist nehme ich die wartezeit gerne in kauf. ich muss/soll auch halbjährlich.

    eine sprechstundenhilfe hat mal gesagt, dass sich das öfters so extrem nach hinten verschiebt, wenn frauen ankommen und schwanger sind *g* für den fall das der partner dann dabei ist dauert es noch länger *g* naja ich möchte gut beraten werden und möchte das sich die ärztin auch mal zeit nimmt und so kann ich es verkraften auch mal zu warten! :smile:
     
    #11
    a-girl, 15 März 2007
  12. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Ich hatte auch mal eine Frauenärztin bei der das so war, da habe ich mich nach dem 4 mal drüber beschwert, dann sollen die erst gar keine Termine geben, wenn sie es nicht schaffen ihre Termine so zu legen, dass für jeden genügend Zeit da ist. Schliesslich bin ich doch ihr Kunde also soll sie mich auch so behandeln, sie verkauft ja eine Dienstleistung. Wenn es mir nicht gefällt dann beschwere ich mich darüber, wenn sich dann nichts ändert gehe ich woanders hin.
    Mal ein Notfall ist ja ok, aber es darf einfach nicht sein, dass man immer mehr als 10 Minuten wartet.

    Inzwischen bin ich bei einer Frauenärztin bei der ich wirklich länger in der Behandlung bin als ich warte. Sie nimmt nur höchstens alle 20 Minuten einen Patienten und höchstens 4 in der Stunde, wenn klar ist, dass längere Behandlungen anstehen, dann planen die auch länger Zeit ein. Dazu hat sie immer zwischen den Patienten eine Pause von mindestens 5 Minuten eingeplant.
    Neulich habe ich tatsächlich mal länger als 10 Minuten gewartet, mir wurde aber schon beim Empfang gesagt, dass sie einen Notfall haben und ich daher eine viertel Stunde warten müsse, und siehe da, ich habe auch nicht länger gewartet und sie haben sich noch sicher zwei weiter Male dafür entschuldigt.

    Ich kenne es auch so, dass man alles halbe Jahr zum Frauenarzt geht um sich untersuchen zu lassen und einmal im Jahr zur Vorsorge. mich erinnern die immer nur an Vorsorgetermine.
     
    #12
    User 37583, 15 März 2007
  13. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Das ist leider normal, ich hab manchmal Wartezeiten von über ner Stunde, nehm die aber in Kauf da mein Gyn absolut Klasse ist.

    DAzu ist der Arzt verpflichtet wenn erdir die Pille verschreibt.
    Manche halten sich dran, andere wieder net

    Kat
     
    #13
    Sylphinja, 15 März 2007
  14. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    die praxis von meinem gyn ist direkt in der nachbarschaft :smile:
    Deshalb ruf ich manchmal 10min vor dem Termin an und frag, ob ich lang warten muss und darf dann später kommen.... oder was auch schon der fall war: der Fa wurde zu nem Notfall gerufen (Geburt) und ich bin dann wieder heimgegangen bis er wieder zurück war.
     
    #14
    Malin, 15 März 2007
  15. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also lange Wartezeiten sind beim Arzt einfach normal und gerade beim FA würde ich mich da nie drüber beschweren, Ich mein, wenn mal was ist, bekommt man auch super schnell nen Nottermin und dass geht natürlich auch auf Kosten anderer Patienten.
    Hauptsache die Ärzte und Schwestern sind nett, sowas kann echt alles ausgleichen, zumindest fast.
     
    #15
    Die_Kleene, 15 März 2007
  16. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin in einer Gemeinschaftspraxis mit 2 Ärzten.
    Normalerweise warte ich immer ca. 15 Minuten,wenn ich einen Termin habe. Wenn ich keinen habe,dauert es ca. 30 Min - 45 Min.
    Ich finde das is vollkommen okay,bei meinem Hausarzt oder Orthopäden gehen hingegen schnell mal 2-3 Stunden vorüber,bis ich endlich dran bin.:angryfire
     
    #16
    Apfeltasche, 15 März 2007
  17. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Ich finde das normal. Bei meiner Ärztin muss ich im Schnitt auch so 40 Minuten warten, obwohl sie Privatärztin ist. Letztes Mal hat die Sprechstundenhilfe gleich wie ich hingekommen bin, gesagt es dauert bestimmt und ich könne in der Zwischenzeit nach Hause fahren. War mir aber zu blöd, da bin ich halt derweil ein bisschen einkaufen gegangen und danach hab' ich dann keine 5 Minuten gewartet. Sehr angenehm.
    Gehe übrigens 1x im Jahr hin, sie sagt, das reicht und ich finde das auch. Alle 6 Monate wäre mir ehrlich gesagt zu blöd.
     
    #17
    User 30735, 15 März 2007
  18. MicroMoney
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube es ist auch noch ein Unterschied, ob man privat oder gesetzlich versichert ist (noch zumindest, man darf ja auf den Gesundheitsmurks der Großen Koalition gespannt sein). Ich bin privat versichert, zahle also für eine vergleichbare Behandlung mehr Geld als ein Kassenpatient. Demnach verlange ich auch, dass ich so behandelt werde. Ich kenne Ärzte, bei denen sind 3 Stunden Wartezeit normal, denn so sichern sie sich einen hohen Verdienst. Die würden mich dann genau einmal sehen, nämlich wenn ich nach einer halben Stunde die Praxis verlasse. Ich kann Ausnahmen verstehen, aber oft ist es die Regel. Ich denke nicht, dass man sich als Patient bieten lassen muss, vom Arzt ausgenutzt zu werden.

    Wechelt einfach den Arzt, wenn es nach Kritik nicht besser ist!
     
    #18
    MicroMoney, 15 März 2007
  19. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Bei meinem letzten FÄ-Termin ist mei Freund mitgekommen (zum ersten Mal *g*) und da hat er nach ner Viertelstunde auch schon gefragt, ob das normal sei. Ich hab ihm dann mal erklärt, dass gerade bei der FÄ oft Notfälle reinkommen (Schwangere, Verhütungsunfälle etc.) Da ich auch schon mal als Notfall hingegangen bin, habe ich da volltstes Verständnis für und ich schaue auch normal nicht auf die Uhr. Nach 20 Min konnte ich endlich ins Labor und direkt danach (So schnell gings noch nie :smile: ) ins Sprechzimmer.
    An dem Morgen (9 Uhr war mein Termin) waren aber noch 2 andere Schwangere mit den werdenden Vätern da, denke mal, dass das ein wenig aufgehalten hat. Die wollten ihre Zwerge ja alle ausgiebig bewundern :tongue:
    Ich finds aber auch gut, dass meine FÄ nach 10-15 Minuten nicht plötzlich hastig wird, sondern alles in normalem Tempo zuende macht.
     
    #19
    User 69081, 15 März 2007
  20. biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was heisst hier "sichern sich einen hohen Verdienst"? Oft ist es im Gegenteil sogar so, daß Ärzte keine Neupatienten aufnehmen, da sie komplett ausgelastet sind. Habe ich schon oft genug erlebt.

    Ich wurde schon mal mit nem dicken Knie, das sich als Bänderriss entpuppte, sowie mit einer ungewollten Schwangerschaft weggeschickt. Und glaub mir diese Ärzte sehen MICH nie wieder, auch wenn ich NUR Kassenpatient bin.

    Da geh ich lieber zu meiner FA, die längere Wartezeiten hat, dafür aber im Problemfall immer genug Zeit für den Patienten hat.

    Im übrigen hat meine FA auch einen terminfreien Tag pro Woche. Das ist total klasse, da können dann z.B. die Pilzfälle :zwinker: problemlos hingehen ohne den normalen Betrieb durcheinanderzubringen.
     
    #20
    biker-luder, 15 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lange Wartezeiten trotz
GoodQuestion
Aufklärung & Verhütung Forum
19 Januar 2016
6 Antworten
JessiiMausii
Aufklärung & Verhütung Forum
15 Januar 2016
34 Antworten
flash123
Aufklärung & Verhütung Forum
24 Juli 2007
9 Antworten