Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebe = Sex?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von DarkBen, 18 Februar 2004.

  1. DarkBen
    Gast
    0
    Ich komm einfach nicht damit klar....

    (Hallo erstmal!)

    Ich habe den Eindruck, dass es sich bei einer Beziehung wirklich nur ums Eine dreht. Jede Partnerschaft scheint drauf ausgerichtet zu sein, im Bett zu enden... Aber wie kann es sein, dass ich, wenn ich jemanden Liebe und Respektiere und Achte, gleichzeitig über diese Person wie ein Tier drüberrutsch? Ich meine, es ist anscheinend alles, worauf eine Partnerschaft abziehlt und ich komme damit einfach nicht klar....

    Wollte ich nur loswerden...
     
    #1
    DarkBen, 18 Februar 2004
  2. Heller.Stern
    0
    Mal ne Frage: Hast du eine Freundin?
     
    #2
    Heller.Stern, 18 Februar 2004
  3. DarkBen
    Gast
    0
    Nee, nicht mehr... Ich hab damit aufgehört, als ich gemerkt hab, dass ich jedesmal zum Monster mutierte, wenn ich mit ihr im Bett lag...
     
    #3
    DarkBen, 18 Februar 2004
  4. Heller.Stern
    0
    Aber wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann ist es doch auch schön, körperlich ihm "nahe" zu sein! Oder?
     
    #4
    Heller.Stern, 18 Februar 2004
  5. DarkBen
    Gast
    0
    Liebe ist Kopfsache, alles andere ist geilheit... Ich meine, überall auf der Wwelt kann man Sex kaufen. Aber nirgendwo, in keinem Land ist die Liebe käuflich...


    Ich hab so unglaublich viel drüber nachgegrübelt und meine Theorien gebastelt, dass ich überzeugt bin, dass nur absolute Profis mich umstimmen könnten... :zwinker:
     
    #5
    DarkBen, 18 Februar 2004
  6. Heller.Stern
    0
    Einer von der hartnäckigen Sorte! :tongue: :zwinker:
     
    #6
    Heller.Stern, 18 Februar 2004
  7. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Zur Liebe gehört es, dass man dem Partner ganz nah sein möchte, man will ihn spüren. Und das äußert sich nunmal in Sex. Und das hat garantiert nicht ausschließlich was mit Geilheit zu tun.

    Und was ist denn das bitte für ein Quatsch mit dem "drüberrutschen"??
    Wenn man jemanden liebt, dann kann man den Sex garantiert nicht als einmal drüberrutschen bezeichnen. Genauso wie sonst auch hat man ebenso im Bett den Partner zu respektieren, zu achten und auf seine Wünsche einzugehen. Zudem kommt es einem nicht nur auf die eigene Befriedigung, sondern auch (und bei manchen sogar vor allen Dingen) auf die Befriedigung des Partners an.

    Und seit wann bitte schön ist Liebe Kopfsache? Liebe ist zunächst mal eine Herzensangelegenheit, ein Gefühl, und wie oben beschrieben resultiert aus diesem Gefühl heraus der Wunsch dem anderen so nahe wie möglich zu sein.
     
    #7
    User 7157, 19 Februar 2004
  8. DarkBen
    Gast
    0
    Ich will ja, dass es anders wäre, aber ich kann einfach nicht dran glauben..
     
    #8
    DarkBen, 19 Februar 2004
  9. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben

    Hast du selbst schon mal richtig geliebt?
    Wenn ja solltest du eigentlich wissen, dass Sex mit der geliebten Person nicht allein zur Befriedigung der Geilheit da ist.

    Darf ich mal wissen wie alt du bist?
     
    #9
    User 7157, 19 Februar 2004
  10. DarkBen
    Gast
    0
    Die Szene ist jedesmal gleich: Ich denke, ich liebe sie. Unendlich... Dann wird gekuschelt, dann steigert sich das Ganze und ich denke irgendwann "Scheisse, jetzt nutzt du sie aus..." Obwohl ich das garnicht will. Nur merke ich plötzlich, dass ich auf einen Schlag einen Scheiss an ihrem Charakter interessiert bin. Es geht mir nur noch ums eine... Diese schlechten Gedanken hasse ich so, aber sie sind Teil meines Instinktes. Des Instinktes, der in jedem von uns steckt. Doch während sich meine Kumpels lustig durch die Welt vögeln, keinen Gedanken an Moral oder sowas verschwendend, sitze ich da und hab Bock, mir die Pulsadern aufzuschneiden, weil ich genau weiss, dass ich diese Frau nur ausgenutzt habe. Mein Körper hat mir vorgegaukelt, ich würde sie echt lieben, dabei wollte ich sie nur im Bett haben. Deshalb -> keine Freundin mehr.

    Bin 21...
     
    #10
    DarkBen, 19 Februar 2004
  11. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    ..und wie ist das zusammensein außerhalb des bettes???...schließlich fühlt man nicht nur im bett "liebe"...
     
    #11
    Speedy5530, 19 Februar 2004
  12. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Finde ich ja löblich, dass du dir soviele Gedanken machst und Frauen nicht ausnutzen willst.

    Aber, ist es denn wirklich immer so, wenn du mit einer Frau schläfst, dass irgendwann nur noch die Geilheit die Oberhand hat und es dir nur noch auf deine Befriedung ankommt? Verwöhnst du nie eine Frau ohne selbst auf deine Kosten kommen zu müssen?
    Wenn das so ist, dann solltest du dich mal dazu zwingen mehr auf das Mädel einzugehen und deine eigene Befriedigung hintendran zustellen. Es macht doch auch Spaß zu sehen wie sehr man den Andern auf Touren bringen kann.
    Wenn es aber nicht immer der Fall ist, glaub ich, dass du dir nicht so viele Gedanken machen brauchst. Manchmal ist es auch ganz normal, dass man total Bock auf Sex hat und für den Moment wirklich nur Den Sex sieht. Für sowelche Momente gibt es schließlich auch Quickys, bei denen es nur auf sexuelle Befriedigung ankommt.
     
    #12
    User 7157, 19 Februar 2004
  13. DarkBen
    Gast
    0
    Ganz normal eigentlich, naja, partnerschaftlich...

    Aber beim Sex fühle ich mich wie ein Vergewaltiger, naja, eher danach...
     
    #13
    DarkBen, 19 Februar 2004
  14. ~Hidden~Depths~
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    kann dich echt gut verstehen
    weil genauso wars bei meiner letzten ex auch. inzwischen weiss ich, dass ich sie nicht geliebt habe, nur mal kurz verliebt, und dann kommt eben sowas bei raus.
     
    #14
    ~Hidden~Depths~, 19 Februar 2004
  15. DarkBen
    Gast
    0
    Tja, also im Prinzip habe ich zwei Personen in mir. Die eine sagt: "Komm schon, fick sie!" und die andere versucht, mich davon abzuhalten...
    Und dieser Kampf nimmt mich ziemlich mit. Ich kann Liebe und Sex einfach nicht assoziieren....
     
    #15
    DarkBen, 19 Februar 2004
  16. ~Hidden~Depths~
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    hm dann ist bei mir doch ein klein wenig anderst.
    ich glaube bei mir ist es irgendwie der "planbarkeit" des ganzen. so nach dem motto: 1 woche nach dem ersten date rumgeknutscht, 2 wochen danach rumgefummelt, 3 wochen danach noch mehr rumgefummelt, nach 4 wochen gepoppt, nach 5 wochen wirds langweilig, nach 6 wochen ist schluss. so ungefähr wars eben bei meiner ex. allerdings hatte die trennung weniger mit dem sex zu tun, als eher dass wir uns nix mehr zu sagen hatten und uns gegenseitig auf die nerven gegangen sind. aber das könnte auch ein resultat davon sein. :rolleyes2

    aber in so einem zwiespalt bin ich zur zeit auch. ich hab sozusagen wieder eine Beziehung in vorbereitung :zwinker: aber aufgrund dieser erfahrung mit der ex, eben die angst, dass es wieder nur auf der popp-schiene läuft und dass wird nicht gut gehen. ich tät mir da richtig mies vorkommen -> sie ausgenutzt und was vorgespielt zu haben. was ich aber nicht will, weil diesmal hats mich wirklich erwischt :zwinker:

    naja irgenwie sau blöd des ganze :rolleyes2
    und verdammt schwer anderen zu erklären :blablabla
     
    #16
    ~Hidden~Depths~, 19 Februar 2004
  17. DarkBen
    Gast
    0
    Tja, Männer sind wohl so und können nicht anders. Aber ich kanns einfach nicht ausleben. Ich denke viel zu viel nach, das is das Problem. Ich bin der Liebe und dem Sex auf den Grund gegangen und hab festgestellt, dass wohl jede Beziehung eine Vorausplanung fürs Poppen ist, weil wir ja schliesslich unsere beschissene Rasse am Leben erhalten müssen. Liebe wird für mich immer mehr zur Ausrede für Sex. Liebe ist ein Gesellschaftstauglicheres Wort, als "Fickvertrag", schätze ich... Hört sich alles etwas krass an, aber ich denke es is einfach so und war immer so. Nur, ich versuche nun, meine Instinkte zu bekämpfen, die mir mitgegeben wurden und das bedeutet auch irgendwie, mich selbst zu bekämpfen... Und ich stell gerade fest, wie analytisch sich das liest.
    One lesson learned.
     
    #17
    DarkBen, 19 Februar 2004
  18. ~Hidden~Depths~
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    das ist wohl das problem, ist bei nämlich genauso (deswegen des WIR)

    mag hart klingen, aber ich versteh es vollkommen. und ich denke damit hast du größtenteils auch recht. poppen ist quasi die zwangsläufige, vorherbestimmbare und planbare folge von einer beziehung. und damit wird des ganze langweilig und uninteressant.

    *löl* irgendwie echt blöde gedanken :zwinker:
    weil ganz ohne poppen ists genauso nix.
    jaja, mann sein ist nicht einfach :grin: *lol*
     
    #18
    ~Hidden~Depths~, 19 Februar 2004
  19. DarkBen
    Gast
    0
    Du sagst es.


    Nur dann stellt sich mir die Frage: Gibt es Liebe zwischen Männlein und Weiblein? Oder ist es, wie gesagt, nur eine Einleitung zum Sex?
    Ich hab das Gefühl, ich kann viele Frauen attraktiv finden, aber keine lieben, weil ich dann zwangsläufig mit ihr ins Bett wollte und das wäre wiederum nur die Folge eines Triebs... Mann.. Jetzt sitz ich in der Scheisse :zwinker:
     
    #19
    DarkBen, 19 Februar 2004
  20. Eonie
    Gast
    0
    Also ich verstehe dein Problem nicht so ganz.

    Wenn du der Meinung bist, du gaukelst den Frauen und dir selbst vor, sie zu lieben, weil du sie ins Bett kriegen willst, versuchs doch mal anders rum. Machs wie deine Freunde und vögel durch die Gegend. Es gibt ja auch genug Mädels, die das wollen. Und solange du das von Anfang an klarstellst, dass es dir nur auf den Sex ankommt, nutzt du auch keinen aus, denn dann sind die Seiten geklärt. Dann brauchst du auch kein schlechtes Gewissen zu haben. (Natürlich sollte man in dem Fall trotzdem gucken, dass die Gegenseite auch befriedigt wird :zwinker:)


    Du zweifelst daran, ob es Liebe gibt? Dann hast du wirklich noch nie geliebt. Denn wenn du jemanden liebst, ist das wichtigste für dich der Partner und seine Wünsche. Und es ist nur natürlich, dass man dem, den man liebt, ganz nah sein will. Aber ich denke, wenn du jemanden liebst, würdest du auch eine zeitlang ohne Sex auskommen (dafür hab ich schon genug Beispiele hie im Forum gelesen). Und ich denke nicht, dass deine Theorie in diesen Fällen zutrifft. Der Mensch hat Triebe, die er befolgt, aber wir sind mehr als die Summe unserer Triebe!
     
    #20
    Eonie, 19 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebe Sex
ichag1105
Kummerkasten Forum
3 Dezember 2016 um 16:51
114 Antworten
Amareen212
Kummerkasten Forum
25 Januar 2016
1 Antworten
ellostyles
Kummerkasten Forum
13 Dezember 2015
26 Antworten
Test