Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebe Umwandlung Freundschaft

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von pimpolino, 3 Juni 2003.

  1. pimpolino
    Gast
    0
    -
    Es ist ja bewiesen dass das "verliebt sein" spätestens nach 4 Jahren Beziehung aufhört. Und manche sagen, dass sich die Verliebtheit umwandelt in Liebe, aber das diese Liebe nichts anderes ist als Freundschaft.

    Und ich wollte wissen, wie ihr das seht. könnt ihr euch mit dem identifizieren, oder sagt ihr, dass das Verliebtsein und die Liebe nie aufhört?

    Ich hoffe ich habe jetzt niemanden verwirrt----:anbeten:------


    pimpo
     
    #1
    pimpolino, 3 Juni 2003
  2. Pueppi
    Verbringt hier viel Zeit
    797
    101
    0
    nicht angegeben
    Machst du dir etwa Sorgen wegen des Zusammenziehens?!?

    Die Liebe ist manchmal seltsam, denke aber, dass nach 4 Jahren die Liebe nicht zur Freundschaft wird. Ich bin in meinen Freund immernoch verliebt, obwohl ich schon über 4 Jahre mit ihm zusammen bin.

    Ich liebe ihn jeden Tag mehr!:herz:
     
    #2
    Pueppi, 3 Juni 2003
  3. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    das verliebt sein in liebe übergeht denke ich ist schon richtig, aber nicht zwingend, denn das gefühl kann auch ganz verschwinden! verliebt sein ist für mich das ganze gefühl der schmetterlinge im bauch haben und das hört schon irgendwann auf, aber danach kommt etwas tieferes, innigeres, das ist für mich liebe, ich kann allerdings das wort liebe für mich nciht klar definieren!
    liebe geht für mich aber definitiv tiefer und weiter als freundschaft! allein von den gefühlen und der zuneigung her!

    das liebe nichts anderes ist, als freundschaft kann ich mir nicht vorstellen, wenn ich mir da meine eltern anschaue, wie die ihre ehe gelebt haben, kann ich mir nicht vorstellen, das das alles nur freundschaft gewesen sein sollte, ich weiß zwar nicht, ob sie noch sex hatten, aber ihr genereller umgang miteinander, der respekt den sie sich entgegengebracht haben, die zärtlichen blicke und flüchtigen berührungen, nein das kann für mich nicht nur freundschaft oder gewohnheit gewesen sein!
     
    #3
    twinkeling-star, 3 Juni 2003
  4. Manja
    Gast
    0
    An die vier Jahre bin ich zwar auch noch nicht rangekommen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es da einen Zeitpunkt für eine eventuelle "Wandelung" gibt.
    wie twinkeling-star schon sagt, kann ich mir nciht vorstellen, dass Liebe sich in eine Freundschaft umwandelt, denn man hat doch mit dem Partner ein weitaus intimeres Verhältnis als mit Freunden.
     
    #4
    Manja, 3 Juni 2003
  5. thrill19
    Gast
    0
    ich glaube auch, dass diese liebe nicht schwächer wird sondern wie gesagt sich einfach ändert. man kennt seine partner besser, weiss was er mag/was er nicht mag usw.
    kurz gesagt man hat sich an ihn "gewöhnt". man gewöhnt sich nunmal (leider) an alles. der mensch ist ein gewohnheitsttier, das ist mehr erwiesen als alles andere auf dieser welt :grin:
    das alles aber ändert nichts daran, dass man nach 4 jahren (+- 10) trotzdem noch an seinen partner hängt, man hat sich ja schliesslich gewöhnt und wenn alles gut läuft würde niemand seine situation ändern wollen, was aber auch u.a. davon abhängt wie die Beziehung verläuft.
    und letztendlich gibt es immer noch die möglichkeit sich "neu" zu verlieben in ein und diesselbe person (wie, wann und wo kann jeder für sich selber herausfinden). das habe ich selbst schon erlebt bei 2 mir sehr nahestehenden personen und seitdem weiss ich sicher, dass es soetwas gibt.
     
    #5
    thrill19, 3 Juni 2003
  6. Josh
    Josh (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    Single
    Das Kribbeln verschwindet mit der Zeit!
    Aber im Einzelfall kann "das verliebtsein" auch ewig andauern.
    Manche sagen das. Ich weiß nicht obs stimmt, oder ob die sich da nur was vormachen?
     
    #6
    Josh, 4 Juni 2003
  7. LeungTing
    Gast
    0
    Chemisch-Biologisch betrachtet gibt es nach einem Zeitraum von ca. 4 Jahren eine Änderung. Von den für die Liebe zum Partner verantwortlichen Chemikalien werden weniger produziert. Das ist von der Natur so vorgegeben, da in diesem Zeitraum die Frau (theoretisch) ein Kind austragen kann und es gemeinsam mit dem Mann aufziehen kann. Danach wird er quasi nicht mehr benötigt und versucht sein Gen-Material weiter zu verbreiten (andere Frauen).

    Natürlich unterliegen wir nicht nur den natürlichen Vorgängen sondern sind auch geprägt durch Erziehung/Moral/Monogamievorstellung, was wohl auch der Grund dafür ist, das es auch Paare gibt die nach zig Jahren immer noch glücklich zusammenleben.
     
    #7
    LeungTing, 10 Juni 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebe Umwandlung Freundschaft
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 21:21
9 Antworten
Hansi98
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 21:18
5 Antworten
Chris96s
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2016
4 Antworten