Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Libido Probleme meiner Partnerin

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Norman84, 30 Dezember 2006.

  1. Norman84
    Norman84 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    Extra für dieses Thema habe ich mich in diesem Forum angemeldet.
    Mein Name ist Norman ich bin 22 Jahre alt und hatte seit gut einem Jahr fast keinen Sex mehr.

    Das Problem wurde in unserer Beziehung natürlich angesprochen und auch ausgewertet leider kamen wir zu keinem Lösungsansatz.

    Da sie sich dem Thema nur mittelmäßig widmete habe ich vor einer Weile die Initiative ergriffen und mich informiert.

    Sie steht unter hohem Beruflichen Streß was ich erst als die Wurzel allen Übels angesehen habe, später musste ich jedoch feststellen das das Problem wahrscheinlich an der Einnahme der Pille liegt.
    Sie ist 28 Jahre alt und nimmt nun bereits seit ihrem 16 Lebensjahr die Pille, aktuell nimmt sie bereits seit vielen, vielen Jahren die "Valette" über die ich in vielen Foren als Nebenwirkung eben Libidoverlust gelesen habe.

    Da es ihrer Haut und ihren Haaren gut tut ist sie nicht gewillt die Pille zu wechseln oder abzusetzen. Das ist der Punkt wo mir der Hut hochgeht, denn nun will ich mal kurz schildern ... einfach um meinem Kummer luft zu machen wie es mir bei der ganzen Sache geht.

    Am Anfang war es mehr nen nebensächliches Problem, mit dauer der Enthaltsamkeit kamen Depressionsartige Zustände, ich habe oft geweint... habe das ganz einfach auf mich bezogen (meine Letzte Freundin hatte da auch schon kaum lust), vor allem kamen die Probleme (also die Lustlosigkeit) von einem Tag auf den anderen ... aus Erzählungen wußte ich wie ungebremst und geil sie früher war und was sie alles Erlebte. Ich habe dann angefangen die Gründe bei mir selber zu suchen, wollte ich Intim werden wieß sie mich ab ... manchmal habe ich es mir heimlich auf dem Klo selber gemacht weil sie sichg von meinem Erregten Penis abgestoßen gefühlt hat und ich nach 3 Tagen Abstinenz keinen Klaren Gedanken mehr fassen konnte. Warum rede ich eigentlich in der Vergangenheit ... es ist ja immer noch so!
    Ich schob das Problem anfangs auf fehlende Aufmerksamkeit meinerseits und versuchte es durch immer mehr Geschenke zu kompensieren, ich dachte eben es lege an der fehlenden Liebe zu mir. Heute weiß ich das sie mich über alles Liebt, nur eben das Problem nicht so drastisch sieht weil sie ja nix vermisst aber ich die Leidene Person bin. Ich sehe um mich herum ständig sex, im Fernsehen, bei anderen Menschen und so weiter ... es macht mich fertig das ich scheinbar der Einzige Mensch bin der kein Sex Leben hat aber in einer Beziehung lebt. Andere Männer kommen nach Hause und werden von Ihren Frauen in Unterwäsche erwartet ich hingegen komme nach Hause und darf sie nicht küssen weil sie es einfach nicht anmacht ... wenn ich ihr zwischen die Beine gehe dann haut sie mir förmlich auf die Finger weil sie es abartig findet.
    Aber warum muss gerade mir das - also in dieser Epoche ihres Lebens - passierne ... warum nicht den anderen ... ich Liebe sie über alles, daher habe ich mir noch niemanden anderes Gesucht - was mit Sicherheit der einfachste Weg wäre - aber Ewig halte ich diesen Zustand auch nicht mehr aus.
    Ich mache mich kaputt dabei, ich hätte nie gedacht das Sex einen derart hohen Stellenwert in meinem Leben einnimmt.
    Um mich zu trösten haben wir es dennoch manchmal gemacht, sie liegt dann unter mir wie ein Brett und ich merke wie sie nicht feucht wird und sie mich mit einem Blick anschaut der bedeutet "Hoffentlich bist du bald fertig" dazu gibt es kein Gestöhne oder ähnliches. Wenn ich fertig bin fühle ich mich wie ein Vergewaltiger der nur zur eigenenen Lustbefriedigung gehandelt hat ... auch wenn der Druck demzufolge weg ist fühle ich mich beschissen.

    Sie dementiert das sie keine Lust verspürt hat, aber ich als Mann merke das doch und habe Augen und Ohrenn an und im Kopf.
    Ich habe daher vor einer Weile beschlossen das ich nun nicht mehr unter diesen Vorraussetzungen mit ihr schlafen möchte.

    Ich schenke ihr Sexy Unterwäsche die sie jedoch nie anzieht, warum auch das macht mich ja nur noch geiler auf sie und dann "belästige" ich sie nur wieder.

    Sie weiß wie sehr mich das fertig macht, flippt aber aus wenn ich immer wieder davon anfange und redet ständig in einem aufgewühlten ton ... "Und was soll ich da nun machen, und was soll ich da nun machen"...

    Ja das ist nun die Frage... was soll sie machen ???

    Vielleicht könnt ihr mir helfen oder habt tröstende Worte für mich!

    Mfg

    Norman
     
    #1
    Norman84, 30 Dezember 2006
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Wenn es wirklich an der Pille liegt, was ja so zu sein scheint, dann muss sie die wechseln. Eine andere Lösung sehe ich hier nicht, außer eben einer Trennung.
     
    #2
    User 18889, 30 Dezember 2006
  3. Zaphira
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Norman!

    Ist wirklich schade, was da bei Euch passiert...denn das muss eigentlich nicht sein in einer Partnerschaft.
    Hat sie sich Dir gegenüber denn mal richtig geäußert, woran ihre Lustlosigkeit liegt oder liegen könnte?Sie ist 28 Jahre und hat sich da sicher auch schon Gedanken drüber gemacht.Da gehe ich zumindest von aus.
    In meiner letzten Beziehung ging es mir ähnlich...naja, nicht ganz so extrem, aber ich hatte einfach keine Lust mehr auf Sex.
    Ich denke, es war einfach so, das ich ihn nicht mehr geliebt habe und daher auch die Lust verschwunden ist.Damit will ich Dir nun natürlich keine Angst machen, aber bei mir war es so.
    Ich nehme übrigens dieselbe Pille wie Deine Freundin (seit etwa 6 Jahren), und ich konnte bis jetzt keinen Libidoverlust feststellen.Allerdings reagiert natürlich auch jede Frau anders auf die verschiedenen Präparate.
    Ich wünsche Dir, das ihr das Problem wieder in den Griff kriegt, denn ich kann mir sehr gut vorstellen, wie furchtbar das für Dich sein muss so abgewiesen zu werden.

    Liebe Grüße
    Zaphira
     
    #3
    Zaphira, 30 Dezember 2006
  4. kAuz
    kAuz (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    meine Freundin wollte die Pille auhc nicht wechseln.. Ich hab keinen Ausweg als Schlusszumachen gesehen.

    Beziehungen sind für mich gute Freundschaften in Verbindung mit Zärtlichkeiten + Sex :smile: Und wenn nunmal nahezu 1/3 vollkommen fehlt, dann ists keine Beziehung.

    Nachdem Schluss war hat Sie sofort die Pille abgesetzt - brauchte sie dann ja nicht mehr zu nehmen..

    Zwei Wochen später kam Sie an und Sie war noch nie derartig rattig während der gesamten Jahre davor.

    Warum nimmt deine Freundin überhaupt die Pille, wenn ihr sowieso nicht poppt? Dann sag ihr doch, dass sie die Pille gar nicht wechseln muss - sondern einfach mal 2 Monate aussetzen kann. Entweder sie wird daraufhin wieder scharf auf dich oder du musst halt sehen ob du damit leben kannst oder nicht :smile:
     
    #4
    kAuz, 30 Dezember 2006
  5. Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.700
    0
    2
    Single
    Ich sehe das wie die anderen... wenn sie da keine Zugeständnisse machen will... musst du sie verlassen... hat sie pech gehabt...
    Grade in dem Alter möchte man sich doch oft noch sexuell austoben...

    Und Beziehungen ohne Sex... na ja manche kommen damit klar... aber die meisten... na ja...
     
    #5
    Mr. Keks Krümel, 30 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Libido Probleme meiner
TopSecret007
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 März 2016
4 Antworten
lilaZucker
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 September 2015
6 Antworten
Cirilla
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 August 2015
37 Antworten
Test