Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Leben????????

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Henk2004, 30 Mai 2004.

  1. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tach!

    Ich muss mir heute mal meinen Frust von der Seele schreiben....

    Ich habe so ein scheiß Leben, dass ist mir gestern mal wieder bewusst geworden.

    Gut fange ich mal vorne an: Mir fehlt es an den Grundbedürfnissen eines Menschen nicht: Ich habe ein Dach über den Kopf, bekomme regelmäßig was zu essen (nein, ich bin nicht im Knast:smile: auch sonst habe quasi alle technischen Errungenschaften die man heutzutage haben muss: Auto; Handy; PC: Surroundanlage; DVD-Player etc...

    ABER: An zwischenmenschlichen Beziehungen habe ich fast gar nichts; nur einen Kumpel der mir sehr viel bedeutet, aber der leider irgendwie fast genauso depressiv wie ich ist. In meinem “Freundeskreis“ sprich mit den Leuten, mit denen ich mal ab und zu am WE was unternehme sind nur 2 Leute mit denen ich mich wirklich gut verstehe, mit den anderen ist das mehr so ein oberflächliches Geplänkel.

    Gestern hatten wir z.B. mal wieder kegeln; da ist mir wieder aufgefallen was für Deppen die meisten von denen sind: Hauptschulabschluss bzw. Realschule; dann Ausbildung als Tischler; Elektriker, Gas- Wasser –Scheiße, Chemielaborant......Gut an sich ja solide Berufe, aber dann haben wir einen Kegelnamen gesucht, da hatte einer den Vorschlag: “Die Analhuster“ gemacht und dann haben die sich doch glatt ne halbe Stunde darüber amüsiert bzw. die ganzen Geprächsthemen drehten sich nur um Sex, Frauen, Kondome etc. halt vollkommener Teenie Scheiß, dabei sind die meisten 19-20 Jahre alt.

    Und das schlimmste war, einer hatte die ganze Zeit Blähungen: ja gut gibt’s ja schon mal, aber dann ist der immer aufgestanden und hat richtig absichtlich gebläht. Dann natürlich alle anderen wie früher in der Grundschule aufgestanden und weggelaufen, so richtig kindisch.

    Habe dann meinen o.g. Kumpel angeguckt, der war auch nur mit dem Kopf am schütteln. Ich komme mir echt vor wie was besseres, alleine vom Verhalten und vom Grips her sowieso

    Habe zwar irgendwie immer schon gemerkt, dass ich mit weniger Einsatz mehr erreiche als andere, aber dass es so viele Deppen auf der Welt gibt, ist mir erst in der letzten Zeit richtig bewußt geworden. Irgendwie merkt man ja wenn man seinem Geprächspartnern geistig überlegen ist aber das dass bei so vielen Leuten mir gegenüber der Fall ist hätte ich nie gedacht.

    Habe die Lehrer an der Höheren Handel bis auf 2 alles für Deppen gehalten, die es nur durch Pauken in dieses Amt geschafft haben. Das ging sogar soweit, dass unser BWL Lehrer mich des öfteren gefragt hat, ob er denn richtig gerechnet hat; Das kann doch wohl nicht wahr sein!!!!!
    Dann in der Berufsschule wieder dasselbe waren zwar auch Diplom-Ingenieure, aber richtig helle waren die auch nicht. Einzig jetzt an der Fachhochschule, da habe ich endlich mal das Gefühl, dass die Professoren da vorne schlaue Köpfe sind (gut ein Kasper ist da auch dabei) besonders unser Chemieprofessor ist der Oberhammer, der weiß einfach alles. Das kann man nicht erklären, dass muss man erleben...Der helle Wahnsinn (er soll mal ein ganz hohes Tier bei Bayer gewesen sein, aber wg. Alkoholproblemen musste er dort weg)

    Aber leider geht das soweit, dass ich meine Eltern auch als nicht so helle einstufe, besonders Mutter ist manchmal so was von begriffstutzig.......

    Nun zu meinem eigentlichen Problem ich soll den elterlichen Hof weitermachen (wollte ich als Kind schon) habe auch Ausbildung dafür gemacht, studiere Agrarwirtschaft, ABER mich kotzt das alles an. Weil
    1. Ich keinen Bock habe, 365 Tage im Jahr nur für den Betrieb zu arbeiten
    2. Ich ne Allergie gegen irgendwas auf betriebliches entwickel
    3. Sich der ganze Rotz nicht mehr lohnt (letzten Jahre nur Verluste gemacht)

    Eigentlich habe ich ideale Vorraussetzungen meinen Kindheitstraum zu erfüllen: Unser Betrieb ist zwar nur gepachtet aber unser Verpächter ist sehr genügsam, es gibt Pläne einen neuen Stall zu bauen und mir dann irgendwann auch einen Nachbarhof mit zur Bewirtschaftung zu übergeben. Kurzum, ich hätte das, wovon andere immer Träumen

    Aber ich will das alles nicht mehr!

    Mein gesamtes Umfeld erwartet, dass ich diesen Scheiß weitermache, was meine Eltern aufgebaut haben aber es lohnt sich ja nicht mehr! Und meine Eltern raffen es nicht, das wir bald Pleite sind, wenn man immer mehr Geld ausgibt als man einnimmt. Habe schon oft genug gesagt, das sich der Rotz ja nicht mehr lohnt, aber meine Eltern nehmen das gar nicht wahr bzw. wollen es nicht einsehen, schließlich konnten sie und schon ihre Eltern von diesem Betrieb leben.

    Ich weiß überhaupt nicht, was ich machen soll: Den Hof werde ich nicht weitermachen, das gibt zwar tierisches Theater mit meinen Alten, aber das steht definitiv fest! Die Frage ist nur, was ich stattdessen machen soll, das Studium ist auch nicht so das, was ich mir vorgestellt habe; ¾ des Stoffes interressiert mich einen Scheißdreck, besonders im Grundstudium. Wenn ich wollen würde könnte ich das locker schaffen, aber ich sehe da irgendwie keinen Sinn drin.

    Dann habe ich meinen Dipl. Ing. und dann?????

    Andere Leuten Produkte aufschwatzen? Vorträge halten? Jahrelange Entwicklungsprozesse?

    Da habe ich auch keine Lust drauf.

    Ich könnte voll die Bilderbuchkarriere machen, alle sagen mir ich hätte das Potential dazu aber ich will das alles irgendwie gar nicht.

    Habe schon halbgare Pläne geschmiedet mit meinem Kumpel 1 Jahr lang ins Ausland, einfach nur weg um auf andere Gedanken zu kommen. Tun wozu man Lust hat.

    Alles Scheiße, habe letztens zum ersten mal seit etlichen Jahren wieder geweint.......
     
    #1
    Henk2004, 30 Mai 2004
  2. sonic4life
    sonic4life (29)
    Benutzer gesperrt
    71
    0
    0
    nicht angegeben
    die idee mit dem ausland find ich ganricht so schlecht. glaub mir es gibt auch andere die wie du- keine idioten sind- und trtozdem in nder dummen lage sind- eigentlich gehts mir genauso. zur zeit arbeitslos wegen schulabruch- kein bock auf oberstufe mehr hab jetzt 1 er real ^^ - hab in 2 months dann die ausbildung als kfz mechatroniker. dann auch endlich wieder schule- enldich wieder unter anderen leuten. die zeit ohne schule war grausam...
    aba ich denk mir auc h- so wenn man 20-25 jahre ist leben kagge- wozu einen stinknromalen beruf machen sich qüälen. kein bock drauf- dann liebr weg und was ganz anderes machen ...

    ach ja hastdu keine freundinn? oder hab ich s überlesen ?
     
    #2
    sonic4life, 30 Mai 2004
  3. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    So, noch kannst du den Schnitt machen, der notwendig ist. Der Punkt ist, dass jeder für sich selber leben muß und nicht für andere!

    Brech alles ab, was dich ankotzt! Wenns die Kohle zuläßt, zieh zu Hause aus und such dir ne eigene Wohnung. Aber zieh das Studium durch, als Dipl.Ing. hast du absolute Top-Berufschancen und machst in Zukunft massig Kohle - steht ja nirgendwo geschrieben, in welcher Branche.
     
    #3
    User 13029, 30 Mai 2004
  4. Nellie
    Gast
    0
    Ich muss sagen, dass ich es ziemlich unfair finde, dass du Menschen, die "nur" einen Haupt- oder Realschulabschluss gemacht haben als Deppen deklarierst. Und dann auch noch auf die "soliden" Berufe herabblicken...

    Ich hätte aber zugebenermaßen auch keine Lust mit Leuten, die wohl fast auschließlich solche Gesprächsthemen haben, wegzugehen. Also wenn sie dich nerven, dann lass es doch einfach! Niemand zwingt dich mitzugehen. Vielleicht sind ja einige deiner Kommilitonen auf deinem Niveau und du könntest mal mit denen etwas unternehmen?

    Und ich frage mich, warum du dich in einem Studiengang eingeschrieben hast, wenn du den Beruf später gar nicht ausüben möchtest?

    ~NELLIE~
     
    #4
    Nellie, 30 Mai 2004
  5. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich halte ja nicht generell Leute mit Real oder Hauptschulabschluss für dämlich, habe ja selber "nur" Realschulabschluss aber wenn sie auf diesem Niveau verharren und den allgemeinen Reifeprozess nicht durchleben, sind doch berechtigte Zweifel angebracht.

    Der Studiengang deckt so ein breites Gebiet ab, dass man quasi überall anfangen kann, sprich Buchhaltung, Biotechnologien, Industrie man ist nicht nur auf einen Beruf festgelegt wie z.B. beim Jurastudium oder weiß der Geier was. Also Top Chancen eigentlich.

    Und Thema Frauen: Habe es mir bis jetzt immer selber verbockt aber andere Faktoren spielten auch eine Rolle. Habe auch schon Beiträge zu dem Thema hier im Forum stehen....

    Ach ja und zu den Kommilitonen: Habe ja auch gedacht das da Leute auf meinem Level sind, war aber erschrocken, dass es soviele Leute gibt die die Fachhochschulreife erlangt haben, die auch "Deppen" sind...

    Bei uns an der FH gibt es keinen NC, die haben 127 Leute angenommen und nur für 70 Kapazitäten, also müssen die "aussieben".....

    Verstehe mich dort auch nur mit 5 Leuten richtig gut, die anderen sind irgendwie "komisch" bzw. müssen richtig pauken damit die dabei bleiben.

    Alles Mist!
     
    #5
    Henk2004, 30 Mai 2004
  6. Nellie
    Gast
    0
    Aber solche Leute gibts nunmal und es ist auch fraglich, ob sie sich jemals noch großartig weiterentwickeln werden. :zwinker: Also ich würde dir wirklich raten, dir neue Leute zu suchen, mit denen das Weggehen Spaß macht.

    Und wenn dein Studiengang ein so breites Gebiet abdeckt, dann wirst du ja wohl später nicht unbedingt dazu gezwungen sein, anderen Leuten Produkte aufzuschwatzen und Vorträge zu halten.

    Ach und ich wüsste übrigens nicht, was daran verwerflich ist, wenn einige Leute eben mehr fürs Studium lernen müssen, als andere...

    ~NELLIE~
     
    #6
    Nellie, 30 Mai 2004
  7. bmw-power
    Gast
    0
    vielleicht haben die kein bock auf das "ernste" erwachsenen leben und lassen so einmal die woche alle sorgen zurück und geben sich ohne zwänge und haben spass.

    bei dir ists ok wenn du auf irgenwas kein bock hast und dafür blöde sachen machst? dann lass denen auch ihren spass.
     
    #7
    bmw-power, 30 Mai 2004
  8. HellyCerberus
    0
    Ich habe nur dein Thread gelesen, nicht die restlichen Meinungen dazu. Irgendwie kann ich sehr gut verstehen was du meinst, ch bin auch ein sehr eigener Mensch.Viele sagen mir, ich könnte so viel aus meinem Leben machen, und ich sage ihnen das ich keinen Bocdrauf habe, dann kommen oft genug Sprüche wie ich habe mein Leben nicht im Griff oder ich komme nicht klar. Vielleicht habe ich mein Leben ja doch im Griff, will es aber nur nicht so führen wie alle anderen. Ich träume davon mit ein paar Euro in der Tasche irgendwo hin zu fahren, wo ich grad Lust drauf hab',dort ein wenig zu jobben und weiter zufahren. Ich habe einfach kein Bock mehr irjedesmal das gleiche Gelaber von anderen Leuten anzuhören. Auch wenn es sehr arrogant klingen mag, ich Stufe mich auch in dem jungen Altr, das ich eigentlich habe, schon jetzt als wesentlich intelligenter als die meisten Leuten aus meinem Umfeld ein. aber wieso lass ich das dann nicht alles hinter mir? ... es wäre da zweite mal das ich alles stehen und liegen lasse, was ich mir mit Mühe und Not aufgebaut habe, und letzedlich doch nichts wert ist, aber genauso wenig wie ich mit meinem scheiß Leben leben kann, kann ich auch ohne mein scheiß Leben nicht leben. Ich versuche einfach darauf klar zu kommen und es möglichst so zu gestalten, wie es mir gefällt, ich brauche nur selten Ansichten und Meinungen von anderen Leuten. Aber vielleicht hilft dir ja meine ...

    geetz Helly
     
    #8
    HellyCerberus, 30 Mai 2004
  9. vanillagirl
    0
    mmh, also, mir fällt da jetzt ne Menge ein, versuche mal meine Gedanken zu sortieren.
    Zuerst mal finde ich, dass Du mal von Deinem "hohen Ross" herunterkommen solltest... Es mag ja sein, dass Dir bestimmte Sachen leichter fallen als anderen, das heißt aber nicht, dass Du ein besserer Mensch bist als die anderen (ich will Dich nicht beleidigen, habe aber aus dem was Du schreibst den Eindruck, dass Du es so siehst; falls nicht: forget about it!)

    Wenn Dir Dein Studium so auf die Nerven geht, dann hab den Mut und schmeiß hin, denn Du musst Dir bewußt sein, dass Du auf diesem Gebiet (auch wenn Du nicht auf einen bestimmten Beruf festgelegt bist) Dein Leben lang arbeiten wirst.
    Aber ich kann Dir sagen, dass das Grundstudium in jedem Studiengang (und ich spreche aus eigener Erfahrung, und was ich bei meinen Freunden sehe) nicht nur interessante Sachen beinhaltet.

    Die Idee mit dem Ausland finde ich auch nicht schlecht, sowas hilft oft mal aus dem ganzen Trott rauszukommen und sich neu zu orientieren - ich studiere selber gerade im Ausland, und kann es jedem nur empfehlen.

    Was ich eigentlich sagen will: Es ist Dein Leben, Du allein bist dafür verantwortlich, also nimm es selber in die Hand!!!

    LG,
    *vanilla*
     
    #9
    vanillagirl, 30 Mai 2004
  10. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, das mit dem "hohen Ross" ist so eine Sache, ist ja gut möglich dass ich hier ziemlich arrogant rüberkomme und Leute für "Deppen" halte.

    Was mich aber wundert ist, dass ich, wenn ich mit Leute mit denen ich mich auf einem Niveau (Mein Gott hört sich das jetzt überheblich an) befinde, rede, die genau dieselbe Einstellung zu der Gesellschaft haben.

    Habe mal mit nem altem Schulfreund geredet, der meinte auch das diese "Deppen" einfach nicht merken dass sie blöd sind und deswegen leichter durchs Leben kommen. Er meinte auch dass der Spruch "So blöd wie du möchte ich auch mal sein!" daher seinen Ursprung hat...

    Bei mir ist es jedenfalls so, dass ich mir über Sachen Gedanken mache, auf die andere wahrscheinlich niemals kommen würden.

    z.B. beim Duschen, habe mir jedesmal den Arsch abgefroren wenn ich aus der Dusche kam weil ja Dusche=Mikroklima=Warm, restlicher Raum ist ja im Verhältnis viel kühler, also Lösung des Problems entweder Klima in der Dusche mittels Kaltduschen (Muaaaah) absenken, oder die bessere Lösung ist sich IN der Dusche abzutrocken und nur die Füße draußen....

    So geht das bei zigtausenden Sachen so, dass ich immer denke wie man es besser machen könnte.

    Irgendwie muss ich für mich selber erstmal rausfinden, was ich vom Leben überhaupt erwarte, quasi erstmal Selbstfindung.

    Was mich wirklich beeindruckt sind Leute die Spaß an ihrer Arbeit haben.

    Erstmal muss ich wieder Spaß am Leben bekommen, was aber verdammt nicht einfach ist...
     
    #10
    Henk2004, 31 Mai 2004
  11. glashaus
    Gast
    0
    Ich versteh dein Problem nicht:
    Du beschwerst dich über sogenannte 'Deppen'. Schön und gut, aber im Gegensatz zu dir haben die anscheinend einen imensen Vorteil: sie sind zufrieden mit sich und ihrem leben, machen das, was ihnen gefällt und was ihnen im Leben die sogenannte "erfüllung" gibt.

    Da kannst du dich als noch so schlau und intelligent hinstellen: sowas hast du nicht...

    Vielleicht solltest du dir erst einmal selber klar werden was du überhaupt willst. Und wenn du nicht mit diesen 'Deppen' zusammen sein möchtest, dann denk doch einfach nicht weiter über sie nach, sondern geh dem nach, was du eigentlich willst.
     
    #11
    glashaus, 31 Mai 2004
  12. Nellie
    Gast
    0
    Zum Glück haben nicht alle Menschen, die intelligenter als der Durchschnitt sind, (oder sich zumindest für intelligenter halten) die gleiche Einstellung zu weniger Intelligenten, wie du.

    Und ehrlich gesagt glaube ich schon, dass bereits einige Menschen darauf gekommen sind, sich in der Dusche abzutrocknen. Ganz so genial ist das nun auch wieder nicht...

    Mag auch sein, dass es "einfach-strukturierten" Menschen insofern besser geht, dass sie nicht ständig über alles nachdenken müssen. Aber ist das dein Problem?
    Warum musst du ständig über diese Leute nachdenken?

    Und dann überleg vielleicht wirklich mal, was DU von DEINEM Leben erwartest.

    ~NELLIE~
     
    #12
    Nellie, 31 Mai 2004
  13. vanillagirl
    0
    Nee, das seh ich nicht so: wenn ich Spaß an meiner Arbeit habe, bekomme ich auch Spaß am Leben, weil das was ich mache mich ausfüllt.
    Kenn das von mir selber, wenn bei mir im Studium (das bezeichne ich jetzt mal als "Arbeit", weil es das ist, was ich hauptsächlich mache) alles ziemlich daneben läuft oder ich was lernen muss, was mich einen scheiß interssiert, dann geht's mir auch sonst nicht so toll (weil: drückt aufs Selbstbewusstsein, macht keinen Spaß, lässt einen nicht so einfach los).

    Ich denke, dass Du über Zufriedenheit in der "Arbeit" (ob das jetzt Studium ist oder "richtige" Arbeit) auch lebenszufriedener werden kannst.

    Ansonsten kann ich Dir echt nur raten: Mach mal was anderes, geh raus, ins Ausland, such Dir Herausforderungen (z.B. lern ne Fremdsprache, kann nie schaden), dann musst Du auch nicht mehr über so einen Unsinn nachdenken, wie Dusche und Mikroklima (whatever!) und so...

    Aber wie gesagt, Du musst es schon selbst ind ie Hand nehmen, jammern und lamentieren mit anderen "auf Deinem Niveau" bringt dich da auch nicht weiter... (Dazu fällt mir übrigens noch ein:warum kümert Dich eigentlich der IQ oder die Ausbildung - denn nicht jeder hat die Möglichkeit zu studieren! - von anderen so sehr, dass Du Dich so aufregen musst???)

    *vanilla*
     
    #13
    vanillagirl, 31 Mai 2004
  14. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal Danke dafür, dass es Leute gibt die diesen "Mist" überhaupt durchlesen.

    Ich rege mich ja über diese "Deppen" auf, weil ich ja andauernd mit denen zu tun habe. Und dieses Vorurteil "dummer Bauer" muss ich leider in 80-90% der Fälle bestätigen. Vielleicht bin ich ja immer nur zur falschen Zeit am falschen Ort.......

    Was mir im Moment fehlt, ist einfach ein Lebensziel.

    Früher wollte ich immer der größte, beste "Bauer" im Ort werden aber leider hat mich die Realität dann doch auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, weil sich das alles nicht mehr lohnt, 10-12 Std. jeden aber wirklich jeden Tag zu arbeiten (weil die Viecher wollen ja nicht verhungern) den ganzen Tag grübeln ob man morgen noch die Rechnungen bezahlen kann....Nee lass mal.

    Habe nie irgendwelche "normalen" Hobbys gehabt, immer nur war ich in Fachzeitschriften vertieft, draußen am Treckerfahren oder sonstwas am basteln, das ist mir erst in der Ausbildung klar geworden (habe bei anderen Familien gewohnt) da hatte ich immer um 18.15 Uhr Feierabend, da bin ich dann abends mal mit den Junior Fußballspielen gegangen. Das war völlig neu für mich, irgendwas zu tun, was nichts mit Arbeit zu tun gehabt hat.

    Da ist mir erstmal klar geworden, was ich alles verpasst habe! Muss dabei sagen, habe noch nie viele Freunde gehabt, bis zur Grundschule lief alles normal dann Schulwechsel wo sich meine meisten Freunde für eine andere Schule entschieden hatten, ich mit einem anderen auf Realschule, der hat sich dann von dort auch verabschiedet, dann stand ich quasi alleine, war mal 2 Jahre Außenseiter, zwar Klassenbester aber alleine, 9-10te hatte ich dann 5 Freunde mit denen ich bis heute noch Kontakt habe. Aber habe nie irgendeinen Trend mitgemacht wie die ganze Tamagotchi scheiße und Dino kram und was es da alles gab. Auch als die anfingen auf Partys zu gehen war ich nie dabei, mochte damals gar keinen Alkohol, fand ich einfach nur wiederlich, bis heute mag ich Bier immer nur wiederwillig trinken, weil ich einfach den Alkoholgeschmack nicht mag.

    Bin dann mit 17 das erste mal auf die "geilen" Zeltpartys gegangen aber so richtig glücklich war ich da nie, weil ich ja kein Bier mochte und kaum Freunde hatte. Auch jetzt komme ich mir immer noch (oder wieder) falsch auf solchen Feten vor....

    Habe somit quasi kein normales Leben bis jetzt gehabt. Auch Urlaub habe ich bis jetzt noch nicht gehabt, Meine Eltern kennen nur Arbeit Arbeit Arbeit, für mich war es in den Sommerferien immer das tollste bei der Ernte zu helfen.....

    Aber erst jetzt ist mir aufgefallen was ich alles verpasst habe!

    Ich bin ein völlig langweiliger Mensch, ich erlebe ja nichts! Immer nur Schule dann arbeiten, Freizeit??? Kenn ich nicht, der Betrieb hat vorrang; Wegfahren? Vater sagt; "Du bleibst hier!"

    Ich weiß nicht, ob sich das einer vorstellen kann wie Scheiße es mir momentan geht.

    Beispiel: War Samstag abend kegeln, dann auf Party, morgens 4.30 zu Hause. Dann um 8.30 Mutter kommt hoch "Darf ich dich einladen zum Füttern?" Ich dann noch halb benebelt, steh auf und muss diese scheiß Viecher versorgen, weil mir sonst meine Eltern die Hölle heißmachen.

    Oder andersmal gerade fertig zum Weggehen, dann kommt Vater rein: "du kommst nicht eher weg bis das Kalb geboren ist" Toll dabei hätte dieses Vieh auch alleine gekalbt, ich dann stocksauer geholfen dieses Kalb aus der Kuh zu ziehen.

    Habe bald Musterung, bin echt am überlegen, da alles für zu geben dass ich schnellstmöglich zur Bundeswehr komme, damit ich endlich mal weg von diesem Mist komme, und dann ganz weit weg in eine Kaserne.

    Studieren kann ich ja später immer noch....

    Vllt sollte ich aufhören alle Leute in Schubladen zu stecken, aber das sagt sich ja alles so einfach.

    Klar jeder kann irgendwas besser als ich aber Leute die insgesamt auf allen Gebieten gleich gut, oder besser sind als ich sind nach meiner bisherigen und bescheidenen Erfahrung sehr weitläufig verteilt....

    Hört sich zwar alles überheblich als wenn ich jetzt der super mega klügste beste Mensch auf der Welt bin, dass bin ich mit Sicherheit nicht, aber auf jedenfall über dem Durchschnitt (weil ich das ja immer wieder feststelle)

    So und jetzt schlagt und steinigt mich........
     
    #14
    Henk2004, 31 Mai 2004
  15. Zx6r
    Gast
    0
    bei mir is einiges anders aber im endeffekt doch ziemlich gleich.^^
    ich finde du solltest dir erstmal klar darüber werden was du willst. wenn du den hof nicht machen willst dann is des deine sachen und deine eltern müssen damit leben. studiere dass was du willst weil du brauchst nunmal eine berufliche perspektive, und da kann studieren nie schaden. hab mir auchmal überlegt ein halbes jahr nach australien zu gehen, habs aber mittlerweile wieder verworfen, weils mit zuviel finanziellem aufwand verbunden is, aber muss ja für dich nicht zutreffen.
    kurzum:
    werde dir klar darüber was du willst.
    mach dass was du willst, auch wenn es anderen nicht passen wird.
    rege dich nicht über andere auf, die du eh nicht ändern kannst.
    finde dich selbst, dann wird der rest auch irgendwann.
    geh neue wege, und auchmal ein risiko ein, mehr als schiefgehen kanns net :zwinker:

    diese Tipps versuch auch ich zu verfolgen, keine ahnung ob sie mir was bringen, aber das leben geht weiter....
     
    #15
    Zx6r, 31 Mai 2004
  16. Böser_Spike
    0
    ich würde dir auch empfehlen vielleicht zu gucken das deine Musterung/Einberufung vorzuziehen, falls du tauglich bist.
    Darum herum kommen wirst du wahrscheinlich eh nicht mehr.
    Manchen hilft die Bundeswehr bei der eigenen "Lebensfindung", kenne
    das von meinem Cousin, dem hat die Bundeswehr verdammt gut getan.

    Mit deinen "Deppen Ansichten" hast du nicht unrecht, wobei man
    es teilweise nicht an Berufen festmachen kann:
    Ein Komilitione an der Uni rennt bei mir die ganze Zeit durch die Gegend: Dicke Euter, dicke Euter... ich kanns nicht mehr hören den Müll.

    Studieren in einer anderen Stadt ist für dich sicherlich auch nichts verkehrtes.
    Ing.-Titel haben meist den Vorteil das du in den verschiedensten Branchen,
    Positionen etc. arbeiten kannst. Das ist bei mir wohl die Hauptmotivation
    für mein Studium. Allerdings die tolle Kohle verdienst als Ing. auch nicht mehr,
    hängt sehr stark von der Firma ab. Wenn ich mir die Einstiegsgehälter bei
    den grossen Konzernen anguck frag ich mich schon lange wieso ich seit 6 Jahren
    an der Uni bin.
    Und noch wegen dem Studium: die meisten hassen das Grundstudium, es kommt
    wirklich fast nur Dreck dran etc. Ddafür macht das Hauptstudium dann wirklich
    spass.
     
    #16
    Böser_Spike, 1 Juni 2004
  17. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Danke glashaus, genauso sehe ich das auch.

    @Henk2004

    dir geht`s zu gut..das ist dein Problem. Sich von Mama und Pappa durchfüttern lassen, als Dank dafür rummeckern wenn sie deine Hilfe brauchen, andere als Deppen bezeichnen die nicht die Schulbildung haben wie du, ....ich als deine Mutter, hätte das "Hotel Mama" längst geschlossen, und dich vor die Tür gesetzt...dann kannst du mal alleine versuchen mit deiner Intelligenz dein leben zu organisieren, und dich "selber zu finden"
    geh endlich auf die Suche, und beeil dich, sonst bist du alt und grau, wackelst mit dem Kopf und suchst dich immer noch.
     
    #17
    Cora, 1 Juni 2004
  18. Nellie
    Gast
    0
    Also du bist doch 21 Jahre alt und wenn du sicher bist, dass du den Hof deiner Eltern nicht übernehmen willst, dann wäre es denke ich mal an der Zeit ihnen das deutlich zu sagen. So wie sich das anhört hilfst du ja schon seit Jahren ziemlich viel auf dem Hof, ich finde du solltest dir das gar nicht bieten lassen, wenn dein Vater sagt du sollst zu Hause bleiben, nur weil ein Kalb geboren wird. Gerade, wenn du meinst, dass du viel verpasst hast, kannst du es doch jetzt nachholen. Ich meine du bist Student und hättest doch ohne deine 'Verpflichtungen' auf dem Hof sicher mehr Freizeit.

    Ist das Einzige, was dich zu Bundeswehr treibt der Wunsch von zu Hause wegzukommen? Ich glaube nämlich nicht, dass das reicht...

    Und deine Idee, die Leute nicht gleich in Schubladen zu stecken, finde ich gut. :smile:

    ~NELLIE~
     
    #18
    Nellie, 1 Juni 2004
  19. Lenwe
    Lenwe (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    288
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wieso erwarten immer alle von einem, dass man sicch immer und sofort für den Rest seines Lebens festlegen kann? Eltern höhren grundsätzlich nicht auf ihre Kinder, weil sie alles besser wissen und alle Freunde scheinen schon einen Plan fürs Leben zu haben! Kohle scheffeln wäre kein Problem aber ist es wirklich dass, was man will? Vielleicht ist Geld nur für die Leute wichtig, denen klar ist, dass sie viel dafür tun müssen! Leute, die wissen dass sie jederzeit Geld verdienen könnten wollen lieber ihr Leben mit etwas wertvollerem, bereichernderem verbringen als mit sowas sinnlosen wie Geld! Aber was nur? Alle träume, die man als Kind einmal hatte wurden von Eltern und Lehrern systematisch als kindisch und unrealistisch abgetan und zerstört! Wenn es nach denen ginge wären wir eine Gesellschaft von Elektrotechnikern, KfZ-Mechanikern, Lehrern, Vorstandsvorsitzenden etc. Soetwas wie echte Forscher, Astronauten, Geheimagenten, Botschafter und ähnliches gibt es in dieser Welt für sie nicht, sondern nur im Fernsehen! Jeder der auch nur mit dem Gedanken spielt, soetwas zu werden ist einfach noch kindisch! Dabei projezieren sie oft die eigene Unzufriedenheit über die nicht erfüllten Kindheitsträume auf ihre eigenen Kinder. Man redet sich ein, dass man glücklich sei und das selbe Glück für seine Kinder wolle! Und mehr als 3/4 der Kinder glauben ihren Eltern!
    Doch die Wahrheit sieht anders aus.
    In Wahrheit gibt es Geheimagenten, die nennen sich nur Beamte des BND in der Operativen Nachrichtenbeschaffung!
    Es gibt noch Forscher, die an wahren Rätseln arbeiten, wie z.B. die Entschlüsselung des Voynich-Manuskripts!
    Es gibt auch Botsachafter, und zwar in (fast) jedem Land der Welt mindestens einen!
    Es gibt auch Astronauten, und zwar nicht nur amerikanische sondern auch deutsche, die unter anderem zur internationalen Raumstation ISS fliegen! (Experiment: Jeder der solche Eltern hat, die sich wie oben genannt verhalten fragt diese nach ihrer Meinung zur internationalen Raumstation und ihrem Sinn und Zweck. Ich prophezeie, dass mehr als 2/3 aller dieser Eltern die ISS als etwas Sinnloses und Geldverschwendung ansehen!)

    Fazit:
    Lasst euch nicht von Gesellschaftlichen erwartungen unterkriegen! Den Weg, den wir im Leben beschreiten zu wählen ist vielleicht die einzige Freiheit, die wir wirklich haben! Nur weil andere dabei versagt haben müssen wir dass nicht auch tun!
     
    #19
    Lenwe, 1 Juni 2004
  20. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
     
    #20
    Henk2004, 1 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leben
Shelly5
Kummerkasten Forum
29 Oktober 2016
11 Antworten
_schlaflos_
Kummerkasten Forum
8 September 2016
4 Antworten