Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Leidiges Thema Orgasmus ...

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Emu22, 12 September 2008.

  1. Emu22
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Verliebt
    Guten Abend,

    meine Freundin und ich haben rech oft Sex. Auch in ungewöhnlichen Positionen Situationen wie auch immer. ( Tisch, Hantelbank, Auto etc.) Allerdings fällt mir oft auf, dass wenn ich sie Lecke, wenn ich sie klitoral mit meinen fingern stimuliere oder mit meinen Finger in sie eindringe... sie nach einer gewissen Zeit einfach nicht mehr kann. Sie drückt mich dann Weg, zieht mich hoch wenn ich sie lecke... Ich kann das einfach nicht verstehen, weil ich ihr oft sage, dass ich sie zum Orgasmus bringen möchte. Meist sagt sie dann, ich will dich nun richtig... aber ich weiß dass ein vaginaler Orgasmus nicht so einfach ist. Ich weiß einfach nicht, warum sie versucht, dass ich aufhöre zu Oral oder mit den Fingern zu stimulieren? Also meist ist sie dann richtig wild... Ich frage sie ob sie es mag, sie sagt ja... aber warum soll ich dann aufhören?
    Ich frage sie dann häufig, Hey mach ich was falsch? Tuts weh? .... aber sie sagt nein du bist toll du machst das richtige ...
    Dann gibt es noch ein paar mehr Probleme, die ich auch schon oft angesprochen habe. Nun ja ich habe ein ziemlich großen Penis(20cm).. Jetzt hatten wir letztens richtig wilden Sex.. hat alles wunderbar geklappt.. nun gut halt keinen Orgasmus, aber es war wohl für sich richtig intensiv. Nun hatten wir gestern nochmal Reiterstellung versucht und sie beklagte sich über dolle Schmerzen, auf Grund meiner Größe. Irgendwie versteh ich das nicht? Auf der einen Seite klappt alles wunderbar auf der anderen Seite halt wieder nicht?!?! Ich möchte es ihr einfach mal richtig besorgen ;-) Sie sagt auch oft " hey f**** mich nun richtig fest" ...
    Des Weiteren, haben wir ein Problem, dass sie oft ein richtig geiles Gefühl hat und PLÖTZLICH ist einfach alles weg? Sie spürt garnichts mehr... es ist einfach alles weg? Meist passiert das( laut ihrer Aussage), wenn ich aus Versehen "rausflutsche".. oder wenn ich zu tief eindringe, dass sie schmerzen hat? Aber man wenn ich könnte würde ich meinen Penis verkleinern lassen... aber es geht halt nicht!
    Aber ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll? Mit meiner ExFreundin war alles anders... sie ist sehr oft Oral wie vaginal gekommen...! Aber diese Frau check ich einfach nicht, da ich der Meinung bin, dass sie mir nicht die Wahrheit sagt, wenn ich frage wie sie es gerne hätte... wenn ich frage: Hey wie ist es für dich denn am intensivsten und schönsten, sagt sie mir " Ich weiß es nicht, mal so mal so" .... Dazu muss ich noch sagen, dass laut ihrer Aussage, sie sich noch NIE selbst befriedgigt hat und sie vor mir noch NIE einen Orgasmus hatte( habe es sehr selten geschafft sie Oral zu befriedigen, allerdings weiß ich hier auch nicht, ob sie auch wirklich einen hatte... meine EX hat beim Orgasmus immer dermaßen gezittert... sie hat garnichts gemacht... Keine Ahnung ob es nur ein Schauspiel war! ). Ich weiß halt nicht... ich habe mit ihrer Zustimmung versucht den GPunkt mit meinem Finger zu finden, allerdings blieb das erfolglos( ja ich weiß es ist die Stelle mit der rauen geriffelten Oberfläche, aber ich finde nichts ... )
    Man ich bin ganz schön fertig mit den Nerven... natürlich möchte ich nichts herbei zwingen, aber ich würde gerne schon ein paar Tipps haben, wie ich es ihr eventuell einfacher mache. Also Sie ist auf jeden Fall sehr Sexgeil und will sehr oft Sex... wir reden auch oft drüber und intime Dinge sind für uns beide absolut kein Problem. Also sie ist keines Wegs prüde :smile: Sie sagt mir auch oft "hey ich habe manchmal das Gefühl, dass ich dich immer überfalle und dass ich es viel zu oft will"

    Aber ich habe manchmal einfach das Gefühl, dass sie mir nicht die Wahrheit sagt...

    Keine Ahnung was ich ihr noch sagen soll.... Hilfe Bitte!

    ( Sorry, dass ich so durcheinander geschrieben habe, aber fiel mir nicht leicht alles so runter zu schreiben )

    *Sie ist keine Jungfrau mehr gewesen*
     
    #1
    Emu22, 12 September 2008
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Gleich vorweg: Jede Frau ist anders. Nur weil etwas bei deiner Ex-Freundin geklappt hat, heißt das nicht, dass es bei deiner Neuen auch so funktionieren wird.

    Bei manchen Frauen wird das Gefühl wenn ein Mann sie Leckt und / oder Finger so intensiv, dass sie ihn wegdrücken. Es entwickelt sich irgendwie ein unangenehmes Gefühl (der Überreizung ?) und das obwohl die Frau meist ganz knapp vor dem Orgasmus steht. Irgendwie so, als ob es nicht mehr auszuhalten wäre. Man spürt das Blut durch den gesamten Köper pulsieren, es wird einem heiß und kalt … und dann geht einfach nichts mehr, weil man mit solchen intensiven Gefühlen irgendwie überfordert sein kann. Ich denke in dem Moment – dem Moment kurz bevor sie kommt – drück sie dich weg.

    Möglicherweise berührst du aber auch bloß ihre freiliegende Klitoris zu häufig, kann zuerst zu einem unangenehmen Gefühl, zu Schmerzen und dann zur „Ich spüre gar nix mehr“-Phase führen.

    Übrigens habe ich noch nie davon gehört, dass eine Frau durch lecken / fingern, einen vaginalen Orgasmus bekommen hat. Diesen Punkt erreichen wenige Frauen, lasst es erstmal locker mit einem klitorialen angehen.

    Manche Frauen erleben ihren ersten Orgasmus erst mit 40, andere werden nie in diesen Genuss kommen. Deiner Freundin scheint es ja vielleicht an sich gar nicht so wichtig zu sein, aber du bist derjenige, der sich selber unter Druck setzt. Sex ist kein Leistungssport. Es wäre verkehrt, den Orgasmus als höchstes Ziel zu stecken, das sollte die Verschmelzung beider Partner sein. Sich ganz nah sein. Wenn du anfängst, die nur noch auf die Erreichung ihres Orgasmus zu konzentrieren, dann könnte euer Sex bald den Zauber und an Spaß verlieren. Vielleicht braucht sie mehr Zeit und Vertrauen.

    Wenn man lange von einem großen Penis penetriert wird, dann kann ich schon verstehen, dass sie einige Tage danach in der Reiterstellung noch Schmerzen hatte. Ruht noch ein, zwei Tage und wenn sie dann immer noch Schmerzen hat, sollte sie zu ihrem Frauenarzt gehen und diese abchecken lassen. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Eine Frau ist nicht jedes Mal genau gleich feucht. Vielleicht war sie letztens bei der Reiterstellung weniger feucht und es fühlte sich unangenehm an. Sex ist doch auch nicht jedes Mal gleich gut. Mal besser, mal schlechter, mal zufrieden stellender, mal unbefriedigender. Alles andere wäre langweilig. Solange sich beide Partner danach noch lächelnd in die Augen schauen können.

    Ich glaube, dass du so sehr auf den Orgasmus deiner Freundin fixiert bist, dass sie sich langsam auch unter Druck gesetzt fühlt und dir einen Orgasmus vortäuscht. Die Mehrheit der Frauen seufzt oder stöhnt zumindest leise und der Unterlieb zittert.

    Aus welchem Grund hat sich deine Freundin denn noch nie selbstbefriedigt ? Vielleicht solltest du ihr mal einen Vibrator zum selber ausprobieren schenken. ;-)

    Je nach Erregung verändert sich die Struktur des G-Punktes. Und ob es ihn wirklich gibt – bei jeder Frau – scheint irgendwie immer noch nicht 100%ig erwiesen.

    Mein Tipp ? Genießt den Sex ohne ihren Orgasmus als Ziel im Hinterkopf zu haben und vielleicht werdet ihr eines Tages überrascht, vielleicht aber auch nicht. Verändert eure Prioritäten und konzentriert darauf den Sex zu genießen und Spaß zu haben.
     
    #2
    xoxo, 12 September 2008
  3. al pacino
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    3
    Single
    Hallo,
    es gibt bei Euch offensichtlich mehrere, eher kleinere Probleme. Ich werd mal versuchen, möglichst strukturiert zu antworten:

    1. Oralsex, Pettinng:
    Du beschreibst, dass deine Freundin die orale Befriedigung bzw. die Befriedigung mit der Hand nur bis zu einem bestimmten Punkt zulässt bzw. zulassen kann. Insofern bekommt so also dabei auch keinem Orgasmus.
    Ganz ähnlich ist das bei meiner Freundin und mir. Sie ist zwar schon des öfteren beim Oralsex gekommen, aber die meiste Zeit will sie das auch nur bis zu einem bestimmten Punkt und lieber gleich anschließend dann "richtigen Sex". Intensiv haben wir darüber noch nicht gesprochen - auch weil es für mich kein Problem ist. Ich denke, dass für sie (und vielleicht auch für deine Freundin) Oralsex einfach mehr Vorspiel auf dem Weg zu "richtigem" Sex ist. Dabei hat sie evtl. Angst, dass bei einem Orgasmus beim Oralsex die Stimmung oder das "Gefühl" ein bisschen weg wäre. Das ist für uns Männer vielleicht nicht so 100%-ig zu verstehen. Auf jeden Fall sehe ich den Grund auf der Stimmungs- /Gefühlsebene der jeweiligen Frau.
    Du denkst dann wohl in so einem Fall, was mach ich falsch, was soll ich ändern. Ich denke aber, dass du gar nichts falsch machst oder etwas ändern musst, sonst würde deine Freundin gar keinen Oralsex wollen. Und das ist ja nicht der Fall.

    2. (Reiter-)Stellung:
    Bei der Reiterstellung, glaub ich, ist bei der Frau viel Erfahrung notwendig. Sie kann in der Stellung soviel selbst bestimmen (alle möglichen Winkel durch die Stellung des Oberkörpers und der Beine, Eindringtiefe, etc.) - dafür bedarf es eben viel Übung, damit sich die Frau in der Rolle so richtig wohl fühlt. Ich weiß nicht, wie erfahren deine Freundin ist. Auf jeden Fall ist es aber nicht unwahrscheinlich, dass sie noch nie einen Mann mit so einem Penis hatte. Insofern solltet ihr gerade in der Stellung viel Geduld aufbringen.

    3. Orgasmus beim "normalen" Sex:
    Zu unterschiedlichen anatomischen Voraussetzungen kann ich aus eigener Erfahrung wenig sagen, weil meine Freundin und ich da wohl sehr gut "zusammenpassen". Grundsätzlich gilt wohl: Ist der Penis im Vergleich zur Vagina (die "Tiefe" der Vagina ist - wie die Länge des Penis beim Mann - von Frau zu Frau unterschiedlich) vom Durchmesser und von der Länge zu groß, können gerade bei einem tiefen Eindringen Schmerzen auftreten. Für den anderen Fall (ist der Penis im Vergleich zu klein) spürt die Frau logischerweise zu wenig, fühlt sich zu wenig ausgefüllt.
    Es kann sicherlich bei Euch so sein, dass du im Eifer des Gefechts zu wild, zu tief eindringst und an ihren Muttermund anstößt - was viele Frau als unangenehm empfinden. Das kann sich aber im Laufe der Zeit ändern. Einige Frauen stehen sogar darauf. Bis dahin solltest du eben zumindest in Stellungen, in denen das auftritt, etwas vorsichtiger sein.

    Insgesamt finde ich, dass für dich (euch) der Orgasmus einen zu zentralen Punkt einnimmt. Sicherlich ist der Orgasmus das i-Tüpfelchen beim Sex. Sex kann aber auch ohne Orgasmus sehr leidenschaftlich und erfüllend sein. Außerdem erhöht dieser Erfolgsdruck die Wahrscheinlichkeit, dass es mit einem Orgasmus nicht klappt.
    Schafft für den nächsten Sex eine gemütliche und entspannende Atmosphäre (Kerzenlicht, Massage, gemeinsames Duschen / Baden, etc.). Das heißt ja nicht, dass das dann immer so ablaufen muss, aber das würde vermutlich die Verkrampfung und den Erfolgsdruck für den Anfang verringern.
    Du solltest im übrigen Verlgeiche zwischen deiner Ex und deiner jetzigen Freundin lassen. Jeder Mensch, jede Frau ist nicht nur anatomsich unterschiedlich. Was mit / bei deiner Ex gut geklappt hat, ist nicht 1 zu 1 auf deine jetzige Partnerin übertragbar sein.
     
    #3
    al pacino, 12 September 2008
  4. Singalong
    Singalong (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Verheiratet
    xoxos Beitrag ist klasse!

    Meine Frau hat es ähnlich schwer mit dem Orgasmus. Mal geht es, mal nicht. Wenn es geht, dann überhaupt nur klitoral. Mal braucht sie dafür schnelle Bewegungen, mal langsame, mal etwas mehr Andruck, mal ganz leichte Berührung. Mal geht es mehrmals nacheinender, mal nur einmal, mal - wie gesagt - gar nicht. Wir haben 20 Jahre gebraucht, bis sie überhaupt mal kam! Trotzdem hat sie die ganze Zeit über gerne mit mir geschlafen. Das Schönste ist für sie immer, mich in sich zu spüren. Das Gefühl, mit mir so nah wie irgend möglich zusammen zu sein, war offenbar so wichtig für sie, dass sie niemals darunter gelitten hat, keinen Orgasmus zu bekommen. Sie fordert mich auch heute oft auf, in sie zu kommen, obwohl ich sie gerne erstmal noch bis zum Höhepunkt erregen würde. Außerdem sagt sie, dass es für sie sehr schön ist, meine Erregung zu spüren. Eine Zeitlang dachte ich sogar, sie würde einen Höhepunkt haben, wenn ich in ihr war. Tatsächlich - das sagte sie mir, als ich nachfragte - stöhnte sie aber laut vor Lust und riss die Augen weit auf, weil sie meine zunehmende Erregung spürte und die Erwartung meiner Explosion sie so sehr erregte.

    Sex-Umfragen ergeben immer wieder, dass viele Frauen Sex als befriedigend empfinden, auch wenn sie keinen Höhepunkt erleben. Das sagt natürlich nicht aus, dass das bei jeder Frau so wäre, aber vielleicht gehören deine und meine dazu.

    Auffälligerweise hatte auch meine Liebste nie das Bedürfnis, sich selbst zu befriedigen. Dadurch kennt sie ihren Körper und seine Reaktionen nicht so gut wie andere Frauen. Ich habe eine Zeitlang versucht, sie zu ermuntern, aber das hat zu nichts geführt. Inzwischen bauen wir es manchmal in unseren Sex ein, dass sie sich selbst erregt, aber bis zum Höhepunkt ist sie noch nie gekommen, und allein tut sie es auch nie.

    Ich schätze, dass Deine Freundin, ebenso wie meine Frau, tatsächlich nicht weiß, was sie braucht, um zum Orgasmus zu kommen. Wir Männer müssen das also jedes Mal neu erspüren. Das macht die Sache umso spannender, ist aber natürlich nicht ganz einfach. Meine Frau lernt allerdings nach und nach zu erspüren und mir zu sagen, was sie gerade braucht. Ganz wichtig ist, dass wir nicht versuchen, den Höhepunkt herbeizuzwingen. Manchmal ist ihr Körper oder ihr Geist oder ihre Seele einfach nicht bereit dazu. Wenn wir dann Druck aufbauen, dass es doch jetzt aber klappen muss, geht erst recht nichts. Der Kopf muss unbedingt frei dafür sein.

    Ich habe in meinem Leben nur mit zwei Frauen geschlafen. Beim der ersten konnte ich gar nicht spüren, wenn sie kam, sie sagte hinterher nur, sie hätte einen Höhepunkt gehabt. Bei meiner Frau heute baut sich mit zunehmender Erregung eine enorme Körperspannung auf, sie streckt den Bauch vor, legt den Kopf zurück, atmet sehr tief, zuckt gelegentlich. Irgendwann (wenn es klappt) entlädt sich die Spannung in starken Zuckungen im ganzen Körper, meist wirft sie sich auf die Seite und stöhnt ziemlich laut. Plötzliche Zuckungen, während ich ihre Klitoris massiere oder lecke, sind eher Zeichen dafür, dass es zu heftig ist und ich sanfter werden sollte.

    Behutsames Nachfragen, was sie sich wünscht, was ihr wichtig ist, und was sie jetzt gerade am liebsten möchte, helfen sehr viel weiter. Und wenn die Liebste dann sagt, sie wisse es nicht, dann probieren wir einfach etwas aus und achten auf die Signale ihres Körpers! Wenn der dann bei verschiedenen Techniken keine Anzeichen großer Erregung zeigt, dann ist heute eben was Anderes dran als ein Orgasmus von ihr. Vielleicht Kuschheln und Festhalten, vielleicht Reden, vielleicht ich in ihr.

    Das mit der plötzlich nachlassenden Erregung kenne ich von meiner Frau nicht, da flacht es manchmal aber auch relativ schnell ab. Meist ist sie dann zu müde oder ihr Kopf ist nicht frei, weil irgendwelche Probleme (mit mir oder auch mit ganz andern Themen) sie beschäftigen. Habe aber auch schon mehrere Threads zu dem Thema hier bei PL gefunden. Nutze doch mal die Suchfunktion ("plötzlich")!

    Fazit: Du und ich sollten akzeptieren, dass es mit unseren Frauen eben so ist wie es ist. Lass uns doch das genießen, was da ist, statt uns davon fertig machen zu lassen, was nicht klappt. Erleben wir mit unseren Liebsten die Nähe und die Erregung und seien wir umso stolzer darauf, wenn wir sie mal zu einem Höhepunkt führen können! Es liegt nun mal nicht an uns und offenbar gibt es bei der Liebe Wichtigeres!
     
    #4
    Singalong, 12 September 2008
  5. Emu22
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    Verliebt
    Also es gibt mehrere Gründe warum sie sich nicht selbst befriedigt... Sie ist halt Perserin, hat aber eine sehr offene Erziehung in Deutschland genossen. Das denke ich, dass es ein großer Grund ist. Ich denke einfach oft, dass sie nur will, dass ich glücklich bin. Aber hey ich bin einfach IMMER glücklich, egal wie sie es anstellt. Ich denke, dass sie versucht ihrere eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund zu stellen um primär mich zu befriedigen. Aber das möchte ich nicht, ich möchte dass sie belohnt wird! Ich denke, dass ich die Sache einfach ein bisschen zu forsch angehe. Vielleicht ist es auch so, dass ich einfach zu wild bin... aber es ist halt bei uns so, dass wir beide sehr temperamentvoll sind und auch beim Sex beide richtig wild sind. Wir gucken uns an und wissen beide, dass wir gleich Sex haben werden. Es reicht meist schon ein Blick und dann wird es halt richtig wild. Aber diese "Freude" auf Sex wird bei mir zerstört, wenn ich merke, dass es ihr weh tut. Auf der einen Seite sagt sie, komm jetzt machs mir schnell und fest... und plötzlich tut es dann weh.
    Was mir auch aufgefallen ist, wenn ich sie unten rum das erste Mal berühre, dann ist sie meist richtig feucht. Später wenn ich sie mit den Fingern stimuliere, aber diese Feuchtigkeit nachlässt. Auf der anderen Seite merke ich aber, dass sie noch geiler wird. Ich denke, dass sie einfach im Kopf noch nicht wirklich frei ist und das macht mir sehr zu schaffen. Ich bin nicht irgendein Kerl, ich bin ein Kerl der sie über alles liebt und sie nie verletzen wird. Ja wir reden oft darüber wie unsere gemeinsame Zukunft aussehen wird ( Kinder Heirat etc ). Ich habe sie gefragt, was sie spürt wenn ich sie unten rum mit den Fingern stimuliere, sie sagt es ist ein Gefühl, dass sie nicht beschreiben kann, auf der einen Seite geil auf der anderen Seite aber auch unangenehm. ( nein ich mach es nicht zu fest! ). Aber auch wenn ich sie lecke, sie sagt es ist richtig geil, aber irgendwie kauf ich ihr das nicht wirklich ab, ebendrum weil sie mich halt wegstösst... Nein ich kann ihr keinen Dildo oder sonst was kaufen, dies würde zwar kein Problem für mich sein, aber ich denke für sie wird es ein Problem sein. Sie hat mal aus Spaß darüber gescherzt von wegen dass ihre Freundinnen einen zum Geburtstag gekauft haetten... sonst haben wir noch nie darüber geredet.

    Nochmal zu der Größe:

    Sie ist ziemlich klein zierlich, aber das kann doch nicht der Grund sein, dass ich mit meiner Penisgröße, Schmerzen verursache. Ich hörte davon, dass sich die Scheide an die Größe des Glieds anpasst, wenn diese erregt ist. Ausserdem soll es für eine Frau(bzw viele Frauen) ein richtig geiles Gefühl sein, wenn der Penis an den Muttermund stößt. Boah ich hätte lieber einen kleinere Schwanz als dass ich ihr wehtun will :-((((((
     
    #5
    Emu22, 12 September 2008
  6. Flower87
    Flower87 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    16
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ich habe diesen beitrag nun gelesen, ich habe sowas auch wenn mein freund mich mit der hand Befridigt und er es zu lange oder zu oft schon getan hat dann nehme ich auch seine hand weg es ist dann so ein komisches gefühl unangnehm einfach, das muss aber wie die anderen schon geschrieben haben nicht heißen das du was falsch machst ich finde es sehr schön wenn mein freund das macht nur wenn er es halt zu oft macht ist es ein komisches gefühl kann ich leider nicht beschreiben...

    Zum orgasmus ich finde für mich als Frau den Orgasmus nicht wirklich wichtig beim sex ich komme auch nicht immer zum höhepunkt mein freund ist dann auch immer ganz geknickt aber ich finde es viel schöner wenn mein freund spass hat und mich dran teilhaben lässt dafür brauch ich nicht zu kommen ich finde es viel schöner wenn er in mich eindringt und halt wild ist und dann zum höhepunkt kommt, das find ich geil
    und vllt ist es auch so bei deiner freundin, und wenn sie dir was sagt und du ihr das nicht glaubst und wir nehmen jetzt mal an das sie wirklich nicht die wahrheit sagt da kannst du ja dann garnichts machen denn sie sagt dir nicht was du ändern solltest wie sollst du das dann wissen??
     
    #6
    Flower87, 12 September 2008
  7. Emu22
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    Verliebt
    Ich denke, dass es daher kommt, dass sie sich nicht selbst befriedigt daher ist es ein unangenehmes ungewohntes Gefühl... oder?
     
    #7
    Emu22, 12 September 2008
  8. Flower87
    Flower87 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    16
    26
    0
    vergeben und glücklich
    ich befriedige mich auch nicht selber ihr fragt euch wahrschinlich warum ich dies nicht tue ich kann es euch nicht erklären ich weis es selber nicht ich finde es ist schöner von meinem freund angefasst zu werden anstatt das ich das alleine mache
     
    #8
    Flower87, 12 September 2008
  9. blue78
    blue78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Sei mal nicht geknickt...
    Wenn Ihr etwas nicht gefällt wird sie dich das schon wissen lassen,und das mit Sicherheit,hat Dich schliesslich auch rangelassen...

    Mach Dir keinen Kopf,Gruss:grin:
     
    #9
    blue78, 12 September 2008
  10. Emu22
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    Verliebt
    Ja schön und gut! Allerdings habe ich immer das Gefühl, dass Frauen bei mir grundsätzlich ihre Bedürfnisse in den Hintergrund stellen... das war mit meiner EX EX , mit meiner EX und mit meiner jetztigen Freundin so. Ich weiß einfach nicht was ich davon halten soll... na gut ich werde mal wieder versuchen ein Gespräch mit ihr darüber zu führen... vielleicht weiß ich morgen mehr :smile:
     
    #10
    Emu22, 12 September 2008
  11. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich möchte zu einzelnen Themen noch etwas anmerken, obwohl bereits sehr viele Dinge gefallen sind, die du dir bitte zu Herzen nehmen solltest.

    • Zum Thema Orgasmus:

    Grundsätzlich solltet ihr euch erst einmal mit den klitoralen Höhepunkt beschäftigen, denn dieser stellt sich im Normalfall meistens eher ein als ein vaginaler, der nämlich von 2/3 der Frauen NIE erlebt wird.
    Also hört bitte erst einmal auf, an zwei "Orgasmusbaustellen" zu arbeiten, denn das hat wenig Sinn. Vor allem bringt es auch nichts, den G-Punkt verzweifelt zu suchen, denn selbst beim Auffinden, was gar nicht so einfach ist, gibt es keine Garantie, dass er bei entsprechender Stimulierung auch erfreut reagiert.

    Es ist ja löblich und nicht unbedingt falsch, dass du gerne hättest, sie möge doch auch einen Orgasmus erleben, aber das wird das Ganze dennoch nicht beschleunigen und obendrein nicht förderlich sein, wenn du der Meinung bist, sie hätte nur Spaß am Sex, wenn sie auch einen bekommt.
    Da liegst du völlig falsch, denn du musst das nämlich ein bisschen so sehen. Selbst wenn alle Welt davon redet und angeblich auch jede Frau einen hat...was man vielleicht nicht kennt, wird auch nicht unbedingt wirklich vermisst.

    Die Klitoris ist ein ganz sensibler Punkt, der manchmal nicht genau weiß, wie er reagieren soll. Da kommt es durchaus vor, dass die Grenze zwischen Erregung und unangenehmen Gefühlen recht eng bemessen ist.
    Achte auf jeden Fall dringend darauf, dass du sie nie mit trockenen Fingern streichelst (benutze Gleitgel), denn das kommt meistens nicht gut.
    Ferner solltest mal aufpassen, ob du vielleicht beim Lecken und Streicheln zu direkt rangehst...pass auf, dass die Klit mit dem entsprechenden Häutchen gut bedeckt ist, so dass erst einmal eine indirekte Stimulation erfolgt.
    Probiere beim Lecken auch unterschiedliche Techniken aus (mal von unten, dann von oben lecken...mal mehr von der Seite kommend, mal nur die Lippen einsetzend) und bitte deine Freundin, dir entsprechendes Feedback zu geben.
    Das, was für sie am angenehmsten und erregendsten ist, soll sie dir mitteilen und dann versuchst du, mit kontinuierlichem Tempo und Druck diese Position beizubehalten und nichts zu verändern. Die kleine Lustperle reagiert nämlich bei ständig "unruhigen" und veränderlichen Schleckereien durchaus mit Schrecken, weil sie sich auf nichts einstellen kann.


    • Zum Thema Schwanzgröße und Pussybeschaffenheit:

    Klar weitet sich eine Pussy bei Erregung und wird durchaus auch länger, aber bei 20 Zentimeter kommt man einfach an eine natürliche Grenze in der Anatomie und da ist dann nichts mehr mit Anpassen und so, denn da wird dann automatisch der Muttermund getroffen, was für sehr viele Frauen mit Schmerzen verbunden ist. (und das kann auch noch bei Schwänzen passieren, die unter deiner Länge liegen)
    Klar gibt es welche, die empfinden so etwas als erregend, weil der Schmerz ansich dieses Empfinden auslöst...aber das heißt noch lange nicht, dass so was auch zum Orgasmus führt oder hast du schon mal was von einem Muttermundhöhepunkt gehört? Ich auf jeden Fall nicht.

    Es kommt auch viel auf die "Tagesform" an, wie schmerzempfindlich oder- unempfindlich frau ist...oftmals spielt auch der Zykluszeitpunkt und natürlich die Stellung dabei eine große Rolle.
    Ich weiß ja jetzt nicht, was du unter "richtig besorgen" verstehst, aber es bringt doch nichts, wenn man den Schwanz -selbst wenn sie es gerne möchte- bis zum Anschlag reindonnert und dann Auf-teufel-komm-raus loshämmert, so dass es mehr als unangenehm wird.
    Man muss schon auch mal mit den "Gegebenheiten" arbeiten (dein Wunsch nach einem kleineren Gerät ist ja löblich, aber nunmal nicht dazustellen) und auch akzeptieren, wenn es körperliche Grenzen gibt.

    Vielleicht solltet ihr einfach mal den Geschlechtsverkehr ein bisschen umstellen und gezielt darauf achten, dass z. B. dein Schaft oder Bauch sanft die Klitoris stimuliert und euch nicht nur aufs tiefe Losrattern verlegen, was zwar im ersten Moment als "erfüllend" empfunden wird, aber letztendlich doch eher in Schmerzen ausartet.
    Warum sie jetzt diese speziell in der Reiterstellung verspürt hat, kann ich so nicht beantworten, denn eigentlich hat die Frau ja genug Möglichkeiten, dem Ganzen entgegenzusteuern - sprich, sie lässt den Schwanz nicht komplett bzw. zu tief rein, verändert ihre Reitposition (aufrecht sitzen kommt dabei ziemlich schlecht, besser wäre es z. B., wenn sie sich nach hinten lehnt oder mehr auf dir liegt) und/oder Beinhaltung.
    Da heißt es jetzt zu experimentieren, um gewisse Dinge herauszufinden.

    • Zum Thema Selbstbefriedigung:

    Ich persönlich finde es schon sehr wichtig, dass frau sich mit ihrem Körper beschäftigt.
    Vielleicht solltest du sie mal dazu liebevoll ermuntern, aber auch ein "Nein" akzeptieren, wenn sie es einfach nicht will.

    Allerdings könnte ein Vibrator von sehr großem Nutzen sein, denn dieser schnurrt unaufhörlich und gleichmäßig, was eine Zunge nie zu leisten vermag.
    Manchmal ist es nämlich so, dass eine Klit erst einmal desensibilisiert gehört, bevor sie auf gewisse Reize positiv reagiert und das lässt sich prima mit einem Vibrator regelmäßig trainieren. (ein Dildo würde da überhaupt nichts bringen)
    Es ist wirklich oftmals so, dass die Perle eine gewisse Anlaufzeit benötigt...sollte aber der Funke überspringen und es zur Zündung sprich zu regelmäßigeren Orgasmen kommen, dann dürfte auch der Weg übers Lecken und Streicheln über kurz oder lang zum Erfolg führen.

    • Zum Thema Kommunikation und Bedürfnisse:
    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, wie du auf die Idee kommst, dass deine Freundin ihre Bedürfnisse dir zuliebe zurückstellt (deine Exen lasse ich mal außen vor, denn das ist Vergangenheit) und somit nur du deinen Spaß hast.
    Wie kommst du denn auf solche Gedanken und mit was für Begebenheiten lassen sie sich eigentlich untermauern? (nur anhand der fehlenden Orgasmen?)

    Du schreibst doch selber, dass sie wahnsinnig gerne, wahnsinnig oft und wahnsinnig aufgeschlossen mit dir Sex hat und ihr auch über alles reden könnt.
    Sollte sie dir dennoch was vormachen oder Unwahrheiten vonsich geben, dann ist das gelinde ausgedrückt ihr eigenes Pech.
    Aber wenn du euren Sex ständig zum Thema machst, Höhepunkte in den Vordergrund stellst und auch sonst immer deine Zweifel hast, riskierst du, dass sie womöglich blockiert, unter Zugzwang gerät, Druck verspürt und im schlimmsten Fall dir dann ein Schauspiel bietet, das kein Mann erleben möchte: Nämlich das Vortäuschen von ganz bestimmten Dingen.

    Alleine die Tatsache, dass du bereits "nervlich" am Ende bist, zeigt doch schon auf, mit welcher Erwartungshaltung du an die wahnsinnig intime Zusammenkunft zwischen Mann und Frau rangehst...klar kann man(n) einiges wollen...auch, dass die Freundin den Kopf frei bekommt, aber ich lese aus keinen Satz heraus, damit SIE Probleme hat, sondern es dreht sich eigentlich rein um deine Belange bzw. Interpretationen.
    Ich kann ja verstehen, dass du irritiert bist, wenn sie dich plötzlich beim Lecken oder Fingern einfach wegstößt, aber vielleicht weiß sie mit den aufkeimenden Gefühlen nicht so Recht was damit anzufangen und ist somit überfordert.
    Ebenso solltest du auch auf ihre Körperreaktionen achten...es ist logisch, dass irgendwann die Feuchtigkeit nachlässt...meistens dann, wenn man sich allzu lange mit ein und denselben Dingen beschäftigt. (aber auch da könnte mal ein Gleitmittel eingesetzt werden)
    Vielleicht schaut ihr gemeinsam, dass das Sexleben mehr Abwechslung bekommt und damit meine ich nicht unbedingt andere Stellungen oder Räumlichkeiten, sondern einfach ein spielerisch-liebevolles-unverkrampftes Miteinander, das unglaublich viele Variationen und Facetten bietet.

    Ich finde, du solltest dir genau überlegen, was für und wie du gewisse Themen bei deiner Freundin anschneidest, denn wenn das allzu oft geschieht, könnte es sein, dass sie dicht macht...insbesondere dann, wenn sie keinerlei Probleme sieht, den Sex mit dir genießt und auch ohne Orgasmus zufrieden und glücklich ist.

    Jetzt wünsche ich euch noch eine schöne Zeit miteinander...denke bitte daran, dass es beim Sex keine Patentrezepte gibt, jede Frau anders reagiert, es oftmals Kompromisse und enormes Verständnis bedarf, aber vor allem braucht es eines: Viel Zeit und Geduld, denn ein Sexleben dauert nicht einfach nur 2 Jahre und dann ist alles vorbei bzw. man denkt, es muss alles sofort erlebt werden...nein, es hält immer wieder Überraschungen parat (auch nach Jahre und Jahrzehnte) und nicht alleine deswegen macht es das Ganze ja so spannend und aufregend.
     
    #11
    munich-lion, 13 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leidiges Thema Orgasmus
Mensch1984
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
8 April 2012
40 Antworten
Psychogirl
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
4 Mai 2006
14 Antworten
Test