Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

liebe 100%, sex 70%

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von nica, 2 Dezember 2005.

  1. nica
    nica (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    Single
    hallo, liebe forum-user,

    ich habe ein problem in meiner Beziehung, vielleicht könnt ihr mir helfen. mein freund und ich sind ein gutes halbes jahr zusammen und sind auch sehr glücklich miteinander. vor zwei monaten hat mein freund zum ersten mal angesprochen, dass er sich im bett mehr von mir wünscht, ich solle aktiver sein und ihm intensiver zeigen, wenn ich lust auf ihn habe. ich habe ihm dann daraufhin zum ersten mal einen geblasen (wovor ich "angst" hatte, es aber mittlerweile richtig toll finde) und wir haben im bett viele neue sachen ausprobiert. ich finde, unser sexleben hat sich dadurch verbessert und ich dachte, alles wäre okay.

    gestern nacht fing er dann wieder mit dem thema an. er meinte, er hätte lange mit seiner schwester telefoniert und ihr sein herz ausgeschüttet, weil er immer noch unzufrieden sei. er würde mich zu 100% lieben und er weiß auch, wie gut wir zusammenpassen und ich die richtige für ihn bin, aber was den sex angeht, ist er nur zu 70% zufrieden. er meint immer noch, ich sei zu passiv und würde "nur daliegen und mitmachen". dann sagte er, dass er mittlerweile seltener lust hat als zu beginn unserer beziehung und kommt damit irgendwie nicht klar. ihr müsst wissen, es ist seine erste "richtige" beziehung, alles andere davor waren ONS oder eher sexuell geprägte "beziehungen" von wenigen wochen. ich denke, dass das ganz normal ist, dass man sich aneinander gewöhnt und seinen partner bald in- und auswendig kennt - für mich ist das aber nicht langweilig, sondern unheimlich schön (ich kenne das, meine letzte beziehung ging über 3 jahre). für ihn dagegen ist es ein problem, obwohl er sagt, dass er mich immer noch sexuell anziehend findet - allerdings nicht immer, wenn er gerade sex haben will (!?).

    ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. was kann ich tun, damit ich im bett nicht mehr langweilig bin? klar, ich kann versuchen, mehr aus mir herauszugehen und jedes mal, wenn wir miteinander schlafen, so "abgehen" als wäre es ein ONS für mich... aber das stelle ich mir sehr anstrengend vor und entspricht mir auch irgendwie nicht wirklich. habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich oder denkanstöße, die mich weiterbringen? danke schonmal für eure hilfe...

    p.s.: gibt es männer unter euch, denen es einmal ähnlich ging wie meinem freund gerade? wenn ja, was habt ihr gemacht? wie seid ihr damit umgegangen, dass ihr "nur" mit einer frau bzw. immer der gleichen sex habt?
     
    #1
    nica, 2 Dezember 2005
  2. trulyinspired
    0
    Dein Freund hatte ja anscheinend noch keine lange Beziehung, woher soll er wissen, dass es auch im Bett aufs und abs gibt?!
    Und das irgendwann sowas wie routine einkehrt und man nicht mehr jeden Tag wie die wilden über sich herfällt.
    Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Mann zusammen und es gab Zeiten, da wars halt nicht so , wie soll ich sagen, nicht so hmmmmm, toll und dann wieder gings richtig ab. (so eine Zeit hab ich grad wieder*freu*)
    Wenn er meint, dass ihm das nicht reicht, soll er doch mal was vorschlagen anstatt nur zu "meckern".
    Zu sagen, "das reicht mir nicht, du gehst nicht ab" aber keine Änderungsvorschläge machen , ist ein wenig einfach gemacht :smile2:
     
    #2
    trulyinspired, 2 Dezember 2005
  3. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Da schliess ich mich einfach mal an.
     
    #3
    Numina, 2 Dezember 2005
  4. patrickrupp
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    nicht angegeben
    ich meine ihr soltet vieleicht mal miteinander reden was auch gefällt
     
    #4
    patrickrupp, 2 Dezember 2005
  5. polykleth
    polykleth (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich finde auch, dass er vielleicht etwas konreter werden könnte. Er macht es sich ja ziemlich einfach, wenn er nur meckert. Aber vielleicht liegt das Problem ja gar nicht wirklich bei dir, sondern vielleicht bei ihm. Also auf jeden fall miteinander reden, über wünsche und träume. Reden is einfach das A und O
     
    #5
    polykleth, 3 Dezember 2005
  6. nica
    nica (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    91
    0
    Single
    das stimmt. aber wir reden sehr viel miteinander, auch über unser sexleben können wir offen sprechen. vielleicht sollte er noch konkreter werden, das kann sein... gibt es noch andere meinungen? oder männer, die etwas ähnliches erleben / erlebt haben (also dass die eigene freundin nicht mehr so sehr anziehend ist wie am anfang)? wenn ja, wie geht ihr damit um? was habt ihr in der beziehung verändert?

    achja, noch was: die schwester meines freundes hat ihm (oder uns, wie man's nimmt... *grml*) vorgeschlagen, doch mal zwei wochen keinen sex zu haben, um wieder richtig lust zu bekommen. was haltet ihr von diesem vorschlag? ich finde ihn ehrlich gesagt ziemlich besch***. wenn unser sexleben nur noch durch abstinenz zu retten ist, na prima...
     
    #6
    nica, 3 Dezember 2005
  7. Hansi2000
    Verbringt hier viel Zeit
    439
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke auch, dass deine Freund mal konkreter werden sollte. Einfach zu sagen es reicht ihm nicht, ist etwas dürftig. Du kannst ja nicht seine Gedanken lesen. Müssen ja nur paar Denkanstöße sein. Aber diese Aussage ist ziemlich dürftig.
     
    #7
    Hansi2000, 3 Dezember 2005
  8. twodevils
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    vergeben und glücklich
    @nica:
    Schreibe in der Form des männlichen GEschlechts (Doppelaccount)

    Habe so in etwa das gleiche Problem...
    Liebe ist 100 % gar kein Thema das passt so wie es halt passen muss.
    Aber was den Sex angeht ist es einfach "scheiße" auf gut deutsch gesagt.

    Wir haben nun seit rund 5 monaten regelmässig sex. aber was neues ausprobiert oder so gibts nicht, obwohl ich es so oft versprochen kriege.
    Ich darf bzw. sie will nicht Oral befriedigt werden (hat keinen richtigen Grund bisher genannt der Sinnvoll ist) und alleine schon das macht mich fertig. Desweiteren ist es echt wie Blümchensex ... immer nur das gleiche, genau das gleiche Schema die gleiche Zeit der selbe Ort.
    Erst ausziehen dann mache ich mich mit meinen Fingern bei hr an die Arbeit dann Kondom drüber und das war dann das erste mal in Missionar oder Reiterstellung. Danach weile liegen sie wieder mit den Fingern befriedigen (sie weiß bisher nicht ob sie mal nen Orgasmus hatte (hält nichts von SB))
    Danach gibts die ZWeite runde mehr oder weniger ist nie.
    Obwohl ich so gerne einfach was probieren würde, sie kümmert sich auch nie darum. Denn immer soll ich gucken usw.

    Sowas macht echt fertig und ich weiß ganz ehrlich nicht ob das noch so lange gut geht. Denn ich kann zwar mit der Liebe zufrieden sein aber ich muss auch mit dem Sex zufrieden und Glücklich sein aber so ist das momentan ganz und gar nicht ...

    Wäre schade wenn unsere Beziehung deswegen enden würde, ich versuche ja immer wieder was zu retten aber sie sieht das alles nicht so wild...
     
    #8
    twodevils, 3 Dezember 2005
  9. seneca
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    93
    4
    nicht angegeben
    Kenne das Problem und leide darunter. Schlimm ist, dass sich das über wirklich lange Zeit einschleift und dann völlig unlösbar wird. Ihr seid da weiter als ich je gekommen bin.
    Allerdings: Ich lese eigentlich nur, dass Du seinen Erwartungen gerecht werden willst, aber nicht weisst, wie. Wenn ein solches Problem besteht, fängt das aber dort an, wo Du keine eigenen Erwartungen hast. Du hast Dich also schon breitschlagen lassen, weiter zu gehen, als Du wolltest. In Deinem Fall war das sogar für Dich eine Bereicherung. Meistens läuft das leider anders. Was zu fehlen scheint, ist Initiative aus eigenem Antrieb heraus. Den kann man nicht ersetzen und nicht spielen und man sollte es auch nicht.
     
    #9
    seneca, 3 Dezember 2005
  10. MicrowaveDave
    0
    @seneca: aber genau da beginnt das Problem ja erst. Hat man eine Freundin die man liebt, die aber offenbar ohne einen eigenen sexuellen Antrieb "existieren kann", hat man als Mann ein echtes Problem. Schneller als es einem lieb ist stauen sich Aggressionen auf, die einem im gleichen Moment wieder leid tun.

    Leider hast Du recht damit, dass man bei solchen Frauen einen sexuellen Antrieb ja nicht erzwingen kann.

    Die einzige echte Lösungsidee die ich kenne wird in dem Buch "So macht Mann brave Mädchen wild" von Astrid-Christina Richtsfeld beschrieben. Sie macht klar, dass "brave" Frauen mit ihrer Bravheit kein Problem haben, weil sie deren Auswirkungen nicht kennen und auch nicht "wissen was sie verpassen". Ihr Lösungsansatz besteht darin, dass Männer verstehen müssen dass sie ihre Frau verführen müssen, damit diese nach und nach immer mehr Lust auf Sex bekommt.

    Ich habe dazu ja schonmal einen längeren Beitrag geschrieben.

    @Threadstarterin: Andererseits muss man ja auch mal sagen, dass - wenn Frauen wie Dir das Problem schon bewusst oder zumindest bekannt ist - auch mal ein bisschen Eigeninitiative fällig wäre. Und zwar auf Dauer und nicht nur mal als guter Vorsatz für eine Woche.

    Ich finde es schon etwas dreist, wie manche Frauen erwarten dass der Mann in der Beziehung schon für den Sex sorgen wird. Kommt Frauen bei wochenlanger Sex-Abstinenz nie der Gedanke, dass da irgendwas schief läuft? Ein durchschnittlicher Mann denkt mit Sicherheit mehrmals am Tag über Sex nach und hätte gegen eine Frequenz von 2-3 mal pro Woche nichts einzuwenden.

    Und es verunsichert uns nicht wenig, wenn wir merken, dass "unsere" Frau daran überhaupt kein Interesse geschweige denn ein Bedürfnis zu haben scheint. Im Selbstversuch (warten bis SIE mal kommt und Sex haben will) habe ich meine Freundin nach 3 Wochen so gehasst dass ich am liebsten gegangnen wäre. (Sowas ist Quatsch, aber damals kannte ich dieses Buch noch nicht).

    Das gefährliche für Dich ist, dass Du damit Eure Beziehung ernsthaft in Gefahr bringst, wahrscheinlich ohne es zu wissen oder zu wollen. Aber nicht wenige Paare trennen sich deswegen, nur weil sie sich nicht in der Lage sehen dieses Problem gemeinsam zu lösen. Denn wenn Du Deinem Freund ernsthaft vermittelst (vor allem durch Dein Verhalten), dass Sex Dir nicht wichtig ist (egal ob Du das denkst oder nicht - es zählt das, was bei ihm ankommt), dann wird er sich früher oder später jemand anderen für den Sex suchen. Und eine "offene Beziehung" ist nicht für jede(n) angenehm...

    Fazit: Der Wunsch nach einer sexuell aktiveren Partnerin ist definitiv ein Beziehungskiller in Form einer Zeitbombe. Das sollten sich vor allem die "braven Mädels" klar machen. Meine persönliche Meinung ist, dass einen 100%/70%-Beziehung nur funktionieren kann, wenn der aktivere Partner die Freiheit hat, seine aufgestaute sexuelle Energie außerhalb der eigenen Partnerschaft auszuleben (machen wird er es wahrscheinlich sowieso). Immerhin ist DAS für einige Menschen (auch für mich) ein durchaus akzeptables Beziehungsmodell. Und manchmal der einzige Lichtblick...

    PS: Damit mich keiner missversteht: Ich finde, dass kein Partner ALLEIN die Schuld hat und auch BEIDE an der Lösung des Problems dauerhaft arbeiten müssen. BEIDE schließt aber die Partnerin MIT EIN!
     
    #10
    MicrowaveDave, 3 Dezember 2005
  11. man-dy
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    103
    1
    Single
    Wenn dein Freund bisher nur Sex mit sexuell "hochinteressierten" Frauen hatte, dann ist es kein Wunder, wenn er nun nicht >zufrieden< ist.
    Ich denke, auf Dauer kann man eine Beziehung nicht halten, wenn eine Seite völlig andere Vorstellungen hat.

    Wie siehst du denn eure Sexualität? Bist DU zufrieden? Was gefällt denn dir?

    Interessiert sein am Sex ist eine Seite. Aber die andere Seite ist mehr zu geben, als man selbst möchte................... :geknickt:
    Lass dir zeigen oder sagen, was ihm gefällt, wenn es mit deinen Vorstellungen überein stimmt, dann ist es ok.

    Jedoch wird in den seltensten Fällen aus einem >normalen< Sexleben........... ein hemmungloser Sex, solange die Persönlichkeit nicht dazu passt.
     
    #11
    man-dy, 3 Dezember 2005
  12. nica
    nica (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    91
    0
    Single
    hm... diese erwartung habe ich nicht, ganz im gegenteil, ich mache mir sehr viele gedanken, wie ICH dazu beitragen kann und bin auch schon öfters über meinen "braven" Schatten gesprungen (was ich hinterher alles andere als bereut habe!)

    @seneca: ich bin mir nicht sicher, ob ich wirklich keinen eigenen antrieb habe, oder ob es mir nur schwer fällt, mich von ihm so frei leiten zu lassen. vielleicht fällt es mir einfach noch schwer, aus mir herauszugehen und die initiative zu ergreifen. wenn dieser antrieb bei mir nur "verschüttet" wäre, könnte er ja durchaus wieder an die oberfläche kommen - wenn ich es einfach mache, ohne nachzudenken, was er jetzt davon denkt oder wie er mich in dem moment wahrnimmt.

    @twodevils: ich kann mir gut vorstellen, dass das in einer beziehung echt zum problem werden kann. und wie sich ein mann in dieser lage fühlt, kann ich mir glaub ich auch vorstellen. allerdings ist es ja bei mir / uns nicht so. wir haben schon so einige stellungen ausprobiert und auch oralsex können wir ziemlich oft genießen (er vor allem). hm...

    eine offene beziehung käme für mich nie in frage. ich könnte es nicht ertragen, wenn er sich die restlichen 30% von anderen frauen holt. deshalb muss sich einfach etwas verändern. vielleicht sollte ich auch öfter äußern, was mir gefällt? ich meine, das ist gehört erstens genauso dazu und zweitens gehört das auch zur "aktiveren" Rolle.... was meint ihr?

    vielen dank übrigensn schon mal für eure beiträge!!
     
    #12
    nica, 3 Dezember 2005
  13. Neme
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    nicht angegeben
    bei dir liest sich das aber jetzt leider so als würdest du alles "nur" machen um die beziehung zu retten
    dein freund wünscht sich sicher, dass du oft richtig heiss auf ihn bist und ihm das zeigst, also über ihn herfällst (auch wenn er es mal nicht unbedingt erwartet)
    das problem dabei ist, dass du so heiss sein musst (wenn jemand ne lösung hat, sagen!) ;D
    ihm zu sagen was du gerne beim sex machen möchtest ist auf jeden fall gut, vielleicht machts dir dann ja noch mehr spass und du hast halt öfter lust auf sex

    ich wünsch mir von meiner freundin auch, dass sie von sich aus mit mir schläft und ich nicht immer den anfang machen muss (obwohl sie es nur macht wenn sie möchte)
     
    #13
    Neme, 3 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - liebe 100% sex
Markus1993
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
25 Juni 2016
19 Antworten
Serafina.99
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
30 Juni 2016
9 Antworten
l.le.e
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
5 Januar 2016
18 Antworten