Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Langjährige Beziehung für Neuen aufgeben? Weiß nicht, was richtig ist...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von felica, 9 Oktober 2009.

  1. felica
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich bin bereits 3,5 Jahre mit meinem Freund zusammen. Hab schon vor längerer Zeit gemerkt, dass meine Gefühle für ihn nachgelassen haben. Das äußert sich z.b. dadurch, dass ich mich nicht mehr wirklich freuen kann wenn wir uns sehen. Vermisse ihn auch nicht mehr so sehr wenn ich alleine bin und denke kaum mehr an ihn. Früher habe ich mich immer nach ihm gesehnt, wollte ihn immer bei mir haben und war traurig wenn es nicht so war. Mittlerweile ist mir vieles gleichgültig. Warum das so ist weiß ich nicht, es gibt keinen bestimmten Auslöser. Er ist ein wirklich guter, sehr liebevoller und treuer Freund und ich weiß dass er mich richtig liebt. Aber ich glaube, dass ich ihn nur noch sehr gerne habe, aber nicht mehr liebe. Wir haben nie darüber gesprochen(wollte ihn nicht verletzen,ich weiß das ist nicht richtig..). Er denkt dass ich noch das gleiche für ihn wie am Anfang empfinde. Nun habe ich mich aber in einen anderen verliebt (er sich auch in mich) - glaube ich zumindest. Muss jedenfall ständig an diese Person denken und kann mich im Alltag nur noch schwer auf irgendwas konzentrieren. Ich fühle mich zu diesem Mann sehr hingezogen und wenn ich mir z.b. intime Szenen mit ihm in Gedanken ausmale kribbelt es richtig in mir... Genau dieses Verliebtsein und Kribbeln vermisse ich so sehr. Fremdgehen kommt aber für mich nicht in Frage. Ich denke ich muss meinem Freund von dieser Person erzählen und was ich für sie empfinde. Es würde ihm dermaßen das Herz brechen, das weiß ich, deswegen hab ich so Angst davor und vor seiner Reaktion. Und dass es vllt doch die falsche Entscheidung ist und ich dann nicht mehr zurückkann. Wie kann ich feststellen was das richtige ist? Ich hab so Angst davor das falsche zu tun und damit auch mich selbst kaputt zu machen. Ich weiß dass ich meinen Freund so sehr verletzen würde, dass es mir keine Chance mehr geben wird. Vielleicht soll ich das Risiko auch gar nicht erst eingehen und bei meinem Freund bleiben?
    Das Problem ist auch, dass ich psychisch nicht sehr stabil bin und ich habe Angst in ein tiefes Loch zu fallen, falls die Beziehung mit dem Neuen doch nicht so das Wahre ist und ich dann ganz alleine dastehe.
    Obwohl ich für meinem Freund nicht mehr so viel empfinde hänge ich trotzdem noch an ihn, schließlich haben wir Jahre miteinander verbracht und er ist sowohl mein fester als auch mein bester Freund. Er war Jahre lang meine einzige Anlaufstelle, wenn ich Probleme hatte. Kann mir ein Leben ohne ihn irgendwie nicht vorstellen.... Ich fühle mich so hin- und hergerissen...was würdet ihr in meiner Situation tun? Ward ihr schon mal in einer ähnlichen? Ich dachte mein Freund wär mein Mann fürs Leben und dass wir für immer zusammen bleiben (etwas naiv vllt..). Und er denkt es immer noch, er tut mir so leid und ich fühle mich so schlecht und schuldig ihm gegenüber...
     
    #1
    felica, 9 Oktober 2009
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    du solltest es differenziert sehen.
    einmal deine Beziehung und auf der anderen seite der neue

    trenne dich nich, weil du einen neuen hast. sondern trenne dich, weil es nich mehr läuft.
    denk über deine beziehung nach, ohne an einen anderen zu denken.
    bei mir war es so, dass ich fast zwei jahre gebraucht habe, um mich wirklich zu trennen.
    heute weiß ich, dass es verschwendete zeit war und ich würds nie wieder so machen.
    wenn du ihn nich mehr liebst, sondern nur noch magst, dann mach schluss.
    es is auch ihm gegenüber nur fair, denn du gibts ihn nicht die chance, sich nach jemanden anderes umzusehen, sich von dir zu lösen usw.
    eine beziehung zu halten, weil man angst vorm alleinsein hat, is keine grundlage.

    tja und wegen dem kribbeln und so: bist du sicher, dass du wirklich verliebt bist? oder nur in das gefühl des verliebtseins, weil die das kribbeln fehlt und du es vermisst?

    übrigens das hier:
    find ich total mies. egal mit welchem der beiden du eine beziehung hast.. im grunde willst du dich von deinem freund nur nich trennen, weil du angst hast, nachher keinen von beiden zu haben.
    total fürn arsch, echt
     
    #2
    Beastie, 9 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Ich habe gerade das selbe hinter mir. Bloß mit einen Fehler das ich meinen Freund (jetzt, (noch) Ex freund) nicht die Wahrheit gesagt habe, gar nicht mit ihn drüber gesprochen habe. und ihn sogar betrogen habe.
    Und alles nur weil ich dachte, das es mit einem anderen gut gehen kann.

    Natürlich waren diese Verliebtheits gefühle echt. Und Nach ner weile wurden die Gefühle auch stärker.
    Es ist leider erst recht spät raus gekommen. (das ich meinen [ex]Freund betrogen habe).

    Ich hatte so ne panik davor, dass ich es ihn nicht mal selbst sagen konnte ihn derbste angelogen habe etc.

    Doch nun nach ner weile hab ich gemerkt das es Falsch war.
    Ich habe das glück das ich diesmal so viel mut hatte und es sagen konnte. Habe mich von meinen 3ten Freund getrennt. Und er hat es ziemlich leicht genommen. Wir waren zwar nur fast 5 Monate zusammen, aber trotzdem war es schön.

    Dennoch war dies nicht im vergleich zu den Gefühlen die ich zu meinem (ex) Freund habe/hatte.
    Wir waren 3 Jahre zusammen bis es passiert is, auch er wurde mir langweilig, vieles hat mich gestört und ich konnte einfach nicht mit ihm reden.

    Ich habe das Glück das ich alles wieder gut machen kann. Fahre am Montag zu ihm, damit wir auch so von auge zu auge reden können und wir beide sind uns sicher das wir es wieder hinbekommen wollen.


    Das einzige was ich dir raten kann ist, dass du auf alle fälle mit deinen Freund drüber reden musst. Selbst wenn du Angst hast. Aber bevor du das tust, gehe genau in dich! Schaue was/wen du wirklich willst.
    Wenn du den anderen willst, mache schluss. Auch wenn es schwer fällt.
    Wenn du bei deinem Freund bleiben willst, dann bleibe bei ihm.

    Doch wenn du zu dem Anderen willst und zu ihm gehst und dann merkst das es doch der Falsche weg war. Musst du mit den Konsequenten rechnen. Vielleicht hast du so ein Glück das dir dein Jetziger Freund auch nochmal verzeihen kann. Glaube mir ich habe auch gedacht, das er das niemals könnte. Und nun scheint alles wieder gut zu werden.

    Vergewissere dich zu erst genau was du willst. Und dann höre einfach auf dein Herz.
    Das beste was du machen kannst ist dich auf dein Herz zu verlassen und für deine Liebe zu kämpfen, egal wo sie dich hinführt.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles erdenklich gute.

    LG ViolaAnn
     
    #3
    ViolaAnn, 9 Oktober 2009
  4. Kaba87
    Kaba87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    nicht angegeben
    Bei mir war die Situation ähnlich...
    Ich war 5 Jahre mit meinem letzten Freund zusammen...meine Gefühle waren ähnlich wie du sie beschreibst, ich hab mich einfach nicht mehr zu ihm hingezogen gefühlt...
    Dann hab ich meine Mitfahrgelegenheit besser kennengelernt und mich schließlich entschieden mich von meinem Freund zu trennen natürlich mit Hintergedanken an meine Mitfahrgelegenheit...einen Monat später war ich dann mit ihm zusammen und bin glücklich im Moment!
    Ich bin froh so entschieden zu haben! Aber im Endeffekt musst du dir deiner Sache für deine Situation sicher sein! Für mich wars das richtige obs das für dich ist kann ich leider nicht beurteilen...
     
    #4
    Kaba87, 9 Oktober 2009
  5. felica
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    26
    0
    nicht angegeben
    ich hab nun vor paar tagen mit ihm schluss gemacht. es ging einfach nicht mehr...ich musste in seiner anwesenheit und bei allem was wir gemacht haben ständig an den anderen denken.das komische...jetzt wo es aus ist, muss ich eher wieder an meinem ex als an den neuen denken....hilfe,ich weiß überhaupt nicht mehr was ich will und vor allem wie ich das rauskriegen soll. ich vermisse meinen ex schrecklich...in den 3 jahren sind wir ein super eingespieltes team geworden und ich fühle mich so einsam und die vorstellung ihn wahrscheinlich nie wieder zu sehen macht mich verrückt....ich weiß nicht ob ich ohne ihn leben kann. dem neuen bin ich körperlich noch nicht näher gekommen, aber ich weiß, wenn es passiert, wird mich mir mein ex keine chance mehr geben. vielleicht hab ich mir die gefühle für den neuen doch nur eingebildet?oder doch nicht und nur der trennungsschmerz zieht mich wieder zu meinem ex?
    ich bin so unglücklich:frown:
     
    #5
    felica, 13 Oktober 2009
  6. Dredhz
    Benutzer gesperrt
    95
    33
    1
    in einer Beziehung
    Und wenn du jetzt einfach mal beide von dir fernhälst. Und mit keinem von beiden Kontakt aufnimmst. Vielleicht merkst du dann wer für dich besser ist. Manchmal rennt man sich auch nur in was rein, weil es in der jetztigen Beziehung nicht gut läuft und fühlt sich dann dadurch zu dem Anderen mehr angezogen und merkt dann, dass es eben mit dem Anderen doch nicht besser ist. Doch vielleicht würde es dir wirklich helfen, von beiden Abstand zu nehmen, kein Kontakt und nichts mehr.
     
    #6
    Dredhz, 13 Oktober 2009
  7. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    An deiner Stelle würde ich erstmal mit keinem der beiden eine Beziehung führen. Werde dir erstmal klar, was du wirklich möchtest.

    Dass so eine Trennung auch nicht ohne Schmerz und Verlustgefühlen auf deiner Seite abläuft ist doch klar. Ich habe mich auch dieses Jahr von meinem Ex getrennt, mit ihm war ich etwa 4 Jahre zusammen und wir haben auch zusammen gewohnt. Ich habe ähnlich gefühlt wie du, Freundschaft für ihn aber eben keine Liebe mehr. Ich habe jetzt zwar bereits einen neuen Freund und bin super glücklich mit ihm, aber ich bin auch immer noch traurig darüber, dass die letzte Beziehung nicht geklappt hat. Dass es nicht gereicht hat. So eine Trennung von einem Menschen, mit dem man viele Jahre seines Lebens verbracht hat, so vetraut war ... klar das tut weh ... Ich habe Glück, weil ich zu meinem Ex noch eine sehr gute Freundschaft haben kann, das hat viel Kraft auf beiden Seiten gekostet, aber wir wollten es beide unbedingt.

    Vielleicht überlegst du dir auch mal, warum du eine Beziehung möchtest. Es scheint mir nämlich so, dass du dich an einem Partner festhalten möchtest und eben Angst hast davor alleine zu sein. Dafür sollte man aber meiner Meinung nach keine Beziehung eingehen, sondern weil man verliebt ist und das Leben teilen möchte ...
     
    #7
    die_venus, 13 Oktober 2009
  8. sweetlena
    Gast
    0
    hallo du,
    vor dieser Situation habe ich tierisch Angst, dass mal ein anderer/ oder eine Andere bei ihm kommen könnte und wir nicht mehr weiter wissen.

    Ich würde auf jeden Fall versuchen, das was du mal an deinem Ex geliebt hast wieder zu finden. da muss ja immerhin mind. 2 Jahre was gewesen sein. bitte ihn es nochmal zu versuchen und redet darüber was dir fehlt, zb. Spontanität, Romantik, Verführung etc. auch Männer sind lernfähig:smile:
    und sei dir im klaren darüber, dass JEDE Beziehung irgendwann Routine wird, auch die mit deinem "Schwarm" würde irgendwann so enden. Ich denke dann muss man Strategien gegen den Alltag finden, sich Raum für die Liebe erkämpfen!
    Lernt tanzen, treibt einen Sport gemeinsam, scahfft euch ein gemeinsames Haustier an ( aber achtung: das muss auch noch versorgt werden wenn ihr euch doch endgültig trennt ) oder lasst einfach mal die Glotze aus und redet eine Nacht durch, über alte Erinnerungen, schöne sachen! da geht der Zweifel von ganz alleine.
    Zumindest ist es bei mir immer dann so wenn ich an uns verzweifle.
    Außerdem hilft die Frage was du wirklich willst. Mir ist die Sicherheit einer stabilen Beziehung wichtiger als der sexy Typ um die Ecke der im Bett vlt ganz gut ist:smile:)

    viel Erfolg
     
    #8
    sweetlena, 13 Oktober 2009
  9. ClaireMcKenzie
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    93
    2
    nicht angegeben
    ich hab diese situation schon durch gemacht. ich habe mich von meinen damaligen freund getrennt, aber nicht wegen des neuen sondern weil die beziehung nicht mehr lief. mal ehrlich wie gut läuft ne beziehung wenn man nicht mehr an den partner sondern an einen anderen mann denkt.

    mit dem neuen liefs im endeffekt auch überhaupt nicht. aber das war egal weil ich dann merkte wieviel besser es mir ohne meinen damaligen partner ging.
     
    #9
    ClaireMcKenzie, 13 Oktober 2009
  10. felica
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    26
    0
    nicht angegeben
    sehr komisch...nun ist es bereits seit 5 tagen schluss mit meinem freund und ich empfinde nichts, für keinen von beiden! ja ich vermiss meinen freund, aber nur aus gewohnheit, nicht aus liebe. vor der trennung musste ich wirklich STÄNDIG an meinen ex denken und hab mir nichts sehnlicher gewünscht ihn bei mir zu haben, ihn zu küssen etc. und jetzt überhaupt nicht mehr..... ist das denn normal? kann es sein, dass keiner von beiden der richtige ist? wie können sich denn gefühle so schnell ändern?? ich versteh mich selbst nicht... hatte bis jetzt funkstille mit beiden und wollte in mich hören, aber ich empfinde gefühlsmäßige nur eine leere.

    oder ist sowas normal nach einer trennung und die gefühle kommen wieder? was meint ihr dazu?
     
    #10
    felica, 14 Oktober 2009
  11. realiZe
    realiZe (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    hallo meine jetzt exfreundin (heute von mir getrennt) fühlt sich wahrscheinlich so wie du. wir waren 2 Jahre zusammen. Sie hat mit mir schluss gemacht und sagte sie liebt mich nichtmehr. Ich spürte vorher schon das etwas nicht stimmte aber konnte nicht einordnen was. Sie hat gerade ihre Ausbildung angefangen. Ich hab sie gefragt warum sie mich nichtmehr liebt und gleichzeitig ob sie in einen anderen verliebt sei. Sie brachte daraufhin keinen ton heraus und sagte nach einer minute das ich ihn nicht kennen würde. 2 Wochen vorher gestand sie mir noch ihre liebe und hat sich so schnell um 180° gedreht.
    Ich hoffe das sie ähnlich fühlt wie du und vlt. zu mir zurückkehrt.
    Aber der springende Punkt bist in diesem Thread du, und nicht ich!
    Wie auch schon andere gesagt haben würde ich abstand von beiden nehmen! Versuche dich selbst wieder in den Griff zu bekommen und und finde heraus was du willst! Was sind 3,5 Jahre im gegensatz zu 9 Tagen? Du brauchst Zeit und die musst du dir nehmen

    Viel Glück
     
    #11
    realiZe, 18 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Langjährige Beziehung Neuen
StefanD85
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 April 2015
33 Antworten
just_itt
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 August 2012
43 Antworten
Rene1984
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Juli 2012
31 Antworten