Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebe ist das stärkste Gefühl der Welt! ...Ist es das Wert?

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Jacksoniser, 27 Oktober 2014.

  1. Jacksoniser
    Sorgt für Gesprächsstoff
    26
    28
    1
    Single
    Liebe ist das stärkste Gefühl der Welt.

    Doch wie schmerzhaft muss sie sein?

    Sie ist wie eine Rose: anziehend, blutrot und sticht wie Dorn. Liebe geht über Leichen, raubt die Vernunft und macht blind für die Welt. Ist es das wert?
    Sie benebelt den Verstand und setzt alles auf einen Menschen... was, wenn dieser Mensch nicht mehr ist, nicht mehr liebt?

    Unberechenbar reisst sie uns den Boden unter den Füßen weg, lässt uns hoch fliegen und tiefer fallen.

    (Und) wenn sie geht, dann nimmt sie alles mit.

    Wieviele Tränen wurden schon aus Liebe vergossen, wie viele Herzen in tausend Splitter gesprengt, wie viele Nächte schlaflos Gebete in den Himmel geschickt?

    Dieser wundervolle Moment voller Glück, Sonne und Lebensfreude.. Dafür, dass wir danach leer sind; alt, tot, Zombies, gebrochen. Ich frage nochmal: Ist es das Wert?

    Ein Moment wie eine Sternschnuppe, voller Hoffnung und Wünsche und doch...endlich.
     
    #1
    Jacksoniser, 27 Oktober 2014
  2. DeepBlond
    DeepBlond (20)
    Benutzer gesperrt
    138
    28
    54
    Single
    Und dennoch brauchen wir alle die Liebe :smile:
     
    #2
    DeepBlond, 28 Oktober 2014
  3. Devinius
    Devinius (24)
    Öfters im Forum
    102
    68
    64
    vergeben und glücklich
    Der Mensch ist darauf ausgerichtet zu überleben.
    Überleben geht am besten ohne Schmerz.
    Liebe bringt immer Schmerz mit sich.
    Brauchen wir wirklich Liebe oder nur die Möglichkeit der Fortpflanzung?

    (Das sind natürlich nur Gedankengänge und nicht meine Meinung zur Liebe.)
     
    #3
    Devinius, 28 Oktober 2014
  4. DeepBlond
    DeepBlond (20)
    Benutzer gesperrt
    138
    28
    54
    Single
    Liebe dient war auch der Fortpflanzung, aber auch dem Zusammenhalt (Bsp. Familie und Freunde).
    Ein Leben ohne Liebe ist nicht lebenswert.
    Mit der Liebe machen wir uns immer verletzlich, aber wir brauchen auch negative Erfahrungen um die schönen schätzen zu lernen.
    Der Schmerz gehört zum Leben dazu, wie Einsamkeit uns Trauer und jede schöne Emotion. Erst das macht unser Leben so viefältig
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 28 Oktober 2014 ---
    Hab zu spät gelesen das es nicht deine Meinung ist, sorry :grin:
     
    #4
    DeepBlond, 28 Oktober 2014
  5. Devinius
    Devinius (24)
    Öfters im Forum
    102
    68
    64
    vergeben und glücklich
    Dem würde ich widersprechen. In der heutigen Zeit macht auch Geld das Leben Lebenswert. Zumindest stelle ich diese Behauptung mal auf und schaue mal hinüber zu den Kapitalisten.

    Das stimmt, nur evolutionär sind wir nur zum Erhalt der Rasse zusammen gewesen, nicht wegen Freundschaft.

    Wer will schon Schmerz haben? Man versucht Schmerz zu entgehen ^^

    (Und auch hier wieder: Dies sind Gedankengänge, weil ich es interessant finde das Thema "Liebe" aus versch. Gesichtspunkten zu beleuchten. Es ist nicht meine Meinung zu dem Thema. Wer die wissen will, kann mich anschreiben.)
     
    #5
    Devinius, 28 Oktober 2014
  6. DeepBlond
    DeepBlond (20)
    Benutzer gesperrt
    138
    28
    54
    Single
    Niemand will Schmerz und dennoch gehört er dazu. Wir wären blind für Die Schönheit unseres Lebens wenn es nicht auch Schatten in form von Schmerz und Enttäuschung gäbe.
    (Wow, jetzt werde ich poetisch :grin:)
     
    #6
    DeepBlond, 28 Oktober 2014
  7. Devinius
    Devinius (24)
    Öfters im Forum
    102
    68
    64
    vergeben und glücklich
    Du meinst also wir müssen auch die tiefste Finsternis sehen um dem Licht huldigen zu können?
    Mh, ich weiß nicht. Das heißt ja ich muss eine Person richtig hassen um eine anderen Lieben zu können.

    (Die Diskussion wird langsam richtig interessant :jaa:)

    (Und auch hier wieder: Dies sind Gedankengänge, weil ich es interessant finde das Thema "Liebe" aus versch. Gesichtspunkten zu beleuchten. Es ist nicht meine Meinung zu dem Thema. Wer die wissen will, kann mich anschreiben.)
     
    #7
    Devinius, 28 Oktober 2014
  8. User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.933
    348
    4.324
    nicht angegeben
    Das würde bedeuten, das Gegenteil von Liebe sei Hass- man könnte auch sagen, dass Gegenteil von Liebe sei Gleichgültigkeit. Das heißt, andere Personen müssen dir gleichgültig sein, damit du eine lieben kannst- und das ergibt wiederum ja Sinn. Würden wir alle Personen lieben, wäre es nichts Besonderes mehr bzw. würden wir es nicht so wahrnehmen :smile:
     
    #8
    User 116134, 28 Oktober 2014
  9. klaudia1254
    Sorgt für Gesprächsstoff
    23
    28
    3
    Es ist kompliziert
    Ich finde dass es sich auch nicht lohnt zu lieben. Aber ohne liebe können wir nicht leben. Komplizierter geht das echt nicht mehr. Aber ich denke man muss auf beides vorbereitet sein, auf Schmerz und Die Tolle Zeit!
    So ist es halt. :love: Ach die Liebe,nicht wahr.
     
    #9
    klaudia1254, 28 Oktober 2014
  10. Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.477
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ein leben ohne liebe wäre tatsächlich nicht lebenswert für mich. Ich könnte zwar schon überleben, aber schön ist was anderes. Ich weiß wie sich die große liebe anfühlt aber auch der heftige Schmerz durch den größtmöglichen Verlust der einem passieren kann und damit meine ich keine Trennung.

    Aber auch trotz des Risikos wieder diesen Schmerz zu erleben, würde ich jederzeit und immer wieder die liebe wählen.
    Es macht mich einfach reicher.
     
    #10
    Pink Bunny, 28 Oktober 2014
  11. DeepBlond
    DeepBlond (20)
    Benutzer gesperrt
    138
    28
    54
    Single
    Nein, so war das nicht gemeint sondern so: Überall wo Licht ist, da ist auch Schatten.
    Vor allem muss man bedenken, ohne Liebe würde kein einziger existieren. Erinnert euch bloß an dieses grausame Experiment (ich glaube es war in den 60er Jahren), bei dem Babys ohne Körperkontakt, ohne das mit ihnen gesprochen wurde, sprich keine Liebe bekommen haben. Alle starben
     
    #11
    DeepBlond, 28 Oktober 2014
  12. Devinius
    Devinius (24)
    Öfters im Forum
    102
    68
    64
    vergeben und glücklich
    Soo dann will ich mal Antworten :grin:

    Ich sehe, du verstehst was ich sagen wollte :smile: ^^

    Das sehe ich eben nicht so. Zum Leben brauche ich Nahrung und Sauerstoff. Das wars rein prinzipell.
    Liebe ist ein Produkt unseres Geistes...nicht immer ein gutes muss ich dazu sagen.

    Ja ich kann das auch nachvollziehen und vllt denke ich auch gerade deshalb gerade so extrem über Liebe nach. Hatte eine 4,5 Jahre lange Bez., die vor 2 Monaten zu Ende ging.

    Wir könnten jetzt noch anfangen eine sehr interessante Theorie zu diskutieren: Licht ist die Abwesenheit von Schatten bzw. Dunkelheit, aber das führt sicher zu weit :grin:

    Nicht wirklich. Zur Fortpflanzung brauchst du keine Liebe zw. Mutter und Vater...

    Gut da müssen wir differenzieren, was für Liebe wir meinen. Die Mutterliebe zu ihren Kind kann nichts ersetzen, keine Frage. Meine Aussagen bezogen sich auf die Liebe zwischen zwei Menschen, die nicht verwandt sind.
    Ebenfalls sind die Kinder aber auch nicht unbedingt an fehlender Liebe gestorben, sondern an fehlender sozialer Gesellschaft. Der Mensch ist nun mal ein soziales Tier ^^

    viele Grüße
    Alex
     
    #12
    Devinius, 28 Oktober 2014
  13. DeepBlond
    DeepBlond (20)
    Benutzer gesperrt
    138
    28
    54
    Single
    Ich glaube, dass ist der Punkt an dem wir die ganze Zeit aneinander vorbei geschrieben haben. Ich sprach nicht nur von "Eros" sondern von jeglicher Art von Liebe. Natürlich müssen wir nicht jeden Menschen lieben, das ginge auch gar nicht. Aber die Abwesenheit von Liebe würde für uns alle den Untergang bedeuten (Achtung! Hyperbel!).
     
    #13
    DeepBlond, 28 Oktober 2014
  14. Devinius
    Devinius (24)
    Öfters im Forum
    102
    68
    64
    vergeben und glücklich
    So langsam macht alles Sinn :smile: ^^

    Okay ja, dann stimm ich dir zu. Komplett ohne Arten von Liebe geht es nicht. Sei es auch nur freundschaftlich oder die Mutterliebe.
    Okay...ein Weltuntergangsszenario *Hollywood anruf* :zwinker:
     
    #14
    Devinius, 28 Oktober 2014
  15. Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.477
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    #15
    Pink Bunny, 28 Oktober 2014
  16. Devinius
    Devinius (24)
    Öfters im Forum
    102
    68
    64
    vergeben und glücklich
    #16
    Devinius, 28 Oktober 2014
  17. Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.477
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Auf sexuallisierte Liebe, Eros kann man durchaus verzichten wenn man so garnicht das Bedürfnis hat.
    Aber auf Liebe allgemein, Mutterliebe, Zuneigung ect. Never Ever.
    Schon alleine weil Liebe in der Kindheit ausmacht was für ein Urvertrauen du entwickelst.
    Gerade für Kinder ist Liebesentzug schlimmer als alles andere.
     
    #17
    Pink Bunny, 28 Oktober 2014
  18. Devinius
    Devinius (24)
    Öfters im Forum
    102
    68
    64
    vergeben und glücklich
    Da gebe ich dir zu 100% Recht, da habe ich mich oben wohl zu ungenau ausdrückt.
    Aber dein Artikel ist auch sehr interessant, muss ich sagen.
     
    #18
    Devinius, 28 Oktober 2014
  19. Jacksoniser
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    28
    1
    Single
    Nur ganz kurz zwischendurch: DerText ist auch nicht immer meine Meinung zum Thema, ich glaube aber es gibt einige die manchmal auch solche Momente haben...:smile:
     
    #19
    Jacksoniser, 28 Oktober 2014
  20. v.leitgeb
    Ist noch neu hier
    5
    1
    0
    Single
    Ich weiß, es ist nicht sonderlich originell, einfach einen Link hier hinzuzufügen, aber das folgende hat mich schon sehr beeindruckt, vorallem weil ich es jedes Jahr noch einmal lesen kann und dann vollkommen neues entdecke - und es auch in Situationen hilft, in denen es bisweilen nicht so gut läuft:

    http://www.zgedichte.de/gedicht_364.html
     
    #20
    v.leitgeb, 7 Februar 2015

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten