Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebe lassen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von SAVRON, 16 Juni 2005.

  1. SAVRON
    Gast
    0
    Wenn man noch nie geliebt wurde, sich noch nie jemand für einen interessiert hat und man gar nicht beachtet wird, soll man das "Lieben" dann nicht besser lassen und sich anderen Dingen widmen? Was bringt es denn verlorenen Träumen hinterherzulaufen?

    Ich kenne jetzt einige, die das so zu handhaben scheinen.

    Oder heisst es wie immer "und die Hoffnung stirbt zuletzt"??
     
    #1
    SAVRON, 16 Juni 2005
  2. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube nich das es verlorene Träume sind, es ist ein essentielles Bedürftniss der Menschen Zuneigung zu erfahren und geliebt zu werden. Bestimmt kann man das Gefühl über gewisse Zeit überdecken und sich ablenken aber es wird einen wieder einholen!
     
    #2
    DerKeks, 16 Juni 2005
  3. Hast du keine Ziele? Ziele sind nichts weiter als Träume, oder?
    Wie, du wurdest noch nie geliebt? Erklär das mal genauer... Hattest du keine Eltern, keine Freunde, keine Freundin?? Ja, sowas gibts, trotzdem würde ich die Hoffnung auf Liebe nie aufgeben... Vielleicht steht sie ja schon an der nächsten Ecke... :zwinker:
     
    #3
    romanticwriter, 16 Juni 2005
  4. Werner.sebastia
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    neee einfach weiter kämpfen es klappt schon irgendwann
     
    #4
    Werner.sebastia, 16 Juni 2005
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    ich glaube, das ist so eine Art Mischung zwischen beidem... Mein Freund (bin seine erste Freundin, er war 28, als wir zusammengekommen sind) meinte mal, er hätte sich einerseits damit abgefunden, sich eben mit der Situation arrangiert, einfach weil er irgendwann nicht mehr erwartet hat, noch eine Freundin zu finden, weil's ja auch immer schwieriger wird, je älter man wird... :rolleyes2

    Andererseits meinte er aber auch, er hätte doch immer irgendwie gehofft, daß es irgendwann doch klappt, daß er die "Richtige" findet, in die er sich verliebt, der er vertrauen kann und die Verständnis hat für alles... er meinte mal, die Vorstellung, 30 zu werden oder 35 oder 40, OHNE jemals eine Freundin gehabt zu haben, ohne jemals geliebt worden zu sein, die Vorstellung, irgendwann alleine alt zu werden, ohne Frau, ohne Kinder, das hätte ihn in manchen Momenten schon sehr runtergezogen.

    Er meinte, die Zeit würde irgendwie auch so schnell rumgehen... mit Anfang 20 sieht man das noch locker, denkt sich, "na ja, hat ja noch Zeit", mit Mitte 20 macht man sich dann schon so seine Gedanken, und wenn man mal auf die 30 zugeht und die Kumpels schon ans Heiraten und Familiegründen denken, während man selbst noch nichtmal Sex, geschweige denn eine Freundin hatte... das wär schon ein komisches Gefühl... :rolleyes2

    So insgesamt ging's ihm bestimmt nicht "schlecht" in seinem Leben, im Gegenteil. Er hatte eine Wohnung, einen Job, richtig gute Freunde, seinen Sport, wo er sehr erfolgreich war, ist in Urlaub gefahren, ist abends mit Kumpels weggegangen usw... Aber er meinte, so ab und zu, wenn man dann z.B. am Wochenende sonntags alleine zu Hause sitzt und die Kumpels sich einen gemütlichen Abend mit der Freundin machen, dann zieht's einen schon runter...

    Ich weiß nicht, ich denke eh nicht, daß man das "Lieben" abstellen kann. Natürlich kann man sich anderen Dingen widmen. Aber wenn man jemanden kennenlernt, wo's "klick" macht, wieso sollte man sich dann dagegen wehren? Und wenn das passiert, dann passiert's halt. Oder auch nicht. Unabhängig davon, was man sich in der Hinsicht vielleicht "vorgenommen" hat...

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 16 Juni 2005
  6. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Wie du das handhaben willst, das musst du letztlich natürlich selbst wissen. Bei mir ist es so, dass ich die Hoffnung darauf begraben habe und gar nicht mehr das Ziel habe, eine Freundin zu finden-gelingt ja eh nicht. Mir sind andere Dinge viel wichtiger, vor allem mein Studium und mein späterer Beruf als Wissenschaftler. Irgendwann sollte man sich wohl wirklich davon lösen, sonst ist man immer nur unglücklich anstatt das Leben auch so zu genießen. Sieh es doch mal so: Du hast XXX Jahre (kenn dein Alter ja nicht) ohne eine Freundin überleben können, also warum sollte es nicht auch weiterhin so gehen? Es ist zwar schön, aber nicht notwendig. Ob du es schon so betrachten willst oder es dir noch zu wichtig ist, mal eine Freundin zu haben, diese Frage kannst du dir nur selbst beantworten. Aus meiner Sicht spricht jedenfalls nix dagegen, das Streben danach sein zu lassen-im Gegenteil, man verschwendet keine unnötigen Gedanken mehr.
     
    #6
    Dirac, 16 Juni 2005
  7. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    kenne diese Angst, weiß auch nicht wie ich ihr begegen soll. Wenns ginge würde ich mein Verlangen nach dem anderen Geschlecht gerne abschalten, aber geht leider nicht.

    Man kann nicht aufhören zu lieben, LEIDER... denn damit werde ich nie aufhören zu leiden.
     
    #7
    Chris84, 16 Juni 2005
  8. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    ***********
     
    #8
    User 24257, 16 Juni 2005
  9. dreamer
    dreamer (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    Sehr schön beschrieben! :smile:
    Kann irgendwie gut nachvollziehen wie sich dein Freund gefühlt hat. :frown:

    PS: Darf ich fragen wo ihr euch kennengelernt habt?
     
    #9
    dreamer, 16 Juni 2005
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Die kurze Fassung: Sportverein. :engel: Die lange Fassung: steht Kompliziertes Verhältnis...
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 16 Juni 2005
  11. LiebesPessimist
    Verbringt hier viel Zeit
    4.121
    121
    0
    Single
    Lass es und du wirst sehen, dass du das mal brauchst.

    Jaa, auch so einer, wie ich wird irgendwann mal seine Meinung aendern.
    Ich hoffe aber, dass das erst noch nen weilchen dauert.
     
    #11
    LiebesPessimist, 17 Juni 2005
  12. SAVRON
    Gast
    0
    Erst mal finde ich die vielen Antworten toll!

    Also ich muss dann doch noch einiges klarstellen:

    @Sternschnuppe & romanticwriter:

    Klar habe ich Eltern, Familie und Freunde. Genau wie Dein Freund unternehme ich sehr viel, habe Job, Sport und Studium und mache auch sonst recht viel. Ich bin jetzt nicht so eine Trauerweide, die nur herumsitzt und grübelt. Wäre mir auch zu langweilig :cool1:
    Und es befinden sich auch viele Frauen und Mädchen in meinem Bekanntenkreis. Die mag ich sehr und sie mögen mich (glaub ich jedenfalls :zwinker: ). Jedoch sind es z.T. sehr gute Freundinnen von mir. Aber halt auch nicht mehr.
    Wie gesagt kenne ich viele in meinem Bekanntenkreis, denen es so geht wie mir. Aber die scheinen sich da nix draus zu machen oder nicht mehr. Das bewundere ich.

    @ Dirac und die anderen:

    Das waren genau meine Gedankengänge und auch meine ursprüngliche Aussage. Es ist doch Zeitverschwendung über nicht vorhandene "Dinge" nachzudenken. Ich persönlich nutze meine Zeit lieber produktiv, was auch immer das heissen mag. Aber immer nur das dasselbe zu denken und es kommt doch nichts bei raus, bringt auch nichts.
    Wie oben geschrieben bin ich ja doch sehr ausgelastet. Aber ich sollte die "Freundschaften" so akzeptieren. Da habe ich den für mich größtmögichen Nutzen von. Das ist halt nicht immer so einfach. Ich konnte nicht immer jede als Freundin akzeptieren. So hab ich eine echt gute Freundin verloren und eine andere fast. Konnte es aber grad noch mal so retten...
     
    #12
    SAVRON, 17 Juni 2005
  13. Herr Lücke
    0
    Hmm schwierig!

    Ich will jetzt nicht solche Sprüche klopfen wie "das wird schon". Ich weiss, dass Dir das wohl nicht hilft.
    Du musst halt rausfinden, was das Beste für Dich ist! Bist zu ein zufriedener Single oder willst Du doch mehr?
    Aber wenn das Kennen- und vor allem Liebenlernen das Probem ist...

    Kann da leider auch keinen Rat geben :ratlos:
     
    #13
    Herr Lücke, 17 Juni 2005
  14. SAVRON
    Gast
    0
    Ich habe eure Ratschläge befolgt. Natürlich war ich inzwischen öfters mal weg. Habe auch wieder bekannte Frauen getroffen.
    Ich hab mich stets bemüht, sie nicht als "sexuelle" Wesen, sondern als gute Bekannte zu sehen, mit denen man was unternehmen kann.
    War zwar teilweise schwierig mich so zu beherrschen und teilweise habe ich es auch vergessen, aber ich muss mich in dieses Gefühl erst mal rein finden.
    Aber als ich die klare Grenze vor mir gesehen habe, ist es mir irgendwie besser gegeangen, als in sofern ich doc mehr Gewissheit hatte.
    Hat aber schon was gebracht, hier alles mal nieder zu schreiben. Auf viele Dinge kommt man dann von selbst :smile:

    Auch noch mal vielen Dank für die Ratschläge!
     
    #14
    SAVRON, 24 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebe lassen
Annie_90
Aufklärung & Verhütung Forum
30 Oktober 2015
5 Antworten
schoggomaus
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Dezember 2007
11 Antworten