Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lebt sie in einer Traumwelt ?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jack80, 28 August 2008.

  1. Jack80
    Jack80 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    810
    101
    1
    nicht angegeben
    #####
     
    #1
    Jack80, 28 August 2008
  2. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    Entschuldigung für diese Frage, aber...................was zum Geier raucht diese Frau??? :engel:
    Das konnte ich mir jetzt einfach nicht verkneifen, 1000 mal sorry :ROFLMAO:
     
    #2
    Cariat, 28 August 2008
  3. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Ich würde sagen, sie hat einfach eine Liebe erfahren (für sich zumindest), die sie nachhaltig sehr stark beeinflusst. Dass man das als Außenstehender oftmals nicht verstehen kann, kann ich mir vorstellen.
    Für mich kam es so raus, dass sie ihn wahnsinnig geliebt hat und sich eben nicht einfach davon lösen kann (was auch immer da vorgefallen ist). Er hat ihr anscheinend etwas gegeben, was sie nie mehr oder zumindest für eine längere Zeit nicht vergessen kann und auch nicht will.

    Sie hofft, dass sie noch einmal so eine Liebe erleben wird. Und ich kann sie z.T. verstehen ... wenn aus irgendeinem Grund mein Verlobter nicht mehr bei mir wäre (verlassen oder was auch immer), dann würde ich mich auch für längere Zeit der Liebe verschließen ... würde nach jmd suchen, der mir das gleiche Gefühl wie er geben kann ...

    Du musst einfach akzeptieren, dass sie so denkt und fühlt. Sie kann sich ja anscheinend sowieso keine Beziehung mit dir vorstellen, weil du ihr nicht das Gefühl vermitteln kannst, was er ihr gegeben hat. Das ist natürlich für dich schade, aber für sie möglicherweise der richtige Weg. Ich kann sie irgendwie schon verstehen.
     
    #3
    Guzi, 28 August 2008
  4. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Also ganz ehrlich?
    ICH kann niemals einen "glücklichmachenden" Schmerz verspüren, wenn ich jemanden liebe und ihn verlassen muss.
    Das geht niemals, für mich tut das einfach nur weh.
    Nix da mit" hey wie toll ich freu mich das erlebt haben zu dürfen!". Klar bin ich froh um solch wunderschöne Erfahrungen, aber ich TRAUER ihnen hinterher und "freue" mich nicht über den Schmerz.

    Ich versteh sie da nicht und ich glaube auch nicht, dass das was damit zu tun hat, das ich meine "richtige" Liebe (obs sowas überhaupt gibt?) noch nicht gefunden hab?!

    Weiterhin ist es meiner Meinung nach nicht zwingend so, dass die erste Liebe nicht nachholbar ist, gefühlstechnisch gesehen.
    Natürlich bleibt sie so ansich etwas besonderes, da nunmal "erste", aber trotzdem kann ich jemanden anderes mehr lieben, intensiver lieben...

    Fakt ist, sie möchte keine Beziehung mit dir und das solltest du so hinnehmen und auch nciht weiter drum kämpfen. Sie muss schon aus eigener Überzeugung heraus mit dir zusammensein wollen, wenn sie das nicht will - kannst du nicht viel daran ändern :zwinker:
     
    #4
    User 81102, 28 August 2008
  5. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    Ach Guzi......komm, hau rein.........ein paar Punkte kannste mir ja noch abziehen!

    Ich finde ihre eigentümliche Ausdrucksweise deutet darauf hin, das sie an sich schon ein sehr nachdenklicher Mensch ist und nicht unbedingt etwas über´s Knie bricht.
    Wie die lieeeeebe Guzi schon angemerkt hat, muss im Zusammenhang mit diesem Menschen etwas ganz besonderes passiert sein, das sie so nachhaltig prägt. Diese erlebten Gefühle scheinen für sie nun das Maß aller Dinge zu sein, da wirst du sie nur schlecht vom Gegenteil überzeugen können, Und es stimmt schon irgendwie was sie dir geschrieben hat (wenn auch Stellenweise etwas theatralisch ausgeschmückt), bei manchen Personen kann man vorher sehr wohl einschätzen, wie innig die Gefühle mal werden könnten oder auch nicht. Es mag zwar traurig für dich sein, aber sie war nur ehrlich zu dir. Du wärst wohl kaum richtig glücklich geworden mit dem Wissen, das sie dich niemals so lieben könnte wie den anderen, oder? Sei ihr ein guter Freund wenn es dir möglich ist, aber mehr kannst du leider nicht erwarten.

    Schade nur das man nicht näher weiß was eigentlich der Inhalt deiner Mail war, so ist das Ganze ein bisschen aus dem Zusammenhang gerissen.
     
    #5
    Cariat, 28 August 2008
  6. Jack80
    Jack80 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    810
    101
    1
    nicht angegeben
    Diese erste Liebe von ihr ist Jahre her und dazwischen kamen viele andere .. welche an der gleichen Sache gescheitert sind.

    Als Antwort schrieb ich ich das:

    Deine letzte Nachricht ist für mich schwer nachvollziehbar, aber nun ist es so. Ich bin dir nicht böse oder sonst irgendwas nur so wie du über das Thema Liebe denkst kann ich es eben nicht.

    Ich verstehe es nicht und meine Freunde und Familie ebenfalls nicht was in dir vorgeht, was kein Vorwurf sein soll, weil jeder da seine eigenen werte und Erfahrungen hat. Ich suche Hilfe und Rat bei Freunden und Familie die genauso viel Lebenserfahrung haben wie ich und denen vertrau ich in diesem Fall, was sehr hilft.

    Als ich sagte, dass du diesen Gefühlen hinterher trauerst und genau diese wiedererleben willst, denke ich meinte wir etwas anderes, das sind nun einmal unsere Hintergründe die uns eigen sind und Dinge andres bewerten lassen.
    Wenn du weiterhin nach deiner großen Liebe suchst und auf dem Weg viele gebrochene Herzen hinterlässt, erwarte bitte nicht das sie dann noch auf dich warten werden, denn einige wissen wann es sich lohnt zu kämpfen und abzulassen, nur um selber weiterleben zu können und sich NEUEM zu stellen! Bitte verstehe mich in diesem Punkt. Ich habe dich bereits verloren schon vor Wochen, wo du ins Grübeln kamst und selbst jetzt sinken diese Gefühle weiter und weiter, ohne das ich was tun kann. Selbst wenn eine Freundschaft daraus werden würde, wäre es für mich die Hölle in der ich täglichen Qualen ausgesetzt bin. Viele, genauso wie deine Freunde, werden dir das bestätigen. Aber ich will und werde das nicht diskutieren, das muss jeder selber mit sich ausmachen. Ich hoffe jedoch wirklich, dass du so glücklich wirst, wie du dir das vorstellst.

    Du wirst weiterhin einen festen Platz in meinem Herzen haben, weil ich dich nun einmal liebe so wie du bist.


    "Lebe wohl (Sie)"



    (Ich)
     
    #6
    Jack80, 28 August 2008
  7. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    irgendwie wirr das ganze und leicht psycho...

    ich würde deine titel-frage wohl mit ja beantworten. sie lebt in ihrer phantastischen gefühlswelt, für das unperfekte scheint dort kein platz. wer das leben für bloßes existieren opfern würde, in der hoffnung, dass irgendwann ein kurzer moment kommt in dem man die absolute liebe spürt und diese erwidert wird... was ist das für eine verschwendete zeit?

    und in der tat, ich würde nicht kämpfen.
     
    #7
    wellenreiten, 28 August 2008
  8. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #8
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 28 August 2008
  9. Tonio
    Tonio (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hey.

    Ich finde ihre Schreibweise interessant. Erinnert mich zum Teil ein wenig an meine Ex-Freundin, aber auf eine andere Art und Weise. (Also nicht unbedingt vergleichbar.)

    Ich finde, sie lebt in ihrer eigenen kleinen Welt, in der sie ihre eigene Vorstellung von *Liebe* entwickelt hat und wo man davon ausgehen kann, dass sie sich niemals von diesen Wünschen und Gefühlen lösen kann. Schau' einfach mal auf diese Vergleiche, die sie dabei zieht (Bananeneis mit der ersten Liebe vergleichend?) und fast ein bisschen zwanghaft versucht, eine Person zu finden, die ihr würdig genug erscheint (?), sich in sie zu verlieben. Und es wirkt fast so, dass sie dir dabei versucht klarzumachen, dass das auf keinen Fall du bist. Nur ein wenig freundlicher ausdrückend.

    Ich kann nur sagen, dass es eigentlich so gut wie keinen Sinn hat, sich auf so eine Person einzulassen oder um sie zu kämpfen. Wohin würde dies nur führen? So jemand verbringt wahrscheinlich sein ganzes Leben einsam, immer auf der Suche nach seinem persönlichen Glück, der eigenen Erfüllung, ohne sie jemals aufgrund der sehr hohen Erwartungshaltung finden zu können. Denn die erste Lieber ist fast immer etwas Besonderes und wenn sie krampfhaft versucht, dieses als Standard zu setzen, dann kann das leider nicht funktionieren, weil man manche Details nicht auf einen neuen Freund übertragen darf oder erwarten kann, dass alles genauso ist, wie man sich das persönlich vorgestellt hat. Wenn sie bereits ein gewisses gefestigtes Bild von ihrem "Traummann" im Kopf hat, kann man ihr vermutlich noch so viele Dingen bieten, immer für sie da sein, doch jede noch so kleine Störung kann entscheidend dafür sein, dass ihre Gefühle auf einmal enden. Naja, immerhin ist sie so ehrlich zu dir und hat ihre Sichtweise aufgeschrieben..
     
    #9
    Tonio, 28 August 2008
  10. Sonja22
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    Verliebt
    ich hab die gleiche vorstellung von liebe wie sie. wenn man einmal so stark geliebt hat, ist es schwer sich davon zu lösen und man will sich nicht mehr mit weniger zufrieden geben!

    dass sie über diese erfahrung trotzdem glücklich ist, (auch wenn die Liebe unerfüllt bleibt) macht sie in meinen augen zu einer starken persönlichkeit. Einerseits kann ich es nachvollziehen weil ich glaube dass nicht viele Leute diese Liebe finden...Andererseits kann ich es dann wieder nicht verstehen wie man trotzdem glücklich sein kann, denn wenn gerade diese Liebe unerfüllt bleibt, bleibt im Nachhinein nur noch eine grosse Leere da.
     
    #10
    Sonja22, 28 August 2008
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Bis eben hatte ich noch die komplett gegenteilige Vorstellung von Liebe. Vorstellung deswegen, weil es mir selber noch nie passiert ist. Aber ich kann das, was diese Frau geschrieben hat größtenteils nachvollziehen und ziehe ihre Vorstellung von Liebe nun auch als eine weitere Möglichkeit in betracht. Für mich ergibt es schlicht und einfach Sinn, ich verstehe sie. Zum Beispiel kann ich mir äußerst gut vorstellen, dass eine ganz besondere Bindung zwischen zwei Menschen, gelöst durch eine Trennung gut anfühlenden Schmerz auslösen kann. Aber vielleicht übersteigt dies die Phantasie einiger Menschen.
     
    #11
    xoxo, 28 August 2008
  12. Jack80
    Jack80 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    810
    101
    1
    nicht angegeben
    Ich sollte vielleicht noch erwähnen sie liebte denjenigen 3 jahre lang aber er sie NICHT und wollte auch nie was von ihr.

    ps: Ich denke nicht schlecht über sie weil es zu keiner Beziehung kam im Gegenteil. Möchte nur eure Meinungen zur ihrer Denkweise.

    Danke :smile:
     
    #12
    Jack80, 28 August 2008
  13. Monster-Beat
    Benutzer gesperrt
    32
    0
    0
    nicht angegeben
    Heide den Stoff brauch ich auch :grin: dann wird das Leben lustig...
     
    #13
    Monster-Beat, 28 August 2008
  14. fornix
    fornix (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    16
    nicht angegeben
    Also ich kann ihre Erfahrungen ein Stück weit nachvollziehen, allerdings ist meine resultierende Einstellung zur Liebe eine andere. Bei ihr klingt es nach etwas einmaligen. Ich denke es gibt nicht nur die "eine große Liebe". Wenn man wirklich bereit ist, sich nach einer großen Liebe wieder voll zu öffnen, dann kann man auch wieder eine andere große Liebe finden. Bei ihr hat man den Eindruck, dass sie in ihrer Vergangenheit lebt. Ich will nicht zu viele Vermutungen anstellen, aber es liest sich so, als hätte sie ihre eine unerfüllte Liebe auf ein Podest gestellt und mit einer undurchdringlichen Glaswand umgeben. So einen Vergleich kann im Prinzip niemand gerecht werden, da kann man nur scheitern.

    Vor allem schreibt sie, dass es Betrug an der Liebe wäre, wenn sie sich mit weniger zufrieden geben würde. Aber sie allein definiert für sich die Liebe, sie gestaltet ihre Liebe. Die Liebe ist doch keine feste Definition von der man in der dritten Person sprechen kann.
     
    #14
    fornix, 28 August 2008
  15. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass eine Trennung von der Person, die man so sehr liebt, sich "gut" schmerzhaft anfühlt!
    Das passt so garnicht in meine Denkweise und Erfahrungswelt von Liebe und Trennung.
    Natürlich kann man vielleicht irgendwann drüber lächeln und heiteren Herzens sagen: ich bin froh, diese Erfahrung gemacht zu haben, denn sie hat mir viel bedeutet!
    Aber doch erst, wenn man den Trennungsschmerz überwunden hat? Ich meine, es ist doch in der Psychologie des Menschen mehr oder weniger verankert, dass er einem solchen Verlust von einer solchen Liebe (wie sie beschrieben wird und von der auch ich glaube, dass sie zu finden ist) hinterhertrauert, sich leer fühlt, es gerne zurückhaben möchte, weil es sich GUT anfühlte.
    Ich meine, er wird doch keineswegs glücklich darüber sein...

    vielleicht meint sie auch einfach nur, dass man zwar trauert, dass derjenige für einen selbst verloren ist, aber gleichzeitig froh ist um die Zeit, die man mit ihm hatte?
    Das wäre aber getrennt zu erfahren und nicht verbunden zu betrachten...es gibt keinen sich gut anfühlenden Schmerz...dann wär es doch kein Schmerz?
     
    #15
    User 81102, 28 August 2008
  16. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Traumwelt trifft es schon ziemlich genau! :cry:

    Nunja, da wird wohl keiner rankommen. Der "richtige" kommt nämlich nicht, wenn man nur wartet. Derjenige muss auch der "richtige" sein dürfen!! Darauf muss sie sich aber einlassen.

    Nunja, sie scheint ja trotzdem Glücklich zu sein. Schade nur, dass sie durch ihr verhalten möglicherweise viele Männerherzen bricht. :geknickt:

    Aber jeder wird älter. Und Zeit verändert auch Meinungen.
     
    #16
    User 18780, 28 August 2008
  17. Hase2008
    Hase2008 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde überhaupt nicht, dass sie in einer Phantasiewelt lebt, sie ist nur halt einfach noch nicht über ihren Ex hinweg,.. Sowas kann auch Jahre dauern ;-)
     
    #17
    Hase2008, 28 August 2008
  18. Jack80
    Jack80 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    810
    101
    1
    nicht angegeben
    Es gab nie einen Ex !
     
    #18
    Jack80, 28 August 2008
  19. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Das könnte fast 1:1 von mir stammen, in dem Punkt geb ich deiner Freundin / Bekannten absolut Recht.

    Ich finde es allerdings auch ein wenig merkwürdig, dass sie das Verlieren bzw. Nie-Erreichen dieser großen Liebe als ein schönes Gefühl empfindet. Ich kann verstehen bzw. bei mir ist es auch so, dass man es irgendwann nicht mehr als rein schmerzvoll und fürchterlich empfindet, sondern eben auch versucht, die gute Seite zu sehen, dass man so etwas "Großes" überhaupt kennenlernen und fühlen durfte. Aber NUR positiv? Ich weiß nicht.

    Das, was sie über Liebe auf den 1. Blick, Bananeneis usw. sagt, kann ich absolut nicht nachvollziehen.


    Primär verstehe ich nicht ganz, was sie möchte. Möchte sie DIESEN einen Mann, auch wenn es dauert, bis sie 90 ist? Oder einen Mann, der ihr dieses Gefühl geben kann, dass ihr der andere gab? Wenn letzteres der Fall ist: weshalb glaubt sie, dass sie so jemanden nochmal treffen wird? Wenn sie sich wirklich komplett auf diesen einen Mann versteift hat (quasi eine "oneitis", und bei mir hat dieser Begriff eigentlich vor allem eine positive Konnotation), wird ihr vielleicht nie jemand anderes genügen ... was ich absolut nachempfinden kann, da es mir eigentlich genauso geht.


    Ich würde dir auch raten, dich am besten von ihr zu entfernen. Ob eine Freundschaft zwischen euch möglich ist, liegt an dir und daran, ob du damit umgehen könntest.
     
    #19
    neverknow, 29 August 2008
  20. nachbarin88
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    113
    60
    nicht angegeben
    Einerseits finde ich es jetzt nicht sooo absurd was sie da schreibt. Wenn man weiß wie sich Liebe anfühlen kann, ist man natürlich ungern bereit sich mit weniger zufrieden zu geben, ist schon verständlich. Andererseits ist ja jede Liebe anders und kann einer vorherigen nunmal nicht 100 % ähneln, gerade wenn es die erste Liebe ist. Hinzu kommt: inwiefern diese, "ihre besondere Liebe" überhaupt glaubwürdig ist in Anbetracht dessen, dass sie mit dieser Person GAR NICHT zusammen war, ist auch fragwürdig! Woraus ich schließe dass die beiden nie körperlichen Kontakt hatten, keine innigen Umarmungen (?), keine Küsse (?), kein Sex (?) und keine solche Vertrautheit, die sich eben nur in einer Beziehung entwickelt. Das klingt so als hätte sie für diese Person "nur" geschwärmt, aber eine Schwärmerei kann auch sehr intensiv sein, wenn auch keine echte Liebe.

    Solange sie nicht von ihrer Sichtweise der Liebe abrückt, wird ihr wohl keiner in naher Zukunft das Wasser reichen können. Daher solltest du dich von ihr entfernen, das ja hat so keinen Sinn. Möge sie glücklich werden, auch wenn es dauert bis sie 90 ist :tongue:

    Off-Topic:
    guter song von queen: "Just one year of love, Is better than a lifetime alone"
     
    #20
    nachbarin88, 29 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lebt Traumwelt
Emilia92
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Januar 2013
192 Antworten
Schnecke106
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Juli 2012
2 Antworten
Schneewittchen86
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 März 2012
4 Antworten
Test