Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Laser-Operation am Auge

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von MichaelaGraz, 11 November 2008.

  1. MichaelaGraz
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mich würde mal interessieren, ob ihr Erfahrungen mit sowas habt. Hab letztens einen Bericht gesehen, wo Patienten am Auge mittels Laser operiert wurden und meinten sie sehen danach besser als vorher mit Kontaktlinsen oder Brille.

    Trage selbst Kontaktlinsen (harte) und ärgere mich oft darüber (wenn ich zB was ins Auge bekomme, wenn der Wind geht...) Sind einfach nur nervig. Brille geht aber gleich gar nicht :kopfschue

    Hat jemand von euch schon mal sowas gemacht bzw. was haltet ihr davon. Mir wäre da glaube ich das Risiko zu groß, blind zu werden. Aber sollte ich aus welchen Gründen auch immer keine Kontaktlinsen mehr vertragen, würde ich es in Erwägung ziehen!
     
    #1
    MichaelaGraz, 11 November 2008
  2. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Entschuldige bitte, fühl dich jetzt nicht auf den Schlips getreten, aber du denkst an eine Augen-OP, lässt dir aus Angst aber nicht die Weisheitszähne rausnehmen, die dir das Gebiss komplett verschieben? :eek: :kopfschue

    Also ich finde, du hast eine komische Einstellung zur Eitelkeit.

    Leider sind Augen-OPs mit sehr vielen Risiken verbunden. Würden diese nicht sein, hätte ich es schon lange gemacht. Ich gehe davon aus, dass du eine starke Hornhautkrümmung hast, deswegen auch die harten Kontaktlinsen. Du solltest dir bewusst machen, dass die OP nicht die Augen auf 100% richtet, in vielen Fällen müssen Patienten trotzdem noch eine Brille / Kontaktlinsen tragen.

    Wie hoch sind denn deine Dioptrien?
     
    #2
    Lysanne, 11 November 2008
  3. MichaelaGraz
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    235
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ich meine ja nur falls ich keine Linsen mehr vertragen würde, würde ich es vielleicht machen.

    Ja habe eine starke Hornhautverkrümmung und so ca. 6 Dioptrin.
     
    #3
    MichaelaGraz, 11 November 2008
  4. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    dir ist das risiko zu groß, blind zu werden? im "notfall" siegt dann aber doch der wunsch von schönheit über die angst, blind zu sein?

    versteh ich nicht, diese einstellung. für mein augenlicht würde ich jede sonstige entstellung hinnehmen. und eine brille kann man ja wahrlich nicht als entstellung zählen.

    wenn du mir per pn eine emailadresse zukommen lässt, dann schicke ich dir einen eingescannten artikel übers augen-lasern.
     
    #4
    User 18780, 11 November 2008
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Deinen Wunsch, das machen zu lassen, kann ich nachvollziehen. Ich hab zwar nur 1,5 Dioptrien, aber ohne Sehhilfe geht bei mir auch schon nichts. Hätte ich das nötige Kleingeld, ich würde mir die Augen sofort lasern lassen. Risiko hin oder her.

    Wenn du nicht 100%ig davon überzeugt bist, das machen zu lassen, dann musst du ja eigentlich auch nicht fragen. Oder ermutigt es dich, wenn dir eine gewisse Anzahl von Leuten schreibt, dass sie nach dem Eingriff nicht blind geworden sind (was übrigens ein höchstseltenes Ergebnis eines solchen Eingriffs ist)?

    Ich würde dir auch raten, dich erstmal um deine Weisheitszähne zu kümmern. Da gibts auch keine Risiken, von einer Entzündung evtl. abgesehen, aber daran stirbt man nicht und blind wird man davon auch nicht. :zwinker:

    P.S. Wenn du mal die Suchfunktion benutzt, findest du u.a. diesen Thread zu dem gleichen Thema: Augen Lasern lassen
     
    #5
    krava, 11 November 2008
  6. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab mir im September die Augen lasern lassen, ich hatte zwar hinterher etwas mit Entzündungen und Narbenbildung zu kämpfen und musste deshalb lange Cortison-Tropfen nehmen, das ist aber auch eher die Ausnahme (Entzündungen hatte ich schon vorher ständig und ich neige zu überschießender Narbenbildung). Ansonsten kann ich jetzt nach 7 Wochen sagen, dass ich super zufrieden bin. Ich hab auch keine Kontaktlinsen vertragen, hatte nur noch zum Sport Tageslinsen aber durch die Entzündungen war auch das immer wieder verboten und für mich stand schon seit Jahren fest, dass ich es machen lasse sobald meine Augen 2 Jahre stabil sind (empfohlen wird bis zu einem Alter von ca 25 Jahren zu warten).
     
    #6
    Chielo, 11 November 2008
  7. MichaelaGraz
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    235
    103
    1
    vergeben und glücklich
    hat man denn nach so einer OP nicht total viele aufgeplatzte äderchen im Auge? Hab mal im Fernsehen eine gesehen, da war das weiße vom Auge nur noch rot. Weiß allerdings nicht, ob sich das nachher noch gebessert hat.
    Über welche eventl. Komplikationen wurdest du vor der OP hingewiesen?
     
    #7
    MichaelaGraz, 12 November 2008
  8. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe an einem Auge aufgeplatzte Äderchen, das ist auch immernoch zu sehen, wird aber von Woche zu Woche weniger. Allerdings war jeder Augenarzt bei dem ich war (und das sind inklusive der, die mich operiert hat inzwischen drei) sehr überrascht, es ist nicht üblich, dass die Äderchen platzen (ich vermute das lag bei mir daran, dass ich sehr trockene Augen habe) und wenn was ist dann geht das normalerweise auch schneller wieder weg. Aber es ist ja nichts schlimmes und wird auch irgendwann wieder ganz weg sein.

    Du wirst über sämtliche mögliche Komplikationen informiert, aber die meisten sind eben sehr unwahrscheinlich. Das ist wie mit den Nebenwirkungen bei Medikamenten. Die häufigste "Komplikation" ist, dass die Sehstärke nicht komplett ausgeglichen wird, aber da hat mir meine Ärztin gesagt, dann würde sie eventuell nochmal lasern und das wäre dann im Preis mit drin. Natürlich steht auch drin, dass man blind werden kann, aber das ist sehr unwahrscheinlich und meistens hängt es auch nciht direkt mit der Operation, sondern eher mit Komplikationen (Entzündungen, Narbenbildung,...) im Nachhinein zusammen. Deshalb sind die Nachsorgetermine sehr wichtig und deshalb war ich dank meiner Entzündungen und der deutlichen Narbenbildung auch die letzten Wochen Stammgast beim Augenarzt und hab sehr lange Kortison und auch zwischendurch nochmal Antibiotikum getropft. Da muss man dann eben vernünftig genug sein und wenn was ist auch wirklich zum Arzt gehen.
     
    #8
    Chielo, 12 November 2008
  9. MichaelaGraz
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    235
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Würdest du die OP im Nachhinein nochmal machen oder war es das nicht wert? Musstest du diese selbst bezahlen?
     
    #9
    MichaelaGraz, 12 November 2008
  10. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich musste sie komplett selber bezahlen, 2500 Euro pro Auge. Und ja, ich würde sie wieder machen lassen, zumindest vom jetzigen Stand der Dinge aus. Es gibt immer wieder positive und negative Meinungen dazu, gerade hab ich einen Artikel gelesen, in dem jemand definitiv davon abrät sich lasern zu lassen, weil es noch keine richtigen Langzeitergebnisse gibt. Ich weiß es nicht, vielleicht bereue ich es in 30 oder 40 Jahren, aber momentan finde ich es einfach nur super ohne Brille oder Kontaktlinsen.

    Hier der Artikel: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,589822,00.html
     
    #10
    Chielo, 12 November 2008
  11. LiLChicka
    LiLChicka (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    101
    0
    Verlobt
    Weiviel Dioptrin hast du denn?
     
    #11
    LiLChicka, 15 November 2008
  12. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Im aktuellen Spiegel (der mit Obama) ist ein längerer Artikel zu den Risiken drin. Den sollte man gelesen haben, wenn man sowas vor hat.

    Wenn man vorher schon Problemaugen hat (z.B. trockene Augen, Probleme mit Kontaktlinsen) steigt das Risiko, dass es schief geht.

    Die Bahn und die Lufhansa nehmen zum beispiel auch keine gelaserten Piloten und Zugführer, weil sich die Nachtsicht verändern kann.

    Lasern klingt erstmal toll, ohne die Nebenwirkungen (gehöre auch zur Risikogruppe) hätte ich es vielleicht schon gemacht. Man sollte sich ja doch bewusst sein, dass es nur eine kosmetische Operation ist. Du wirst nicht blind ohne. Stattdessen kann man sich aber neue Probleme einhandeln, und die bleiben dann wenn man Pech hat.
     
    #12
    schokobonbon, 15 November 2008
  13. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte -3,75 und -4.25

    Naja, wenn das so ist gehöre ich definitiv auch zur Risikogruppe, ich hatte schon vorher trockene Augen, hab deshalb auch keine Kontaktlinsen vertragen und hatte häufiger Augenentzündungen ohne wirklich erkennbaren Grund. Die Probleme mit der Nachtsicht kann ich aber bestätigen (wobei ich aber auch vorher schon extrem geblendet war nachts und eher schlecht gesehen habe), Lichter strahlen eben mehr aus und dadurch ist man mehr geblendet, wobei das aber auch jetzt schon besser ist als in den ersten Wochen nach der OP.
     
    #13
    Chielo, 15 November 2008
  14. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    ich würde wohl noch ein paar Jahre warten - einfach aus dem Grund da es die Augen-Laser-Op erst seit ca. 10 Jahren gibt. Und in diesen 10 Jahren wurde die Technik weiter entwickelt und scheint schon bedeutend besser als zu den Anfangszeiten...
    Das es nicht ohne Risiko ist bzw. nicht wirklich 100% erfolgsversprechend steht z.B. im aktuellen "Spiegel".

    Ich VERMUTE das in einigen wenigen Jahren das Risiko nochmals minimiert bzw. der Erfolg erhöht werden könnte.

    Deshalb wäre ich erstmal für abwarten da ich die Technik doch noch für "zu" neu halte.
     
    #14
    brainforce, 15 November 2008
  15. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Man muss auch bedenken, dass das Auge ein lebendes Organ ist. Einfach gesagt stellt die Laser-Operation am Auge "nur" einen neuen Ist-Zustand her. Das Auge entwickelt sich aber weiter - in Richtung Kurzsichtigkeit oder Alterssichtigkeit.
     
    #15
    simon1986, 15 November 2008
  16. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Deshalb wird ja auch geraten mit der OP so lange zu warten, bis das Auge über einen längeren Zeitraum stabil war und man davon ausgehen kann, dass der Körper ausgewachsen ist, weil dann die Wahrscheinlichkeit dafür, dass es sich in den nächsten Jahren noch gravierend ändert, eher gering ist. Zumindest was die "normale" Kurz- bzw Weitsichtigkeit angeht. Das es später trotz allem zu Alterssichtigkeit kommen kann (die bisher auch noch nicht behandelbar ist), muss natürlich jedem klar sein, aber ich zumindest hoffe, dass mir das noch mindestens 20 Jahre erspart bleibt.
     
    #16
    Chielo, 15 November 2008
  17. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Und wie geht es dir sonst so nach der OP? Im Artikel steht auch Kotrastverlust, evtl. Schatten sehen ... merkt du sowas?
     
    #17
    schokobonbon, 15 November 2008
  18. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, garnicht. Eben nur, dass ich nachts geblendet bin (was ich vorher aber auch schon war) und das Lichtquellen stärker ausstrahlen und die Trockenheit (wobei da auch das eine mit dem anderen zusammenhängen kann, ich war zum Beispiel auch vor der OP stärker geblendet wenn ich eine Augenentzündung hatte). Eine Freundin von mir und eine Kollegin haben sich schon vor 7 bzw ca 10 Jahren lasern lassen und haben überhaupt keine "Nebenwirkungen".
     
    #18
    Chielo, 15 November 2008
  19. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Nur ein kleiner Hinweis, bevor weiter über die TS her gezogen wird. Es gibt Formen der Hornhautverkrümmung die mit Brille nicht behandelbar sind. In dem Fall besteht die Möglichkeit den Visus mit harten Kontaktlinsen zu verbessern, wenn die jedoch nicht mehr vertragen werden sieht es schlecht aus. Diese Form des Astigmatismus ist jedoch relativ selten.

    Und zum Thema das Brille nur kosmetische Nachteile hat bin ich auch nicht so ganz einverstanden. Eine Brille schränkt das Gesichtsfeld durch die Ränder ein. Wenn man das nicht gewöhnt ist kann das ganz schön hinderlich sein. Zudem sind Brillen in dem dpt-Bereich des TS auch sehr teuer wenn man nicht gerade Backsteine auf der Nase haben möchte. Da müssen die Gläser höher brechend sein und ohne Entspiegelung ist es dann auch nicht mehr gut. Wenn sich dann die Stärke noch schnell ändert fährt man mit Kontaktlinsen günstiger.

    Und zum Thema lasern: Es wurde ja bereits angedeutet, dass sich die OP-Techniken in den letzten Jahren wesentlich verbessert haben. Insbesondere wird inzwischen z.B. bei Kurzsichtigkeit nicht mehr der Bereich an der Hornhautoberfläche abegetragen sondern diese quasi aufgeklappt und darunter die Korrektur vorgenommen. Aber wie bereist auch schon geschrieben gibt es noch keine wirklichen Langzeiterfahrungen und die Sache mit dem Nachtsehen ist auch nicht so ganz ohne für bestimmte Situationen. Wenn jedoch die "konservativen" Methoden wie Kontaktlinsen und Brille erschöpft sind oder größere Hindernisse mit sich bringen kann ich es durchaus verstehen, wenn jemand das Risiko wagt. Vermutlich kann man das nur verstehen wenn man stark fehlsichtig ist und schon mal Probleme mit den Sehhilfen hatte.

    P.S. Ich selbst hätte wohl auch zu große Angst vor Komplikationen. Zumal meine Augen nach ca. 3 Jahren Stillstand nochmal einen Tick schlechter wurden (23Jahre)
     
    #19
    User 53463, 15 November 2008
  20. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Genau das bin ich. Meine Brille ist sogar weit stärker, als die der TS vor der OP. Die Brille ist auch sehr teuer, klar. Alles ist teuer, da kann man nichts machen. Entspiegelung ist unabhängig von der Stärke gut zu nehmen.. Ich glaube nicht, dass die Linsen günstiger sind. Wenn man empfindliche Augen hat und eine hohe Stärke braucht, wird es auch schnell teuer. Die die ich haben wollte, hätten 1 Euro / Tag gekostet umgerechnet.
    Die Kosten sind also kein wirkliches Argument würde ich sagen.

    A die Ränder gewöhnt man sich doch. So schlimm ist das doch gar nicht. Und wemm man mehr sehen will, nimmt man halt eine Brille mit größeren Gläsern, die deckt dann genug vom Gesichtsfeld ab.
     
    #20
    schokobonbon, 15 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Laser Operation Auge
Bondage
Lifestyle & Sport Forum
17 April 2009
5 Antworten
H3llh4mm3r
Lifestyle & Sport Forum
15 Januar 2008
20 Antworten