Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Toastbrot
    Toastbrot (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Single
    4 Dezember 2007
    #1

    Liebe oder Hass

    Hallo,

    Am Freitag (30.11.2007) hat meine Freundin unsere Beziehung beendet! Wir waren fast 3,5 Jahre gluecklich zusammen (man beachte mein Alter) und haben uns schon vor der Beziehung fast 1,5 Jahre SMS geschrieben, Telefoniert, gechattet etc....

    Wir hatten nie Streit, nie Probleme (nicht erwaehnenswertes) und ich war der gluecklichste Mensch der Erde :smile:


    Sie sagt sie liebt mich nicht mehr.

    Ich weis, es ist noch alles sehr frisch und die Wunden sind noch tief, aber ich habe da eine Sache, die mir nicht aus dem Kopf geht!

    Ich weis nicht ob ich sie hassen oder lieben soll!
    Einerseits liebe ich sie einfach weil sie meine erste Liebe war und ich sie unendlich geliebt habe!!
    Andererseits hat sie mich so abgrundtief verletzt und ich kann sie nicht verstehen!

    Sie sagt sie will mit mir befreudet sein, da sie mich "wirklich sehr mag" und sie mich als Mensch ganz toll findet, mich nur nichtmehr liebt etc... blablabla...

    Ich habe dem "Freundesein" zugestimmt, denn so kann ich sie wenigstens sehen. Doch was sehe ich? Wie gluecklich sie ist. Sie lacht und hat Spass wenn wir zusammen weggehen. Das bringt mich um!

    Ich werde ihr heute einen Brief schreiben, indem steht, dass ich sie wohl niewieder sehen kann. Zumindest nicht in naechster Zeit, bis ich wieder einigermasen auf mein Leben klarkomme.

    Ich wuerde es bevorzugen, wenn ich mit ihr befreundet sein koennte!! Ich weis aber nicht, ob ich jemals aufhoeren kann mir Hoffnungen zu machen und ob es besser sei dem Ganzen ein Ende zu machen :frown:

    Zudem schwanke ich von Stunde zu Stunde zwischen HASS und LIEBE!

    Was habt ihr fuer Erfahrungen gemacht bzw. wie seid ihr damit umgegangen, falls ihr soetwas schonmal erlebt habt?

    liebe gruesse :smile:
     
  • User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.189
    133
    59
    in einer Beziehung
    4 Dezember 2007
    #2
    Hm.. war zwar noch nie in der konkreten Situation aber ich verstehe deine Gefühle.
    Wobei ich finde das Hass ein ziemlich 'starkes' Wort ist. Wie kann man jemanden hassen, den man wirklich geliebt hat? Ich denke du liebst sie noch, bist nicht über sie hinweg und es verletzt dich, dass sie scheinbar nicht mit der Trennung zu kämpfen hat sondern ihr eure Freundschaft gut tut, da es genau das Maß an Nähe ist, was sie von dir braucht/möchte. Wenn du es nicht aushälst, dann rede mit ihr, das du erst von deinen Gefühlen her mehr Abstand brauchst und ihr vielleicht in einigen Monaten wieder aufeinander zugehen könnt - als Freunde. Wünschen würde ich es euch, denn einen Menschn ganz zu verlieren den man geliebt hat, vor allem wenn es keinen "schlimmeren" Grund der Trennung gab als entlieben, denke ich, dass eine Freundschaft funktionieren kann. Was kann sie denn dafür, das sie sich entilebt hat? Nichts, niemand ist Herr/in seiner Gefühle.
     
  • Toastbrot
    Toastbrot (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Single
    4 Dezember 2007
    #3
    Das ist genau das, das ich auch denke (das/dass Regel 0.o)
    Ich weis aber nichteinmal ob ich mit ihr befreundet sein WILL. Den ich habe dem "Freundesein" nur zugestimmt um sie sehen/beruehren zu koennen!
    Doch sie laesst mich nicht. Ist ja klar, damit komme ich aber nicht klar!
    Nun weis ich einfach nicht ob ich befreundet sein moechte in der Hinsicht, dass ich mir wohl doch Hoffnungen mache oder weil ich sie einfach nicht ganz verlieren will :frown:
    Es ist alles so unklar :kopfschue

    danke schonmal fuer die tolle Antwort :cool1:
     
  • Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    4 Dezember 2007
    #4
    Ich denke, du hasst nicht die Person, sondern die Tatsache, dass sie dich verlassen und so schwer verletzt hat. Deine Exfreundin liebst du ja immer noch, wie du gesagt hast.

    Auf Abstand zu gehen, finde ich eine gute Idee. Du musst die Trennung erstmal verdauen, und das geht leichter, wenn du nicht ständig sehen musst, wie glücklich sie ohne dich ist.
    Gib dir selbst etwas Zeit.

    Natürlich ist das im Moment sehr schwer, aber das wird sich auch wieder ändern. Und dann kannst du ja erneut entscheiden, ob du noch mit ihr befreundet sein willst, wenn deine Gefühle für sie nicht mehr so stark sind.
     
  • Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    325
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Dezember 2007
    #5
    Einer Freundschaft würde ich an deiner Stelle nicht zustimmen. Jetzt nicht und ich würde mir auch keine Hoffnugen machen das es irgendwann mal so sein wird. Jeder Kontakt zu ihr würde die Trauer der Trennung nur hinauszögern, du hättest keine Chance sie zu vergessen geschweige eine neue Beziehung aufzubauen. Du mußt jetzt dein eigenes Leben gestalten und da wäre sie nur im Weg. Auch in ein paar Monaten, wie es Biene meinte, wäre die Gefahr zu groß das du wieder Gefühle für sie entdeckst und das Spiel fängt von Neuem an. Es war/ist deine erste große Liebe, ihr hattet eine lange Beziehung und es wird lange dauern bis du das verarbeitet hast. Zögere es nicht unnötig hinaus, sage/schreibe ihr das du keine Freundschaft willst und auch nicht kannst und dein eigenes Leben führen willst. Auch wenn sie dich als Menschen schätzt so hat sie doch die Beziehung beendet und muß dann auch damit rechnen dich ganz zu verlieren!
     
  • Toastbrot
    Toastbrot (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Single
    4 Dezember 2007
    #6

    Dessen bin ich mir bewusst. Das ist der Grund wieso ich nicht weiss, ob eine Freundschaft ueberhaupt entstehen kann, oder ob es bestenfalls eine "sie kommt damit klar" und "ich mach mir hoffnungen unterdruecke diese aber" Freundschaft wird...

    Es ist so schwer!

    P.s. Ich habe den Brief gerade geschrieben - So wenige Zeilen haben noch nie zuvor solche Gefuehle ausgeloest!


    Danke fuer eure Hilfe
     
  • Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    325
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Dezember 2007
    #7
    Ich hoffe du mußt nicht so lange trauern und findest bald wieder jemanden den du genauso lieben kannst. Das wäre dann das Beste was dir passieren könnte. Und so wie du schreibst bin ich sicher das du den richtigen Weg gehen wirst! :zwinker:
     
  • juuulchen
    juuulchen (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    Single
    4 Dezember 2007
    #8
    ... einen wirklichen rat kann ich dir da nicht geben, das musst du selber entscheiden und du wirst für dich auch die richtige wahl treffen. ich kann dir nur von meinen erfahrungen schildern...
    mit meinem exfreund ging es mir ähnlich wie dir jetzt. er ging einfach- ich hab es nie verstanden und es hat wahnsinnig weh getan, weil ich ihn wirklich auch über alles geliebt habe. freundschaft wollte er auch, ich konnte es nicht. danach habe ich ihn bis heute knapp 3 jahre nicht mehr gesehen, wobei ich 2 1/2 jahre damit verbracht habe, ihm hinterher zu weinen. dennoch bin ich der meinung, dass ich den abstand gebraucht habe, sonst hätte ich wahrscheinlich nie mit ihm abschließen können, auch wenn es keine leichte entscheidung war, ihn nicht mehr zu sehen...
    nun hatte ich das glück, vor einem halben jahr einen wahnsinnig lieben menschen kennenzulernen, der mich glücklich macht und mir gezeigt hat, dass ich wieder vertrauen kann, auch wenn es anfangs nicht leicht war... :smile:
    also wie auch immer du dich entscheidest, wünsche ich dir, dass du am ende genauso ein glücksschweinchen bist wie ich :zwinker: und wollte dir nur zeigen, dass es immer weiter geht, auch wenn es ein bisschen länger dauert :smile:

    liebe grüße
    das juuulchen
     
  • Toastbrot
    Toastbrot (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Single
    4 Dezember 2007
    #9
    Danke, solche Worte helfen ungemein! :smile:
     
  • hyperaktiveMaus
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2007
    #10
    Ich bezweifle leider auch dass eine Freundschaft funktionieren wird,solange von einer Seite mehr als nur freundschaftliche Gefühle vorhanden sind.Und nach einer so langen Zeit(für die ich dich sehr bewundere) ist es denk ich mal eher unwahrscheinlich, dass du sie in unmittelbarer Zeit aufhören wirst zu lieben...
    Wie du weiter handeln solltest kann ich dir leider nicht raten, weil das jeder für sich allein entscheiden muss.
    Kopf hoch...
     
  • Toastbrot
    Toastbrot (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Single
    5 Dezember 2007
    #11
    Habe den Brief gestern schweren Herzens zu ihr gebracht (ohne sie zu sehen!)

    Habe geschrieben sie soll nicht NICHT bei mir melden, obwohl ich so gerne eine Antwort haette :frown: Diese Antwort wuerde meine Hoffnungen aber nur verstaerken...
    Ich wuerde ihr aber dauernd so gerne eine SMS schreiben, sie anrufen oder wenigstens ihre Freundinnen etwas fragen...
    Was kann man dagegen tun?
    Ich denke waehrend der Arbeit und in der Schule ununterbrochen an sie... Wie sie wohl reagiert hat und wie sie sich gerade fuehlt.

    Zudem steht das "Fest der Liebe" an, sollte ich sie waehrend der Feiertage oder danach mal besuchen?
     
  • User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.189
    133
    59
    in einer Beziehung
    5 Dezember 2007
    #12
    Hm.. du Armer.. dich hats richtig erwischt.. :herz: :kopfschue

    Ich würde vorschlagen dass du ihr, wenn überhaupt, zu Weihnachten einen Brief schreibst und vielleicht nochmal ein paar persönliche Worte an sie richtest. Ansonsten - das Abstand halten konsequent durchziehen und ablenken, ablenken, ablenken.

    Ich weiß - leichter gesagt als getan, aber vielleicht gibt es ja etwas was du schon lange (mal wieder) machen wolltest, wofür du aber nicht die Zeit gefunden hast? Vielleicht was kreatives?
    Bes. Schöne Fotos von dir selber oder deiner Umwelt, Collagen basteln, ein Buch/eine Kurzgeschichte/Gedicht einen Blogeintrag schreiben, einen Film sehen, .. usw und so fort. Versuch deine "negative" Energie umzuwandeln in was was die Spaß macht.

    Alles Liebe,
    *Biene*
     
  • Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    325
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Dezember 2007
    #13
    Du weißt genau das du das nicht machen solltest! :kopfschue
     
  • Toastbrot
    Toastbrot (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Single
    5 Dezember 2007
    #14
    Ich weiss, aber ich wuensche es mir so sehr! :cry:

    Dafuer sprechen wuerde die Ueberlegung, dass ich damit klarkommen muss, sie zu sehen! Ich denke so falsch waere der Besuch vielleicht garnicht.

    Ich kann testen, wie schwer er fuer mich ist, sie zu sehen und es waere ein erster Schritt in die Richtung damit klarzukommen. Selbst wenn ich in ein paar Wochen damit klarkomme, ohne sie zu sein. Wie wird es sein, wenn ich sie irgendwo unbeabsichtigt treffe?

    Vielleicht waere es besser, das ganze im Vorfeld zu testen...

    Ich bin immer so hin- und hergerissen :frown:
     
  • gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    674
    103
    1
    Single
    5 Dezember 2007
    #15
    Hatte ich schon... einfach ruhen lassen, nicht mit ihr reden aber sie auch nich schlecht machen oder so. Nach einiger Zeit ist das dann weder Liebe, noch Hass. Dann kannst wieder mit ihr befreundet sein.


    Und triff sie auf keinen Fall, auch keine doofen Ausreden suchen!
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    5 Dezember 2007
    #16
    Ich würde auch versuchen Sie zu hassen, schau doch mal was sie mit dir angestellt hat, du bist jetzt wegen ihr unglücklich, und sie ist noch so dreist und will Freundschaft!!! Wie verletzend kann man eigentlich sein??? Ich meine du musst ja nicht alles an ihr hassen, lieben geht ja gleichzeitig auch, aber es muss dir bewusst sein, dass sie 3,5 Jahre deines Lebens vergeudet hat und du musst sie dafür verantwortlich machen. Besuchen würde ich sie vllt später, oder du hast schon soviel Hass aufgebaut, um wenigstens dich ein bisl zu rächen :smile: bzw zu erreichen, dass sie wenigstens auch ein bisschen leidet, ich denke das würde dir sehr gut tuen. :smile: viel Glück
     
  • Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    5 Dezember 2007
    #17
    Warum sollte er sich an ihr rächen sollen und sie leiden lassen? :ratlos:
    Das wäre ja mal wirklich unterstes Niveau.
    Sie hat Schluss gemacht, weil sie keine Gefühle mehr für ihn hatte, sowas kann passieren. Er muss es eben akzeptieren und versuchen sie zu vergessen. Sie fertig zu machen, würde da wahrscheinlich nicht mal helfen.

    Sie an Weihnachten zu besuchen, halte ich für keine gute Idee. Abstand wäre in deiner Sizuation sinnvoller.
     
  • _Lucy_
    Gast
    0
    5 Dezember 2007
    #18
    hey,
    aus Erfahrung kann ich sagen, dass eine Freundschaft zwischen euch auf Dauer nicht funktionieren würde. Ihr ward über drei Jahre zusammen und hattet mehr als nur Freundschaft. Für einen ist es leichter nach einer Beziehung, dem anderen Freundschaft anzubieten und das ist der, bei dem sich die Gefühle verändert haben. In diesem Fall deine Freundin. Du liebst sie noch und willst wenigstens ihre Nähe spüren, was sie aber nicht zulässt. Deswegen ist es wahrscheinlich besser, wenn du sie nicht mehr siehst, weil sonst die Gefühle wieder hochkommen. Hass ist das falsche Wort dafür.
    lg Lucy
     
  • laura19at
    laura19at (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.370
    123
    4
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2007
    #19
    :kopfschue
    Was ist denn das für eine Denkweise? Diese Zeit soll er in schöner Erinnerung behalten, der TS würd sie sicher nicht missen wollen, auch wenn es jetzt zu Ende ist. Sie kann sich auch nicht zwingen, nur um ihn nicht zu verletzen. NIcht die 3,5 Jahre waren Verschwendung, sondern die zukünftige Zeit wäre es, wenn sie ihn aus Mitleid weiter hingehalten hätte.

    @TS
    Durch negative Gefühle wie Hass wirst du nicht drüber hinwegkommen. Ich weiß, das alles ist so schwer. Ihr wart eine lange Zeit zusammen, du liebst sie.. Du musst aber versuchen zu verstehen, dass sich Gefühle nicht erzwingen lassen und es für sie sicher auch nicht leicht war sich einzugestehen, dass sie dich nicht mehr liebt.
    Geh erstmal auf Abstand, lenk dich ab, widme dich wieder deinem Leben. Auch für dich scheint bald wieder die Sonne, ich wünsch es dir.
     
  • hyperaktiveMaus
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2007
    #20
    Mensch ich würde dir so gern helfen...Das tut mir richtig n Stückweit weh dich so leiden zu sehen...:-(
    Aber ich denke auch du solltest nicht versuchen irgendwelche Ausreden zu finden nur um einen Besuch bei ihr zu rechtfertigen.
    Du hast ihr geschrieben sie solle sich nicht melden und so weh das dir auch tut, du solltest dich daran auch halten...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste