Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft Leute kennenlernen und Kontakt intensivieren - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 44981, 11 Oktober 2009.

  1. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Wie fast jeden Samstag abend sitze ich mal wieder zu Hause und langweile mich... mir fehlen einfach Leute, mit denen ich etwas unternehmen könnte. Freunde und Bekannte, mit denen ich meine Freizeit verbringen könnte. - Und leider weiß ich nicht, wie ich etwas daran ändern könnte...

    Mein Freundeskreis besteht eigentlich nur aus drei Personen:
    - Ein guter Freund, mit dem ich fast jeden Freitag Abend in unserer Stammkneipe verbringe, was zwar besser ist als nichts ist, aber mich auch nicht wirklich begeistert. (Und abgesehen von unserer Stammkneipe und den Aktivitäten in Verein B gibt es kaum eine Freizeitbeschäftigung, die uns beiden gefällt)
    - Ein weiterer guter Freund, der fürs Studium weggezogen ist, so dass wir uns nur noch ziemlich selten sehen.
    - Meine beste Freundin, die leider immer im Stressist, so dass wir uns nur sehr selten sehen.

    Mit allen anderen (wenigen) früheren Freunden und Bekannten aus der Schulzeit ist der Kontakt nach dem Abi eingeschlafen (viele sind weggezogen).
    Und an der Uni habe ich auch keinen wirklichen Anschluss gefunden, weil ich einfach zu weit von meiner Uni-Stadt entfernt wohne und somit bei den fast immer sehr spontanen Treffen meiner Kommilitonen nicht mitmachen kann. (Und ein Umzug in die Uni-Stadt ist aus finanziellen Gründen einfach unmöglich)

    Weiterhin gibt es noch zwei Vereine, in denen ich aktives Mitglied bin:
    - Sportverein A: dort bin ich schon ewig Mitglied, aber leider passen meine Vorstellungen in Sachen Freizeitgestaltung außerhalb der Vereinsaktivitäten nicht zu denen meiner Vereinskameraden. Und auch sonst bin ich von diesem Verein nicht mehr so wirklich begeistert (Die Trainings-Infrastruktur ist perfekt - aber ohne gescheiten Trainer und ohne großen Zusammenhalt in der Gruppe trainiert man ziemlich ineffektiv vor sich hin...), aber möchte den Sport nicht aufgeben (weil ich einfach einen sportlichen Ausgleich zum Studium brauche und weil mir diese Sportart an sich viel Spaß macht) und kenne auch keinen anderen Verein für diese Sportart in der Gegend, in dem ich mich irgendwie wohlfühlen könnte.
    - Verein B: dort bin ich seit einigen Jahren dabei, fühle mich auch wirklich wohl, übe dort mit großer Begeisterung ein Ehrenamt aus und es gibt dort auch durchaus einige Leute, mit denen ich auf einer Wellenlänge liege. - Nur leider beschränkt sich der Kontakt auf die wenigen Vereins-Events in der nicht all zu langen Saison und ich schaffe es nicht, mehr Kontakt mit meinen Vereinskameraden aufzubauen.

    Habt ihr irgendwelche Ideen, wie ich entweder
    a) mehr mit den Leuten aus Verein B unternehmen kann, ohne den Leuten auf die Nerven zu gehen und zu betteln "nehmt mich auch mal mit!" oder
    b) sonst irgendwo neue Leute kennen lernen könnte?

    Meine Langeweile und der fehlende Kontakt zu anderen Leuten ist inzwichen nicht nur einfach unbefriedigend, sondern hat auch noch negative Auswirkungen auf mein Studium und meine Arbeitsmoral:
    Da ich ja sowieso in meiner Freizeit nichts zu tun hätte, verbummle ich irgendwie meinen ganzen Tag: Ich arbeite ein wenig fürs Studium (Hausarbeiten, Protokolle, o.Ä. schreiben - alles am Computer), verliere die Lust, surfe ein wenig mehr oder weniger sinnlos im Internet, arbeite wieder ein wenig weiter, verliere wieder die Lust, usw. - Ich schaffe es also nicht, zwischen Arbeitszeit und Freizeit zu trennen und schaffe es auch nicht, effektiv zu arbeiten.
    Hätte ich in meiner Freizeit etwas, auf das ich mich freue, wäre das ja auch eine Motivation, meine Arbeit fürs Studium möglichst schnell und effektiv durchzuziehen - aber diese Motivation fehlt mir einfach.
    Von daher sollte ich drinend etwas an meinen Sozialkontakten und meiner Freizeitgestaltung ändern. - Nur wie?
     
    #1
    User 44981, 11 Oktober 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    a) mehr mit den Leuten aus Verein B unternehmen kann, ohne den Leuten auf die Nerven zu gehen und zu betteln "nehmt mich auch mal mit!"
    - Selber Aktivitäten vorschlagen und die Leute frage, ob sie mitkommen wollen.

    b) sonst irgendwo neue Leute kennen lernen könnte?
    - Auf Studentenparties gehen, in Studentencafes aufhalten, auf Wohnheimparties gehen, Lerngruppen bilden, zum Unisport gehen, Studenten in Vorlesungen und Seminaren ansprechen ...
     
    #2
    xoxo, 11 Oktober 2009
  3. AlterAnfänger32
    Sorgt für Gesprächsstoff
    57
    33
    2
    Single
    Halllo Banane0815!

    Das mit der Samstagabendlangeweile kommt mir sehr bekannt vor. Und wenn es Dich tröstet, ich stehe vor dem gleichen Problem. Bin zwar etwas älter, muss mich aber trotzdem dazu bewegen etwas mehr zu machen. Also packen wir es an!

    Im Großen und Ganzen kann ich mich Xoxo hier nur anschließen, hätte aber noch eine Option anzubieten, die vielleicht auch deinem Arbeits/Studienverhalten etwas Auftrieb gibt:

    Du arbeitest überwiegend zu Hause oder? Warum verlegst Du deinen Arbeitsplatz nicht einfach in die UB?
    Du hättest nicht das Gefühl allein zu sein, würdest registrieren, dass auch andere arbeiten oder Probleme haben sich auf ihr Thema zu konzentrieren. Zwei genervte Blicke, die aufeinander treffen, müssen ja nicht direkt zum Streit führen. Im Gegenteil wäre das eine erste Gemeinsamkeit und eine Möglichkeit ein Gespräch zu beginnen.

    So nach dem Motto: "Kannst Du Dich auch nicht konzentrieren? Ich brauche mal ne Pause... Kommst Du mit? Ich bin übrigens Banane0815..." Wenn Du dann ins Gespräch kommst kannst Du ja auch explizit nach Studentenparties, Projekten, Veranstaltungen fragen.

    Ich weiß nicht, wie es an Deiner Uni aussieht, aber an vielen Universitäten besteht auch die Möglichkeit einen Arbeitsplatz in der UB zu mieten. Meistens über maximal zwei Semester. Vielleicht kommst Du dann ja auch mit deinem Arbeitsplatznachbarn ins Gespräch.

    Förderlich für deine Motivation wäre das auf jeden Fall:
    1. Möchtest Du deinem Nachbarn ja bestimmt nicht zeigen, dass Du weniger Ausdauer hast als er (So ein "Ich halte länger aus als Du"- Wettbewerb, alllerdings ohne unfreundliche Miene oder "Kampfgesicht". Es ist zwar unfreiwillig komisch, wenn Dir darüber irgendein Körperteil einschlafen sollte, aber wenn Du Dich selbst da nicht ganz so ernst nimmst, kannst Du auch wieder Kontakte knüpfen. Frag dein Gegenüber doch dann einfach, wie er so lange sitzen kann, wenn nichts mehr geht.:grin:

    2. Du siehst andere mit ähnlichen Arbeitsproblemen 3. Du kommst nicht in Versuchung stundenlang das Internet für unwichtigere Dinge zu nutzen. 4. Vielleicht kommst Du auch mit jemandem in den Pausen ins Gespräch.

    Viel Spaß beim probieren! (So etwas mache ich auch gerade, also geben wir uns einfach mal Mühe. Wird schon irgendwie!):zwinker:

    Gruß

    AlterAnfänger32
     
    #3
    AlterAnfänger32, 11 Oktober 2009
  4. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Danke für die Tipps!
    Damit habe ich schon angefangen... nur bisher mit mäßigem Erfolg: Einige haben generelles Interesse an meinem Vorschlag bekundet (und sie haben auf wirklich Interesse und sagen das nicht nur als mehr oder weniger nett verpackte Ablehnung), aber wenn es dann konkret wurde, hatte fast niemand Zeit... - Aber ich bin guter Dinge, dass das noch besser wird, da die Saison jetzt erst wieder anfängt.
    Das Problem bei den Studentenparties, usw. ist, dass ich nur selten jemanden finde, der Lust hat, mit mir dort hinzugehen und ich bin einfach nicht der Typ, der einfach so alleine auf eine Party geht und neue Leute kennen lernt. Alleine würde ich nur dumm in der Ecke rumstehen und mich langweilen. (Mir würde es wohl noch schlechter als repi in Alleine in einen Club gehen - mein Erfahrungsbericht- Tipps? ghen, weil ich mich nicht mal trauen würde, andere Leute anzusprechen)

    Und im Unisport überschneiden sich leider fast alle Angebote, die mir von der Sportart her gefallen könnten, mit meinem Training in Verein A. Deshalb habe ich bis jetzt nur eine Sportart ausprobiert, die mir zwar durchaus Spaß macht, bei der aber die meisten Teilnehmer deutlich älter sind als ich (also auch nicht die richtigen Leute, um zusammen auf Parties zu gehen, usw.)

    Und auch bei meinen Kommilitonen war ich bisher wenig erfolgreich:
    Ich kenne zwar sehr viele Leute aus meinem Studiengang und fast Alle aus meinem Semester (mein Studiengang ist relativ klein und nicht so anonym wie die großen Studiengänge, was ich schon mal sehr angenehm finde) und verstehe mich auch mit fast allen eigentlich ganz gut.
    Aber irgendwie plant hier niemand irgendwelche Freizeitaktivitäten, sondern der, der Lust hat, etwas zu unternehmen, geht im Wohnheim ein paar Türen weiter, bis er jemanden findet, der auch Zeit und Lust hat und zieht dann zusammen los.
    Bei so spontanen Dingen kann ich einfach nicht mitmachen, wenn ich mit dem Auto eine knappe halbe Stunde bis in meine Unistadt brauche. - Da haben sogar meine Kommilitonen Probleme, die alleine irgendwo am Stadtrand oder im Nachbarort wohnen...
    Das ist durchaus eine gute Idee! - Ich werde wohl wirklich mal versuchen, die Dinge in der Uni zu erledigen, die ich dort auch gut erledigen kann (manche Arbeiten am Computer brauchen z.B. einfach sehr viel Platz auf dem Bildschirm, so dass die Arbeit mit dem Laptop eine einzige Qual wäre und ich einfach auf meinen Dual-Monitor-Arbeitsplatz zu Hause angewiesen bin...)
    So etwas gibt es zumindest in meinem Teil der Uni leider nicht (die Uni ist auf mehrere Standorte in der Stadt verteilt - inkl. jeweils eigener UB-Zweigstelle und in meinem Bereich ist die UB-Zwiegstelle ziemlich klein, so dass es für so etwas überhaupt keinen Platz gibt)
     
    #4
    User 44981, 11 Oktober 2009
  5. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Hi banane. Finde du bist ein cooler typ. solltest nicht solche probleme mit frauen haben. Viele der offensichtlichen probleme viele männlicher singels hier hast du schonmal nicht das sind gute voraussetzungen.

    Wenn du lust hast kannst du mir ja mal ne PM schreiben, dann versuch ich mal ein paar dinge zu analysieren und ein paar lösungen vorzuschlagen. Keine angst ich mache keine PUA aus dir:smile:.

    Das mit dir bekommen wir schon hin:smile:.

    Schonmal als tip. Ne sehr gute sache wäre es auf jedenfall in nen sportverein zu gehen. Da kannst du nicht nur leute kennenlernen sondern auch selbstbewusster und "körperlicher" werden. Ist auf jedenfall ein vorteil wenn man nicht so vergeistlicht ist und wirklich seinen körper spürt. Dann wirkt man gleich ganz anders.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:42 -----------

    upps gerade gelesen das du schon in nem sportverein bist. Ist schonmal ne gute sache.
    Gibt da sportlich noch 2 dinge die ich empfehlen würde:
    1.kampfsport
    gut für selbstbewusstsein und haltung
    2.
    unsisport gerade frauensportarten wie badminton und volleyball. dort geht es wesentlich sozialer und lockerer zu und es sind viele frauen dabei

    Versuch viel smalltalk in der uni zu halten und frag mal ne gruppe dort ob sie lust haben am abend was zu machen. so lernt man oft gut leute kennen
     
    #5
    diskuswerfer85, 11 Oktober 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Auto verkaufen, Nebenjob annehmen und in die Unistadt ziehen ? Da arbeite ich doch lieber ein bisschen mehr und nehme ein viel kleineres Zimmer mit Massenbad an, als das ich so von der Außenwelt abgeschottet bin und alleine zu Hause rumhocke.
     
    #6
    xoxo, 11 Oktober 2009
  7. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.662
    nicht angegeben
    Würde ich auch sagen. Du studierst doch Physik Banane, oder? Und das auch nicht im ersten Semester? Da springen doch eigentlich immer ganz gute Jobs als Studhk raus, also zumindest an der Uni Duisburg, wo ich gerade als Doktorand in der Physik bin, ist das so, dass man da ziemlich leicht an sowas rankommt.
     
    #7
    Schweinebacke, 11 Oktober 2009
  8. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Wie du schon festgestellt hast, bin ich schon lange in einem Sportverein dabei und ein Leben ohne Sport kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
    Mein Sport gibt mir auf jeden Fall sehr viel:
    - Meine hart erarbeiteten sportlichen Erfolge (und dazu zähle ich nicht nur gutes Abschneiden bei Wettkämpfen, sondern einfach auch meine persönlichen Fortschritte, wie das Erlernen neuer Techniken) sind sehr gut für mein Selbstbewusstsein
    - Ich habe einen Ausgleich zum kopflastigen Studium und kann mich so richtig auspowern, was mir hilft, den Kopf frei zu kriegen oder Frust abzubauen
    - Mein Körperbau hat sich durchSport zum Positiven hin verändert: in bin nicht mehr der dürre Schwächling, sondern habe inzwischen einen zwar immer noch sehr schlanken, aber durchaus sportlichen, muskulösen und athletischen Körperbau
    An diese Sportarten habe ich auch schon gedacht. - Aber leider passen die Trainingszeiten der interessanten Kampfsport-Angebote beim Unisport überhaupt nicht in meinen Zeitplan.
    Nur Badminton wäre wirklich eine Überlegung Wert, da mir diese Sportart durchaus Spaß macht... mal sehen, wie die Volleyball-Angebote vom Unisport mit meinem sonstigen Zeitplan zusammenpassen...
    Volleyball mag ich dagegen einfach überhaupt nicht, weil ich allgemein bei Ballsportarten und insbesondere bei Volleyball völlig talentfrei bin - und einen Sport zu betreiben, der mir keinen Spaß macht, ist nun auch nicht wirklich sinnvoll...
    Wenn ich neben dem Studium auch noch einen Nebenjob machen würde, der genügend Geld für ein halbwegs menschenwürdiges WG- oder Wohnheim-Zimmer (also so groß, dass ich wenigstens genügend Platz für einen etwas größeren Schreibtisch habe, den ich einfach zum Arbeiten brauche), hätte ich wohl so gut wie keine Zeit mehr für mein Privatleben, da mich mein Studium schon ziemlich fordert und ich mir viele Dinge hart und zeitaufwändig erarbeiten muss.
    Das Auto gehört meinen Eltern und die Pendlerei verursacht einfach deutlich geringere Kosten als eine Wohnung in meiner Unistadt, in der die Mieten extrem hoch sind, weil die ganze Region allgemein sehr teuer ist, weil der Wohnraum in der Stadt durch die geografische Lage stark begrenzt ist (kein Platz für Neubauten) und weil insbesondere studententaugliche Wohnungen, WG-Zimmer, usw. extrem knapp sind.

    Ich habe auch schon vor längerer Zeit über einen Wechsel an eine andere Uni in einer Gegend mit bezahlbaren Mieten nachgedacht (was vor allem in den neuen Bundesländern der Fall ist). Aber auch das ist nicht möglich, weil ich in einem der letzten Diplom-Studiengänge meines Fachbereichs bin und fast alle anderen Unis schon früher aufs Bachelor-Master-System umgestellt haben.
    Einen HiWi-Job könnte ich sicherlich leicht bekommen.
    Bis ich aber mit einem HiWi-Gehalt genügend Geld für eine brauchbares Zimmer, o.Ä. in meiner Unistadt zusammen bekomme, fehlt mir wohl die Freizeit, in der ich etwas mit anderen Leuten unternehmen könnte.
    Vielleicht sieht das ja als Diplomand oder Doktorand (sofern ich auch noch promoviere, was noch nicht sicher ist) besser aus, aber bis dahin muss ich mir u.A. noch ein paar Theorie-Scheine erkämpfen, wozu ich einfach sehr viel Zeit brauche, weil ich (als begeisterter Experimentator oder angewandter Physiker) mit der Theorie und meinen seltsamen Theorie-Profs ein wenig auf Kriegsfuß stehe...
     
    #8
    User 44981, 11 Oktober 2009
  9. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Mir fiel so spontan ein, dass du mal Leute einfach einlädst zu dir, aber da du weit weg wohnst vom Studienort könnte sich das auch als schwierig erweisen.
    Die Idee, dir in der Unibib deinen Arbeitsplatz einzurichten, finde ich übrigens sehr gut!

    Ansonsten fällt mir leider garnix ein - ich steh ca vor dem gleichen Problem...nur dass ich eher Freunde suche, damit ich Abwechslung von meinem eigenen Freund habe :zwinker:
     
    #9
    User 64981, 12 Oktober 2009
  10. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Ja. Das ist eben das Problem: Ich wohne zwar nur 20km von meiner Unistadt entfernt, aber die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist beschissen (tagsüber braucht man mit Bus und Bahn sehr lange und abends und nachts gibt es überhaupt keine Verbindung - und dazu muss man trotz Studententicket noch viel zu viel Geld zahlen, weil ich in einem anderen, extrem teuren Verkehrsverbund wohne). Und kaum einer meiner Kommilitonen hat ein Auto zur Verfügung.
    Naja... immerhin hast du einen Freund.

    In Sachen Beziehung war ich bisher nämlich noch erfolgloser als bei neuen Freundschaften und Bekanntschaften. Und so lange ich allgemein keine neuen Leute kennen lerne und bestehende, oberflächliche Kontakte nicht intensivieren kann, sind meine Erfolgsaussichten in Sachen Beziehung auch fast gleich Null...
    Aber immerhin gibt es in Verein B auch noch eine nette und äußerst attraktive junge Frau (zur Zeit auch noch Single), was natürlich eine weitere Motivation ist, mehr mit den Leuten aus diesem Verein zu unternehmen... :zwinker: - Denn bisher habe ich mit ihr auch nur relativ oberflächlichen, aber doch sehr netten Kontakt (immerhin habe ich den Eindruck, dass sie mich auch durchaus sympathisch findet).
     
    #10
    User 44981, 12 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leute kennenlernen Kontakt
chasin rainbows
Kummerkasten Forum
16 Oktober 2015
11 Antworten
Tino89
Kummerkasten Forum
7 Mai 2013
2 Antworten
Ultimater
Kummerkasten Forum
20 Januar 2004
6 Antworten