Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

leidiges Thema: Finanzierung...

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Tinnitus, 11 Juli 2006.

  1. Tinnitus
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Leute!
    Um erstmal ne Vorgeschichte zu geben: Meine Freundin (20) und ich (23) sind freudiger Erwartung und wenn's auch nicht ganz der geplante Zeitpunkt war, freuen wir uns trotzdem unheimlich darüber! Wir sind nun in den Planungen zu ner neuen Wohnung mit eigenem Zimmer für's Kind u.s.w.
    Nun werd ich zum ersten mal Papa und mache mir so meine Gedanken, welche "Geldquellen" man neben Beruf und Familie so "abgrasen" kann. :zwinker:
    Was mir klar war, z.B.

    1) Kindergeld
    154€ pro Monat / 1. Kind

    2) Erziehungsgeld
    - 300€ pro Monat für die ersten 6 Monate (bei gemeinsamen Nettoeinkommen von max. 30.000€) &
    - ab 7. Monat (bis maximal 16.500€ gemeinsamen Nettoeinkommen) an Einkommen ausgerichteter Betrag

    3) Mutterschaftsgeld
    Lohnausgleich während Mutterschaftsurlaub

    4) Steuerfreibeträge
    erläutere ich jetzt hier nicht weiter, kann man im I-Net überall nachlesen, ist jetzt hier zu umfangreich und kompliziert.


    Zum Erziehungsgeld habe ich direkt mal eine Frage:
    Bekommen wir das nur, wenn meine Freundin nach dem Mutterschaftsurlaub auch Erziehungsurlaub nehmen würde? Sie würde nämlich - soweit das möglich ist - gerne danach wieder arbeiten gehen... Wir liegen aber unterhalb der Bemessungsgrenze von 30.000€!

    Ansonsten die Nachfrage nach weiteren Möglichkeiten, Geld für's Kind zu bekommen (und nein, ich möchte es NICHT verkaufen! *g*).
    Zwar sind wir finanziell auf der sicheren Seite, aber ich denke man sollte nicht unbedingt auf Zuschüsse verzichten, die einem zustehen, oder? ;-)
    Kennt ihr noch irgendwas?

    Danke & Liebe Grüße, Martin
     
    #1
    Tinnitus, 11 Juli 2006
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also wir haben keine 30.000 euro im jahr und bekommen trotzdem nicht volles erziehungsgeld

    du meinst jetz die 6 wochen vor und 8 wochen nach der geburt, oder?


    sie darf nicht mehr als 30 stunden die woche arbeiten.
    wär ja ansonsten auch blödsinn, das erziehungsgeld is ja dafür, dass einer zuhause bleibt und erzieht.
    wenn euer kind nach dem 31.12.2006 geboren wird, bekommt ihr eh elterngeld

    - kinderzuschuss (beim AA)
    - wohngeld
    mehr fällt mir auf die schnelle jetz auch nich ein

    achso... du kannst das kind auf deine lohnsteuerkarte nehmen, das gibt auch noch mal mehr geld

    oder wenn sie auch arbeitet, dann jeder ein halbes kind

    oder nur derjenige der mehr verdient nimmt das kind auf seine karte
     
    #2
    Beastie, 12 Juli 2006
  3. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Ja aber die andere Beschränkung beim Erziehungsgeld ist, das der Antragsteller (also deine Freundin) nur max. 30h/Woche arbeiten darf, also maximal ein Teilzeitjob ist drinne.
    Das Erziehungsgeld ist ja da um den Verdienstausfall zu erleichtern *hust auch wenns ein Witz ist*
    Die Frage ist wann kommt denn das Kleine? Ab 1.1.07 gibts Elterngeld, das sind 67% des letzen Nettolohnes (max. 1800 €) für maximal 1 Jahr. (+2 Monate Bonus, wenn der Vater 2 Monate der Betreuung übernimmt und daheim bleibt).
    Vorteil beim Elterngeld es gibt keine Einkommensgrenzen mehr. Nachteil es gibt das halt max. für 1 Jahr.

    Sonstige Leistungen (zusätzlich zu dem genannten)
    Je nachdem was ihr verdient oder habt könnt ihr nach Zuschüssen zur Erstausttung fragen, denn trotz Ebay und Babyflohmärkten kommt da auf Dauer einiges an Geld für die Grundaustattung für Kind und Mama zusammen.

    Kat
     
    #3
    Sylphinja, 12 Juli 2006
  4. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Naja, ganz ehrlich, die Unterhaltng im ersten Jahr ist ein Witz, wenn frau Glück hat und stillen kann... die nächsten 17 - 19 Jahre (wenn man Glück hat :grin: ) sind die richtig teuren Jahre...
     
    #4
    CassieBurns, 12 Juli 2006
  5. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    #5
    Sylphinja, 13 Juli 2006
  6. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    darf man beim elterngeld auch was hinzuverdienen?

    Off-Topic:
    ich werde ca. ein halbes jahr zu hause bleiben und nebenbei bilanzen für meinen arbeitgeber machen...dauert im schnitt ca. 2-3 stunden pro bilanz und 21 müssen erstellt werden
     
    #6
    KleinerEngel83, 13 Juli 2006
  7. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Soweit ich weis, ist es so das du weiterhin die 30h nebenher arbeiten gehen dürftest pro Woche. Nur weis ich nicht nachwas dann das Elterngeld berechnet wird, nach deinem normalen 40h/wochen Gehalt oder dann nach dem Teilzeitgehalt.

    Sind viele Punkte die unsere Politiker sich erst noch auskaspern müssen zum Thema Elterngeld.

    Kat
     
    #7
    Sylphinja, 13 Juli 2006
  8. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    sollte es das elterngeld nicht geben um das kinderkriegen in dtl. wieder reizvoller zu machen? für mich klingt das nicht so! :kopfschue
     
    #8
    KleinerEngel83, 13 Juli 2006
  9. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Wieso du bekommst im besten Fall mehr als die mickrigen 300€ Erziehungsgeld und du bist nicht (wie beim Erziehungsgeld) an die dämmlichen Höchsteinkommensgrenzen gebunden. Denn wenn du die beim Erziehungsgeld übersteigst hast du halt Pech gehabt und bekommst gar nix auser dem noch mickrigeren Kindergeld

    Kat
     
    #9
    Sylphinja, 13 Juli 2006
  10. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    soviel haben/hätten wir eh nicht verdient! steht ja eh noch nicht fest wie mein chef mir das bezahlen will!
     
    #10
    KleinerEngel83, 13 Juli 2006
  11. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Das Elterngeld oder Erziehungsgeld bekommst du nicht von deinem Chef sondern vom Versorgungsamt deines Bundeslandes, das ist eine staatliche Leistung
    .
    Das Elterngeld berechnet sich nach deinem letzen Einkommen (Netto) davon gibts 67%.
    Mindestens aber 300€ und maximalst 1800€ (wobei ich mich frage wer das dann bekommt wenn die 1800€ vom letzen Netto gerechnet werden...wer verdient denn soviel? Netto)

    Kat
     
    #11
    Sylphinja, 13 Juli 2006
  12. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    das wusste ich....meine aussage bezog sich mehr darauf, das ich das doch sicher angeben muss, oder?

    und wer 1.800 euro netto hat wüsste ich auch gern....
     
    #12
    KleinerEngel83, 13 Juli 2006
  13. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Ich weis nicht inwieweit Nebentätigkeiten beim Elterngeld angegeben werden müssen, wie gesagt die Politiker sind ja noch am Auskaspern von dem Ganzen Müll....

    Und bei den 1800€ das sind nur 67% des alten Nettoeinkommens, sprich die Basis liegt irgendwo bei 2700€Netto.

    Kat
     
    #13
    Sylphinja, 13 Juli 2006
  14. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Für die Berechnung des Elterngeldes wird dann der Differenzbetrag des vorherigen Einkommens und des aktuellen Einkommens genommen. Also mal einfaches Beispiel, eine Frau verdient vor dem Baby 1000€, nach der Geburt arbeitet sie dann weniger und verdient nur noch 600€, dann würden für die Berechnung des Elterngeldes die 400€ Differenz zwischen ihrem alten und ihrem neuen Gehalt herangezogen, d.h. das Elterngeld wäre dann 67% von 400€, bzw. womöglich noch etwas mehr, denn wenn man unter 1000€ liegt, bekommt man ja nochmal Prozentpunkte dazu. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das in dem Fall dann auch so gilt.
     
    #14
    User 4590, 14 Juli 2006
  15. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    das ist ja die frage, ich werde nur ab und zu einen pauschalen betrag bekommen....je fertige bilanz...
     
    #15
    KleinerEngel83, 14 Juli 2006
  16. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich meinte damit, dass ich nicht sicher bin, wie das mit den zusätzlichen Prozentpunkten dann ist. Dass die Regelung allgemein bei dir gilt, davon würde ich schon ausgehen. Du wirst die Nebentätigkeit auf alle Fälle melden müssen, und dann wird schon von offizieller Seite entschieden werden, wie genau gerechnet wird. Womöglich lassen sie dich einfach hochrechnen, wieviel du insgesamt in der Zeit verdienen wirst und teilen das dann durch 12 oder so.
     
    #16
    User 4590, 14 Juli 2006
  17. Angel1985
    Angel1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    3
    Verheiratet
    #17
    Angel1985, 14 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - leidiges Thema Finanzierung
Deufelinsche
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
3 Dezember 2012
19 Antworten