Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Engelchen212
    0
    12 Juni 2003
    #1

    Lesbische Freundin

    Hallo

    also ich habe vor ca. einem Jahr ein Mädchen kennen gelernt mit dem ich mich ziemlich schnell angefreundet habe. Heute sind wir die besten Freundinnen und wir verstehen uns auch total gut. Meine Freundin hat mir nach ca. 3 monaten wo wir uns schon was besser kannten erzählt das sie lesbisch ist. Also ich habe damit kein Problem, mir ist das eigentlich ziemlich egal. Sie hat auch ne Freundin. Und ich gehe auch ab und zu mal mit beiden weg. Was mich so stört, ist das viele Leute immer so dumme kommentare ablassen wenn die zwei sich küssen und so. Als ich noch mit meinem Freund zusammen war sind wir auch ab und zu zu viert weg gegangen und dann wurden mein freund und ich dumm angemacht weil wir mit zwei Lesben unterwegs waren. Ich finde so was total dumm, ich frage mich was so was soll. Warum sind so viele Leute so untollerant?
    Was haltet ihr von Homusexualität? Würdet ihr nicht mit einem lesbischen oder schwulen pärchen weg gehen? Ich kenne nämliche viele leute die so denken.
     
  • SoMa
    Gast
    0
    12 Juni 2003
    #2
    Habe NULL Probleme damit.
    Habe niemanden in meinem Freundeskreis, der homosexuell ist (oder die trauen es sich einfach nicht zuzugeben :grin: ).
    Nein, kein Problem - ist ja jedem selbstüberlassen - außerdem denke ich, dass man sowas nicht selbst beeinflussen kann.

    Fänd ich sogar mal cool ne lesbische Bekannte zu haben - da wären die Gespräche vielleicht anders, als bei heterosexuellen Bekannten...
     
  • Pueppi
    Verbringt hier viel Zeit
    797
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Juni 2003
    #3
    Habe keine Probleme damit und kenne auch ein lesbisches Pärchen, mit dem ich auch ab und an weggegangen bin! Hatte früher sogar eins bei mir in der Stufe. Bei uns gab es kein dummes Rumgeschwatze!
    Warum viele so intollerant sind, kann ich dir beim besten Willen nicht sagen!:angryfire
     
  • Dykie
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    2
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2003
    #4
    ich bin selbst lesbisch und habe uach schon einige beziehunegn mit frauen gehabt. solche fälle wie du sie beschreibst sind mir bislang erspart geblieben.
    man bekommt eher so sprüche wie "darf ich mal zusehen" oder "was du bist lesbisch, das kann ich gar nicht glauben, so siehst du / seht ihr gar nicht aus" zu hören.
    die sind zwar auch blöd,a ber wesentlich angenehmer
     
  • opossum
    opossum (40)
    Ist noch neu hier
    680
    0
    1
    nicht angegeben
    12 Juni 2003
    #5
    Warum sollte ich nicht mit einem homosexuellen Pärchen weggehen? Det iss mir doch egal.

    Nee, im Ernst, ein paar meiner Freunde sind schwul (von Lesben weiß ich nix, muß ja aber nichts heißen) und mit denen geh ich genauso weg und geh auch genauso mit denen um wie mit anderen auch. Muß aber auch ehrlich sagen, dass ich mich nicht erinnern kann da schonmal dumme Sprüche gehört zu haben. Gucken tun die Leute schon, logisch, aber da weiß ich dann auch nie ob das jetzt wegen denen oder wegen mir ist, ich bin auch nicht gerade die unauffälligste Erscheinung.
     
  • succubi
    Gast
    0
    13 Juni 2003
    #6
    wär mir voll egal... wenn ein pärchen glücklich is und sich gut versteht, dann soll es mir recht sein. und ich würd mich auch nicht schämen mit ihnen wegzugehen. - egal ob es ein lesbisches oder ein schwules pärchen wär.
     
  • Hoschi01
    Gast
    0
    13 Juni 2003
    #7
    Ich sage mal, das ich auch damit kein problem habe, finde es aber erstaunlich, das alle immer sagen, das sie kein problem damit haben, aber doch so viele darüber lästern, wie geht sowas??
     
  • Pueppi
    Verbringt hier viel Zeit
    797
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Juni 2003
    #8
    Ich gehöre jedenfalls nicht zu denen, die nur labern. Könnte mir schließlich selbst vorstellen mal was mit ner Frau zu haben ( zumindest sexuell )!!!! Von daher bin ich wohl wirklich tollerant!
     
  • Dykie
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    2
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2003
    #9
    oft ist es auch so, dass man tolerant ist, solange man selber nicht betroffen ist.
    soll hier kein angriff sein, sondern einfach nur eine feststellung :zwinker:
     
  • Narvid
    Narvid (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    Single
    13 Juni 2003
    #10
    Eine Freundin die ich ungefähr letzten November im Internet kennen gelernt habe, ist auch lesbisch und hat es mir auch nicht gleich am Anfang gesagt.

    Ich habe gar nicht dagegen. Manchen treffen wir uns. Mal waren wir im Kino, haben auch schon 2 mal zusammen Tischtennis gespielt, waren auf einer Feier auf einem Berg...
    Und wir reden auch manchmal über andere Sachen...
     
  • opossum
    opossum (40)
    Ist noch neu hier
    680
    0
    1
    nicht angegeben
    14 Juni 2003
    #11
    Versteh ich jetzt nicht ganz :zwinker:
    Betroffen im Sinne von "man hat keine homosexuellen Freunde" oder im Sinne von "man ist selber homo- oder bisexuell"? Obwohl, dann würde das mit dem tolerant keinen Sinn machen... bin wahrscheinlich heute etwas langsam, man möge mich aufklären :grin:
     
  • Narvid
    Narvid (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    Single
    14 Juni 2003
    #12
    @opossum

    Ich denke es ist in dem Sinne gemeint, dass es einem nichts ausmacht, solange man nicht so einen Freund bzw. Freundin hat und auf der Straße "dumm angemacht" wird oder allgemein.
     
  • opossum
    opossum (40)
    Ist noch neu hier
    680
    0
    1
    nicht angegeben
    14 Juni 2003
    #13
    ja, macht Sinn. War wohl etwas zu müde vorhin :zwinker:
     
  • Dykie
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    2
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2003
    #14
    danke genauso meinte ich es :smile:
     
  • Metalhead
    Gast
    0
    21 Juni 2003
    #15
    Ich kann auch nicht verstehen, was manche Leute für Probleme damit haben.Ich finde heutzutage ist das doch was ganz Normales.Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter oder so.Ich würde auch mit nem lesbischen oder schwulen Pärchen weggehen. Da hätt ich überhaupt keine Probleme.Und wenn dann irgendjemand was sagen würde, dann soll er seine Meinung mal logisch begründen bevor er ablästert.
     
  • 21 Juni 2003
    #16
    Eine meiner besten Freundinnen ist auch lesbisch. Und ich finde gerade das toll an ihr, weil sie so in vielen Dingen viel offener ist und ich auch offener mit ihr über bestimmte Sachen reden kann. Außerdem kann sie mir oft bei Kerlproblemen helfen, weil sie alles ein bisschen mit Abstand sieht.
    Leider wird sie seit einiger Zeit von total vielen Leuten doof angemacht, weil es halt jetzt auch die ganze Schule weiß. Sie ist sonst sehr stark, aber das macht sie total fertig. Und ich frage mich, ob Menschen, die Kommentare wie:"Iiih ne Lesbe!" ablassen darüber nachdenken, wie weh das der Person tut?!
    Ich bin es leid sie immer weder wegen solchen Ignoranten aufbauen zu müssen und ihr immer wieder sagen zu müssen, dass sie zu sich stehen soll.
    Kann mir irgendwer nen Grund sagen, warum man Lesben, oder Homosexuelle allegmein verachten sollte?
    Ich sehe da keinen, weil nämlich ihre Beziehungen um einiges harmonischer verlaufen als die sogenannten "normalen" Heterobeziehungen!!
     
  • ~LadyMarmelade~
    Verbringt hier viel Zeit
    392
    101
    0
    Single
    21 Juni 2003
    #17
    das würde mir überhapt nix ausmachen schwule oder lesbische freunde zu haben...

    ich hab zwar keine aber wenn würde mir das garamntiert nix ausmachen mg das sind doch auch nur menschen.. also manche leute ham ne einstelleung das ist zum :kotz:
     
  • Engelchen212
    0
    21 Juni 2003
    #18
    ja ne, das frage ich mich auch oft wenn ich mit meiner freundin weg bin. mich stört das immer total wenn sie dann dumm angemacht wird. aber so leute sind wohl total unreif und einfach untolerant. da kann man leider nichts gegen machen.
     
  • kerl-im-pech
    0
    21 Juni 2003
    #19
    auch wenn ich hier bestimmt gleich niedergemacht werde, ich bin gegen die homosexualität das mag wohl an meiner konservatieven einstellung liegen.

    was leute in ihrer freizeit machen geht mich nichts an und ist mir auch egal, aber ich kann es nicht ausstehen wenn man sich durch so etwas wie homosexualität öffentlich profilieren will.

    es gibt zwar in der natur vereinzelt fälle von homosexuellen anwandlungen aber bei uns menschen ist sie prinzipiell ein status der gesellschaft, immer dann wenn eine gesellschaft kurz vor dem zusammenbruch steht treten mehr fälle davon auf, so war es schon in der antike und so wird es auch bleiben.

    für mich ist und bleibt die homosexualität eine gesellschaftliche erscheinung und ist in meinen augen unnatürlich da durch sie unser eigentlicher zweck die fortpflanzung nicht durchführbar ist und damit das menschliche dasein ad absurdum führt.
     
  • My_secret
    My_secret (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    Single
    21 Juni 2003
    #20
    hast recht, hier ist der erste contra-beitrag *g*

    mhm ok dann erklär mir als erstes doch mal bitte, wie man sich dadurch PROFILIEREN soll?

    hö? oje... also ICH find deine einstellung ziemlich absurd...
    1. find ich an homosexualität nichts unnatürlich und
    2. seh ich´s nich so dass die fortpflanzung unser eigentlicher zweck is! dann müsstest du ja kinderlose paare, unfruchtbare frauen etc auch verurteilen!


    also ich persönlich kenne zwar keine schwulen oder lesben, habe aber überhaupt nix dagegen. im gegenteil. ich find´s absolut arm wenn sich leute über homosexuelle negativ äußern! manche haben halt andere sexuellen vorlieben. gegen leute mit seltsamen sm-vorlieben oder sonst welchen komischen perversionen sagt man ja auch nix.

    ich finde man sollte tolerant und offen jedem gegenüber treten!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste