Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Leberpunktion - wer hat Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von GreenTea, 29 März 2009.

  1. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    Hallo Leute!

    Morgen ist es soweit: Ich werde im Uniklinikum eine Leberpunktion durchführen lassen.
    Ich habe in den letzten Tagen keinen Gedanken daran verschwendet - aber jetzt fange ich irgendwie an, ein bisschen Angst zu bekommen.
    *zitter*

    Hat jemand von euch schon einmal eine Leberpunktion durchführen lassen?
    Wie habt ihr den Eingriff erlebt?
    Hattet ihr Schmerzen oder Nachblutungen?
    Habt ihr euch einige Tage nach dem Eingriff besonders geschont oder seid ihr ganz normal eurem Alltag nachgegangen?

    Ach je...ich bin doch nicht so cool, wie ich dachte...
    Was, wenn sie etwas Schlimmes herausfinden?!
    Hoffentlich ist es kein Krebs...:cry:

    LG, Tea
     
    #1
    GreenTea, 29 März 2009
  2. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Keine Angst :gruppe:

    Ich selber hatte noch keine Leberpunktion gehabt, weiß aber wie das abläuft.
    Das du davor Angst hast ist schon verständlich aber du musst dir wärend der Punktion erstmal keine Sorgen machen.

    Die ersten 4 Stunden nach der Punktion solltest du auf jeden Fall im Bett verbringen.Während dieser Zeit wirst du überwacht.
    Du solltest dir eine Begleitung mitbringen die dich dann Heim bringt. Außerdem solltest du in den nächsten Tagen das heben schwerer Lasten und Sport auf jeden Fall vermeiden.
    Durch die Punktion kann es zu einem vorübergehenden Schmerz im Bereich der Einstichstelle oder auch im Bereich der rechten Schulter kommen.

    Du solltest auch drauf achten das die punktierte Stelle immer sauber und gut verbunden bleibt.

    Das schaffst du schon :smile:
     
    #2
    Pink Bunny, 29 März 2009
  3. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    Hallo Pink Bunny!

    Vielen Dank für deinen Beitrag!

    Du hattest recht, so schlimm war es gar nicht. Obwohl es schon weh tat, als sie dieses "Dings" in meinen Bauch geschoben haben.
    Und dann lag ich plötzlich im Aufwachraum.
    Als ich aufwachte standen neben mir der Anästhesiearzt und die Krankenschwester.
    Er zu ihr:" Sie soll 6 Stunden liegen bleiben, bis sie nach Hause geht."
    Sie: "Waas?! Neee, das sehe ich ja jetzt überhaupt nicht ein. Wegen der soll ich länger bleiben? Da spiele ich nicht mit."
    Er: "Ja , aber der Oberarzt hat hier 6 Stunden eingetragen."
    Sie (zickig): " Das sehe ich überhaupt nicht ein!"

    Das fand ich schon echt krass, ich konnte aber aufgrunde meines benommenen Zustanden nicht mehr sagen als ein "blöde Kuh!"

    Nach vier Stunden bin ich dann tatsächlich gegangen, weil ich die Krankenschwester und ihr dämliches Getratsche mit anderen Schwestern nicht mehr aushalten konnte.
    Habe mich von meinem Freund abholen lassen und hab dann zu Hause in seinem Bett weitergeschlafen.

    Jetzt bin ich immer noch ziemlich kaputt - brauche wohl noch eine Weile bis ich wieder fit bin. Aber das ist ja alles ganz normal.:smile:

    Ach ja, bei der Untersuchung haben sie eine Fibrose festgestellt.
    Warum ich das habe, muss jetzt herausgefunden werden. Da gibt es ja tausend möglich Ursachen.
    Ich hoffe, sie finden etwas...
     
    #3
    GreenTea, 31 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leberpunktion hat Erfahrungen
Burlesque
Lifestyle & Sport Forum
7 Februar 2016
54 Antworten
MrBlau
Lifestyle & Sport Forum
25 Januar 2016
0 Antworten