Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lernen, "nein" zu sagen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Salesha, 24 Juni 2006.

  1. Salesha
    Salesha (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin immer die dumme Kuh, die fährt, wenn wir weg wollen, mit 4 oder 5 leuten.
    ich bin auch die, die immer alles plant, weil sich alle auf mich verlassen.
    es ist jedes mal das gleiche, ich bin auch die, die nachts um 2 aufsteht, um meine schwester und ihre freundinnen aus der disco abzuholen.
    ich übernehmen auch öfters schonmal die schicht von ner kollegin, auch wenn ich eigentlich was anderes vorhabe..
    wenn ich das nicht mache, weil ich mal versuche, eine ausrede zu finden, oder auch mal keine lust habe, hab ich irgendwie ein schlechtes gewissen...
    ich hab einfach keinen bock mehr, alles mit mir machen zu lassne, aber ich schaffe es nie, nein zu sagen!
    Wie kann ich lernen auch mal nein zu sagen ohne schlechtes gewissen zu bekommen?
     
    #1
    Salesha, 24 Juni 2006
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Indem du dir für einen gewissen Zeitraum - sagen wir so einen Monat - vornimmst, nicht immer für andere da zu sein.
    Dann wirst du merken, dass a) die Welt nicht untergeht und b) die Menschen dich immer noch lieb haben.
    Grundsätzlich ist es ja schön, dass du für andere immer da bist, es darf dir aber keine Probleme bereiten - und das tut es im Moment.
    Eine "gesunde" Mischung hilft dir und auch den anderen.
    Viel Glück !
     
    #2
    waschbär2, 24 Juni 2006
  3. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    ich kann da de, waschbär eigentlich nur noch zustimmen un dir auch viel glück wünschen...:zwinker:
     
    #3
    medice, 24 Juni 2006
  4. Salesha
    Salesha (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ...Und was ich besonders hasse ist, wenn alle sich auf meine planung verlassen, und 5 minuten vor treffen alle absagen oder alles geändert wird!
    Wie jetzt gerade auch! wir wollten uns um 14.30 treffen, ich hab grad 2 anrufe bekommen, dass sie später kommen weil "ausrede a" und "ausrede b"... und alle wollten, dass wir uns so früh wie möglich treffen... und ich blöde kuh organisier mal wieder alles 3 mal um, damit auch ja alle zufrieden sind! ich hab die nase so voll!

    aber wie ich mich kenne, werd ich mich über meinen ärger auch wieder ärgern...
     
    #4
    Salesha, 24 Juni 2006
  5. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    vllt solltest du ihnen mal persönlich sasgen, dass du da keinen bock mehr drauf hast...
    aber nicht erst, wenn ihr euch wieder trefft, sondern, sonst irgendwann mal...einfach so mal ein gespräch beginnen...
     
    #5
    medice, 24 Juni 2006
  6. Tweety
    Gast
    0
    Nein sagen ist echt schwer, ich lasse mich auch oft zu leicht überreden etwas zu tun, worauf ich eigentlich keine Lust / nicht gut Zeit habe.

    Du könntest versuchen, dich bei Planungen in deinem Freundeskreis in der nächsten Zeit ziemlich herauszuhalten. Überlasse die Organisation mal jemanden anders und wenn dann doch ständig wegen irgendwelcher Absagen etc. das Telefon klingelt, dann bitte die Person selbst, sich mit den anderen in Verbindung zu setzten und sich darum zu kümmern.

    Auch bei deiner Schwester würde ich nicht immer auf Komando bereitstehen, um sie abzuholen. Damit es nicht zur Selbstverständlichkeit wird, würde ich von ihr im Gegenzug auch mal einen Gefallen erwarten. Klappt das nicht, halt auch mal früh genug nein sagen ("Falls du nächstes We abgeholt werden möchtest, dann müßt ihr jemand anderen fragen, ich kann dann nicht", etc., wenn du ihr das 5 Minuten vorher sagst, wird sie sonst wohl sauer reagieren.)

    Alles Gute!
     
    #6
    Tweety, 24 Juni 2006
  7. dead-girl
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    Verliebt
    Es stimmt schon, dass man ziemlich schnell als Egoist abgestempelt wird, dabei sind diese Menschen meist die größten Egoisten. Wenn jeder einfach nur an sich selbst denken würde, dann wäre doch eigentlich ausgesorgt.
    Damit meine ich nicht, dass man ein absolutes Egoschwein sein soll, natürlich auch auf seine Mitmenschen achten soll, hilfsbereit sein etc. aber eben soll das nicht soweit gehen, dass man sich selbst schadet!
    Und wenn du mal keine Lust hast oder selbst etwas vor, dann brauchst du kein schlechtes Gewissen haben!
     
    #7
    dead-girl, 24 Juni 2006
  8. xikitito
    xikitito (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jaja, das Problem kenn ich gut...
    Man macht dies und das, aber bekommt keinen Dank... Ganz im Gegenteil, es wird als selbstverständlich dargestellt.
    Dann kommen in ICQ so Nachrichten wie: "Schreib mir dann bitte eine sms, wenn klar ist, wann und wo wir uns treffen." Und zagg ist er offline..

    Das einzige, was da hilft, ist wohl mal darauf aufmerksam zu machen, dass das nichts Selbstverständliches ist, was du da leistest. D.h. einfach mal "nein" sagen, oder eben nur indirekt eine Aufgabe ablehnen/weitergeben (z.B.: "Hey, wann treffen wir uns denn jetzt?" -->"Weiß ich auch nicht, kannst ja mal die anderen fragen, wann die können")
     
    #8
    xikitito, 25 Juni 2006
  9. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das Problem kenne ich gut, get mir auch (noch zu) oft so.
    Fühl mich dann auch meist schlecht, wenn ich mal sage dass ich für igendetwas keine Zeit habe, etc.
    Zumindest habe ich es aber mittlerweile geschafft, mir nicht mehr jede ungewollte Schicht von Kollegen aufs Auge drücken zu lassen :zwinker:
    Ich mein, ich springe gerne mal ein, wenn jemand anderes nicht kann oder auch einfach keine Lust hat. Nur sollte das irgendwo auf Gegenseitigkeit beruhen. Denn wenn ich mal Ersatz suche (was echt sehr selten vorkommt), dann kann meist keiner.
    Und das sehe ich nicht mehr ein dass ich immer einspringe (auch wenn es mir nicht in den Kram passt), aber die anderen nie.
     
    #9
    Mr. Poldi, 25 Juni 2006
  10. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Rechne aber damit, dass du erstmal ein paar blöde Sprüche und dumme Blicke kassierst. Wenn du alles für jeden machst und dann plötzlich nichtmehrm kanns dir passieren, dass deine Freunde deswegen stinkig werden. ber da musst du dann durch.
     
    #10
    Lenny85, 25 Juni 2006
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    wie du lernst, nein zu sagen? indem du einfach nein sagst :zwinker:.

    discoabholerei: kündige vorher an, dass du deine schwester etc. nicht abholen wirst und sie sich von jemand anders abholen lassen müssen. die anderen haben ja auch ältere geschwister oder eltern, die mal den fahrdienst machen können. sonst sollen sie sich ein taxi teilen und jobben, um sich das leisten zu können. ist nicht dein problem.

    planen, kümmern, organisieren für freunde: mitteilen, dass du keine lust mehr hast, die kümmert-sich-salesha zu sein, andere können auch mal planen. (antwort: "aber du kannst halt so super organisieren" --> "ja, kann ich, kannst du aber sicher auch, bist doch schon groß") oder zumindest mal drauf hinweisen, dass solche planungen bitte besser auf leute verteilt werden.
    ich weiß ja nicht, WAS du organisierst, aber wenns um "wo gucken wir das wm-viertelfinale"-sachen geht, dann kann das ja wohl jeder. und jeder kanns lernen, das zu organisieren.

    und wenn kurz vor knapp leute absagen, das GANZE absagen statt umzuorganisieren - und dir einen schönen tag machen.

    ich hab mich jahrelang in meinem sportteam um viel gekümmert, turnierfahrten organisiert usw., war für die ganze kommunikation zuständig (wann zusatztraining, wer druckt wann die shirts, ...).

    da hat man sich drauf verlassen, ich war der um-alles-kümmer-käfer. erfahrungen mit absagen ("komm doch nicht zum turnier" ne stunde vor abfahrt) und undankbarkeit und für-selbstverständlich-halten hab ich auch gesammelt. das ist normal, wenn man in einer gruppe "der aktive" ist, der planer und der, der eben handelt und organisiert.

    ich hab das inzwischen abgelegt - privat organisier ich schon noch gern, zum beispiel ausflug/urlaub mit meinem freund, wobei ich den auch "heranziehe", um sowas zu planen. weil ich das zwar gern mache und auch gut kann, aber das eben nicht allein machen möchte...

    und beim sport teil ich nur noch mit, wann turniere sind, sag, dass bei bedarf sich einer, der hinfahren will, um die planung kümmern soll - und fertig. manchmal klappts, manchmal nicht.

    manche mitsportler waren schon pikiert, aber denen hab ich dann gesagt, dass sie sich mal ihre haltung, sich schön bedienen zu lassen, abschminken sollen, und dass ich noch anderes zu tun hab.
    wurd akzeptiert. einige meinten auch, dass sie sich schon manchmal gewundert hätten, was ich mir alles aufhalse. ich will gemocht werden für das, was und wer und wie ich bin und nicht für das, was ich für andere tue :zwinker:.
     
    #11
    User 20976, 25 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lernen sagen
John_Sheppard
Kummerkasten Forum
23 November 2016
24 Antworten
Anonym987
Kummerkasten Forum
24 August 2016
4 Antworten