Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Laptop-Akku lädt nicht mehr ganz

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von User 39498, 20 September 2009.

  1. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Hi,

    ich habe ein Toshiba Satellite Pro U300 welches jetzt 2 Jahre alt ist.
    Ich nutze es ziemlich exzessiv und es wird ständig hin- und hergeschleppt, muss häufig in den Ruhezustand, und das Kabel muss dementsprechend oft ein- und ausgesteckt werden.

    Naja, der Akku lädt jetzt nur noch bis ca. 75% .. das ist die letzten drei Monate immer schlimmer geworden. Einmal war ich dann im Urlaub und er war 2 Wochen aus, danach stieg die Leistung wieder auf 97% ! Aber ich kann ihn jetzt leider nicht zwei Wochen auslassen :rolleyes:

    Da kann man nichts machen, oder? 2 Jahre bei so 'ner Belastung sind wohl zuviel.

    Also brauch ich 'nen neuen Akku, denn einen neuen Laptop kann und will ich mir nicht leisten, abgesehen vom Akkuproblem ist der nämlich immernoch Top.

    Ein Original-Akku von Toshiba würde mich 169 für die 6-Zellen Variante und 199 Euro für die 9-Zellen Variante kosten.

    Ein No-Name Akku kostet mich nur 90 Euro für den 9-Zellen Akku. Der guckt dann zwar hinten etwas raus (so'n Wulst halt) aber der hält doch auch viel länger, oder? Wieviel kann man von so nem Akku erwarten?

    Wie gefährlich ist es, einen NICHT-original Akku einzusetzen? Garantie läuft eh diesen Monat ab, daran soll es also nicht liegen.

    Oder hat jemand noch günstige Bezugsquellen für Original-Akkus?

    Danke :smile:
     
    #1
    User 39498, 20 September 2009
  2. vanille
    Gast
    0
    ich würde den Original-Akku kaufen, denn bei so Imitaten weiß man nie, wo die herkommen. Kannst Glück haben, aber eben auch Pech. Ich hab für miene Digicam einen Ersatzakku und der stinkt bestialisch, aber bei einem Laptop (der ja n bisschen teurer ist) würde ich das nicht riskieren.

    Aber du kannst dafür sorgen, dass der Akku in Zukunft nicht so schnell so schwach wird. Dazu könntest du in den Einstellungen einstellen, dass er nur aufgeladen wird, wenn er unter x % ist, sonst wird er nämlich zwischen 9 und 100 % aufgeladen und dadurch schwächer.
    Ein bisschen umständlicher, aber machbar ist Folgendes: Wenn der Laptop an der steckdose ist, nimm den Akku raus! Den akku dann nur reinmachen, wenn du wirklich keine Steckdose hast.
     
    #2
    vanille, 25 September 2009
  3. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Ich würde auch keinen Noname-Akku kaufen, das kann böse enden.
    Was du versuchen könntest ist folgendes: Akku komplett (!) leer machen bis der absolut keinen Saft mehr hat und dann über Nacht laden.

    Aber auch Lithium-Ionen Akkus haben bei vielen Ladezyklen nen ordentlichen Verschleiß.
     
    #3
    User 64931, 25 September 2009
  4. Rexar
    Rexar (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    auf jeden fall einen Original-Akku kaufen. LiIon-Akkus gibts glücklicherweise den sog. Memoryeffekt nicht mehr aber verschleißen tun die trotzedem ein wenig.

    Viele Laptops haben eine Funktion die sich Akku-Learning oder so ähnlich (je nach Hersteller verschieden) nennt. Bei dieser Funktion wird der Akku mehrmals Komplett entladen und wieder aufgeladen. In einigen fällen (auf der Firma selbst erlebt) schafft der Akku wieder deutlich mehr. Neben bei wird die Ladeanzeige angepasst. Also steht sie wieder bei 100%.

    Könntest du auch ausprobieren.
     
    #4
    Rexar, 28 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Laptop Akku lädt
unsatisfiable
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
29 Juni 2012
10 Antworten
krava
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
2 August 2011
51 Antworten
diskuswerfer85
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
6 Juni 2011
12 Antworten