Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lebenstraum vs Lebenstraum

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 29904, 17 Oktober 2005.

  1. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 17 Oktober 2005
  2. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    biste sicher, dass das seriös ist?

    lass nen anwalt den vertrag prüfen undso, bei dingen, wo man kapitel einbringen muss, musste echt verdammt aufpassen!


    schwierig...

    aussehen vergeht, so ein buch wirst du deinen enkeln noch zeigen können.

    aber wenn du dich überhaupt nicht wohlfühlst mit deinem äußeren, ist das wohl dringender, vielleicht kriegst du ne buchchance nochmal?
     
    #2
    JuliaB, 17 Oktober 2005
  3. Sodala
    Sodala (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    in einer Beziehung
    Rein logisch: Veröffentliche das Buch und werde damit so reich, dass Du Dir noch mehr Träume erfüllen kannst.

    Außerdem bist Du erst 18. Wäre doch seltsam jetzt schon alle Träume erlebt zu haben. Du hast doch noch so viel Zeit.
     
    #3
    Sodala, 17 Oktober 2005
  4. Daos-Mandrak
    Verbringt hier viel Zeit
    283
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich rate auch zum Buch.
    Vielleicht wirst du die Gelegenheit nie wieder im Leben bekommen, aber so ein Lifting kann man sich irgendwann vielleicht wieder leisten. Voraussetzung ist natürlich, dass die Sache mit der Buchveröffentlichung seriös ist, davon gehe ich mal aus.
     
    #4
    Daos-Mandrak, 17 Oktober 2005
  5. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    Meiner persönlichen Meinung nach sind Schönheitsoperationen Kindakacke, und eine führt zwangsläufig zur nächsten, weil hernach wieder irgendwas nicht stimmt und man sich dran gewöhnt, sich reparieren zu lassen. Jattata jattata jattata.

    Buch veröffentlichen ist viel toller, das ist was, worauf du stolz sein kannst :zwinker: Mensch, wenn ich vor dieser Wahl stünde, ich würd keine Sekunde zögern :grin:
     
    #5
    CharlySchneider, 17 Oktober 2005
  6. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    244
    vergeben und glücklich
    was überlegst du da noch??? buch!
     
    #6
    keenacat, 17 Oktober 2005
  7. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Ich sage auch ganz klar: Veröffentliche das Buch! :zwinker:
    Das mit dem Reichwerden hört sich nicht schlecht an, dann kannst du auch mit deinen Brüsten machen, was du willst.
    Auch wenn das ja nicht so mein Ding ist...
     
    #7
    ~Lady~, 17 Oktober 2005
  8. Katanja
    Katanja (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    nicht angegeben
    hi

    ich würde auch das buch wählen... bin nicht so für schönheitsoperationen!!
     
    #8
    Katanja, 17 Oktober 2005
  9. User 29904
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #9
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 17 Oktober 2005
  10. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich würde nie bei einem Verlag Geld für eine Veröffentlichung zahlen oder vorlegen. Auch wenn ich weiß, wie verdammt schwer es ist, ohne das veröffentlich zu werden. Aber lieber würde ich darauf warten, dass ein Verleger mein Manuskript nimmt, ohne dass ich einen Cent dafür zahlen muss, denn nur so wäre ich stolz darauf.

    Naja, aber grundsätzlich find ich das besser als Brüste operieren zu lassen - obwohl in deinem Fall wiederum eine große psychische Belastung dahintersteht und es nicht das übliche "Ich will halt hübschere Titten"-Gesäusel ist.
    Ich glaub, ich tendiere ausnahmsweise echt zur OP. :schuechte Ich vermute einfach, dass sie _dir_ mehr helfen würde. Und das Buch, nunja, das kann ja tatsächlich irgendwann mal auf anderem Weg herauskommen oder du schreibst was anderes, das du kostenfrei unterbringen kannst, bist ja noch so jung ... Ein Buch kannst du noch in einigen Jahren rausbringen, aber wenn du deinen Körper noch jahrelang so hasst, halte ich das für schmerzhafter als diese Chance zur Veröffentlichung auszulassen.
     
    #10
    Ginny, 17 Oktober 2005
  11. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich finde das auch nicht überzeugend das du für das skript etwas bezahlen mußt...es gibt genug verleger die dir das buch aus den händen reissen ohne das du was zahlen mußt...such noch ein wenig...

    und zu deinen zweiten traum...ich weiß das du dich nicht wohl fühlst...und wenn du dir sicher bist das es was bringen könnte dann mach die op...trotzdem solltest du dir das sehr gut überlegen...vllt fühlst du dich ja noch unwohler...oder einfach genauso wie vorher und dann wers rausgeworfenes geld

    gruß schaky
     
    #11
    Schaky, 17 Oktober 2005
  12. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    stimmt nicht.

    der lektor/die lektoren des verlages lesen ne kostprobe oder das gesamte buch und dann kann man veröffentlichen.

    mag sein, dass manche seriöse verlage mit vorauszahlung arbeiten, aber ALLE/IMMER sicher nicht.
     
    #12
    JuliaB, 17 Oktober 2005
  13. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Im wievielstelligen Bereich liegt denn der geforderte Anteil? Eigentlich geht es bei einem Verlag darum, dass der Verlag die Produktionskosten übernimmt und ein Honorar bezahlt. Es gibt das leidige Thema mit den Druckkostenzuschuss-"Verlagen", aber Du meinst ja, dass es sich darum nicht handelt. Etablierte Verlage sollten so etwas weder nötig haben noch ist es von der Sache her vertretbar.

    Zur Operation kann ich als Mann natürlich nicht so viel sagen. Tendenziell kann ich jetzt nicht verstehen, dass so etwas der große Traum sein kann.

    Ich stimme jetzt einfach mal dafür, das Geld zu behalten und einen Verlag zu finden, der so weit hinter Deinem Buch steht, dass sie gegen übliches Honorar die Rechte erwerben wollen. Könnte ein paar Jährchen länger dauern, aber dafür sind Träume ja da.

    Gruß

    m
     
    #13
    metamorphosen, 17 Oktober 2005
  14. User 29904
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #14
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 17 Oktober 2005
  15. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    liebe juliaB die meisten verlage produzieren nur bücher von autoren an die sie glauben. kleine verlage (unsrer zum Beispiel) veröffentlicht auch für autoren die veröffentlichen wollen, abber die finanzierung muss man selbst erbringen, einfach weil man als verlag kosten hat.
    man muss ja das buch lektorieren, mehrmals lesen, muss es setzen lassen, das layout machen, werbung verschicken, da kommt einiges an geld zusammen. und nicht alle projekte rechnen sich finaziell.
    Du musst bedenken es gibt 1 million titel am markt und jedes jahr erscheinen 100 000 neue einzeltitel. und jetzt rechne mal aus wieviele harry potter darunter sind die gewinn bringen.

    so jetzt hat man als verleger ne einfache rechnung zu machen, es gibt tragende projekte die andere projekte mitfinanzieren sollen, bibliophile projekte die man machen mag, und projekte die man für den autor macht. und diese projekte muss der autor auch tragen. weil woher soll man das geld nehmen um die zu finanzieren?

    es gibt 2 möglichkeiten, der autor bringt genug vorbestellungen, das die kosten gedeckt sind. oder der autor kauft die gesamte auflage zu seinem rabatt und kann die bücher selbst weiterverkaufen, oder der autor zahlt die kosten des verlages und der druckerei.

    was du gleich mal als betrügerisch hinstellst sind nunmal die kosten die man effektiv mit einem projekt hat und die irgendwer tragen muss.

    man kann jetzt das buch auch selbst machen, allerdings passiert es den meisten eigenproduktionen gleich mal das sie komplett eingestampft werden müssen, weil die arbeit eines verlages halt doch wichtig ist.
    ausserdem haben eigenverlage den nachteil das man wiederum viel zahlen muss, und nochdazu kaum werbung hat, und auch keine verbindungen in die buchhandlungen, geschweigedenn einen vertreter. und es ist nunmal so das ein buch nen monat neu ist, dann ists vorbei, und man verkaufts gleich mal etwas schwerer.

    und damit ne unverlangt sendung von nem manuskript gelesen werden soll gehört so viel glück dazu. und dann muss es noch herausstechen aus der masse.
     
    #15
    Reliant, 17 Oktober 2005
  16. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Muss das auch nochmal unterstreichen: Man muss wirklich nicht immer Geld investieren, um zu veröffentlichen. Klar, es ist hart, ein Manuskript unterzubringen, ich hab da auch ein bisschen Einblick, weil ich mehrere Schriftsteller gut bis sehr gut kenne, ebenso einen Kleinverleger und selbst ein bisserl in der Lektoratsarbeit tätig bin. Da wird genommen, was ins Programm passt und vielversprechend ist, zahlen muss und soll keiner was. Dass man umgekehrt reich dadurch wird kann natrlich nicht garantiert werden, aber man zahlt nicht drauf (höchgstens an Nerven wegen der Deadlines ;-).
     
    #16
    Ginny, 17 Oktober 2005
  17. n00b
    n00b (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    Single
    Ist die entscheidung so schwer :ratlos: Du bist doch noch so jung. Da musste dir sicher nicht die Brüste liften lassen!
    Also wenn du von deinem Buch überzeugt bist und es auch anderen gefällt (hast es sicher schon Freunden usw. zum Testlesen gegeben. oder?) dann würde ich mir den Traum verwirklichen!
     
    #17
    n00b, 17 Oktober 2005
  18. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    @giny

    sag mir den verlag, und vorallem den kleinverlag, der es sich leisten kann jedes projekt zu verwirklichen.

    stell dir mal die frage wie teuer ein buch sein darf damit es gekauft wird, und wieviel man investieren muss. verlage sind glücklich wenn sie die erste auflage verkaufen weil sie dann grad mal ihre kosten herinnen haben. und der verleger der alles produziert auch projekte von denen er weiß das sie schwer gehen werden, ohne das die finanzierung steht, macht wohl einiges falsch und ist sehr unseriös
     
    #18
    Reliant, 17 Oktober 2005
  19. Fabian83
    Fabian83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    Single
    Was soll das heißen, "so wie ich aussehen"? Auf Deinem Profilbild siehst Du doch süß aus! Ich rate Dir auch dringend zu dem Buch (wenn das Angebot seriös ist). Du bist erst 18, also warum jetzt schon eine Schönheitsop? Das wäre meiner Meinung nach der Beginn einer Serien von OPs (Du wirst immer was finden, was Dich stört).

    Und bevor Du denkst, ich kenne "solche" (scheiß Wort, ich weiß) Brüste nicht: Der Busen meiner Freundin hängt auch und auch ca. eine Hand breit. Ich finde ihn herrlich und kann nicht genug von ihm bekommen!

    Also, schreib Deine Hände wund und veröffentliche das Buch!


    Liebe Grüße,
    Fabian
     
    #19
    Fabian83, 17 Oktober 2005
  20. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Niemand spricht von "jedes Projekt" verwirklichen. :ratlos: Ich zumindest nicht. Das wäre auch Blödsinn, ein unkalkulierbares Risiko, da skeiner eingeht, selbst die groißen Verlage nicht. Ich spreche nur davon, dass der Autor in diesem Fall kein Geld zahlen muss, um zu veröffentlichen. Wer das machen will, soll's tun, ich würde es nicht machen.
     
    #20
    Ginny, 17 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lebenstraum Lebenstraum
Frog87
Kummerkasten Forum
6 November 2008
17 Antworten