Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lektor?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Loomis, 23 März 2008.

  1. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Hallo!

    Ich hätte einfach mal eine Frage - wie wird man Lektor? Gelesen habe ich, dass man ein Studium der Geisteswissenschaften, Germanistik oder Anglistik haben sollte.

    Und was dann? Macht man dann eine Ausbildung? Bewirbt man sich direkt bei einem Verlag....?

    Wär toll, wenn hier jemand bescheid wüsste und mir antworten könnte. :schuechte

    LG
     
    #1
    Loomis, 23 März 2008
  2. User 80894
    Verbringt hier viel Zeit
    397
    103
    22
    Verliebt
    #2
    User 80894, 23 März 2008
  3. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Gerade eben habe ich das auch gefunden. :grin:

    Das nächste Mal bemühe ich Google früher.. :schuechte

    Danke dir auf alle Fälle! :smile:
     
    #3
    Loomis, 23 März 2008
  4. User 80894
    Verbringt hier viel Zeit
    397
    103
    22
    Verliebt

    Keine Ursache. :grin:
     
    #4
    User 80894, 23 März 2008
  5. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    also ich hab vor später auch mal als lektorin zu arbeiten. ich studier englisch und französisch. sehr wichtig ist es natürlich auch während des studiums so viele praktika wie möglich in dem bereich zu machen. einen vorgeschriebenen weg, wie man lektor/in wird gibt es meines wissens nach aber nicht.
    über weitere Tipps würd ich mich aber auch freuen *g*
     
    #5
    User 49570, 24 März 2008
  6. PiperMaru
    PiperMaru (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Praktika, schön und gut, aber wie findet man denn bitte nen Verlag, der auch Praktikanten nimmt? Ich hatte bisher nur Pech... :geknickt:

    Stimmt es eigentlich, dass man mit dem Job nicht allzuviel verdient? Ich hab mal was von 1200,- Einstiegsgehalt (nach dem Volontariat) gehört...
     
    #6
    PiperMaru, 24 März 2008
  7. typ2
    Benutzer gesperrt
    4
    0
    0
    nicht angegeben
    ...

    ...
     
    #7
    typ2, 25 März 2008
  8. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    ja, vor dem studium hab ich auch kein praktikum bekommen, hab auch so ca 15 bewerbungen abgeschickt. die meisten verlage meinten sie wären zu klein und andere wollten nur praktikanten die mind. schon im 2. semster sind... aber ich versuchs weiter. auslandspraktika sind natürlich noch besser *g*
    und ja, als angestellter lektor verdient man nich unbedingt das meiste, aber es kommt natürlich auch drauf an bei welchem verlag und wie gut man ist und so, wenn man aber als freier lektor arbeitet (ok gibt nur noch wenige) kann man aber um die 10000 euro pro buch verdienen...aber in welcher relation man das sehen weiß ich jetzt leier nich.
     
    #8
    User 49570, 25 März 2008
  9. PiperMaru
    PiperMaru (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin Viertsemester... Irgendwas mach ich falsch. :geknickt:
     
    #9
    PiperMaru, 25 März 2008
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Sieh es als nicht besonders viel an. :zwinker: Als Lektor wird man nicht reich, und zwar weder als angestellter noch als freier Lektor, damit muss man sich einfach abfinden. Die Stellenlage ist für Festanstellungen nicht üppig, weshalb sich viele Leute auf freie Mitarbeiten verlegen bzw. sich für Lektoratsbüros zusammentun, aber auch da hat man es nicht immer einfach, an Aufträge zu kommen.

    Ein Studium ist Voraussetzung für's Lektorat, allerdings gibt es da keinen bestimmten Studiengang, der speziell auf diesen Beruf vorbereitet. Empfehlenswert sind Philologien wie Anglistik, Romanistik, etc. oder Literaturwissenschaft (z.B. Komparatistik), aber das gilt mehr für den Belletristik-Bereich; bei Sachbüchern wird oft Wert darauf gelegt, dass man sich in den jeweiligen Themen auskennt (z.B. wird ein Kunstverlag bevorzugt jemanden haben wollen, der Kunstgeschichte o.ä. studiert hat).

    Während des Studiums ist es sehr sinnvoll, schon mal ein, zwei Verlagspraktika zu absolvieren, erstens um Erfahrung zu sammeln und sich auszuprobieren, zweitens wird das von vielen Verlagen vorausgesetzt, wenn es dann später um ein Volontariat geht, und drittens können sich aus dem Praktikum schon nützliche Kontakte für die Zukunft ergeben (Kontakte sind überhaupt recht wichtig, denn viele Stellen in der Verlagsbranche werden gar nicht erst ausgeschrieben, sondern intern vergeben).
    Der Einstieg nach dem Studium erfolgt dann üblicherweise über ein Volontariat, direkte Festanstellungen für Hochschulabsolventen gibt es nach meiner Erfahrung etwa so oft wie einen Sechser im Lotto.

    An der LMU in München gibt es einen renommierten Diplom- und Aufbaustudiengang Buchwissenschaft, der einen sehr gut auf einen Job in der Buchbranche vorbereitet, und man hat auch Möglichkeiten, wertvolle Kontakte zu knüpfen, denn die Dozenten kommen aus der Wirtschaft ( hier gibt's Infos darüber ).

    Ach ja, falls du dir vorstellen könntest, im Schulbuchbereich zu arbeiten, kannst du auch ein Lehramtsstudium in Betracht ziehen und dich dann bei den entsprechenden Verlagen bewerben. In dem Bereich scheinen die Chancen ganz gut zu sein, der Stark Verlag z.B. gibt aktuell sogar sowas wie Garantien auf Übernahme nach dem Volontariat.
     
    #10
    User 4590, 25 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten