Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ocean11
    ocean11 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    12 November 2007
    #1

    Leute ihr müsst mir mal gerad helfen...

    Folgende Fragestellung zum Thema Entwicklungsland für ek:

    "entwicklung ist nicht gleich wachstum, aber entwicklung ohne wachstum gibts nicht" interpretiere.
     
  • *keksi*
    *keksi* (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    738
    113
    73
    Verlobt
    12 November 2007
    #2
    hast du dir selbst schonmal gedanken zum thema gemacht?
    dann könntest du deine ansätze aufschreiben und wir könnten dir beim weiterdenken helfen. aber deine aufgaben machen, wird hier denk ich keiner...
     
  • ocean11
    ocean11 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    47
    91
    0
    Single
    12 November 2007
    #3
    ja, also is kalr: entwicklung ist nich gleich wachstum. ein land kann sich politisch besispielsweise weiterentwickeln muss aber deswegen nicht wachsen, aber irgendwie ja doch schon...
     
  • jeva18
    jeva18 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    12 November 2007
    #4
    also ich kenne mich jetzt in dem Bereich zu wenig aus, als dass ich da auf anhieb eine Interpretation schreiben kann...aber es würde glaub ich auch dem Forum hier helfen wenn du damit anfängt, die Begriffe etwas genauer zu erläutern...Deine Interpretation also damit beginnen, dass du die Begriffe kurz erklärst, auf welche Länder du Dich vielleicht auch beschränkst...wie verliefen die Prozesse in der vergangenheit? Verliefen Wachstum und Entwicklung parallel oder nicht? Habt ihr bestimmte Themen dazu denn bereits besprochen...Entwicklung und auch Wachstum sind ja so allgemeine Begriffe...vielleicht kann man so eher einen spezifischen Bereich finden, an dem man dann exemplarisch das Zitat bestätigen oder eben wiederlegen kann!?!?

    Vielleicht hilft das schon mal ein paar Sätze zu schreiben, glaube dann können wir Dich noch besser beraten :zwinker:

    Viele Grüße, Jens
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #5
    Naja, ohne jetzt lange darüber nachzudenken fällt mir spontan das dazu ein ... jetzt im Bezug auf den Menschen:
    Älter/größer wird man von alleine, das heißt noch lange nicht, dass man sich auch weiterentwickelt. An einer persönlichen Weiterentwicklung wird man aber in aller Regel wachsen (im nicht wörtlich gemeinten Sinne) :zwinker:.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    12 November 2007
    #6
    Das Forum ist keine Hausaufgabenerledigungsstation :zwinker:.

    Wenn Du selbst erst einmal Deine bislang gemachten Gedanken hier präsentierst und fragst, inwiefern man darauf aufbauen kann oder ob Dein Text argumentativ überzeugend ist und ob man ihn VERSTEHT, dann sieht das schon anders aus.
     
  • der_yata
    der_yata (33)
    Benutzer gesperrt
    219
    0
    0
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #7
    Kein Wunder, dass es mit Deutschland bergab geht, wenn unsere Kinder mit so einem Dünnpfiff bombardiert werden. Warum lernt ihr nix vernünftiges?

    Schreib einfach: "Ich habe mit meiner Zeit besseres zu tun als über dämliche unlustige Wortspielereien nachzudenken, nur weil eine frustrierte Autorität meint, das würde mich im Leben weiterbringen".

    Völlig hirnrissig. Ich würde mit sowas zur Schulleitung gehen und mich über die Qualität der Lehre beschweren.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    12 November 2007
    #8
    Ja, stattdessen vielleicht ab der fünften Klasse wieder Pflichtfach Hauswirtschaft für die Mädchen und Pflichtfach Pick Up für die Jungs? :-p :-D

    Ich finde die Frage durchaus sinnvoll und interessant als Diskussionsgrundlage und kann mir auch vorstellen, vor welchem Hintergrund sie im Erdkundeunterricht gestellt wurde. Sehe es aber auch nicht ein, dem Threadstarter seine Hausaufgaben zu erledigen, wenn er sich selbst überhaupt keine Gedanken gemacht hat.
     
  • der_yata
    der_yata (33)
    Benutzer gesperrt
    219
    0
    0
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #9
    Nö, aber z.B. Psychologie und Philosophie als Pflichtfach und Religion gleich ganz abschaffen.

    Naja, und die Frage ist so unpräzise, dass man kotzen muss. Auf so dämliche Formulierungen kommen echt nur Erdkunde-Lehrer (und hirnlose Deutsch-Lehrer).
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    12 November 2007
    #10
    Mit Psychologie und Philosophie hätte man mich wiederum jagen können... Laberfächer...

    Wer weiß, ob die Fragestellung wirklich so unpräzise ist oder ob sich nicht aus dem Gesamtkontext des Unterrichts sehr genau ergeben hat, worauf sich die Frage beziehen soll und worauf sie hinauslaufen soll, darauf würde ich nämlich tippen.
     
  • der_yata
    der_yata (33)
    Benutzer gesperrt
    219
    0
    0
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #11
    Man braucht ja kompetente Lehrer... so wie in jedem anderen Fach auch. Philosophie und Psychologie sind sicher keine Laberfächer. Psychologie ist eine Wissenschaft und Philosophie ist eine sehr logisch-analytische Disziplin, WENN sie denn von einem kompetenten Lehrer unterrichtet wird.

    Wahrscheinlich hast du recht. Umso frecher vom TS, hier einfach die Frage hinzusauen und sich zurückzulehnen.
     
  • Joppi
    Gast
    0
    13 November 2007
    #12
    Ich finde den Satz auch unpräzise. Was wird genau unter Entwicklung verstanden? Und warum es keine Entwicklung ohne Wachstum geben soll verstehe ich auch nicht. Allein der Satz hört sich schon so umgangssprachlich an, das ich ihn irgendwie nicht ernst nehmen kann. Ist das ein Zitat eines bekannten Ökonoms oder nur eine selbsterfundene Aufgabe des Lehrers? :cry:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste