Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lebenslust verloren

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Bundeskanzler, 21 November 2008.

  1. Bundeskanzler
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    seit ein paar Monaten geht es mir immer schlechter. Da ich vor einiger Zeit schon schlechte Erfahrungen in dem Forum gemacht habe, sage ich gleich vorweg: Wer mein Problem nicht versteht, soll bitte nicht antworten. Mir ist bewusst, dass es X Millionen Menschen schlechter geht, aber der Mensch ist eben egoistisch und denkt zuerst an sich...

    Also zu meiner Situation: Ich bin leidenschaftlicher Webdesigner. Ich erstelle gerne Internetseiten, baue Communities auf und fühle mich bestätigt, wenn das Projekt immer weiter wächst.
    Ansonsten bin ich Praktikant bei einem PC-Spielepublisher, was mir ingesamt auch sehr gut gefällt.

    So, nun die Probleme: Seit dem ich 12 Jahre alt bin, baue ich an Webseiten. Ich habe meine hunderte ICQ-Kontakte und was weiß ich nicht alles, aber ich habe wenige reale Freunde. In der Schulzeit (die jetzt 2 Jahre her ist), ist mir das natürlich nicht aufgefallen. Man war eigentlich immer unter Freunden und hat sich dann auch mal für das Wochenende verabredet.
    Seitdem ich arbeite fällt es aber immer mehr auf, dass ich eigentlich keine echten Freunde habe. Ich kenne sehr viele Leute und auch sehr gut, aber die echten Freunde, mit denen man sich oft trifft und was unternimmt, die sind eben seit ich aus der Schule raus bin, weg.
    Ich sitze so wie jetz am Wochenende alleine am PC rum, bastel an meinen Seiten oder spiel nen PC-Spiel und das wars.
    Ich muss dazu sagen, dass ich in ner WG mit nem Kumpel wohne, der allerdings mindestens genauso viel arbeiten muss und auch genauso ein Partymuffel ist wie ich, wo wir zum nächsten Problem kommen:
    Ich bin keiner der auf Partys geht. Privatpartys gehen meist noch, aber Discos sind zum Beispiel für mich der absolute Horror. Trotzdem wünsche ich mir einen Ersatz für Discos. Etwas wo ich feiern kann, spaß haben kann. "Früher" waren wir öfters in Shisha-Bars und ähnliches, aber da "feiert" man ja auch nicht richtig.

    Puh irgendwie merk ich gerade, dass alles nicht wirklich strukturiert ist, ich hoffe ihr werdet trotzdem irgendwie schlau daraus.

    Das waren erstmal die Faktoren, jetzt das eigentliche Problem: Ich habe keine Lust mehr auf gar nichts. Ich habe kein Ziel mehr. Ich habe zwar kleine Ziele wie eigene Wohnung, mehr verdienen etc, aber mein Lebensziel ist weg, seitdem ich gemerkt habe, dass mein Hobby (also Communities aufbauen) wirklich nur ein Hobby ist.
    Ich habe zwar mehrere tausend User auf den Seiten, aber finanziell kommt dabei überhaupt nichts rum, so dass ich monatlich noch knapp 100€ draufzahle. Dazu kommt, dass einige Communities jetzt gehackt wurden und die User weg gegangen sind.
    Das ist nebenbei auch nicht nur einmal passiert, sondern insg. bei über 10 Projekten, wodurch ich auch die Lust an meinem Hobby verliere.
    Vor einem Monat wurde mein "Lieblingsprojekt" gehackt, wonach ich eigentlich ganz aufhören wollte mit dem Kram, ich aber gemerkt habe, dass dann einfach NICHTS mehr bleibt.

    Ok, ziemlich verwirrend jetzt alles, aber ich hoffe der ein oder andere oder die ein oder andere versteht ungefähr, was ich hier sagen möchte.


    Jetzt werden oder würden sicher die üblichen Kommentare kommen, wie "Kopf hoch, wird schon wieder" oder "Das ist nur eine Phase und gibt sich wieder".

    Ich denke aber, dass es bei mir ein tieferes Problem ist. Um es kurz zu sagen: Ich suche den Sinn meines Lebens.

    Ich dachte immer, ich hätte eine Aufgabe, eben große Communities aufzubauen, aber ich merke, wie sehr doch alles auf Sand gebaut ist und die wichtigen Faktoren wie Freunde und Frohsinn fehlen einfach. Das hat auch meine Freundin gemerkt, dass mir die Lebenslust fehlt.

    Naja whatever. Ich wollts mir eigentlich nur aus der Seele schreiben und rechne nicht wirklich mit hilfreichen Kommentaren. Danke trotzdem für jeden, der sich das durchgelesen hat und mich vielleicht sogar versteht.
     
    #1
    Bundeskanzler, 21 November 2008
  2. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Zu den Communities: Da du 19 bist, gehe ich mal davon aus, dass du das nicht professionell gelernt hast. Wenn du aber ständig mit Hacks zu kämpfen hast, solltest du dir womöglich mehr gedanken zur Sicherheit machen.


    Ich kann dich schon verstehen.
    Aber mal ganz ehrlich: welchen Lebenssinn gibt es denn? Den muss sich jeder selbst definieren, und damit hast du gerade ein Problem.

    Da du mit den Communities doch bisher ganz glücklich warst und dort viele Leute kennengelernt hast, versuche das doch mal in das reale Leben zu übertragen. Engagiere dich sozial, versuche an "etwas Großem" mitzuwirken, indem du bei irgend einem Gemeinnützigen Dienst mitarbeitest. Da kommt man auch mit vielen Leuten in Kontakt, und kann anderen helfen. Dort bist du wichig und man schätzt deine Arbeit. Ich finde, das ist ein super Lebensziel.
     
    #2
    User 18780, 21 November 2008
  3. Rhea
    Gast
    0
    Hallo du!

    Also ich werd mal den ANfang wagen :zwinker:

    Ganz ehrlich hoert sich das ganze fuer mich danach an das du reif bist fuer nen Tapetenwechsel. Ich meine nicht dass du dein Hobby aufgeben sollst, aber vll. Nen anderen job nebenher nimmst. und ich meine was GANZ anderes. Kellnern,Callcenter etc.
    Weniger an den Communities basteln, so schoen das ist und vielleicht in den sauren Apfel beissen und ein paar davon abgeben. Dann hast du nicht 20 sondern 5, kannst die aber ggf besser unterhalten weil mehr zeit fuer die einzelne community.

    aber stillstand ist momentan gift fuer dich (meine MEinung nach)...

    Und die standartsprueche spar ich mir jetzt :smile:

    also: Trau dich und mach nen sprung ins kalte...
     
    #3
    Rhea, 21 November 2008
  4. Bundeskanzler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke schonmal für die Antwort.

    Das Problem mit dem engagieren ist, dass einfach die Zeit fehlt, wirklich aktiv noch irgendwas nebenbei zu machen. Meine Webseiten kann ich auf der Arbeit nebenbei noch ganz gut betreuen, aber alles was im realen Leben abspielt, wäre mir unter der Woche unmöglich.

    Genau deshalb such ich ja eine Beschäftigung fürs Wochenende. Freunde, Spaß, Lust am Leben.

    Zu dem Thema Seiten gehackt: Gehackt war hier ein falscher Ausdruck. Zu 90% waren die "Hacks" meine "Freunde" aus dem Internet. Sprich Leute, die am Projekt beteiligt waren, sich irgendwann aber aus falschen Tatsachen heraus gegen mich gewendet haben und um mir eins auszuwischen, die Projekt gelöscht haben. Ich habe meist Backups davon, nur bis vor einem Monat (wo ich die Backups von einem Programm täglich machen lassen) meist 1 Monat alt und noch ältere, wo viel Arbeit nochmal gemacht werden musste.

    Auch deshalb suche ich womöglich stark nach realen Freunden, da die Internet-Freunde sich von heut auf morgen um 180° drehen können und nie wieder mit dir reden, ohne dass man selbst etwas getan hat. Im realen Leben kann das genauso passieren, da kann man meist aber noch mit den Leuten reden und das aufklären.


    Edit: @Rhea auch danke für deine Antwort.
    Die meisten Communities habe ich über die letzten Wochen abgegeben, so dass ich bei nur noch 2-3 mir wichtigen Communities geblieben bin.
    Und zum Thema Nebenjob lies am besten den Text hier drüber :zwinker:
     
    #4
    Bundeskanzler, 21 November 2008
  5. Neonlight
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    nicht angegeben
    Um mal aufs Thema Orte zum feiern zu kommen:
    Mir geben Discos auch absolut nichts, erstens mal wegen der zumeist schrecklichen "Musik" und zweitens wegen diesen ganzen Posern bei denen ich schon beim Anblick das Kotzen kriege.

    Ich gehe darum zumeist in Pubs, oder wie auch immer man das nennen will. Das sind bei uns kleine Bars die jedes Wochenende und auch unter der Woche Konzerte von kleineren unbekannteren Bands haben.
    Da lernt man Leute kennen weil man vor dem Konzert und auch nach dem Konzert dort ist, man kann sich bischen zur Musik "abreagieren" und macht einfach Stimmung.

    Finde ich das beste von allem..
     
    #5
    Neonlight, 21 November 2008
  6. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Mann kann soziale Arbeit auch am Wochenende machen, mit Freunden, und man kann spass dabei haben :smile:
     
    #6
    User 18780, 21 November 2008
  7. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:

    Bitte sag jetzt aber nicht EA oder Koch Media oder so...

    Nein, ernsthaft, würde mich interessieren.
     
    #7
    BenNation, 21 November 2008
  8. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    70
    31
    0
    Single
    Ich weiß schon was du meinst. Du hast halt einfach festgestellt, dass die Art und Weiße wie du im Moment dein Leben lebst, dich auf Dauer nicht glücklich machen wird. Du musst jetzt eben für dich rausfinden, was dich glücklich macht, abseits von Online Communities und ähnlichem.

    Ich meine im Moment ist das doch so ein Hauptproblem. Kenn ich ja von mir selber auch.
    Leute sind erst glücklich und zufrieden mit ihrem Leben vor dem Rechner, seis eben Arbeit, Internetseiten programmieren etc. oder World of Warcraft spielen oder sonst was, aber irgendwann kommt meist der Punkt an dem einen das nicht mehr ausfüllt und man nach etwas echten und realen sucht. Nach der Erfüllung im echten Leben. Nach echten Freunden. Echten Partys. Echtem Glück. Das echte Leben ist halt einfach besser, als das Leben vor dem Rechner, dass man meist nur wählt, weil es in der echten Welt nicht so wirklich klappt.

    Du musst jetzt einfach rausfinden, was es ist das dich glücklich macht und dann konsequent darauf hin arbeiten.
     
    #8
    Tobi08, 21 November 2008
  9. Bundeskanzler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    @Tobi80: Wahrscheinlich genau auf den Punkt gebracht, nur ist das einfacher gesagt als getan, besonders wenn man seit 7 Jahren ein Ziel verfolgt hat, was sich nun mehr und mehr auflöst.

    @BenNation: Fr0gster (hier mit 0, nicht, dass der Beitrag noch von Mitarbeitern gefunden wird) - publishen verschiedene MMORPGs, ich bin für Steinzeit 2 (übersetzen ins englische und .de hinten dran) zuständig als Community Manager.

    Wahrscheinlich liegt da auch das "Problem", dass der Job das gleiche ist wie mein Hobby. Einerseits ja perfekt, andererseits wenn das eigene Hobby mehr und mehr zerbröckelt mit einem weinenden Auge zu betrachten, wenn man dort als Praktikant rumgeschubst wird.

    @Neonlight: Stimmt, war ich auch einmal da. Nur ohne Freunde dort hin gehen ist auch irgendwie doof. Wenn man dann doch niemanden kennen lernt und die Band nicht kennt, so dass man sich nichtmal darüber unterhalten kann, dann kann das denke ich einsam werden.

    @Mann im Mond: Wenn es einem selbst finanziell gut geht, kann man das sicher machen, aber das Wochenende brauche ich dann meist um mein Praktikantengehlt aufzubessern. Abends habe ich dann zwar zeit, aber richtig angagieren für etwas könnte ich glaube ich auch nicht, dafür bin ich nicht der Typ.
     
    #9
    Bundeskanzler, 21 November 2008
  10. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Ein bischen scheint es mir so, als würdest du mit deinem Arsch nicht hochkommen!
    Notfalls findet man immer eine Ausrede, warum man etwas nciht tun kann. Ich habe z.B. nie Zeit, sport zu machen. Wo soll denn dafür bitte Zeit bleiben? Dann habe ich das mal ausprobiert, und es ist einfach super, wie toll ich mich danach fühle. Und die Zeit dazu hatte ich plötzlich doch.
    Solange du also aus deinem Alltag - der dir nichtmal richtig gefällt - nicht ausbrechen kannst, vielleicht nichtmal möchtest, wird das auch nichts mit einer neuen Lebensaufgabe :ratlos:
     
    #10
    User 18780, 21 November 2008
  11. Bundeskanzler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Wie gesagt, die Zeit ist nicht das größte Problem, sondern dass ich mich sozial nicht angagieren kann. Alleine deshalb, weil ich von nichts zu 100% überzeugt bin, wo ich meine Zeit investieren sollte.
     
    #11
    Bundeskanzler, 21 November 2008
  12. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ich versuch's mal mit einem zitierten Refrain...

    Kleine Story: Kleiner Fettsack, 50% Spinnerfaktor, Zielscheibe von Hohn, Spott und Mobbing, verhaut das Studium nach 5 Semestern, sieht besten Freund 5x im Jahr, bis 27 beziehungslos, macht 2 1/2 Jahre gar nichts, verkriecht sich am PC, versteift in Games und seine Fußball-Fanseiten, wird dann in ein 1-jähriges Praktikum in Familienbetrieb reingebracht und schafft es irgendwie, einen Bildungsgutschein für eine Umschulung zu kriegen. Und das ändert einiges. Plötzlich Kontakte, Respekt (obwohl im Kopf immer noch mit ~ 5 Jahren Reifedefizit). Und findet per Kontaktbörse eine Freundin. Streichelt das Selbstbewusstsein. Und plötzlich, zum Ende der Umschulung, geht ihm die Zeit aus. Was passiert? Besagter Fettsack, schraubt sein Fußballhobby auf ein Minimum herunter und teilt seine Zeit besser auf, so dass die Freundin nix zu meckern hat.

    Dieser Fettsack bin ich. Immer noch im Kopf höchstens 26 (eher 18-22... :rolleyes:), aber ich hab einen Job, verfolge mein Fußballhobby nebenbei, und trotzdem häng ich abends noch vorm PC, weil ich dabei am besten abschalte - und müde werde. Freunde hab ich immer noch nicht viel mehr. Eher die Familie meiner Freundin. Aber mein Leben ist besser. Und wenn ich nicht so eine Flachpfeife (gewesen) wäre, hätt ich früher was geändert. Ich hab mich in mir selbst vergraben, und ich hab mir selbst den Anstoß nicht verpasst - obwohl ich es gekonnt hätte. Für die Zukunft mach ich hoffentlich nicht den gleichen Fehler.
     
    #12
    User 76250, 22 November 2008
  13. Bundeskanzler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ob mir das jetzt wirklich hilft.

    Klar ist, dass ich der einzige bin, der etwas gegen die Situation machen kann.

    Nur ich habe ja nach Hilfe gefragt, wie ich mir selbst helfen kann :zwinker:
     
    #13
    Bundeskanzler, 22 November 2008
  14. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    70
    31
    0
    Single
    Glaube sein Leben so zu gestalten, dass man wirklich glücklich ist, ist ein Lebenslanger Prozess. Das wichtigste ist vielleicht, dass man für sich selber entscheidet, dass man sich (bzw die Situation) ändern will und muss. Auch wenn es manchmal schwierig wird. Und im Laufe der Zeit nimmt man eben die ganzen kleinen Hürden und kommt dahin wo man hin will.

    Das ganze ist jetzt sehr theoretisch.^^ Aber ich weiß nicht ob dir jemand detailliertere Infos geben kann, ohne dich wirklich zu kennen.

    Wenn man seine bisherige Lebensaufgabe verliert, (meine war es Pc zu spielen), dann ist das unglaublich schwer. Plötzlich bricht alles zusammen und die ganze Zeit und Energy die man investiert hat, die ganzen Kontakte die man sich aufgebaut hat, alles ist auf einmal weg. Und man steht plötzlich ohne alles da. Und muss von vorne anfangen.

    Das ist wirklich schwer und ich bin selber noch nicht da wo ich hinwill. Alles was ich habe, ist der eiserne Wille, dass ich das hinbekomme und der Tag kommt an dem mein Leben so verläuft wie ich es mir vorstelle. Bis dahin wird es halt ein langer Weg...
     
    #14
    Tobi08, 22 November 2008
  15. Bundeskanzler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die Worte. Beschreibt eigentliche meine Situation. Nun heißt es also ein Ziel finden.
     
    #15
    Bundeskanzler, 22 November 2008
  16. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Dann fang etwas an, von dem du zur Zeit nur zu 80 oder 90% überzeugt bist (oder auch noch weniger)... Bei vielen Sachen merkt man erst dann, wie toll sie sind, wenn man sie macht.

    Woher willst du das auch vorher wissen, wenn du es noch nie ausprobiert hast?

    Ich habe z.B. mit meinem Engagement im Ski-Verein angefangen, um öfter und günstiger inden Schnee zu komen. Helfen bei Skikursen, usw. hielt ich für ein "notwendiges Übel". (also rein egoistische Gründe)
    Heute würde ich meine Tätigkeit als Skilehrer bei Kinderskikursen wohl am ehesten als "Berufung" bezeichnen. Es ist eine Tätigkeit, bei der ich immer 110% gebe und die mir so gigantisch viel zurück gibt. - Die Tatsache, dass ich öfters in den Schnee komme, ist eigentlich nur noch ein positiver Nebeneffekt.
     
    #16
    User 44981, 22 November 2008
  17. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Vor allem: Mach was, was eigentlich nichts mit dem zu tun hat, worin Du Dich jetzt verrannt hast. Brich aus aus Deinem Muster! Was völlig Neues, was anderes. Was Aktives. Aber etwas, von dem Du weißt, dass Du mit Anstrengung und Enthusiasmus darin gut werden kannst.
     
    #17
    User 76250, 22 November 2008
  18. Neato
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    101
    0
    Single
    ja kann ich gut verstehen .. den sinn des lebens wüsst ich auch manchmal gern .. oder ob ich irgendwann mal richtig glücklich werden kann ..
     
    #18
    Neato, 23 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lebenslust verloren
-Pinku-
Kummerkasten Forum
26 November 2012
12 Antworten
Aschitaka15
Kummerkasten Forum
10 Juli 2011
5 Antworten
satori
Kummerkasten Forum
22 Februar 2011
9 Antworten