Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebe - selbstlos und mit Selbstaufgabe verbunden?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ItalianFlower, 24 April 2010.

  1. ItalianFlower
    Sorgt für Gesprächsstoff
    78
    33
    1
    Verlobt
    Aus ganz sicherer Quelle (die ich hier nicht weiter erklären möchte) weiß ich, dass mein Ex momentan wie ich ne schwere Zeit mit Nachdenken und so verbringt. Er liebt mich immer noch, hat jedoch den Kopf auch voll wegen seiner Abschlussprüfung, für die er sehr viel verpassten Stoff nachholen muss.

    Er weiß, dass ich vieles von meinen "extremen" Einstellungen abgelegt bzw. verändert habe und nun auch meine eigene Wohnung suche. Er ist sehr froh über diese Entwicklung und hat sich gefreut, vor allem weil wir uns dadurch näher gekommen sind (an Ansichten etc.). Diese Veränderungen, z.B. das Ablegen der Vorstellung "kein Sex vor der Ehe" oder das Freimachen von äußerst strengen Glaubensansichten, waren das Produkt von meiner persönlichen Auseinandersetzung mit der Beziehung (und den Fehlern) und der Trennung. Dazu muss ich jedoch sagen, dass diese "Veränderung" bereits vor ca. 2 Jahren mit den ersten Überlegungen anfing. Mir wurde klar, dass ich zwar durch Frömmigkeit bestimmte Probleme oder Erfahrungen vermeiden kann, aber dadurch andere bekomme, die für mich sogar schwer zu ertragen sind. Also, tue ich es in erster Linie für mich. Dennoch habe ich gehofft, dass mein Ex es zu beachten weiß. Das tut er auch, allerding ist er noch skeptisch und will mit der Zeit die Beweise meiner ernsthaften Veränderungen sehen.

    Denn der wahre Grund der Trennung seinerseits war, dass er sich durch meine extremen Vorstellungen unter Druck gesetzt gefühlt hat und das wieder rum an mir raus lies und somit zu Stress kam.
    Das sehe ich ein und stimme dem auch zu.

    Jetzt kommt es aber, mein Ex verlangt jedoch neben den Beseitigen der Stressfaktoren auch, dass ich mich seinen Hobbies anpasse bzw. sie teile. Einges kann, alles aber nicht.

    Meine Sorge bzw. meine Zweifel sind jetzt, dass ich mich komplett verändern müsste. Ich stehe nicht zu den strengen Regeln und den Zwang meiner Religion, jedoch glaube ich immer noch. Und diesen Glauben will ich mir nicht nehmen lassen, auch wenn ich diesen weniger aktiv verbringe als einst.

    Auch will ich nicht zur Discoqueen mutieren, denn DAS BIN ICH NICHT und will es auch nicht werden. Das Leben kann man auch ohne diese festgesetzen Formen genießen.
    Ich möchte immer noch ich bleiben und er akzeptiert das zwar, aber es fällt ihn schwer Kompromisse einzugehen.
    Ich liebe ihn, dessen bin ich mir sicher, aber ich will nicht zu jemand anderem werden.

    Oder seh ich das jetzt nur zu eng ? Bin total verwirrt und weiß nicht in welche Richtung ich mich bewegen soll.:ratlos:
     
    #1
    ItalianFlower, 24 April 2010
  2. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Was waren deine extremen Einstellungen und welche Beweise möchte er denn ?
     
    #2
    Orgasmusmaus, 24 April 2010
  3. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    So wie es für mich aussiehst bist du ihm schon ein riesen Stück entgegengekommen.
    Du sagst selber du willst dich nicht vollkommen verändern und das ist auch gut so. Die Veränderung, die sich in deinem Leben vollzogen hat ging mehr oder weniger von dir aus und du hast dich quasi weiterentwickelt und das finde ich sehr bewundernswert :smile:

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich es wahnsinnig egoistische von deinem Ex finde, dass er von dir verlangt, dass du dich komplett änderst bzw dich ihm anpasst, damit eine Beziehung überhaupt funktioniert. Es scheint so, als könnte er mit dem Mensch, der du bist, nichts groß anfangen und das ist traurig und ich glaube nicht, dass eine Beziehung funktionieren kann, wenn der eine sich zu Gunsten des anderen völlig aufgibt und sich selbst untreu wird. Versteht dein Ex das nicht, bzw kann er dich nicht so akzeptieren, wie du jetzt bist, sehe ich irgendwie keine wirkliche Chance für euch beide.
     
    #3
    dollface, 24 April 2010
  4. ItalianFlower
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    33
    1
    Verlobt
    @Orgasmusmaus: Was heißt schon Beweise?! Er will anhand meines Handelns und Redens erkennen, dass ich wirklich und für mich diese Veränderungen durchgeführt habe. Seine Angst ist immer noch, dass ich es nur für ihn tue. Veränderungen: Wäre bereit Sex zu haben (da ich nun auch einen sex. Missbrauch endlich überwunden habe), ich hab mich innerlich und vom Verhalten her von meiner dominanten Mutter distanziert, gehe meinen eigenen Weg sowohl in der Familie als auch in der Religion und z.B. feiere ich jetzt auch Feste wie Geburtstag.

    @Dollface: Sowas hab ich mir auch schon gedacht, ich lasse ihn die Zeit zum Nachdenken und Sammeln (momentan ist er wie der Rest der Belegschaft "unzurechnungsfähig" und achtet nicht was er sagt) und ich werde weiterhin in dieser Zeit an mir arbeiten. Wir werden dann reden, denn er sucht den Kontakt zu mir und umgekehrt. Aber untreu werde ich mir nicht, das habe ich mir heute Nachmittag geschworen. Das wir gemeinsame Interessen entwickeln ist eine Sache, aber ich werde mich nicht umformen lassen.
     
    #4
    ItalianFlower, 24 April 2010
  5. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Wann habt ihr denn das letzte mal miteinander gesprochen ?
     
    #5
    Orgasmusmaus, 24 April 2010
  6. ItalianFlower
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    33
    1
    Verlobt
    Donnerstag haben wir uns getroffen...war ne schräge Woche. Er hat meine emails gelesen und sich beschwert, dass ich 10 Tage lang mich nicht bei ihm gemeldet habe.
     
    #6
    ItalianFlower, 24 April 2010
  7. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Also einerseits möchte er das Du Veränderungen vornimmst und andererseits hat er Angst das Du das nur für ihn tust ? Ja warum, für wen oder was und warum sollst Du denn seiner Meinung nach etwas verändern ?

    In Bezug auf Sex würde ich mich nicht drängen lassen, vor allem nach einem Mißbrauch nicht :schuettel:. Also das sollte er schon verstehen :confused:.

    Letztendlich denke ich es braucht auch alles seine Zeit. Lass`Dich nicht unter Druck setzen und setz`Du Dich auch nicht so sehr unter Druck. Sei in erster Linie jetzt erstmal stolz auf Dich, die entscheidenden Schritte hast Du ja schon getan. Und ich glaube wenn Du auch erstmal räumlich mit allem auf Distanz bist regelt sich der Rest vonn ganz alleine :smile:
     
    #7
    Orgasmusmaus, 24 April 2010
  8. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    624
    Verheiratet
    Ich tippe mal auf eine Vergangengeit bei den Zeugen Jehovas...
    Ich finde auch, dass du schon sehr weit gekommen bist: solltest du es wirklich für dich tun, damit du als freier Mensch leben kannst. Du musst nicht zur Diskoqueen mutieren, ONS haben oder Drogen nehmen um dich frei zu fühlen. Sag ihm das: wenn er sich dir wieder zuwendet,muss er wissen, dass du nach wie vor eine Person mit sehr hohen moralischen Ansprüchen bist. Wenn er das nicht akzeptieren kann, dann musst du ihn vergessen.

    Was ich nicht in Ordnung finde, ist das er genau weiss, wie sehr du ihn liebst und er lässt dich am langen Arm verhungern ohne deine Entwicklung zu loben.

    P.S. Merkst du dass du von einem "Gefängnis" ins andere marschierst? Wenn du für ihn immer alles richtig machen willst?
     
    #8
    celavie, 24 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Ich glaube zwar nicht, dass du im Begriff bist "von einem Gefängnis ins andere" zu marschieren, dafür klingst du mir zu selbstbewußt!

    Mein Vorschlag: Wenn du dich veränderst, dann NUR und AUSSCHLIEßLICH für dich selbst. In einer Beziehung muss man sich optimalerweise selbst schenken können. Wenn man sich aber verbogen hat, kann man sich nicht selbst schenken! Wenn das Geschenk dann dem anderen nicht passt, dann passt es eben mit einer Beziehung auch nicht. Man kann eben nichts schenken was man hat und die Sache die es gibt ist vom Umtausch ausgeschlossen.

    Was ich damit sagen will: Finde dich weiterhin selbst (sowas dauert ein Leben lang :zwinker: ). Sollte es mit der Beziehung stimmig sein und funktionieren kommt das von alleine...wenn nicht wird das auch von alleine kommen. Geh entspannt an die Sache ran..du scheinst mir auf dem richtigen Weg zu sein und damit wünsche ich dir von Herzen alles gute!
     
    #9
    Damian, 26 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebe selbstlos Selbstaufgabe
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 16:58
11 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Test