Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Laptops

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Helena, 8 November 2008.

?

Welche Marke würdet ihr beim Laptop-Kauf empfehlen?

  1. Samsung

    10 Stimme(n)
    17,2%
  2. Asus

    11 Stimme(n)
    19,0%
  3. Acer

    15 Stimme(n)
    25,9%
  4. Sony

    11 Stimme(n)
    19,0%
  5. Hewlett-Packard

    16 Stimme(n)
    27,6%
  6. Toshiba

    13 Stimme(n)
    22,4%
  7. Medion

    5 Stimme(n)
    8,6%
  8. LG

    4 Stimme(n)
    6,9%
  9. Fujitsu Siemens

    8 Stimme(n)
    13,8%
  10. Compaq

    2 Stimme(n)
    3,4%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Helena
    Helena (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    93
    1
    nicht angegeben
    Hallo an alle! Ich plane, mir einen Laptop zu kaufen, habe aber keine Ahnung, woraufs da genau ankommt. Besonders wichtig wäre mir, welche Marke ihr empfehlen würdet (siehe Umfrage) und worauf man sonst noch so achten sollte.
    Danke!
     
    #1
    Helena, 8 November 2008
  2. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    IBM...
    Der sollt halt auf dich zugeschnitten sein, dh wenn du keine PC-Spiele spielst, bringt dir ein sauteurer Laptop mit supertoller Grafikkarte nix.
    Ansonsten schau auf die Akku-Laufzeit (je länger desto besser), Größe & Gewicht (du willst ja keinen Schlepptop haben :zwinker: ) und auf das System das oben ist (XP ist in meinen Augen besser als Vista).

    Ansonsten sollte so ein Ding ein wenig stoßfest sein...
     
    #2
    Kiya_17, 8 November 2008
  3. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Was man dir empfehlen kann, ist vor allem davon abhängig, wie du ihn nutzen willst.

    Nur für Officeanwendungen (Word, Emails schreiben) und ein bißchen Surfen? Grafikbearbeitung? Spiele spielen? Oder ganz was anderes? (davon hängt die Ausstattung ab)

    Willst du ihn grundsätzlich nur zu Hause als Computerersatz nutzen, oder willst du ihn häufig mitnehmen? (davon hängen Größe/Gewicht ab)

    Wieviel willst/kannst du dafür ausgeben? Was ist dein Preislimit?

    Wenn du diese Fragen beantwortest, kann man dir vermutlich schon eher weiterhelfen. Man kann kaum pauschal sagen "Marke X ist scheiße" oder "wenn du dir einen von Marke Y kaufst, ist es garantiert das richtige".
     
    #3
    Luno, 8 November 2008
  4. Helena
    Helena (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    90
    93
    1
    nicht angegeben
    Hm, ich brauch ihn v. a. für den Hausgebrauch (Texte, Musik, surfen), lege Wert auf große Festplatte un dass er schnell ist. Hin und wieder spiele ich auch, brauche aber sicher keine Mega-Grafikkarte. Möchte maximal 700 Euro ausgeben. Werde ihn sicher ab und zu mitnehmen, aber meist wird er wohl zu Hause stehen.
     
    #4
    Helena, 8 November 2008
  5. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Was ist für dich eine "große Festplatte"? 120 GB? 160 GB? Mehr?

    Was für Spiele spielst du? Zocken und Notebooks schließen sich meist praktisch aus, jedenfalls bei halbwegs neuen Spielen. Ich kenne mich da nicht aus, aber wenn du schreibst, was du für Spiele spielen willst, findet sich vielleicht jemand anders, der dir sagen kann, welcher Laptop bzw. welche Grafikkarte dafür taugt.

    Wenn du ihn praktisch sowieso als Rechnerersatz willst, solltest du dir überlegen, ob du wirklich einen Laptop brauchst oder es nicht auch ein neuer Rechner tut. Da bekommst du nämlich deutlich mehr für dein Geld, für 700 Euro bekommst du bei einem Laptop nichts großartiges.
     
    #5
    Luno, 8 November 2008
  6. Helena
    Helena (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    90
    93
    1
    nicht angegeben
    Ich find Rechner halt total unpraktisch, nimmt viel Platz weg, muss immer an einem Ort stehen etc.
    Wieso bekomme ich für das Geld nichts Großartiges? Wie gesagt - habe nicht so viel Ahnung, aber was verstehst du darunter? Was hat ein teurer Laptop, was ein billigerer Laptop nicht hat?
    Möchte mind. 250 GB Festplatte.
     
    #6
    Helena, 8 November 2008
  7. dk85
    dk85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    2
    Single
    ich habe für asus abgestimmt, da ich selbst eins besitze und von den anderen marken, außer ibm, welche nicht aufgeführt ist, keine erfahrung habe. ich habe bei meinem asus notebook vor allem auf grafikleistung geachtet um auch ein paar spiele damit spielen zu können und es damit als völligen desktop ersatz zu benutzen. gewicht, akku laufzeit und größe waren mir egal.

    vor 4 wochen ist mir das notebook kaputt gegangen (hatte dazu auch einen thread hier offen). nach dem rechnungsdatum war noch genau 1 monat garantiezeit vorhanden. ich habe schon viele berichte über den mangelhaften support von asus gehört, ich kann diese jedoch nicht bestätigen. ich habe das notebook zum händler gebracht, der hat es für mich eingeschickt. 3 wochen später bekam ich es zurück, repariert und wieder in tadellosem zustand. der händler musste jedoch nachhaken, dass die reperatur auf garantie erfolgt.

    also zunächst musst du dir überlegen wofür du das notebook überhaupt brauchst. hierbei gilt etwa: je mehr leistung desto größer, schwerer, weniger akkulaufzeit und teurer.
    auch würde ich auf die supportberichte achten! ein notebook ist toll solang es läuft, wenn die reperatur aber 6 wochen dauert und man dann noch probleme hat seine garantieansprüche geltend zu machen, ist die teure anschaffung sehr bedauerlich.
    aus meiner erfahrung empfehle ich ein notebook nicht im internet zu bestellen, auch wenn es da billiger ist, außer die notebooks, die man nur im internet bestellen kann (dell zb.). ich halte es für sehr sinnvoll einen händler an der hand zu haben, den man direkt ansprechen kann, wenn das notebook kaputt geht.
     
    #7
    dk85, 8 November 2008
  8. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Nimm dir lieber einen Laptop mit einem USB-Steckplatz mehr und kauf dir eine Externe Festplatte. Sorry, aber da kommst du deutlich billiger weg. Ich kann dir nen Laden empfehlen die gebrauchte Notebooks von Firmen zu relativ günstigen Preisen weiterverkaufen. Diese sind dann meist so um die 2 Jahre alt aber du bekommst einen Lapi ab ca. 300 Euro.
    Eine extern. HDD mit 1 TB Speicher bekommt man heute um ~ 150-200 Euro... damit käme man mit den 700 Euro aus.
     
    #8
    Kiya_17, 8 November 2008
  9. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Ein teurerer Laptop ist häufig besser verarbeitet und hat besseren Support, wenn mal was kaputt sein sollte. Bei irgendeinem Billigteil von Acer kann's schonmal vorkommen, dass das Ding 6 Wochen eingeschickt wird und du so lange ohne Laptop dasitzt.

    Dann bezahlt man bei Laptops natürlich häufig auch für das geringe Gewicht - je leichter er sein soll, desto teurer ist er. Gut, das scheint dir ja eher egal zu sein. Ähnlich verhält es sich mit der Akkulaufzeit, billige Laptops halten häufig nur 1-2 Stunden durch (wobei das für dich ja auch nicht so relevant sein dürfte, wenn du ihn sowieso in erster Linie zu Hause am Schreibtisch nutzen willst).

    Ein weiterer Punkt ist die Auflösung. Die meisten billigeren Laptops haben bei 15,4'' nur 1200x800er Auflösung, das wäre mir persönlich zu wenig.

    Dann wird auch gerne mal am Prozessor gespart... ich würde einen Intel Core 2 Duo empfehlen.

    Ach ja, und statt 250 GB Festplatte (was die Auswahl schon wieder drastisch einschränkt) würde ich auch eher zu einer externen Festplatte raten.

    Was ich empfehlen würde:

    Displaygröße 15,4 ''
    Prozessor Intel Core 2 Duo 2,x GHz
    Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher
    Auflösung Display 1440 x 900

    Das nur mal so als grobe Richtwerte...

    Mit Grafikkarten kenne ich mich zu wenig aus für eine Empfehlung.
     
    #9
    Luno, 8 November 2008
  10. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    351
    103
    21
    Verheiratet
    Ich würd Apple empfehlen!
     
    #10
    User 84654, 8 November 2008
  11. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.264
    348
    4.676
    nicht angegeben
    Ich auch, aber das beisst sich mit den 700€ und Spielen, außer man nimmt ein refubished Gerät.

    Ich würde ein Dell empfehlen, ist mit die einzige Firma, wo man sich ein Laptop sehr individuell anpassen kann, hat gute Qualität und guten Service, für 700€ sollte man schon ein Studio 15,4" bekommen, hat sogar ne nicht onboard Grafik(Radeon 3450):
    http://configure2.euro.dell.com/dellstore/config.aspx?b=&c=de&cs=dedhs1&kc=NRS15354&l=de&m_30=136643&oc=N1153504&rbc=N1153504&s=dhs
     
    #11
    Schweinebacke, 8 November 2008
  12. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Ich muss dir leider in einigen Punkten widersprechen. Drei Wochen Reparaturdauer halte ich für durchaus lange. Für mich wäre dies eine Katastrophe da ich dann drei Wochen ohne PC und Inet wäre. Der Kauf beim Händler hilft dir da auch nur bedingt weiter, falls du in der Zeit ein Ersatznotebook gestellt bekommst.

    Ich hatte bisher 3 unterschiedliche Marken in Gebrauch. Mein erstes Notebook war ein absoluter Fehlkauf da Acer. Davon würde ich wirklich stark abraten wenn du es nicht nur einmal im Monat benutzen möchtest. Die Dinger überhitzen für gewöhnlich sehr schnell. Akkus sind sehr miserabel und auch allgemein ist die Verarbeitung eher schlecht. Bei mir ging kurz vor Garantieablauf das Mainboard kaputt. Wurde dann vom Händler eingeschickt und kam nach 2 Wochen zurück. Ca. ein halbes Jahr später war es dann endgültig defekt. Da jedoch keine Garantie mehr und Reparatur wohl nicht lohnend blieb es dabei.

    Während der zwei Wochen Acer-Reparatur hatte ich als Leihnotebook ein Asus. Dazu kann ich insgesamt nur wenig sagen da ich es eben nicht lange hatte. Die Sound Ein/Ausgänge lagen sehr doof und bei Mikrofonbenutzung fiept es im Kopfhörer. Ansonsten hatte es jedoch keine "Macken".

    Inzwischen habe ich ein Dell und bin damit weitgehend zufrieden. Bisher hatte ich noch keine größeren Probleme. Einziges Manko ist die etwas schlechte Qualität des Gehäuses innen. Dies ist jedoch meines Wissens bei den jetzigen Modellen besser. Der große Vorteil ist jedoch dass man sich eben ein Notebook kaufen kann und nicht zig Teile mitkauft die man nicht/nicht mit dieser Leistung braucht. Zudem ist es im Vergleich zu anderen Herstellern vom Preis-/Leistungsverhältnis her top. Während der Garantiezeit soll das Notebook vor Ort abgeholt werden. Musste dies jedoch noch nicht in Anspruch nehmen, so dass ich dazu nichts sagen kann.

    Insgesamt sehe ich den Vorteil beim Kauf vor Ort nicht. Anders wie bei Desktop-PCs wird bei Notebooks generell eingeschickt. Ob das jetzt der Händler macht oder man selbst ist ziemlich egal. Einziger Vorteil wäre wenn man beim Händler ein Ersatzgerät für die Zeit bekäme was jedoch nicht die Regel ist. (Habe dies auch nur aufgrund anderer Gründe herausschlagen können und würde nie mehr zu diesem Händler gehen)

    Generell abraten würde ich von Billigmarken wie Medion, Gerikom, Acer und auch Siemens. Früher oder später hat man mit diesen Geräten immer Probleme.
     
    #12
    User 53463, 8 November 2008
  13. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.016
    898
    9.133
    Verliebt
    Mein Vater hat einen Toshiba und ist superzufrieden damit!

    Ich selbst hab eher eine Billigmarke (Yakumo). Für meine Zwecke okay, aber ich würde ihn mir trotzdem nicht noch mal kaufen. Gott sei Dank war noch nichts kaputt, denn es ist ziemlich schwierig, überhaupt ans INnenleben ranzukommen.
    Na ja ich hab ihn schon 4 Jahre, also er leistet sozusagen gute Dienste.
     
    #13
    krava, 8 November 2008
  14. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.507
    398
    3.325
    Single
    Sowas, die wichtigsten Marken fehlen! :eek:

    Zunächst einmal - sicherlich muss man sich erstmal entscheiden, was man will, und was man bereit ist, dafür auszugeben. Im Hinblick auf Zuverlässigkeit und Robustheit würde ich folgende Marken empfehlen:

    Dell, Lenovo/IBM - eventuell auch Fujitsu Siemens, aber da hört es schon auf...

    Aufs schärfste rate ich von

    Gericom, Medion und Acer

    ab.

    Ich persönlich nutze ein Lenovo N200 und bin sehr zufrieden damit... :jaa:
     
    #14
    Fuchs, 8 November 2008
  15. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Bei Fujitsu-Siemens habe ich persönlich, jedenfalls was die Consumer-Laptops angeht, nicht allzu viel Gutes gehört.

    Dafür sollen Laptops von HP ziemlich gut sein. Da sucht man zwar Hochglanz-Klavierlack vergeblich und flach ist auch was anderes, sie sind aber solide und robust gebaut und dabei bezahlbar.

    Dell ist ein zweischneidiges Schwert. Zum einen sollte man mitunter lange Wartezeiten (4 Wochen und mehr) miteinkalkulieren, wenn die gewünschten Komponenten gerade nicht lieferbar sind, zum anderen sollte man sich da als völlig unerfahrener Käufer bei der Zusammenstellung von jemandem beraten lassen, der Ahnung hat. Was mir bei Dell seit jeher unsympathisch war, sind die extrem hohen Versandkosten und die ständig wechselnden Angebote, das hat für mich etwas Unseriöses. Ist aber wohl Geschmackssache, was die Qualität der Notebooks angeht, hört man von Dell jedenfalls nicht viel Negatives.
     
    #15
    Luno, 8 November 2008
  16. Helena
    Helena (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    90
    93
    1
    nicht angegeben
    Wie gesagt, bin Laie und hab einfach mal die aufgeschrieben, die mir so einfielen. :zwinker:
     
    #16
    Helena, 8 November 2008
  17. dk85
    dk85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    2
    Single
    Off-Topic:

    es ging mir bei meiner empfehlung bei einem händler zu kaufen um folgendes: ich habe durch einen artikel in der ct mitbekommen, dass asus, was seinen support angeht in der kritik steht. ich weiss, dass dieser artikel nur die negativ erfahrungen der kunden widerspiegelt, es wurde also kein eindruck vermittelt wieviel prozent der support anfragen an asus ordentlich bearbeitet worden sind. wie dem auch sei, ich konnte als quintessenz aus dem artikel für mich herauslesen, dass asus beim kontakt mit dem kunden direkt gerne mal zicken macht.
    in meinem speziellen fall sagte mir der händler bei der abholung des reparierten nb's, dass asus eine rechnung über 480€ reperaturkosten geschickt hätte, worauf er, also der händler, prompt reagieren musste um meine garantieansprüche geltend zu machen. asus hat daraufhin die reperaturkosten zurückgezogen.
    ich denke, das ist jetzt meine persönliche einschätzung, dass asus diese 480€ reperaturkosten im konakt mit mir und nicht mit dem händler, nicht so einfach zurückgezogen hätte. diese aussage treffe ich aufgrund des artikels in der ct, indem genau solche fälle beschrieben worden sind. ob das nun den kauf bei einem händler rechtfertigt weiss ich nicht, ich würde es auf jedenfall wieder machen.

    recht hast du natürlich was das einschicken angeht. eingeschickt wird so oder so, nur eben denke ich, dass ein händler hier den längeren hebel hat als der privatkunde.

    was die reperaturzeit angeht sagte man mir 4-6 wochen. ich habs nach 3 wiederbekommen, war also angenehm überrascht. wielang das bei anderen firmen dauert weiss ich nicht.
     
    #17
    dk85, 8 November 2008
  18. D in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.111
    123
    2
    in einer Beziehung
    Ich hab einen von Medion.Ist jetzt zwei Jahre alt und ich bin nach wie vor damit zufrieden.
     
    #18
    D in love, 8 November 2008
  19. User 76373
    Verbringt hier viel Zeit
    984
    113
    67
    in einer Beziehung
    Ich habe seit knapp 2 Jahren einen Samsung und bin völlig damit zufrieden.
     
    #19
    User 76373, 8 November 2008
  20. stega
    stega (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    249
    103
    6
    Single
    Von FSC musst du dir, wenn du was gescheites willst, auch einen Business-Laptop holen - Also die E, S oder sonstwie Serie beachten und NICHT Amilo. Die sind billig, aber nicht so gut. Wenn du mehr investierst und nen teureren kaufst (siehe hoh.de, die hatten die mal für alle verfügbar), dann kannst du aber bei FSC dafür echt auch mehr als zufrieden sein und bekommst ein super Produkt. Habe selbst ein E8110 gekauft damals und bisher keine einzige Macke entdeckt - Batterie von fast 5h, Grafik super (ok, ich spiele keine Spiele), schnell, leise und angenehm.... :smile:
     
    #20
    stega, 8 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten