Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • ghostbeat
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    12 Mai 2008
    #1

    Leben mit einer Borderlinerin....

    Gibt es hier Borderliner (oder Partner) die mir bestätigen können, das so eine Beziehung funktioniert ? Bin da grade nicht ganz von überzeugt....


    Aber nun erstmal von vorne:
    Ich bin nun seit 3 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Sie ist Borderlinerin und derzeit seit 8 wochen in der Klinik und wir sehen uns nur am we... Dieses We war das schlimmste we was ich jemals hatte.... seufz....

    Seit anderthalb Wochen ist eine Männliche Person in der Klinik mit der sie sich verdammt gut versteht. Letztes we war sie schon kurz angebunden. Dieses we also die lezten vier tage saß sie fast nur am notebook und hat gechattet und hat mich links liegen lassen...
    Hat gesagt sie bräuchte im moment etwas abstand.
    (hat sie ab und zu das sie wegen ihrem borderline keine nähe verträgt) Nur nie so stark wie jetzt.

    Hatte mir letzens noch gesagt das sie mich über alles liebt und weiß wo sie hingehört, aber nicht wüsste ob da was läuft bei denen da sie beide vergeben sind und es von der klinik aus nicht geduldet wird sobald es rauskommt.

    Das merkwürdigste daran samstag abend musste sie wieder zur klinik, war nicht gut drauf. sontag morgen kam sie dann wieder, strahlte und war gut gelaunt wie ein frisch gef... eichhörnchen würd ich mal überspitzt sagen....

    Heute lese ich (ja ich weiß macht man nicht, macht sie aber auch) in ihrer icq history (hat ihn seit ner woche drin) dinge die ich nur geahnt hatte.. Dinge die sie mir nie gesagt hat. (wäe dauernd rattich - ach ja.. unser sexleben ist nicht grad das beste. 3-4 mal im monat sind noch gut) und derbe andeutungen auf bestimmtes..

    nu weiß ich nicht weiter.... Sie ist Borderlinerin. Eine Persönlichkeit die prädistiniert ist für sowas. Nicht mir druck umgehen kann und ich weiß, das wenn ich sie verlasse sie komplett zusammenbricht.
     
  • black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Mai 2008
    #2
    Hallo,

    ich bin zwar eigentlich nicht aus der Zielgruppe, die du ansprichst, und ich kenne mich auch mit Borderline nicht aus. Dennoch möchte ich dir antworten :zwinker:

    Ich finde das Verhalten deiner Freundin fragwürdig, nun hast du ja den "Beweis".
    Ihr seid 3 Jahre zusammen - war so etwas ähnliches schon mal der Fall?

    Such doch einfach das Gespräch mit ihr, sag ihr, was du fühlst, befürchtest usw.

    Viel Erfolg
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    12 Mai 2008
    #3
    Mal von dem Typen den sie in der KLinik hab abgesehen...das solltest du jetzt mal außen vor lassen. (dazu schreib ich aber gleich auch noch etwas).

    In aller erster Linie solltest du verstehen lernen,wie wichtig dieser Klinikaufenthalt für sie und vor allem auch für eure Beziehung ist. Bedräng sie bitte nicht, auch nicht am Wochenende. Sie ist gerade sehr mit sich selbst beschäftigt. Das kann man dann auch am Wochenende nicht abschalten.

    Grundsätzlich ist eine Beziehung mit einem Borderline-Patienten sehr schwierig. Stimmungsschwankungen, Klammern, Ängste...das bewegt eine Beziehung sehr.
    Borderline-Patienten sind emotional sehr instabil.
    Eine Beziehung KANN funktionieren. Aber dann muss auch der Partner mit dem Borderline-typischen Verhalten umgehen können und auch diverse Stimmungen akzeptieren und nicht ALLES persönlich nehmen.

    Ich bin seither leider immer in Beziehungen gescheitert,da weder ich noch andere damit umgehen können :geknickt:

    Und jetz zu dem Typen in der Klinik:
    Sein Vorteil liegt darin,dass er deine Freundin versteht. Ich gehe mal davon aus,dass der auch Borderline- oder zumindest Depressions-Patient ist. Er erlebt also genau das gleiche wie deine Freundin. Dazu kommt,dass er vielleicht auch die selben Probleme in der Beziehung hat mit seiner Freundin,aufgrund der Krankheit.

    Klar, die andeutungen deiner Freundin im icq bezüglich Sex sind nicht schön. Normalerweise würde ich sagen: Sprich sie direkt darauf an. Aber bei einem Borderline Patienten ist sowas schwierig. Die Reaktion darauf fast unvorhersehbar. Vielleicht machst du dadurch nur alles schlimmer.
    Ich an deiner Stelle würde Ihre Therapie abwarten,also bis sie wieder aus der Klinik raus darf. So schwer es auch für dich sein mag,wenn sie so engen Kontakt zu einem Typen dort hat.

    Ich wünsch dir ganz viel Glück!
     
  • ghostbeat
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    12 Mai 2008
    #4
    Danke :smile: ich kanns gebrauchen.

    -> Er ist auch borderliner und hat ähnliches hinter sich. Sie verstehen sich auch blendend.

    sie ist noch anderthalb wochen drin. So viel wird sich da wohl nicht mehr tun. Außer das was sie mit ihm (vielleicht) macht.

    Problem: Sie sagte, nach der klinik sieht sie ihn ja nicht wieder.. aber er wohnt hier in der stadt, wie ich gelesen habe. Dh. er könnte jederzeit während seine freundin und ich arbeiten, hierhin und wer weiß was machen.

    Ich lebe ja schon eine weile mit ihr zusammen und habe mich auch informiert darüber, was borderliner für menschen sind.

    Aber es ist verdammt schwierig, bei solchen möglichkeiten ruhig zu bleiben. Ich bin eingendlich ein guter mensch und jeder der uns zusammen sieht denkt "man ist das ein schönes pärchen" und kurze zeit später "wie hält er sie bloß aus".

    Ist ja nicht das erste mal das sie fast (oder vielleicht doch) mit nem anderem was hatte in unserer beziehung.
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    12 Mai 2008
    #5
    Das kenn ich nur zu gut. Die Frage ist ob du damit klarkommst. Nicht ob die anderen damit klarkommen...verstehst du? Du musst dir klar werden ob du das alles willst oder nicht. Natürlich ist eine Beziehung mit einem "normalen" (psychisch nicht kranken) Menschen einfacher.

    Vertraust du deiner Freundin denn allgemein?
     
  • ghostbeat
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    12 Mai 2008
    #6
    Ja ich vertraue ihr. Und ich liebe sie sehr.
    Nur habe ich eigendlich ne gute menschenkenntnis, und weiß das sie mir genug verheimlicht. Das macht das ganze wieder schwieriger..

    Und daduch das ich weiß was sie bisher so alles getrieben hat, traue ich ihr einiges zu.. und ja.. auch etwas eifersucht. Weil andere Menschen sie zu einer offenen Seite bringen die sie mir nicht zeigen mag, und das wohl auch bewusst.

    Wir gehen auch nicht zusammen weg.. jeder mit seinen freunden.. und wenn immer mit welchen die sie "sehr gern" hat.
     
  • psycho.princess
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Mai 2008
    #7
    Hey.
    Also zuerst mal weiß ich nicht ob ich dir so besonders helfen kann aber ich versuch es mal.
    Mein (Ex)Freund hat Depressionen, ob Borderline kann ich dir nicht sagen aber ich denke ich kann das bisschen vergleichen. :zwinker:
    Wir waren lange zusammen, wohnen aber weit auseinander was die Situation nicht unbedingt einfacher gemacht hat.
    Und deswegen ist es schief gegangen obwohl wir uns überalles lieben. :herz:
    Ich hab ihm mit Dingen weh getan die ich nicht für schlimm erachtet hab als ich sie getan hab. :eek:
    Aber er denkt halt irgendwie anders als ich und nach ner Weile denke ich immer ich hab mich reingefunden bis ich irgendwas sag was schrecklich für ihn ist.

    Deswegen würde ich an deiner Stelle schon versuchen ihr keine Vorwürfe zu machen weil sie sich dadurch vielleicht ungeliebt vorkommt.
    Aber ich würde sie darauf ansprechen, so schlimm es für sie vielleicht auch ist.
    Aber soweit ich das bei meinem Freund mitbekommen hab wollte er kein Mitleid und genauso behandelt werden wie jeder andere auch.
    Natürlich nimmt man irgendwie Rücksicht darauf aber trotzdem finde ich du solltest sie darauf ansprechen wenn du dich in der Beziehung nicht mehr wohlfühlst.
    Dazu sind Partner nunmal da, ganz egal ob sie krank sind oder nicht.

    Ich weiß nicht ob du auf mich hören solltest, bei mir ist von der Beziehung nur eine Freundschaft mit Liebe übrig geblieben. :cry:
    Vielleicht konnte ich dir trotzdem bisschen helfen.
    Ich wünsch dir viel Glück das sich das alles aufklärt.
     
  • BenNation
    BenNation (35)
    Meistens hier zu finden
    1.231
    133
    74
    vergeben und glücklich
    12 Mai 2008
    #8
    Borderline ist heftig. In meiner Familie ist eine Ehe deswegen zusammengebrochen.
    Ob du dir das antun willst, ist ganz dir überlassen, aber leicht wird es nicht. Mehr kann ich jetzt gar nicht sagen...
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    12 Mai 2008
    #9
    Meine Erfahrung: Es kann niemals funktionieren!
    Die Gefühlswelt von Borderlinern ist zu verquer um einer "normalen" Beziehung standhalten zu können.
    Wenn du noch Fragen hast oder so, kannst dich gerne per PN bei mir melden!!!
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    12 Mai 2008
    #10
    Darf ich fragen was sie denn so alles getrieben hat?
    Und warum verheimlicht sie dir so viel?Bzw. wieso glaubst du das, weisst du es? hast du sie vielleicht unfair behandelt,indem du sie bei "schlimmen" sachen gleich anschreist oder nachtragend bist?
    Ich kenn das von mir,wenn ich merke dass mir jemand immer alles krumm nimmt,egal was ich tue. Umso abweisender wird man dann auch.
    Und warum geht ihr nicht zusammen weg? Und was hast du dagegen wenn sie ihre Freunde "sehr gern" hat? Ich mein,das hilft ihr doch...manche leute mit Borderline sind sozial sehr geschädigt und treffen sich gar nicht mehr mit anderen leuten.
     
  • Tide_Of_Notion
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    103
    2
    Single
    12 Mai 2008
    #11
    Aus persönlicher Erfahrung kann ich nur sagen, das Borderlinerinnen in der Tat ziemlich anfällig für Affairen und promiskuitive Verhaltensweisen sind. Ob das jetzt in dem Einzelfall hier wirklich so ist, weiß ich nicht. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass du es noch schlimmer machst, wenn sie merkt, dass du ihr nicht vertraust. Ziemlich kompliziert das Ganze. Hab die ganzen Verhaltensweisen selbst sehr schlecht verstanden damals.
     
  • Beelion
    Beelion (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    103
    1
    Single
    12 Mai 2008
    #12
    vorneweg: ich kenn mich nicht wirklich mit borderline aus...

    ABER
    es gibt sachen die gehen nicht in ner beziehung egal ob einer der beiden nen gebrochenene fuß, depressionen, borderline, schnupfen oder sonstwas hat!
    und dazu gehört ihr verhalten im bezug auf diesen typen!

    wie manche hier "verständnis" verlangen ist mir absolut schleierhaft - krankheit hin oder her.
    sorry aber man kann doch nicht verlangen das er jetzt die füße stillhält während sie da sonstwas macht! :angryfire
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    13 Mai 2008
    #13
    Du kannst doch Depressionen/Borderline nicht mit einem Schnupfen vergleichen :eek:

    Borderline ist eine der extremsten Persönlichkeitsstörungen die es gibt. Es geht hin bis zur multiplen Persönlichkeit, in der verschiedene "personen" gewalt über den eigenen Körper haben bzw über sich selbst.

    Der Threadstarter ist nun 3Jahre mit seiner Freundin zusammen. Hat also höhen und tiefen mit ihr durchgemacht und müsste ihre Krankheit inzwischen kennen. Sie sind ja sogar verlobt. das wird nicht grundlos sein.

    Er kann versuchen mit ihr zu reden. Ob das was bringt ist fraglich. Einen versuch ists wert.
    Aber wenn er ihr vertraut...wo ist dann das wirkliche Problem?
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    13 Mai 2008
    #14
    Nuja hatte auch ma Kontakt mit einer Borderlinerin und kann mir kaum vorstellen das sie treu sien kann. Sie hatte so viele Kumpels, ständig hat bei ihr das Telefon geklingelt und auch mit allen war sie wohl im Bett .. ich weis nich ...
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    13 Mai 2008
    #15
    Borderline und Untreue in einen Topf zu stecken finde ich schon ein starkes Stück!

    Mir scheint aber ihr passt gar nicht zusammen. Vielleicht hat sie dich körperlich und geistlich schon längst selbst verlassen, weil sie wohl merkt, daß du sie nicht wirklich verstehst oder ihr so nahe kommen kannst, wie ihr Krankenhausfreund.
     
  • JackyllW
    JackyllW (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    678
    103
    1
    nicht angegeben
    13 Mai 2008
    #16
    was ist dass denn für eine dumme argumentation - wer als frau viele kumpels hat und oft telefoniert war auch mit denen im bett?
    wenn dus nicht weißt ob sie mit allen ihren kumpels im bett war dann schreib das auch nicht. :kopfschue
    ich hab auch jede menge männliche kumpels die mich anrufen - ich war mit keinem von ihnen jemals im bett.

    ein kollege war auch mal lange mit ner borderlinerin zusammen und ist jetzt super glücklich, dass er es nicht mehr sein muss.
    immer wenn irgendwie das thema trennung aufkam, drohte sie sich umzubringen - eigentlich drohte sie bei jeder gelegenheit, wenn mal was nicht nach ihrer nase lief damit.
    von fremdgehen habe ich in der beziehung nichts mitbekommen, nur eben von diesen bescheuerten drohungen.
    ich glaube für mich wäre ein partner mit borderline nichts...
     
  • Tide_Of_Notion
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    103
    2
    Single
    13 Mai 2008
    #17
    Ich zitiere mal:

    Von daher ist die Verbindung Borderline, fremdgehen/häufig wechselnde Sexualpartner tatsächlich vorhanden. D.h. aber nicht, dass sie bei jedem Borderliner stattfindet. Ist ja von Persönlichkeit zu Persönlichkeit verschieden. Nur: eine erhöhte Anfälligkeit dafür ist gegeben. Ich habe es jedenfalls selbst so erlebt.
     
  • ghostbeat
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    13 Mai 2008
    #18
    Sie hat ja so eine vergangenheit hinter sich. Und auch sehr anfällig dafür. Da stellt sich die frage ob man aufgrund dieser Tatsachen soeine Beziehung fortführen kann..
    Nach meinem Erkenntnisstand bin ich da jedoch stark am zweifeln. Ich liebe sie zwar sehr aber ich hatte mir mein Leben nicht so vorgestellt das ich jedes einzelne Wort und tat erst 2mal überdenken muss, und das für den Rest meines Lebens.
    An Kinder ist in so einem Fall nicht zu denken.

    Wenns nicht klappen sollte weiß ich dann auch erstmal nicht weiter. Wohnen ja zusammen... alles nicht leicht...

    Habe nachher ein Gespräch mit ihr, wie wir weitermachen, oder auch nicht. Mal sehen was draus wird.
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    13 Mai 2008
    #19
    sie hat es mir ja gesagt das sie mit denen im Bett war ..
     
  • Fireman86
    Fireman86 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    236
    101
    0
    Single
    13 Mai 2008
    #20
    @ TS: Ich hatte zwar noch keine Beziehung zu einer Borderlinerin,
    aber aus deinen Beiträgen hier klingt für mich sehr deutlich das
    deine "Energie" nahezu aufgebraucht ist.

    Und irgendwann kommt in den meisten Beziehungen der Punkt in dem die Beziehung "am Boden liegt" und auch keine Kraft mehr
    da ist diese wieder zu beleben.

    Und ich glaube dieser Punkt ist gekommen...

    Zumal (grade da du wie du geschrieben hast sensibel bist) nimmt dich die Beziehung glaube ich mehr mit als einen "Schlußstrich" zu setzen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste