Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

lehrer

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von membran, 25 Januar 2004.

  1. membran
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    nicht angegeben
    sag mal haltet ihr es für schlecht, wenn man sich einem lehrer gegenüber aufmüpfig verhält und ohne rücksicht auf seine "höhere" position einfach seine meinung sagt, auch wenn sie indirekt ein angriff ist???????????
    oder haltet ihr es für ok , wenn man einem lehrer genauso entgegnet wie einem anderen schüler in einer streitsituaiton oder so?
     
    #1
    membran, 25 Januar 2004
  2. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Hi,

    nun ja nen guten Eindruck wirds sicherlich nicht machen.
    Ich denke nen gewissen Respekt sollte man einem Lehrer oder eigentlich generell einer älteren Person schon entgegen bringen.
    Was nicht heissen muss das man ihr nicht die Meinung sagen kann aber man sollte sich denk ich anders ausdrücken als bei den Mitschülern auf dem Schulhof.
     
    #2
    BadDragon, 25 Januar 2004
  3. baumstamm
    Gast
    0
    hm ich bin jetzt in der 12ten klasse am gymnasium und muss sagen dass ich erwarte von lehrern normal behandelt zu werden, das heisst ohne beschimpfungen und ähnliches. im gegenzug dazu verhalte ich mich genauso.
    ausserdem sitzt der lehrer eindeutig am längeren hebel da er derjenige ist der mündliche noten usw austeilt...
    meiner meinung nach lohnt es sich gar nicht sich mit irgendwelchen lehrern rumzusreiten und sich gegenseitig zu beschimpfen.
    gibt nur stress und bringt nichts.
    ich kenn aber aus erzählungen von hauptschulen usw dass sich die schüler und lehrer teilweise mit beschimpfungen wie arschloch und die ganze palette halt beschimpfen. meiner meinung nach nur noch assig.
     
    #3
    baumstamm, 25 Januar 2004
  4. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    kommt ganz auf den Lehrer an.
    Ich persönliche finde diskutieren ok. Aber Beleidigung bringt doch absolut nicht. Nur schade ist, dass man eben nicht mit allen Lehrern diskutieren kann, da sie meinen der "längere Hebel" ist der Schleudersitz. Da hält man dann brav die Klappe.

    Mondmann schleudergang ins abi
     
    #4
    Mondmann, 25 Januar 2004
  5. glashaus
    Gast
    0
    Ich sehs so wie meine Vorgänger. In gewisser Weise 'will' ich ja auch etwas von meinen Lehrern. Ich will ja was lernen, und das in einem möglichst angenehmen Umfeld. Dazu gehört auch, dass man verschiedene Ansichten in Ruhe ausdiskutieren kann udn einer dem anderen Zugeständnisse machen kann. Leider sehen das nicht alle Lehrer so. Daher ist es in manchen Fällen taktisch sehr unklug die Klappe aufzureißen...
     
    #5
    glashaus, 25 Januar 2004
  6. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Membran,
    was meinst du denn für eine konkrete Situation?

    Also ich hatte keinen Respekt vor jemandem nur weil er ein Lehrer war.
    Ich habe verschiedene Lehrer gehabt, mit denen ich "diskutiert" habe, aber da sollte man eine gute Ausgangsposition haben, also zB allgemein eher gute Noten (dann kann einem ein einzelner Lehrer so schnell nicht schaden) und allgemein eher gutes Benehmen (dann wird man eher ernst genommen, wenn man was Kritisches sagt).
     
    #6
    Camouflage, 25 Januar 2004
  7. ShellyGirl
    ShellyGirl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Meiner Meinung nach sollte man Lehrern einen gewissen Respekt und ein gesundes Maß an Höflichkeit entgegenbringen, einfach weil sie Lehrer sind und ich von ihnen ja auch erwarte, respektvoll und höflich behandelt zu werden.
    Das bedeutet aber nicht, dass man alles, was sie sagen, so hinnehmen muss, diskutieren sollte schon möglich sein, aber dann sachlich und nicht in Streit ausarten.
    Wenn man mit einem Mitschüler streitet ist das eine völlig andere Situation, man duzt Mitschüler ja auch, Lehrer nicht, das Verhältnis ist einfach ein anderes.
    Ich diskutiere häufiger mit Lehrern und sage, wenn mir etwas nicht passt, ich etwas nicht verstehe, mich ungerecht behandelt fühle etc., aber ich hatte noch nie einen ernsthaften Streit mit einem Lehrer und würde auch nie auf die Idee kommen, ihn zu beleidigen oder anzugreifen!
     
    #7
    ShellyGirl, 25 Januar 2004
  8. sulana
    Gast
    0
    kommt auf den lehrer an, manche sind da total verbohrt in ihrer meinung und nehmen einem das direkt übel. find auch das das manchmal was mit den noten zu tun hat weil die jemanden mit guten noten eher zuhören.
    mfg
    sulana
     
    #8
    sulana, 25 Januar 2004
  9. Quentin Crisp
    0
    Wieso sollte ich einen Lehrer anders behandeln? Wenn mich jemand völlig respektlos behandelt, dann tu ich das mit dem jenigen auch! Wenn jemand freundlich ist, dann bin ichs auch. Ganz einfach.
    Ick find datt ja totaaaaal behämmert datt man zu einigen proforma freundlich ist, ja, und zu anderen nicht, nur weil sie vermeintlich nicht "so hoch gestellt sind".
     
    #9
    Quentin Crisp, 25 Januar 2004
  10. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    :angryfire LEHRER :angryfire
    Lehrer sind meine meistgehasste Berufsgruppe !
    Obwohl ich da eigentlich auch differenzieren muss ....
    Es gab (einige wenige) Lehrer, die die Diskussion herausforderten und auch andere Meinungen akzeptierten, zum Teil auch übernahmen und uns dazu brachten, Menschen mit Rückrad zu werden :anbeten:
    Aber der größte Teil sind machtgeile Psychophaten, die je nach Lust und Laune ihre Symphatien (und damit Noten) verteilen, weil sie genau wissen, dass sie am längeren Hebel sitzen.
    Man muss wissen, was man will. Sich ducken, um gute Noten zu bekommen oder aufrecht bleiben und eventuell die Folgen in Kauf zu nehmen.
    Ich red jetzt nicht von Höflichkeit und Respekt, das muss man jedem Menschen entgegenbringen ! Ich meine jetzt offen und ehrlich seine Meinung zu vertreten und auch dazu stehen. Mich hat meine Einstellung ein Jahr gekostet (Ehrenrunde), wobei mir der betreffende Lehrer am Anfang dieses Schuljahres gesagt hat: "Du wirst dieses Jahr nicht überleben". Das nennt man Pädagogik.
    Ich hab trotzdem meinen Weg gemacht und aufgrund meiner jetzigen Position müssen genau diese Lehrer was von mir wollen. Und ich behandle sie .... genauso wie alle anderen auch. Weil ich mir geschworen habe nie so zu werden, wie die. Und ich bin es auch nicht geworden. :zwinker:
     
    #10
    waschbär2, 25 Januar 2004
  11. 123hefeweiz
    0
    Oh ja... Lehrer... was hab ich diese endlosen Diskussionen über Rauchen auf dem Schulgelände, über "vergessene" Hausaufgaben und Wasserbomben auf den Schulbäcker geliebt :tongue:
    Muß gestehen, wenn andere Probleme mit den Lehrern hatten hat mich das nie sonderlich interessiert. Aber wehe, es hat einer versucht, MEINE verfassungsmäßigen Rechte zu beschneiden *g*... ich konnte das Schulgesetz auswendig, und meine Eltern mußten mehr als einmal antanzen und sich Belehrungen über ihren ach so unmöglichen Sohn anhören. Zuhause haben sie mir dann aber meistens recht gegeben.

    Aber zum Topic: sehe kein Problem darin, mit Lehrern, Dozenten oder Professoren sachlich und ruhig zu diskutieren. Wenn möglich sollte das ganze nicht vor der Klasse oder dem Kurs stattfinden, dann fühlen sie sich leicht ans Bein gepinkelt. Aber wenn du was zu sagen hast: raus damit! Ein Kropf würde dir bestimmt nicht gut stehen :tongue:

    Gruß
    hefe
     
    #11
    123hefeweiz, 25 Januar 2004
  12. User 10015
    User 10015 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    4.295
    248
    1.737
    Single
    Also Lehrer oder nicht Lehrer das ist egal. Ich finde halt das man vor dem Alter Respekt haben sollte nicht vor ner höheren Position! Es sei denn ich werde von einem älteren blöd angemacht dann ist mir das auch egal! Aber so generell gesehen denke ich schon das man Lehrern mit einem gewissen Respekt begegnen sollte! Aber ich bin auch der Meinung das man immer das sagen sollte was man denkt! Also ich ändere meine Meinung nicht bloß weil es ein Lehrer sagt aber ich würde das dann auch nicht in Schreiarien ausaten lasse sondern es ruhig klären!

    evil
     
    #12
    User 10015, 26 Januar 2004
  13. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Direkt gegen den Lehrerberuf und die, die ihn ausüben hab ich nix, schließlich ist mein Papi einer :smile: Und ich glaube auch nicht, dass Lehrer grundsätzlich böse sind und einem das Leben so schwer wie möglich machen...

    Aber, wenn der Lehrer tatsächlich im Unrecht ist, dann sage ich das auch - allerdings immer ruhig und freundlich :zwinker:
     
    #13
    cranberry, 26 Januar 2004
  14. Er1c
    Gast
    0
    Also für mich ist ein Lehrer immernoch eine Respektsperson, auch wenn das die meisten Schüler heute so nicht mehr sehn..
    Deswegen bemüh ich mich das auch zu berücksichtigen in meinem Verhalten und auch in Diskussionen. Auf das Niveau von Beleidigungen oder ähnlichem sollte man sich nicht herablassen, sondern immer versuchen in möglichst sachlichem Ton seine Meinung zu vertreten.
    Allerdings bedeutet Respekt nicht, dass man sich deswegen unterbuttern lässt oder nichts sagt wenn man sich ungerecht behandelt fühlt!
    Nur muss man bei alldem trotzdem den Ton waren, erstens um der guten Sitten willen und zweitens weil es dem Anliegen nur schadet wenn man laut wird oder ähnliches.

    Gruß

    Er1c
     
    #14
    Er1c, 26 Januar 2004
  15. ludaaa
    Gast
    0
    Najaaaa *g*

    Ich bin auch Hauptschule und wie meine Mummy immer sagt ein sehr temperamentvolles Mädchen ! Mit nem ziemlich eigenen Kopf der sich nicht gerne was sagen lässt!
    Nur weil ich auf Hauptschule bin heisst es nicht das ich assig bin nur so btw.

    Und zu dem Thema :
    Ich selber lasse mir nicht alles gefallen,wenn ich einem Lehrer nett entgegen kommen soll ,soll er das auch! Klar sitzt er am längeren Hebel,aber ich kann mir auch nicht alles gefallen lassen.
    wie meine Sportlehrerin vorletzte Woche ,hat mich angeschrien und gemeint :,, Du blöde kuh mach das was ich dir sage und nichts anderes" ...
    Klar hab ich zurück geschrien :,, Lassen se mich doch einfach in Ruhe sie sind net meine mutter und schreien sie mich verdammt nochmal nicht an " ...
    blubb
    soviel dazu
    Ich sage den Lehrern meine Meinung immer (wenn auch nicht in solchen situationen) ,..Aber das sollte meist höflich und nicht angreifend rüberkommen.
     
    #15
    ludaaa, 26 Januar 2004
  16. Safirstein
    Gast
    0
    Da hast du natuerlich Recht, zwangslaeufig ist das natuerlich nicht so. Und wer meint, am Gymnasium waeren die Verhaltensformen ja grundsaetzlich so viel besser, der sollte sich mal mit meiner Freundin unterhalten. Die ist naemlich Lehrerin am Gymnasium gewesen (wechselt jetzt an eine andere Schule) und die hats da nur geschuettelt, wie sich gerade die Mittelstufler verhalten. Echt, ich habs teilweise nicht glauben koennen. Fast ausnahmslos (in den Stufen 8-11) unreflektierte, egoistische und einfach durchschnittlich absolut schlecht erzogene *Kinder*, die meinen, schon erwachsen zu sein. (Das erinnert mich an einen Thread, den ich hier mal gelesen habe, zum Thema AV, da schrieb einer in etwa: "Wie mach ich richtig Ahnalverkehr?" - da hats mich nur geschuettelt...)

    Ich finde zwei Sachen sind da wichtig:
    1. Ein gesundes Mass Skepsis gegenueber staatlicher Macht ist absolut notwendig. Daher sollte man in der Schule weder ein rueckradloses Wiesel werden, noch aber ein Radaubruder, der sich auf Kosten anderer (auch Lehrer) zu profilieren sucht.
    2. Respekt verdient jeder. Punkt. Ich erinner mich an einen Sportlehrer, der es mochte, die Leute im Sportunterricht extrem zu quaelen (wahrscheinlich durfte der arme Kerl nicht zum Bund oder so, ist aber mehr so ein ex-post Gedanke... :smile: . Nachdem der uns nach zwei Stunden Mathe, einer Stunde Erdkunde und einer Stunde Chemie eine geschlagene Stunde hat im Kreis rennen lassen, hat der eine Mitschuelerin, die arg angepisst war, gefragt, was ihr so in den Kopf kaeme. Sie hat dann (und er hat es echt respektiert) gesagt: Mit Verlaub, Herr XY, Sie sind ein Arschloch.

    Naja, ich habs mir jetzt ueber zehn Jahre gemerkt - muss mich echt beeinruckt haben!

    Gruss
    Safirstein
     
    #16
    Safirstein, 26 Januar 2004
  17. ludaaa
    Gast
    0
    Ich werde nicht so beleidigend ...aber ich schreie schon mal gern zurück..da ich ein mensch bin der sich nicht gern anschreien lässt und ich sage was ich denke (und es dann auch meine) ...was vielleicht net immer richtig ist ^^ ...
     
    #17
    ludaaa, 27 Januar 2004
  18. Velvet
    Gast
    0
    egal wie aufmüpfig man ist, der lehrer sitzt nun mal am längeren hebel.
    von dem her ist es schwachsinn sich total daneben zu benehmen.
    schlucken und durch.
     
    #18
    Velvet, 27 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - lehrer
Alea
Kummerkasten Forum
16 September 2015
9 Antworten