Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Letzte Zweifel ausräumen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von nora18, 29 Februar 2008.

  1. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Hallo..:smile: Also mir liegt da nochwas auf dem Herzen...

    Nach meinem letzten Thread hat es sich so weiterentwickelt, dass die Zwischenblutung, als ich dann nach 14 Tagen in die Pause gegangen bin, urplötzlich aufgehört hat und bis jetzt auch keine Pausenblutung aufgetreten ist.

    Ich war unsicher und habe einen Schwangerschaftstest aus der Apotheke gemacht. 12 Tage nach unserem letzten GV. Das Ergebnis war eindeutig: Nicht Schwanger!

    Eigentlich bin ich erleichtert..nur das für den Testzeitpunkt in der Packungsbeilage steht...ab dem Tag der ausgebliebenen Regel..:ratlos: Aber ich hab ja einen total künstlichen Zyklus durch die Pille und kann diese Berechnung nicht wirklich nutzen...

    Aber 12 Tage sind doch ok, oder? Meinte ich hab mal gelesen, dass man das Hormon nach 8-10 Tagen im Urin nachweisen kann...

    Würd mich freuen, wenn ihr mich noch einmal beruhigen würdet...:zwinker:

    lg

    Nora
     
    #1
    nora18, 29 Februar 2008
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Nein 12 Tage sind nicht okay. 19 Tage müssen es mindestens sein, damit so ein Test zuverlässig ist.
    Wenn du also sicher gehen willst, dann solltest du zum gegebenen Zeitpunkt noch einen machen.
    Nach 8-10 Tagen kann HCG höchstens im Blut nachgewiesen werden, aber nicht im Urin.
     
    #2
    krava, 29 Februar 2008
  3. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Im natürlichen Zyklus gilt: Ab dem ersten Tag der ausgebliebenen Blutung.

    Im Pillen-Zyklus gilt: 19 Tage nach dem GV.

    Dein Test war also zu früh.
     
    #3
    User 52655, 29 Februar 2008
  4. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Scheisse, ich bin nervlich völlig am Ende...und das obwohl wie in dem 1. Thread schon gesagt, prinzipiell kein Sicherheitsfehler gemacht wurde, und ich sogar eine kräftige Zwischenblutung hatte...

    Aber das Gefühl geht einfach nicht weg...mein Freund hat dieses Nervenflattern angefangen und ich kriegs jetzt nicht mehr in den Griff.
    Werd am Montag zur FA gehen und einen Bluttest machen lassen.

    Wenn was ist, will ich wenigstens noch die Wahl haben, ob ich austrage oder nicht....:kopfschue

    Weiss jemand wie schnell so ein Bluttest ausgewertet wird? Kann das in der Praxis gemacht werden oder muss es ins Labor?
     
    #4
    nora18, 29 Februar 2008
  5. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Mach doch einfach nächste Woche selber nochmal nen Urin Test.

    Oder wieso willst du unbedingt nen Bluttest machen lassen?


    Nach 19 tagen sind die ziemlich zuverlässig und genug Zeit zur Entscheidung hättest du ja immer noch.


    Und abgesehen davon: wenn es keine gefährliche Situation gab, dann braucht ihr euch auch keine Sorgen machen.
     
    #5
    User 48246, 29 Februar 2008
  6. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Du wirst den Bluttest aber zahlen müssen. Blut wird in der Praxis abgenommen und am nächsten bzw übernächsten Tag kommt das Ergebnis, je nach dem wie schnell das Labor ist.

    idR wird aber auch in der Praxis erstmal ein Urintest gemacht, den du selbst zahlen musst.

    Wenn du den Test 19 Tage danach machst, hast du immernoch reichlich Zeit, um dich für das eine oder das andere zu entscheiden.
     
    #6
    User 69081, 29 Februar 2008
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Was hat eine ZB in Bezug auf schwanger oder nicht schwanger zu sagen? Gar nichts!!

    Den musst du aber selbst zahlen und das Ergebnis kriegst du auch nicht sofort. 1-2 Werktage dauert das sicherlich und 12 Tage waren bei deinem letzten Test ja schon um. Bis Montag sinds noch mal 3, bis das Ergebnis da ist noch mal 2, dann bist du bei mindestens 17.
    Da würde ich mir das Geld beim Arzt sparen und mir für 4-5 Euro noch mal einen ganz normalen Test besorgen.

    Wenn du 3 Wochen nach der Befruchtung feststellst, dass du schwanger bist, hast du doch wohl noch genug Zeit. :ratlos:

    Ich versteh nicht, warum hier so oft so viel Panik um eine eigentlich unmögliche Schwangerschaft gemacht wird. In fast jedem zweiten Thread schreibt jemand, dass die Tage verspätet sind oder dass jemand Bauchschmerzen hat und schwupps wird eine SS vermutet. Obwohl es verhütungsmäßig KEINE Panne gab.
    Da könnte ich mir fast jeden Tag eine SS einreden, sobald es mal im Bauch zwickt oder meine Brust spannt oder mir mal schwindlig ist etc. :ratlos:
     
    #7
    krava, 29 Februar 2008
  8. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Oh ja.. hatte auch vorhin so einen leichten stechenden Schmerz im Unterleib :eek: :zwinker:
    Ich glaube, das ist wegen der mangelnden Aufklärung... Also im allgemeinen...:ratlos:
     
    #8
    2Moro, 29 Februar 2008
  9. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Ganz ehrlich? Vielleicht liegts daran, was für eine riesige Tragweite das für mich hätte!

    Mein Zyklus ist für diesen Monat völlig im Eimer. Ich sitze in einer Pause und es kommt kein Tropfen Blut. Letzte Woche hab ich zwar Blut mit etwas Schleimhaut abgestoßen...aber du schreibst ja selbst:

    Ich hab diese eine blöde Pille 9 Stunden zu spät genommen! Das ist im Rahmen...aber wer sagt mir, dass in meinem Körper nicht was schief gelaufen ist in der Zeit? (-> Eisprung) Eine zusätzliche Pille soll das alles ausgelöst haben..und noch dazu eine ZB fast eine Woche NACH Einnahme der "Überdosis"? Ja, es macht mich nervös!

    Gestern abend hatte ich auch ein durchaus sehr erschreckendes Gespräch mit meinem Freund, der sehr klar gemacht hat, dass ihn eine solche Situation total überfordert. Er hat zwar gesagt, dass er hinter mir stehen würde...aber er machte nicht den Eindruck als ob er die nötige Stärke dafür hätte. Was das Ganze in meinen Augen noch viel schrecklicher machen würde..

    Es sagt sich immer leicht..."Ach, du hast ja nix gemacht...klappt schon!" Ich kenne alleine ZWEI Frauen aus dem direkten und entfernteren Bekanntenkreis, die sagen, dass sie trotz Pille schwanger geworden sind. Ich kann natürlich nicht sagen, ob sie insgeheim doch einen Fehler gemacht haben...aber Fakt ist ja: 1 von 1000 Frauen wird auch trotz Pille schwanger.

    Das Geld wäre jetzt nicht das Problem...aber dass das ins Labor muss ist schon sehr hilfreich. Dann ist es auch ok den Test am Freitag nochmal zu machen. Mein Gedankengang war eher, am Montag 100 Prozent Gewissheit zu haben, ggf. Di/Mi zu Profamilia zu gehen und Ende der Woche einen Abbruch vornehmen zu lassen. :kopfschue

    Das ist nämlich auch eine ethische Frage..ich finde die Fristenregelung in Deutschland zu großzügig. Je früher desto vertretbarer...jedenfalls in meinen Augen...nach 12 Wochen hat sie die Wandlung von Zellhaufen nach Baby/Mensch schon lange vollzogen..jetzt hingegen nach 2-3 Wochen kann ich das vor mir persönlich noch vertreten.

    Wäre das Baby schon auf einem Ultraschall zu sehen, etc..käme eine Abtreibung für mich nicht mehr in Frage...
     
    #9
    nora18, 29 Februar 2008
  10. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ganz ehrlich? Man sollte auch mal einschätzen können, wann es sich "lohnt" sich verrückt zu machen.
    Und wenn es eine absolute Katastrophe wäre und du dir solche Sorgen machst, frage ich mich, warum ihr nicht einfach doppelt verhütet...
    Wenn man seinem Verhütungsmittel (noch) nicht vertraut, ist das vielleicht eine gute Lösung.

    Was erwartest du? Wenn du erst vor einer Woche Blutungen hattest, ist jetzt einfach nichts mehr da, was abbluten kann.
    Das ist doch völlig normal und nachvollziehbar.



    Der Hersteller garantiert eine 12h-Karrenzzeit. Der denkt sich die Zeiten nicht aus und 9h sind völlig im Rahmen.

    Die Zwischenblutung muss weder was mit dem "Vergesser" noch was mit der "Überdosis" zu tun haben, die kann auch ohne Einnahmefehler auftreten und ist absolut nicht bedenklich oder sonstwas.


    Beim PI wird die Anwendungssicherheit angegeben, sprich Einnahmefehler sind da mit eingerechnet.
    Sicher wird es auch Fälle geben, in denen Frauen trotz korrekter Einnahme schwanger wurden (kein Verhütungsmittel bietet 100% Schutz), aber die Anzahl dürfte verschwindend gering sein.



    Wie kannst du denn ohne Verhütungspanne und ohne positiven Test bereits eine Abtreibung durchplanen?


    Da ist auch in der dritten Woche noch lange nichts zu sehen.
     
    #10
    User 52655, 29 Februar 2008
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Lies mal die PB deiner Pille. Da steht drin, dass die Blutung durchaus mal ausbleiben kann. Dass das aber erst besorgniserregend ist, wenn es 2 Pausen hintereinander passiert - und natürlich wenn man einen Verhütungsfehler hatte, aber ansonsten nicht!!

    Eben 9 Stunden sind ihm Rahmen und dass dadurch kein Eisprung ausgelöst wird, garantieren dir die Pillenhersteller.

    Ihr macht euch Gedanken über ungelegte Eier, verschwendet eure Kraft daran. Ich versteh das nicht. Eine einzige Pille 9 Stunden zu spät genommen und sonst nichts! An eine SS würde ich an deiner Stelle nicht denken oder denkst du auch schon daran, wenn du eine PIlle mal 2 Stunden zu spät nimmst?

    Der PI beinhaltet aber auch Anwendungsfehler. Es gibt natürlich Frauen, die trotz Pille schwanger werden, aber da passiert dann eben auch irgendwas: Pille vergessen, Antibiotikum genommen oder was ähnliches.

    Jetzt lass doch bitte mal die Kirche im Dorf!!
    Ich hab null Verständnis für deine Panikmache echt!!
    Es gibt so viele Mitleser hier und die denken jetzt u.U., dass eine Pille, die 9 Stunden später genommen wird gleich zu einer SS führen kann, dabei ist das totaler Humbug!
    Es gibt NULL Schwangerschaftsanzeichen, ganz zu Schweigen von einem positiven Test und du willst schon eine Abtreibung planen?!?! :eek:
    Einen Termin bei ProFamilia hast du wahrscheinlich auch schon gemacht. :ratlos:

    Und wie Nubecula schon sagte: Wenn du der Pille und ihrer Wirkungsweise und den Angaben der HErsteller in der PB nicht vertraust, warum um Gottes Willen hast du dann Sex nur mit Pille?!?!
    Dein Freund vertraut dir anscheinend, was deine Pilleneinnahme betrifft, schiebt jetzt aber trotzdem auch Panik. Da versteh ich genauso wenig, warum er keine Kondome nimmt.

    Kühl dich bitte mal ab und sei realistisch!!!
    Du hattest zu keiner Zeit ungeschützten Sex und das sagt eigentlich schon alles!
     
    #11
    krava, 29 Februar 2008
  12. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Wenn du dir bzw. deiner Pille so wenig vertraust, dann würd ich mich an deiner Stelle mal um ne andere Verhütung kümmern. Oder wie schon gesagt wurde, zusätzlich mit Kondom verhüten.
     
    #12
    2Moro, 29 Februar 2008
  13. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich muss mich Nubecula und Krava anschließen, du bist da gerade sehr sehr weit vorgeprescht.

    Eine riesige Tragweite hat das wohl für jede Frau...

    Du machst dir viel zu viel Panik :kopfschue Das bringt dir GAR nichts. Du hast keine andere Wahl als abzuwarten. Es wird nicht besser wenn du dir so nen Stress machst, du kannst nur noch schlechter schlafen.
    Ich sage nicht, dass du ganz gelassen warten sollst (kannst du zwar, weil kein Einnahmefehler bestand, wirst du aber eh nicht) aber schalt mal 1-2 Gänge zurück.


    Um dir mal etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen: Wenn der Test positiv ist, kann man auf dem Ultraschall idR schon eine Fruchthülle (= schwarzer Fleck) erkennen. 3 Wochen nach der Befruchtung ist man übrigens in der 5. SSW, denn die Schwangerschaftswochen werden nicht ab Befruchtung sondern ab Beginn der letzten Regel gerechnet und das sind im Regelzyklus etwa 2 Wochen. Deine Planung bezüglich der Termine funzt auch nicht, denn der Eingriff wird erst nach einer Woche Bedenkzeit gemacht.
     
    #13
    User 69081, 29 Februar 2008
  14. cassy-anna
    cassy-anna (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    nicht angegeben
    DAS ist doch irgendwie mal total unsinnig. Von wegen Zellhaufen. Wenn man sich richtig gute Bilder von Embryonen ansieht (also, kein "normaler" Gyn kann die in der Praxis machen, aber egal), sieht man mehr als nen Haufen...
    Ich will deine Gedanken jetzt nicht wirklich nicht verurteilen, aber das klingt irgendwie nach einer Ausrede.
    Sorry.
    [Ich will dich hier nicht fertig machen, ich hab früher gedacht, dass das so ist. Aber... Naja, egal.]

    Erstmal bleib ruhig und warte ab, was der nächste Test rausbringt.
     
    #14
    cassy-anna, 1 März 2008
  15. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Guten Morgen....wollte nochmal antworten...und mich entschuldigen, dass ich gestern so krass fertig war. Wenn ich in stressige Situationen komme, kann ich mir sehr gut, sehr viele unsinnige Gedanken machen und alles 1000 mal im Kopf durchspielen...passiert mir immer wieder...:geknickt:

    Naja..hab mich auch wieder soweit beruhigt...mein Freund hat das Ganze irgendwie so schlimm gemacht, weil er auch völlig überreagiert hat, als wir darüber ernsthaft gesprochen haben..ala "was wäre wenn.."

    Naja...obwohl die Diskussion ja hier nicht wirklich darum geht...es geht mir schon um Bilder, die in einer normalen Gyn-Praxis gemacht werden...wenn ich alles mit extremen wissenschaftlichen Vorrichtungen mache, klar ist das nach 1-2 Wochen nicht mehr nur ein "Knübbelchen"..aber halt winzig klein und ich persönlich kann mir halt da kein großes Schmerzempfinden etc. vorstellen...

    Nach 3 Monaten hingegen....soweit ich weiss ist es da schon mehrere cm groß und ganz klar als praktisch fertig ausgebildetes Baby zu erkennen, dass im Prinzip hauptsächlich noch wachsen muss...Und dieses Stadium hat es meiner Meinung nach nach 2-3 Wochen noch nicht erreicht...

    Daher meine Meinung "Je früher, desto für mich persönlich vertretbarer. Und ab einem gewissen Zeitpunkt (würde mich wenn die Entscheidung individuell anstünde genauer informieren, wie weit das Ganze gediegen ist) halt nicht mehr - und dieser Zeitpunkt liegt VOR 3 Monaten)

    Deshalb wohl auch meine ganzen Gedanken zu dem Thema. Das ist für mich keine Sache, die ich langsam mal angehe, wenn ich dann den Test habe und mir langsam 2-3 Wochen überlege ob ichs behalte - und dann entscheide ich mich irgendwann für eine Abtreibung - mehr oder weniger kurz vor Fristende.

    Alles in allem hab ich natürlich Überlegungen angestellt, die wohl überflüssig waren...trotzdem bin ich der Meinung, dass so eine Entscheidung, aufgrund der immer weiter fortschreitenden Schwangerschaft, unter allen Umständen möglichst SCHNELL getroffen werden muss.

    Und so wie ich gestern gefühlsmässig total aufgewühlt war, bin ich eben fast schon panisch vom "Schlimmsten" ausgegangen...Nicht unbedingt logisch...aber so wars nunmal. Und dann warte ich mit den Überlegungen nicht bis ich es dann "schwarz auf weiss" habe, sondern denke da schon vorher weiter, um nicht ganz erschlagen zu werden, wenn es so eintreten würde.
    Das sollte auch kein "Ich treibe auf jeden Fall ab" Statement sein..sondern war lediglich die Sache, es so früh wie möglich herauszufinden um, FALLS ich mich für einen Abbruch entscheiden würde, möglichst

    Wie gesagt, ich hatte vorher noch nie einen Grund meiner Pille zu misstrauen! Aber so ein abnormaler Zyklus bringt einen schon schwer zum Nachdenken. Zumal ich wirklich 2 Leute kenne, die trotz Pille schwanger geworden sind (wie gesagt, nachprüfen kann ich natürlich nicht, ob nicht doch ein Einnahmefehler gemacht wurde..aber das ist zumindest die offizielle Version) und ich sonst glaube, meinen Körper ganz gut zu kennen...er neigt sonst nicht zu solchen Überraschungen und Unregelmässigkeiten.

    Meinem Freund geht es da glaub ich ganz ähnlich. Noch nie Grund gehabt sich Sorgen zu machen..aber wenns auf einmal so "seltsam" läuft :ratlos:

    Naja...jedenfalls nochmal Danke für eure aufrüttelnden Kommentare...die haben mir zumindest diese übertriebene Panik genommen. Ich hab mich entschlossen, einfach zur Sicherheit nächste Woche Freitag nochmal nen Test zu machen..aber es sonst auch gut sein zu lassen. Wie gesagt: Manchmal reagiere ich in Stresssituationen einfach total über...:geknickt:
     
    #15
    nora18, 2 März 2008
  16. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Dein Zyklus unter Pilleneinnahme ist IMMER abnormal.
    Und diese beiden Personen, die angeblich trotz Pille schwanger geworden sind, kennst du ja auch nicht erst seit gestern oder? Also wenn dich das irgendwie in Panik versetzt, dann hätte das schon früher eintreten müssen und ihr hättet z.B. zusätzlich zu Kondomen greifen müssen. :ratlos:

    Ich bin mir sehr sicher, dass dein erneuter Test nächsten Freitag negativ ausfallen wird.
     
    #16
    krava, 2 März 2008
  17. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Grade wenn du so auf deine Tage wartest und dir soviel Stress deswegen machst, ist es nicht verwunderlich, dass dein Körper sich damit Zeit lässt.
    Gut, wenn du schon etwas ruhiger geworden bist!
    Mach dir bis Freitag nicht so viel stress und dann kannst du gucken, was weiter passiert.
    Viel Glück!!
     
    #17
    2Moro, 2 März 2008
  18. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Das heisst doch aber nicht, dass er keine gewisse Regelmässigkeit aufweist.
    So ganz normal wie du es jetzt darstellst (wahrscheinlich um mich zu beruhigen und auf den Teppich zu holen..:zwinker: ) finde ich es jetzt auch nicht.

    Wenn man 1,5 Jahre immer gleich auf diese Pille reagiert und dann plötzlich sowas auftritt, finde ich es ehrlich gesagt normal sich Gedanken über das Warum zu machen. SS oder nicht, das sei ja mal dahin gestellt (meine Hysterie war sowieso überflüssig - ist aber eben eine meiner Schwächen)...aber ich glaube fast, dass du dich auch wundern würdest, wenn du eine Pille einige Stunden zu spät nimmst (was ich auch vorher schonmal hatte (allerdings mit höchstens 5-6 Stunden), ohne dass ich je geblutet hätte) und du in der folgenden Woche ein ZB bekommst und deine Tage in der Pause ausbleiben.

    Überhaupt wenn sich alles anders verhält als sonst. 10 ZBn - immer bis zum Ende der Pause durch geblutet! Dieses Mal urplötzlich weg...

    Klar ist es ein künstlicher Zyklus...trotzdem finde ich es angebracht darüber nachzudenken, wenn er aus dem Takt gerät...

    Außerdem, sooo weit sind 9 von 12 Stunden auch nicht weg. Ein Eisprung in der Zeit biologisch unmöglich? ^^ Ich weiss nicht...Wäre ich noch 2, 2 1/2 Stunden später gewesen hättet ihr das wohl auch alle viel ernster genommen. Je näher man an diese Toleranzgrenze kommt, desto verschwommener wird die Linie. Die 12 Stunden sind schließlich nicht auf 1000de Frauen genau passend, da ja jeder Körper anders reagiert. Und "Garantie" auf die Wirkung eines Arzneimittels gibt es sowieso nicht.

    Ich war ja allerdings auch fälschlicherweise davon ausgegangen, dass die 0,1 Prozent wirklich Frauen sind, die die Pille korrekt genommen haben...Steht das nicht immer: "Bei richtiger Anwendung"?

    Sonst müsste es doch auch mehr als 1 von 1000 Frauen passieren, dass sie schwanger werden...ich dachte nie, dass wesentlich weniger ungewollte SS auf "Pille vergessen oder Wechselwirkungen nicht beachtet" als auf "Kondom gerissen oder falsch angewendet" zurück zu führen sind.

    Bisher schien mir das Ganze aber trotzdem so sicher, dass ich zusätzliche Verhütungsmittel bei akribischer Beachtung der PB nicht für nötig hielt. Man liest ja auch überall: "Mit Pille ist man auf der sichereren Seite"
    Da wir mit den Kondomen Probleme hatten (Größe war standartmässig nie vernünftig) haben wir uns dann auf die Pille beschränkt. Nur dieser Zyklusbruch hat mich unsicher gemacht und mich zum Zweifeln gebracht.

    Da hast du wohl Recht...oder vielleicht liegt es wirklich an der ZB von letzter Woche. Hab mich jetzt aber wirklich beruhigt...werd einfach zur Sicherheit am Fr nochmal testen..Danke!
     
    #18
    nora18, 2 März 2008
  19. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Bei einer ZB würde ich mich nicht wundern. Ich hatte schon hin und wieder mal eine und dass es schutzmäßig nichts macht, weiß ich.
    Wenn meine Tage während der Pause mal ausbleiben würden, würde ich es sicherlich registrieren, aber an eine SS würde ich deswegen nicht gleich denken. Zumal wir zusätzlich mit Kondomen verhüten und da ist eine SS einfach nicht möglich. Ich würde erstmal abwarten, ob es in der nächsten Pillenpause noch mal auftritt oder mir eben einen SST besorgen, aber ansonsten keine Panik schieben.
    Doch es sind eben 3 Stunden und die Pillenhersteller geben Gewähr auf 12, also muss man sich bei 9 Stunden keine Sorgen machen. Und wenns bei dir 11 Stunden gewesen wären, wärs auch kein Grund zur Panik gewesen.
    Außerdem kommt es bei einem vermeintlichen Vergesser immer noch auf die Einnahmewoche an. In Woche 2 besteht auch bei mehr als 12 Stunden kein Risiko und auch in Woche 3 nicht, wenn man sich richtig verhält und entweder gleich in die Pause geht oder frühestens 7 Tage nach dem Pillenvergesser.
     
    #19
    krava, 2 März 2008
  20. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Wahrscheinlich sind bei manchen Frauen 13 Stunden unproblematisch!
    Diese 12 Stunden sind doch sozusagen das mindeste, was sie angeben müsse. Oder nicht?
    Und 3 Stunden sind wirklich eine lange Zeit!!! Wenn's paar Minuten gewesen wäreen, dann könnte ich dich verstehen.
     
    #20
    2Moro, 2 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Letzte Zweifel ausräumen
celina.matata
Aufklärung & Verhütung Forum
22 Juli 2015
30 Antworten
askim23
Aufklärung & Verhütung Forum
6 Juni 2014
7 Antworten
Ravenna
Aufklärung & Verhütung Forum
16 Juli 2013
25 Antworten
Test