Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lebenspartnerschaft?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von *havingadream*, 9 Dezember 2005.

  1. *havingadream*
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    103
    1
    nicht angegeben
    Kann mich jemand aufklären? Was genau steckt hinter dem Begriff der
    nicht-ehelichen-Lebenspartnerschaft?

    Welche Verbindlichkeiten geht man damit ein, und vor allem,
    welche Vorteile können dahinter stehen, kennt sich da jemand mit aus?
     
    #1
    *havingadream*, 9 Dezember 2005
  2. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    google doch mal
     
    #2
    einsam, 9 Dezember 2005
  3. lena*
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    eine eheliche Lebenspartnerschaft ist die normale EHE also verheiratet. Bei der nicht ehelichen Lebenspartnerschaft, musst du dennoch eine einegtragene Lebenspartnerschaft haben, aber eben nicht gleichzeitg verheiratet sein
     
    #3
    lena*, 9 Dezember 2005
  4. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Was sie meint, sind wohl die Vorteile ...

    Aber so richtig verstehe ich das auch nicht ... das ist, als würde ich mit einem Freund zusammen wohnen, bevor ich ihn mal heirate ... ist doch praktisch das gleiche wie eine nicht-eheliche-Lebenspartnerschaft.
     
    #4
    Viktoria, 9 Dezember 2005
  5. Lazavarra
    Lazavarra (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #5
    Lazavarra, 9 Dezember 2005
  6. *havingadream*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    267
    103
    1
    nicht angegeben
    Mein Freund und ich wollen zusammenziehen, und haben davon gehört,... nur können uns nicht wirklich viel darunter vorstellen.

    Nun bezog sich die Frage in der Tat auf Vorteile, beispielweise bei der Wohnungssuche oder auch Studienplatzvergabe, beziehungsweise ob man sich dafür dann "anmeldet" und welche verbindlichkeiten hinter dem begriff stecken.
     
    #6
    *havingadream*, 10 Dezember 2005
  7. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Zu Beispiel wenn ihr gemeinsam Kinder großzieht oder ein gemeinsames Konto habt ist das von Belang.
    Teilt ihr euch zum Beispiel ein Konto und/oder erfüllt weitere Merkmale einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, dann kann zum Beispiel der Partner zum Zahlen verpflichtet werden, wenn einer Arbeitslos wird.
    Den Stress hatten wir auch schon. Wurde uns nämlich damals aufm Arbeitsamt so erklärt :grrr:
     
    #7
    Numina, 10 Dezember 2005
  8. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    #8
    einsam, 10 Dezember 2005
  9. SlaveToTheAge
    0
    #9
    SlaveToTheAge, 10 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test