Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lebensunlust ...

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von B, 25 November 2001.

  1. B
    B
    Gast
    0
    Ihr kennt das doch mit Sicherheit:
    Ihr sitzt eines Abends allein zu Hause, niemand der euch mag ist zugegen und ihr fangt an zu grübeln.
    Ich bin dabei zu der üblichen Sinn Frage gekommen. Natürlich hab ich mir auch früher schon mal gedanken darüber gemacht, welchen Sinn das hier alles haben könnte, aber das Ergebnis war für mich im Prinzip nicht wichtig, da mir klar war, dass dieses Gegrüble schnell wieder vorüber geht.
    Aber diesmal ist es anders. Ich hab mich nicht mit dem allgemeinen Sinn des Lebens auseinander gesetzt, sondern mich gefragt, welchen Sinn hat es, dass ich weiter lebe.
    Keine Sorge, ich bin in keinster Weise Selbstmordgefährdet, dazu liebe ich das Leben vielzusehr, aber ich habe mir diese Frage trotzdem gestellt.
    Ich bin eigentlich ein ganz normaler junger Mann von 20 Jahren, gehe noch zur Schule, mache gerade mein Abi.
    Allerdings hatte ich mit Kommunikation schon immer meine Schwierigkeiten. Ich lernen ganz schlecht neue Menschen kennen, und habe Probleme, mich mit ihnen zu unterhalten, weil ich einfach nicht weiß, worüber ich mit ihnen reden soll, und es fällt mir auch schwer ein Gespräch interessant zu gestalten, und ihm neue Impulse zu geben.
    Deswegen bin ich immer sehr froh, wenn ich wen treffe, der von sich aus viel erzählt :zwinker:
    Wenn ich irgendwo, z.B. in der Disco ein wildfremdes Mädchen kennenlernen wüsste, hätte ich kaum das Potential dazu, mich nen ganzen Abend mit ihr zu unterhalten.
    Auch mit Leuten die ich eigentlich besser kenne (Schulkameraden oder so) geht es mir eigentlich recht ähnlich.
    Weiterhin habe ich auch soweit nichts zu bieten. Ich bin weder in einer Sportart besonders gut, noch kann ich gut zeichnen, bin absolut unmusikalisch, sprich ich habe nichts an mir, was interessant machen könnte.
    In der Liebe klappt es auch nie wirklich. Wenn sich ein Mädchen in mich verliebt, empfinde ich meistens nicht so für sie, wie sie für mich und dabei waren diese Mädels bisher immer die absoluten Engel auf Erden.
    Dann bin ich nicht der Typ der Frauen, die ich toll finde. Meistens ist es so, dass ich ein Mädchen toll finde, sie kennenlernen, mich mit ihr anfreunde und während dieser Zeit ihr bester Freund werde (so gerade aktuell) und eine Beziehung absolut nicht möglich ist, da man halt "guter Freund" ist.
    In der Schule, na gut, Abitur werde ich schaffen, ohne Probleme, kein gutes aber Abi, das reicht ja eigentlich für alles, aber für meine Zukunft hab ich auch keine wirkliche Perspektive, aber na gut, dass kann noch kommen.
    In meinem Leben nimmt die Liebe einen überaus hohen Stellenwert ein. Und ich frage mich, warum ich tag für tag weiter dahinlebe, ohne dass ich diese Liebe jemals wirklich erfahren werde.
    Da ich dieses Wochenende krankheitsbedingt ans Bett gefesselt war, und von meinen paar Freunden niemand Zeit hatte, war/bin ich ziemlich niedergeschlagen und in eine regelrecht depressive Stimmung verfallen.
     
    #1
    B, 25 November 2001
  2. snoopy17
    Gast
    0
    hey B

    mir geht es schon seit längerem haargenau so!!!

    alles fing vor etwas über einem jahr an. damals war ich noch 16, und es kam zu meiner ersten festen Beziehung die nach etwa 8 wochen jedoch kläglich auseinander ging.
    das hat mich sehr deprimiert, und nun bin ich schon seit gut einem jahr wieder single!
    ich weiss nicht wie ich das sagen soll, auf der einen seite sehne ich mich nach einer beziehung, auf der anderen seite aber hab ich angst das ich es wieder vermassel wenn es zu einer beziehung mit einem mädchen kommt. Aber zur zeit sieht es sowieso alles andere als gut aus hinsichtlich neuer freundin... ziemlich ätzend das gefühl

    ich hab auch das problem das ich nicht weiss wie ich ein gespräch mit einem mir nicht so bekanntem mädchen gestalten soll, mit schulkolleginnen oder mädchen die sehr gute freundinnen von mir sind hab ich allerdings keine probleme über dinge jeglicher art zu sprechen wahrscheinlich weil ich da nicht so nervös bin!

    ich bin ziemlich verzweifelt aber was will man machen, lebbe jeht weida :zwinker:

    mfg
    snoopy
     
    #2
    snoopy17, 26 November 2001
  3. darkliner
    Gast
    0
    Hi

    Ja, das kenn ich. Solche Phasen hab ich ab und an Mal. Da möchte man den Kopf an liebsten in den Sand stecken.
    Weisste, wie das bei mir ankommt??? Als ob Du nicht genug Selbstbewusstsein hast. Sorry, kann mich da ja auch irren. Aber sicher wirst auch Du den einen oder anderen versteckten Vorzug haben. Bau darauf auf.

    Gruss darkliner
     
    #3
    darkliner, 26 November 2001
  4. Phantom
    Gast
    0
    Das Gefühl kenn ich auch, wenn ich am Wochenende allein vorm TV sitze. Ich muß dann einfach raus, setz mich ins Auto und fahr los, ohne Ziel, einfach eine Runde fahren, das hilft mir, dann gehts mir wieder gut.

    Ich muß darkliner recht geben, ich denke auch, das dir etwas Selbstbewusstsein fehlt. Wenn du sagst, du kannst kein Gespräch führen, dann glaub ich das so recht, du hast ja hier auch gut rübergebracht, was dein Problem ist. Und wenn mal ein Anfang gemacht ist bei einem Gespräch, geht´s ja von allein.
    Lass dich einfach nicht hängen, geh unter Leute und konfrontier dich einfach mit kleinen Dialogen mit Leuten auf der Strasse. Du wirst sehen, es ist nicht so schwer. (wenn du nicht gerade einen triffst, der deine Sprache nicht versteht :grin: .)

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 26. November 2001 12:38: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Phantom ]</font>
     
    #4
    Phantom, 26 November 2001
  5. Sokrates
    Gast
    0
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Ich hab mich nicht mit dem allgemeinen Sinn des Lebens auseinander gesetzt, sondern mich gefragt, welchen Sinn hat es, dass ich weiter lebe.
    Keine Sorge, ich bin in keinster Weise Selbstmordgefährdet, dazu liebe ich das Leben vielzusehr, aber ich habe mir diese Frage trotzdem gestellt.[/quote]

    der satz könnte von mir sein :zwinker: sei froh, daß du auch mal grübelst. vielleicht solltest du diese eigenschaft weiter ausbauen, mit etwas begabung dazu wird aus dir ein prima denker :smile: und die mag und schätze ich sehr...

    nun aber zu deinen problen:
    kommunikationsschwäche hab ich in der hinsicht auch, aber ich mach mir da keinen kopf drüber. wenn ich mich unterhalten möchte, dann such ich mir "gleichgesinnte", die sich für themen interessieren, für die ich mich auch interessiere. sicher, es dauert eine weile, um solche leute ausfindig zu machen, aber wenn du gerne einfach nur denkst, dir über alle möglichen dinge gedanken machst, dann hast du gewiss ein philosophisches potential in dir, daß du meiner meinung nach nutzen solltest. und menschen, die einfach nur mal gerne denken sind häufiger, als es vielleicht den anschein hat.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Wenn sich ein Mädchen in mich verliebt, empfinde ich meistens nicht so für sie, wie sie für mich und dabei waren diese Mädels bisher immer die absoluten Engel auf Erden.[/quote]

    kann es sein, daß du diese mädels zu sehr magst? vielleicht siehst du sie als vollkommen oder dergleichen an und du würdest es als eine art "verschmutzung" (naja... :rolleyes: ) empfinden, mit ihnen eine Beziehung einzugehen? andernfalls wird mir nicht so ganz klar, wieso du es nicht mal wagst. denn wenn sie schon engel sind, was kann es schöneres geben?

    etwas allgemeines:
    ich gehe mal davon aus, daß du eher der schüchterne typ bist / warst. geht mir genau so. aber bei mir hat sich grade in der vor-abi zeit viel verändert. bis dahin hatte ich auch nur sehr wenige freunde. dann fing ich an, mich einfach mehr zu den anderen zu gesellen und mittlerweile (mein abi hab ich dieses jahr gemacht) hab ich viele menschen lieb gewonnen (und sie mich :smile:). ich lerne zwar neue menschen auch nicht besonders schnell kennen, aber das stört mich nicht. anstatt viele lockere freundschaften zu haben vertiefe ich lieber die, die mir besonders wichtig sind.
    und laß dir von deinen "grübelanfällen" nicht den tag verderben. mach daraus lieber eine tugend! vielleicht solltest du es aber vermeiden, zu viel über dich nachzudenken. das dürfte dir beim kontakteknüpfen/vertiefen zu gute kommen.
    sei den anderen gegenüber aufgeschlossen und freundlich, dann werden sie dich schon zu schätzen wissen. manchmal dauert es halt eine weile, bis man sich näher kommt (freundschaftlich oder beziehungtechnisch...), aber dafür ist die verbundenheit meines erachtens nach dann auch tiefer. allways keep :smile:

    greetz :zwinker:
     
    #5
    Sokrates, 26 November 2001
  6. schlumpfie20
    0
    Das was du beschrieben hast, kommt mir irgendwie sehr bekannt vor. An manchen Tagen fühle ich mich auch leer und ausgebrannt und frage mich warum ich das alles mache.

    Ich mache auch dieses Schuljahr Abi, weiß was ich dannach mache hab nen Ausbildungsplatz und eigentlich habe ich ziemlich viele Freunde/innen. Jedoch ist es so, dass ich in letzter zeit das Gefühl habe, dass jeder mit sich selbst beschäftigt ist und dem anderen nicht zu hört(so ganz will ich mich da nicht ausschliessen).

    In Sachen Liebe sieht es auch düster aus. Von meinem Ex oder doch noch Freund habe ich als letzes gehört, dass er mich liebt, jedoch Zeit bräuchte um mit seinem Leben klarzukommen. Ich habe ihm versprochen Zeit zu geben, jedoch denke ich mit jedem Tag mehr, das es Aussichtslos ist. Wie gerne würde ich noch ein einziges Gespräch mit ihm führen, doch was soll man machen wenn der andere nicht an Telefon geht, auf Mails und einen Brief nicht reagiert? (Bevor jemand denkt ich hätte ihn zuviel gedrängt oder genervt, es war 1 Mail und 1 Brief ok Anrufe waren mehr) Am Wochenende hat er Geburtstag, doch wie soll ich mich verhalten?

    Sorry, aber das musste ich jetzt mal alles schrieben. Das alles löst zur Zeit in mir die Leere aus und ich weiß nicht ob ich das so will bzw. wieder rauskomme.

    So long

    Claudia
     
    #6
    schlumpfie20, 26 November 2001
  7. kephamos
    kephamos (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    103
    1
    nicht angegeben
    Hi B,

    Weist du so gehts mir auch andauernt und ich habe festgestellt das ich damit nicht alleine bin, naja nützen tut mir das echt wenig. Ich denke auch sehr oft nach meistens abends wenn ich zur ruhe komm. Dann lieg ich im bett, denke mir schon wieder mal ein tag um in dem du allein warst, ein standart tag.... denke mir morgen wieder aufstehen und dann wieder das selbe. Ich freue mich immer auf die nacht da kann ich träumen, denn da bin ich wenigstens super glücklich und das kann mir keiner nehmen,keiner.
    Die zeit wird auch schon umgehen, was uns nicht um bringt macht uns härter

    -so long- Kephamos
     
    #7
    kephamos, 26 November 2001
  8. Perlentaucher
    0
    Warum müßen wir das Leben nur so kompliziert betrachten! Brauchen wir einen Sinn, um unser Leben zu geniesen? Ich sehe den Sinn des Lebens eigentlich darin zu leben! Das wie ist ja egal! Hauptsache ich freu mich hier zu sein! Die Tiere denken ja auch nicht über ihren Sinn auf Erden nach, sie leben nur einfach in den Tag! Bis vor 2 Jahren war ich auch so wo ihr. Ich dachte ich sei ein nichts, aber das hat sich mit einem mal gelegt. Ich hab einfach gelernt mich zu akzeptieren zu lernen! Ich finde es bringt auch nix, sich über alles so den kopf zu zerbrechen! Dazu ist das leben viel zu kurz!
    cu Perlentaucher
     
    #8
    Perlentaucher, 26 November 2001
  9. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Diese Phasen sind absolut normal - die hat jeder mal... überhaupt, wenn man viel allein ist und Zeit zum Nachdenken hat. Zu dieser Jahreszeit geht es sowieso vielen so - sind die angehenden Winterdepros.
    Aber so wie diese Phasen kommen, so gehen sie auch wieder, egal ob man jetzt eine Antwort drauf findet oder net. Es braucht nur irgendwas total aufheiterndes und schönes passieren und man denkt an sowas gar nimmer.

    Übrigens @ Perlentaucher: richtig, Tiere denken an sowas nicht - aber nur weil sies gar net können. Der Mensch ist das einzige "Tier", dass ein Ich-Bewußtsein hat, dh nur der Mensch kann sich Gedanken über Sein und Tod machen. Tiere nicht.
     
    #9
    Teufelsbraut, 26 November 2001
  10. Perlentaucher
    0
    naja, war ein dummer vergleich!
     
    #10
    Perlentaucher, 26 November 2001
  11. NicNac
    Gast
    0
    hm kenne ich auch..strub, kennen irgendwie alle :smile:.
    Also erstmal möchte ich was sagen, dass du nur schwer neue Leute kennenlernst...da würde ich jetzt auch(wie andere schon reininterpretierten, also auch aus dem rest deines textes) sagen, dass du etwas zu wenig selbstbewusstsein hast. Hm Also ich war früher auch sehr schüchtern und so und eher zurückhalten (das ist ja ned schlimm!) kommt bei gewissen sogar besser an, es gibt solche und solche! :smile: jetzt bin ich aber klar selbstbewusster und wenn ich mit z.b. frauen rede die ich auch noch nicht kenne flirte ich eigentlich gleich von anfang an drauf los und verhalte mich locker..aber glaube mir, deswegen lerne ich auch nicht gerade leicht leute kennen, denn die meisten sieht man einmal und dann nimmer...
    Also was ich sagen wollte, lass den Kopf ned hängen und wofür man hier ist: Um zu lieben und geliebt zu werden!
     
    #11
    NicNac, 26 November 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test