Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

liebe kommt und geht..?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von charlotte=), 21 September 2006.

  1. charlotte=)
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    nicht angegeben
    guten morgen:zwinker:

    konnte nicht mehr schlafen und da sin mit einige sachen im kopf rum. dachte ich könnte euch mal um eure meinung fragen?

    in meinem freundeskreis, und bei bekannten kriege ich in letzter zeit immer häufiger mit, dass immer mehr pärchen ihre Beziehung beeenden.. dass schluss ist. die meisten waren über einem halben jahr zusammen und bei den meisten wird als grund gesagt "ich liebe sie/ihn nicht mehr"

    hm.. kann das echt sein, dass nach einiger zeit die liebe einfach verschwindet? so like "die liebe kommt und geht auch wieder..."? ist euch dass vielleiht auch mal passiert?

    dankeschöön
     
    #1
    charlotte=), 21 September 2006
  2. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Es kommt halt immer drauf an, wie man Liebe definiert, ob man dazu bereit ist, darum zu kämpfen, Durststrecken zu überstehen, gemeinsam auch durch Zeiten zu gehen, die nicht rosarot und "verliebt" sind, sondern vom Alltagsstress dominiert.

    Nein, keine Sorge, das soll kein Rundumschlag werden, und ich selber habe mich ja von meiner Frau getrennt. Aber ich habe leider auch den Eindruck, daß für viele die "Liebe" nur aus Sonnenschein und Rosarot besteht und Verlässlichkeit und Treue zu anstrengend sind.

    Die Gesellschaft baut sich selbst den Zeitgeist: alles nur noch "on demand": nichts verbindlich zusagen, sich nirgendwo binden, nichts versprechen, was auch mal etwas von einem verlangen würde.

    Kleiner Feld-Versuch am Rande: Du hast die Idee Zelten zu gehen mit Lagerfeuer und Grillen, wozu jeder Teilnehmer etwas mitbringt. Das ganze findet an einem Wochenende in 4 - 5 Wochen statt. (okay, den Versuch macht man besser zu einer anderen Jahreszeit) Ich bin mir bei den meisten (gerade Jugendlichen) sicher, daß sie zuerst begeistert sind, aber dann legt sich doch keiner fest. oder sie melden sich an, haben dann aber kurzfristig etwas anderes vor. Spontan jedoch (wir wollen heute Zelten und Grillen) geht meistens noch, dafür werden dann auch bereits bestehende Verabredungen abgesagt.

    Erlebe ich so leider immer wieder und ich denke, all das ist eigentlich das gleiche Phänomen.
     
    #2
    dummdidumm, 21 September 2006
  3. Ramvolt
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    93
    5
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Wenn sich ein Paar zusammengefunden hat behaupten beide die grosse Liebe gefunden zu haben. Zumindest wenn man sie fragt.
    Aber alle, auch du neheme ich an, sind schon in viele Menschen verliebt gewesen. Diese Liebe ist auch mit der Zeit wieder verschwunden. Aber es gibt im Leben einen, oder vielleicht auch zwei oder drei, Menschen die man liebt und auch behaupten kann die grosse Liebe gefunden zu haben. Wenn sich ein Paar trennt ist sie für ihn nicht die grosse Liebe oder umgekehrt odet beides. Währe das bei beiden der Fall würde die Beziehung auch halten.
    Es gibt nicht viele die Ihre Beziehung durchziehen, heiraten und auch bis zum Tod zusammen bleiben. Davon auch nur wenige die wirklich glücklich dabei sind.
    Verliebt sein ist so eine Sache die sich immer wieder wiederholt. Eben leider auch bei Beziehungen. Aber lieben im echten Sinne tut man nur selten. Man merkt schon wenn es so weit ist.
    Aber leider oft erst zu spät.
     
    #3
    Ramvolt, 21 September 2006
  4. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.767
    Verheiratet
    Ich sehe da einen etwas anderen Ansatz und zwar das in deinem Alter Verliebtheit und Liebe häufig von den Personen gleichgesetzt wird.
    Verliebtheit kann vergehen und man wird neugierig auf andere Menschen und so weiter. Ist gerade in dem Alter in dem man voll in der Pubertät hängt normal.
    Die wenigsten schaffen es mit ihrer ersten Freundin bis zum Tode zusammen zu bleiben.
    DAher denke ich ist der Threadtitel ein wenig falsch benannt da sich diese Personen die du meinst nicht wirklich lieben sondern nur verliebt in einander sind
     
    #4
    Stonic, 21 September 2006
  5. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Stonic hat recht. Ich denke, dass man sich im Alter von 16 auch nicht wirklich fürs Leben binden will - sondern man aus Neugier ne Beziehung eingeht bei etwas Sympathie. Um dazu zu gehören, vielleicht sogar etwas als Statussymbol :zwinker:

    Ich weiss nicht, ob bei Trennungen nach weniger als einem Jahr von Liebe gesprochen werden kann.
     
    #5
    XhoShamaN, 21 September 2006
  6. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    Gut gesagt o. besser geschrieben! Sicherlich nicht bei allen, aber doch bei den meisten.
     
    #6
    User 39864, 21 September 2006
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Du triffst die Sache am nächsten auf den Punkt. Genau das ist unser fader Beigeschmack der Wohlstandsgesellschaft: Sich zu nix verpflichten und Verantwortungen aus dem Weg gehen.
    Bei Jugendlichen wird Liebe häufig total fehlinterpretiert. In Wirklichkeit ist es meist nur eine Schwärmerei/Verknalltheit, und die vergeht ebenso schnell wie sie gekommen ist.
    Und dass Beziehungen immer kurzlebiger werden, liegt auch an dem Druck/Trend, viele wollen möglichst viel Erfahrung sammeln, also den absoluten megaidiotischen Spruch "Angst, was zu verpassen:kopfschue " Die Jugendlichen glauben, mit 15 müsse man schon bereits einige Beziehungen inkl. Sex gehabt haben, sonst ist man nicht "in":eek:
    Hinzu kommt, dass viele eine Beziehung eingehen, ohne sich bewusst zu sein, dass man, damit sie bestehen bleibt, auch daran arbeiten muss und gegebenfalls kämpfen muss, wenns Probleme gibt. Aber auch hier will möglichst jeder Problemen nur aus dem Weg gehen und wirft die Flinte ins Korn -> Schluss machen.
    Das Problem taucht, soweit ich mitbekommen habe, inzwischen auch immer mehr bei älteren Leuten auf, also bei 20-30jährigen. Probleme werden nicht mehr besprochen, stattdessen geht man fremd, hat Affairen etc. Ich würde sagen, allgemeines Kommunikationsproblem der Gesellschaft, die Leute sind nicht mehr in der Lage, Probleme von Angesicht zu Angesicht zu besprechen. Heute geht ja auch alles per SMS, ICQ, MSN etc. Und Geschriebenes wird auch häufig falsch aufgefasst als Gesprochenes, wodurch sich dann neue Probleme ergeben. Ein Teufelskreis.
    Und was passiert bei häufigen Trennungen/Enttäuschungen? Leute werden in hohem Masse beziehungsgeschädigt und übertragen das Problem auf neue Beziehungen, wodurch wiederum Probleme entstehen.
    Ich habe übrigens häufig den Eindruck, dass immer mehr Leute den wahren Wert einer Beziehung nicht mehr erkennen. Ich hoffe, dass eines Tages sich die Leute anders besinnen werden und wieder auf die alten Werte zurückgreifen, wie es noch in der Generation unserer Grosseltern war: Nämlich eine Beziehung so aufzubauen und daran zu arbeiten mit dem Ziel, dass sie ein Leben lang hält.
    Aber wer will das heute noch? Immer weniger Leute heiraten, und es werden auch immer mehr uneheliche Kinder geboren. Und so, wie sich es jetzt alles entwickelt, sehe ich in Sachen Beziehungen/Ehe/Familie zur Zeit ziemlich schwarz:geknickt:
    Oder sind einige von Euch der Meinung, dass sich das trotzdem zum besseren ändert?
     
    #7
    User 48403, 21 September 2006
  8. alex-b-roxx
    0
    Meiner Meinung nach gibt es einen Unterschied zwischen verliebt sein und der Liebe. Wenn man grade ein halbes Jahr zusammen ist, dann kann man in der Regel noch nicht von Liebe sprechen. Da gehört mehr dazu.

    Verliebtsein kommt und geht. Das ist richtig. Man verliebt sich im Laufe des Lebens schnell und oft in einen Menschen. Aber Liebe ist so viel mehr als das.... Liebe ist Kampf, Aufgabe, Ärger, Freude und und und...


    Ich spüre das auch grade wieder.
     
    #8
    alex-b-roxx, 21 September 2006
  9. charlotte=)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    203
    101
    0
    nicht angegeben
    dankeschön für eure antworten, nur will und muss ich euch bei ein paar sachen verbessern:tongue:

    in meinem freundeskreis und meine bekannten sind nicht alle 16^^ habe damit auch einpaar über 18 gemeint. und ein besonderes beispiel, mit personen über 25 die sich wegen diesem grund nach 6 jahren trennten...

    uund.. habe geschrieben über einem halben jahr, nicht ein halbes jahr.. meinte einfach, ab einem halben jahr. die meisten die ich meinte waren auch über einem jahr zusammen^^

    zitiere: [hab das mit dem zitieren nich so im griff:schuechte ]
    "Ist gerade in dem Alter in dem man voll in der Pubertät hängt normal."
    "Ich denke, dass man sich im Alter von 16 auch nicht wirklich fürs Leben binden will"

    hey:tongue: ..nein.. das denke ich wirklich nicht. vorallem wenn ich das mal auf mich beziehe.. [eigendlich ging es in meinem thread um bekannte und freunde^^] ich bin mit meinem freund bald ein jahr zusammen.. und finde nicht das ich mit ihm geschlafen habe weil ich "in" sein will, oder weil es andere getan haben. oder dass das verliebtheit ist... najaa.. mag jeder anders sehen..^^ aber danke:grin:
     
    #9
    charlotte=), 21 September 2006
  10. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Das sollte man aber so nicht verallgemeinern...
    Ich z.B. habe mit 16 mehr von wirklicher Liebe verstanden, als ich es heute tue. Aber vielleicht bin ich da ne Ausnahme, weiß ich nicht.

    Ich denke schon, dass man sich irgendwann nicht mehr liebt, bzw. nicht mehr auf die Art und Weise, wie es für eine Beziehung nötig ist. Liebe verändert sich mit der Zeit zu einer freundschaftlichen- oder geschwisterlichen Liebe, was nicht unbedingt schlecht sein muss. Aber in einem jungen Alter möchte man sich damit eben nicht auf Dauer zufrieden geben :smile:
     
    #10
    ~Vienna~, 21 September 2006
  11. Glen
    Glen (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    Verheiratet
    Bitte nicht von dir auf andere schließen. Klingt ja fürchterlich, was du da von dir gibst. Demnach ficke ich jetz nach 15 gemeinsamen Jahren mit meiner Frau meine Schwester? Und liebe sie nicht mehr, wie es für unsere Beziehung notwendig ist? Ungeheuerliche Behauptung.

    Gruss,
    Glen.
     
    #11
    Glen, 21 September 2006
  12. Fantasyless
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    nicht angegeben
    Also ich kann dir nur sagen... Ja liebe kann einfach weg sein... Ich verstehe das zwar auch nicht, denn mein Freund mit dem ich mehr als ein Jahr zusammen war und mit dem ich au viel durchgemacht habe... Hat vor einer Woche schluss gemacht ... Und hatt zwei tage später eine Neue....
     
    #12
    Fantasyless, 21 September 2006
  13. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Wieso fühlst du dich angesprochen?

    Dachte, es gehr hier darum, dass Liebe irgendwann weg sein KANN.
    Frag doch mal einige 70-Jährige, die seit 50 Jahren zusammen sind. Meinst du vielleicht, die lieben sich noch haargenau so, wie in den ersten paar Jahren? Wenn Liebe sich nicht verändern würde, dann würde sich auch niemand trennen.
    Dein Argument find ich lächerlich und völlig aus der Luft gegriffen.
     
    #13
    ~Vienna~, 21 September 2006
  14. larifari
    larifari (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    Single
    fast das gleiche mache ich auch durch...

    ein schwieriges thema. erstmal muss man natürlich liebe und verliebtheit voneinander trennen, was vielen jungen menschen leicht fällt.

    und ich glaube auch, dass viele nicht mehr bereit sind für eine beziehung richtig zu kämpfen, da man sich auch ganz leicht einen neuen angeln kann.
    ich hab das gefühl, viele wissen die werte einer enrsthaften beziehung, um die man kämpft und in der man liebt, nicht zu schätzen... für die wahre liebe würde man nämlich alles tun und nicht so feige sein, aufzugeben. :herz:
     
    #14
    larifari, 21 September 2006
  15. Dreamerin
    Gast
    0
    Off-Topic:

    neue deutsche Rechtschreibung in Ehren, aber DAS ist zu viel des Guten :grin:
     
    #15
    Dreamerin, 21 September 2006
  16. Sweetcole
    Sweetcole (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Liebe ist eine komische Sache...

    Jeder redet darüber... aber keiner weiss so richtig was sie ist ! :ratlos:

    Liebe ist für jeden anders ! Jeder empfindet ähnlich aber immer auf seine Weise...

    Und wenn man jünger ist verwechselt man leicht die anfängliche Schwärmerei und Faszination mit Liebe :kopfschue

    Und so kommen diese Kurzbeziehungen ( 2 Wochen bis 6 Monate) zustande...

    Es ist nicht unbedingt so das sich in diesen Fällen die Liebe verändert hat... ich glaube vielleicht eher das dort etwas mit Liebe verwechselt wurde...

    Aber im allgemeine stimmt es wohl schon das Liebe sich genauso entwickelt wie die Personen an sich...

    Aber das Thema ist so komplex das wir uns glaube ich ewig und drei Tage darüber unterhalten könnten...

    Fakt ist das du es nicht in der Hand hast... Liebe ist Liebe... und die lebt meiner Meinung nach ewig... aber sie kann mit Schwärmerei verwechselt werden... und das hat man meist nicht in der Hand...
     
    #16
    Sweetcole, 21 September 2006
  17. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #17
    Blume19, 21 September 2006
  18. koalase
    koalase (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    635
    101
    0
    Verlobt
    Ich will es ja nicht auf das Alter schieben, aber ...

    Mit 16 (auch manche Endzwanziger haben das geistige Alter eines Teenagers und andersrum) liegen die Prioritäten doch meistens noch ganz woanders. Da macht man sich Gedanken drüber wie denn der Freund neben einem aussieht oder dass man ja immer noch keinen abbekommen hat.
    Dann wird Liebe mit Verliebtheit verwechselt.
    Und die Bereitschaft für eine Beziehung etwas zu tun, wenn es mal nicht rund läuft, ist auch nicht so groß (und es gibt die, die denken es bricht mit dem Ende der Beziehung eine Welt zusammen und nix geht mehr...)
     
    #18
    koalase, 21 September 2006
  19. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Nothing lasts forever ... except diamonds.​

    Liebe ist ein Gefuehl. Es kann genauso schnell verschwinden wie Angst oder Wut ...
     
    #19
    xoxo, 21 September 2006
  20. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    die liebe macht halt was sie will. sie entscheidet, wen ich liebe und wie lange. wenn ich mich mit jemandem super verstehe, wir uns ähnlich sind, er gut zu mir passt, ich ihn mag, ich ihn süß finde, er mir imponiert usw kann ich ihn länger lieben als jemand der "nur" gut aussieht (zb). man merkt eben nach ner zeit, obs nur ne schwärmerei oder richtige liebe ist.
     
    #20
    CCFly, 21 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - liebe kommt geht
Edelweiss
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 November 2016
14 Antworten
Steven_003
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Oktober 2016
71 Antworten
Sieben
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 Mai 2007
38 Antworten