Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lebendig begraben, weil man sich den Ehemann selbst aussucht

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 38494, 3 September 2008.

  1. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    Im südwestlichen Pakistan zog die Ermordung von fünf Frauen weite Kreise.

    Weil diese Frauen einer arrangierten Ehe ablehnend gegenüberstanden, mußten sie auf grauenhafteweise sterben.
    Ein Politiker äußerte sich sogar positiv über das Ereignis, denn nach seiner Aussage:
    nimmt er die Täter in Schutz.






    Quellen:
    http://de.news.yahoo.com/ap/20080831/tpl-frauen-in-pakistan-lebend-ins-grab-g-cfb2994.html
    http://www.welt.de/vermischtes/article2377394/Fuenf-Frauen-lebendig-begraben.html
     
    #1
    User 38494, 3 September 2008
  2. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    jo echt spitze - die sind vielleicht cool drauf :flennen:

    also irgendwie muss ich mich schon wundern wenn leute gesteinigt werden oder lebendig begraben... meine fresse!
     
    #2
    Beelion, 5 September 2008
  3. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    :kopfschue
     
    #3
    happy&sad, 6 September 2008
  4. Tartessos
    Tartessos (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kann man doch nur den Kopf schütteln.... :kopfschue

    Da fragt man sich doch echt ob das noch Menschn sind. Solche Primitivlinge.... :kopfschue
     
    #4
    Tartessos, 6 September 2008
  5. Lily87
    Gast
    0
    :eek:

    :kopfschue
     
    #5
    Lily87, 6 September 2008
  6. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Wow, ich weiss echt nicht was ich dazu sagen soll. Ich bin geschockt das soetwas tatsächlich praktiziert wird, das Frauen dort unterdrückt werden ist ja leider nichts neues. Das diese zu Ehe gezwungen werden auch nicht. Aber das man sie beschießt , lebendig begräbt wow... meine Fresse.

    Und das der Politiker da auch noch hinter steht und das Verteidigt.. da fehlt mir echt die Spucke.. wenigstens von Politikern hätte ich mehr erwartet als so mittelalterliches Verhalten..
     
    #6
    Verwirrter'85, 6 September 2008
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    *ironie an*
    Frauen sind doch nur Gebährmaschinen. Wenn sie nicht spuren, werden sie beseitigt.
    *ironie aus*

    Ich kann dazu nur sagen, dass ich froh bin, in einem anderen Kulturkreis zu leben.
     
    #7
    waschbär2, 6 September 2008
  8. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Das schlimmste finde ja ich ist, dass niemand etwas dagegen macht.
    Menschenrechtsorganisationen oder so. Andere Länder werden angeprangert wegen Kleinigkeiten, aber die können Menschen umbringen weil sie Rechte haben wollen?

    Da hackts wohl:angryfire
     
    #8
    User 49007, 6 September 2008
  9. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    du darfst doch als menschenrechtsorganisation den islam nicht kritisieren, das ist doch ne friedliebende religion.


    so jetzt im ernst. das is absolut schrecklich.
     
    #9
    Süßejana, 6 September 2008
  10. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    Pakistan ist kein bißchen besser als Iran oder Afganistan oder andere muslimische Staaten, aber da die ja "Verbündete" Amerikas im Terrorkampf sind, wird da keine Kritik geäußert. Und in diesen Ländern ist es ja auch fast unmöglich für die Regierung sollchen "Traditionen" Einhalt zu gebieten, davon erfährt in der Hauptstadt meist keiner was und in abgelegenen Gebieten legt man das Recht so aus wie man es braucht. Traurig aber wahr :kopfschue
     
    #10
    webjunkie, 8 September 2008
  11. 0rN4n4
    Gast
    0
    Apropos anderer Kulturkreis auch in europäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Schweiz) werden Ehrenmorde und Genitalvestümmelungen vergangen!(ja, vergangen ist falsch... aber es ist ein Vergehen.. und nicht ein normales Begehen.. deswegen habe ich mir diese Wortschöpfung erlaubt.)

    Ein wichtiger wenn auch nicht wirklich tröstlicher Unterschied ist aber, dass die Politiker in D, F und CH nicht hinter den Morden stehen geschweige denn sie auch noch verteidigen...

    Vermutlich wurden sie wohl auch noch vergewaltigt. Der Punkt ist: DIe grösste Aufklärungsarbeit wird in Pakistan, Afghanistan etc. eher in den Hauptstädten betrieben, die ländlichereren Gebiete bleiben diesbezüglich "rückständig traditionell". Als Europäer weiss man wenn man mit solchen Leuten redet, teilweise gar nicht was man sagen soll, weil für sie ihr Weltbild so in Ordnung ist, dass sie gar nicht auf die IDEE kommen es könnte etwas daran falsch sein.
    ( Bei uns am Gymnasium war ein afghanischer Paschtune zu Besuch.. da wusste man wirklich nicht was man dem sagen sollte! Er hielt sich selbst ja für fortschrittlich... - was er im Vergleich mit anderen Afghanen wohl auch war...)

    Ich finde es immer ein Problem, wenn es bei Hochzeiten und dem Verhalten von Familienmitgliedern gleich um die "Ehre" der Familie geht. Da drehen die irgendwie ab.

    @jana: Nicht der Islam ist daran schuld, sondern die verschiedenen Koraninterpretationen. ... So wie man ja die Bibel verschieden auslegen kann. (z.bsp. : Keine Kondome, denn der Samen darf ja nicht verschwendet werden.)
    Als Menschenrechtsorganisation MUSS man also den Islam gar nicht anprangern, aber dieses Verhalten sehr wohl! Das Problem ist nur, dass man dann wohl weniger helfen kann, weil man wohl damit beschäftigt ist nicht von Radikalen ermordet zu werden. [Ist eine Vorstellung von mir, nicht etwas, das ich WEISS]

    @foxi: Die werden schon angeprangert... Die Frage ist nur was nützt es? China kann ja auch so viele Tibeter umbringen wie es will... Sudanesische Prinzen können Dienstmädchen ungestraft misshandeln, Warlords verkaufen Waffen an Rebellen... Anprangern kann man vieles.. Aufklärungsarbeit leisten finde ich da besser... Selbst wenn es keine SOFORTIGE Wirkung hat, aber ich denke, da muss einfach was im Denken passieren, damit so was aufhört.

    Wer Frauen und Menschen im allgemeinen als Eigentum ansieht, kann auf längere Zeit nur verlieren. ( Stellt euch nur mal vor welches Potenzial diese Länder hätten, wenn sie ihren Frauen nur schon Bildung zugänglich machen würden! )

    Abgesehen davon war das vermutlich EINE Dorfgemeinschaft in Pakistan nicht DAS LAND Pakistan...
     
    #11
    0rN4n4, 8 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten