Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Leichtfertige Beziehungen

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Honeybee, 18 Juli 2006.

?

s.u.

  1. w bis 25 Jahre: bin aus dem Alter raus, wo man leichtfertig Bez.eingeht,es muss nahezu perfekt sein!

    29 Stimme(n)
    44,6%
  2. w bis 25 Jahre: gehe auch quasi "einfach mal so" eine ein, um eine schöne Zeit miteinander zu haben

    9 Stimme(n)
    13,8%
  3. w ab 25 Jahre: bin aus dem Alter raus, wo man leichtfertig Bez. eingeht,es muss nahezu perfekt sein!

    3 Stimme(n)
    4,6%
  4. w ab 25 Jahre: gehe auch quasi "einfach mal so" eine ein um eine schöne Zeit miteinander zu haben

    4 Stimme(n)
    6,2%
  5. m bis 25 Jahre: bin aus dem Alter raus, wo man leichtfertig Bez.eingeht,es muss nahezu perfekt sein!

    7 Stimme(n)
    10,8%
  6. m bis 25 Jahre: gehe auch quasi "einfach mal so" eine ein, um eine schöne Zeit miteinander zu haben

    3 Stimme(n)
    4,6%
  7. m ab 25 Jahre: bin aus dem Alter raus, wo man leichtfertig Bez. eingeht,es muss nahezu perfekt sein!

    5 Stimme(n)
    7,7%
  8. m ab 25 Jahre: gehe auch quasi "einfach mal so" eine ein um eine schöne Zeit miteinander zu haben

    5 Stimme(n)
    7,7%
  1. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Da ihr ja sicher wieder nicht schnallen werdet wie man in der anderen 2 in 1 Umfrage den Kram richtig ankreuzt, bzw die meisten sich das nicht mal richtig durchlesen möchte ich hier noch eine machen, sonst ist es glaube ich nicht repräsentativ :ratlos:

    Ist es so, dass man ab einem gewissen Alter keine Beziehung nach dem "schauen wir mal was passiert"-Prinzip mehr eingeht? Muss es ab etwa Mitte 20 hundertprozentig passen? Keine Beziehung mehr, wo beide nur ein wenig verknallt sind und nur zusammen sind um eine nette Zeit, egal wie lange, zu verbringen?

    Ist die Hürde des Zusammenkommens um einiges größer als damals? Kommen nur noch sehr wenige Personen in den Kreis der potentiellen Partner?
     
    #1
    Honeybee, 18 Juli 2006
  2. Black XistenZ ™
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Single
    hmm, also ich bin da eher realist, andere würden vielleicht sagen pessimist; ich gehe beziehungen nur dann ein, wenn sie fast perfekt sind und selbst da überwiegt noch die ´schaun mer mal was passiert´-einstellung. nur weil ne frau vorab wie die perfekte partnerin wirkt heisst das noch lange nicht, dass sie´s auch ist :zwinker:


    aber ist vielleicht auch ne definitionsfrage, du meinst mit ´leichtfertigen beziehungen´ vermutlich konstellationen, die bei mir unter ´himmelfahrtskommando´laufen :zwinker:


    btw: angekreuzt habe ich gar nix, weil ich nicht aus dem Alter raus bin, sondern sowas gar nie gemacht habe. war schon immer ein kleiner, feiger perfektionist
     
    #2
    Black XistenZ ™, 18 Juli 2006
  3. Bandyt
    Bandyt (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe nur die erste Beziehung mit dem "Auf gut Glück"-Prinzip begonnen. Danach war es mir schon wichtig, dass die Vorstellungen vom Leben recht ähnlich sind und das die Chance besteht, dass die Beziehung hält (Garantien gibt es im Leben ja nie...)

    Ich hatte auch nie das Gefühl, dass die Hürde größer wurde, aber natürlich ist der Kreis der pot. Partner kleiner geworden, weil für eine längere Beziehung für mich einige Eigenschaften einfach Pflicht sind.

    Aber ich glaube, dass habe ich ganz gut gelöst :herz: :herz: :herz:
     
    #3
    Bandyt, 18 Juli 2006
  4. Butterbrot
    Gast
    0
    ich war immer schon auf länger anhaltenende beziehungen aus. ...brauche das einfach. bin kein einzelgänger und von einer Beziehung in die andere zu rutschen würde mich auf dauer sowieso nicht glücklich machen. da halte ich lieber ausschau nach jemandem, der wirklich zu mir passt und das gegenseitige interesse stimmt!!!
     
    #4
    Butterbrot, 18 Juli 2006
  5. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Ich bin nur einmal leichtfertig eine Beziehung eingegangen und das war mein größter Fehler. Ich habe daraus gelernt.

    Wenn ich eine Beziehung eingehe, dann möchte ich auch, dass das zumindest länger funktioniert. Auch wenn ich weiß, dass es im Leben keine Garantien gibt, so bin ich einfach kein Mensch für kurze Strohfeuer. Ich bin ein kleines bisschen perfektionistisch und möchte auch, dass meine Beziehung nahezu perfekt ist.
     
    #5
    User 37900, 18 Juli 2006
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    das was ich wollte hab ich ja schon...... :herz: :herz:

    würd auch keine leichtfertigen beziehungen mehr wollen... davon hatte ich echt genug in meiner Vergangenheit....
     
    #6
    User 48246, 18 Juli 2006
  7. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Natürlich würde ich mir eine "perfekte" Beziehung wünschen, aber ich glaube eher nicht dass ich nur eine solche eingehen würde.
    Oder doch?
    Bin da etwas zwiegespalten ...
     
    #7
    Mr. Poldi, 18 Juli 2006
  8. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich war noch nie in dem Alter, in dem ich "einfach mal so" Beziehungen für eine nette Zeit einging und je älter ich werde, desto unmöglicher erscheint mir dies.
     
    #8
    Ginny, 18 Juli 2006
  9. desh2003
    Gast
    0
    Ob man füreinander in einer Beziehung taugt oder nicht, kann man erst herausfinden, wenn man es probiert. Aber es gibt schon vorher Kriterien, wo ich direkt eine Langzeitbeziehung ausschliessen kann; diese Kriterien machen 98% aller Frauen uninteressant. Eine Affäre wär möglich aber keine Beziehung; das Thema Affäre ist aber auch so gut wie abgeharkt, weil in den allermeisten Fällen Frauen nicht der Typ für sowas sind (ich möchte nicht mit jemanden zusammen Zeit verbringen, der auf eine gewisse Weise darunter leidet).

    Früher hab ich auch auf so gut wie gegensätzliche Charakter gesetzt, sowie Feuer und Wasser. Das hat dann ein Spannungsfeld und macht es interessant. Nur die Schnittstelle der Gemeinsamkeiten ist relativ gering. Aber die Zeiten sind auch vorbei (mann, ich lass nach und werd am Ende noch spießig langweilig :grin: ).
     
    #9
    desh2003, 18 Juli 2006
  10. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich kann mir schon Beziehungen vorstellen, wo nur leichte Verliebtheit herrscht und nicht alles perfekt ist. Perfekt halte ich eh für Lebensfremd.

    Im Unterschied zu früher, weiß ich aber inzwischen genauer, was ich in einer Beziehung nicht tolerieren kann. Während das bei "Just for Fun" eher nur zur 50% beachtung findet, wird es mit zunehmender Ernsthaftigkeit wichtiger.
     
    #10
    Gravity, 18 Juli 2006
  11. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Ist es so, dass man ab einem gewissen Alter keine Beziehung nach dem "schauen wir mal was passiert"-Prinzip mehr eingeht?
    Aus meiner Sicht ja. Mit Mitte 20 hatte ich selbst zwei Beziehungen nach dem genannten Prinzip, was am Ende nicht funktionierte und dann lässt man sich nicht mehr (jedenfalls nicht mehr bewusst) auf solche Sachen ein. Insbesondere weil man ab einem gewissen Alter sich eigentlich im Klaren sein sollte, welchen Typ Partner/in man haben möchte.

    Muss es ab etwa Mitte 20 hundertprozentig passen? Keine Beziehung mehr, wo beide nur ein wenig verknallt sind und nur zusammen sind um eine nette Zeit, egal wie lange, zu verbringen?
    Denke schon, dass, je älter man wird, die Suchkriterien sich entsprechend eingrenzen, auch wenn man - denke ich - nicht unbedingt den "100%-Match" findet. Aber letzten Endes will man mit der Zeit ja nicht mehr "nur" suchen, sondern (auch) finden.

    Ist die Hürde des Zusammenkommens um einiges größer als damals? Kommen nur noch sehr wenige Personen in den Kreis der potentiellen Partner? Höher, aber (hoffentlich) nicht unüberwindbar. Es stimmt aber schon, dass der Kreis kontinuierlich kleiner wird, und zwar aus dem o.g. Grund.
     
    #11
    thomHH68, 18 Juli 2006
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Ich denke nicht das es altersabhängig ist. Bin auch in meine jetzige Beziehung reingestolpert wo ich erst nicht geglaubt habe das es funktionieren kann und siehe da es ist zu einem Traum geworden.
     
    #12
    Stonic, 18 Juli 2006
  13. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Sagen wir mal so: ich würde jetzt nicht zum zweiten Date mit SOOOOO ner langen Wäscheliste auftauchen und den Typen abchecken wieviele Kinder er haben und wo und wie er wohnen will. Vieles entdfeckt man ja auch gemeinsam in einer Beziehung.

    Aber "nur ein wenig verknallt" und dann zusammen sein bis sich was Besseres findet, finde ich so ne Notlösung irgendwie....ein paar Freunde meines Freundes haben solche "Freundinnen". Bequemer als jede Woche nen One Night Stand klarmachen, verwöhnt und betüddelt wird man auch wenn man verkatert ist und trotzdem kann man jederzeit problemlos das Weite suchen (Umzug, heiße neue Arbeitskollegin etc.). Traurig ist nur dass die Mädels meist tatsächglich echt in die verliebt sind und dann Rotz und Wasser heulen.
     
    #13
    Piratin, 18 Juli 2006
  14. Punki
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Single
    Wozu sollte ich eine Beziehung eingehen, wo ich von vornherein eigentlich weiß, dass es mir nichts bringt? Das Einzige, was bei einer "Spaß-Beziehung", wie ich eine leichtfertige Beziehung jetzt mal nennen will, herauskommt, ist, dass einer der beiden Partner schwer verletzt wird. Ich denke nicht, dass man sich zum bloßen Zeitvertreib auf eine Beziehung einlassen sollte. Man kann auch als Single mit Leuten eine schöne Zeit verbringen.
    Auch, wenn ich nun noch nicht soooo alt bin, ich bin wirklich aus diesem Alter heraußen. Eigentlich war ich auch noch nie so ein Typ, darum hatte ich auch wohl sehr wenig Freunde und dafür umso mehr flüchtige Bekanntschaften.
    Außerdem glaube ich auch, dass ich viel aus meiner letzten Beziehung gelernt habe. Ich dachte, ich wäre halbwegs verliebt und wollte es probieren... Bereits nach einer Woche stellte sich herau, dass das ganze für mich nur Zeitverschwendung ist, obwohl ich ihn wirklich mochte. Waren dann sogar einige Monate zusammen. Mit der Zeit wurde er immer unglücklicher und ich immer genervter und verzweifelt, wie ich denn das ganze diplomatisch beenden soll.
    Aus diesem Grund ging ich dann mit meinem jetzigen Freund nur zusammen, weil ich mir absolut sicher war. Alles andere hat einfach keinen Sinn!
     
    #14
    Punki, 18 Juli 2006
  15. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich bin nie leichtfertig eine Beziehung eingegangen, es musste immer passen. Sonst hat es ja keinen Sinn.
    Umso mehr war es schade, irgendwann feststellen zu müssen, dass Frauen das anders sahen - jedenfalls die, die ich kennengelernt hatte.
     
    #15
    User 48403, 18 Juli 2006
  16. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich habe eigentlich noch nie eine "schauen wir mal, was passiert"-Beziehung angefangen. Aber tendenziell ist es schon so, daß mit steigendem Alter und steigender Erfahrung die "Ansprüche" bzw. "Anforderungen" steigen, so war es bei mir zumindest.

    Ok, meine allererste "Beziehung" hielt nur 6 Wochen, kann man eigentlich auch nicht wirklich als solche bezeichnen, das war schon irgendwie auf gut Glück. So auf die Art: "Der ist ja ganz süß und nett, wir verstehen uns gut, er will mit mir zusammen sein, also wieso nicht".

    Bei der ersten "richtigen" Beziehung hab ich mir schon mehr Gedanken darum gemacht, ob es passen würde. Aber irgendwie war das da einfach nicht so "bewußt". Ich hab gespürt, es paßt richtig gut, und das war schön. Aber es war nicht so, daß ich am Anfang schon überlegt habe, ob ich mir mit demjenigen eine wirklich langfristige Zukunft vorstellen könnte. Ich war mir schon sicher, daß es was längeres werden würde, aber ich hatte irgendwie nicht den Anspruch, daß es ein potentieller zukünftiger Ehemann sein muß.

    Ja, und bei der jetzigen Beziehung ist das nochmal anders. Ich hab den Anfang viel bewußter erlebt als bei den anderen beiden davor, hab mir viel mehr Gedanken gemacht, auch ob es wirklich langfristig passen könnte. Ich wußte auch viel mehr als in der Beziehung davor, worauf es mir in einer Beziehung ankommt, was mir beim Partner wichtig ist. Ich wußte ziemlich genau, was ich wollte. Und insofern sind die "Ansprüche" da schon gestiegen. Ich wollte mir vorher schon sehr sicher sein, daß es was WIRKLICH langes wird, und mein Freund mußte da schon in das Bild von einem potentiellen zukünftigen Ehemann passen. Ich sage nicht, daß er das mal wird. Aber ich wollte einen Mann, der so ist, daß er es werden KÖNNTE.

    Einfach so "reinstolpern" würde ich nicht (mehr) wollen.

    Sternschnuppe
     
    #16
    Sternschnuppe_x, 18 Juli 2006
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich habe noch nie leichtfertig eine Beziehung begonnen, wobei ich sagen muss, dass ich es damals mit so nem bestimmten typen sicher getan hätte, wenn er nur gewollt hätte. Gewünscht habe ich mir alles mit ihm und hätte wohl auch alles für ihn gemacht, egal was dabei rauskommt :grin: aber irgendwann habe ich gemerkt, wie bescheuert das eigentlich ist.

    Seitdem habe ich jetzt meine zweite Beziehung und natürlich denkt man nicht "ich geh jetzt eine beziehung ein und die muss für immer halten". Allerdings war ich bei beiden verliebt und dachte mir, das könnte klappen also bin ich ne beziehung eingegangen :zwinker:
     
    #17
    User 37284, 18 Juli 2006
  18. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ich denke schon, dass man mit höherem Alter andere Anforderungen an eine Beziehung stellt. So bekomme ich das auch in meinem Bekanntenkreis mit. Da sucht man eben eher was dauerhaftes und tiefes.

    Was das leichtfertige eingehen von Beziehungen angeht, wird man ja sehr schnell durch Schaden klug. :mad: Einmal und nie wieder.

    Trotzdem hab ich nichts angekreuzt, denn "perfekt" und "100%" sind meiner Meinung nach keine Aussagen, die auf Menschen und Beziehungen zutreffen.
     
    #18
    metamorphosen, 18 Juli 2006
  19. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    ich gehe nicht leichtfertig eine beziehung ein. sie sollte zukunft haben, von daher sollten unsere einstellungen zum leben schon ähnlich sein.
     
    #19
    ~°Lolle°~, 18 Juli 2006
  20. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich bin jetzt fast 23 Jahre alt und vor nicht ganz 3 Jahren mit meinem Partner zusammen gekommen.
    Wir sind beide in diese Beziehung gegangen, dass wir die Zukunft miteinander verbringen möchten und nicht so als schönen Zeitvertreib.
    Wir haben es von Anfang an sehr erst genommen! Wir sind uns einig, dass wir unser Leben gemeinsam gestalten möchten und zusammenbleiben möchten.
    Wir haben auch konkrete Pläne wie Kinder und Hausbau.
     
    #20
    Klinchen, 18 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leichtfertige Beziehungen
Harry76
Liebe & Sex Umfragen Forum
9 Dezember 2016 um 14:19
19 Antworten
Aerombiose
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Dezember 2016 um 22:17
11 Antworten