Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebe und Schönheit

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Haliotis, 2 März 2003.

  1. Haliotis
    Gast
    0
    Hallo,
    Würdet Ihr mit mir übereinstimmen, daß Liebe und Verliebtheit mit sich bringen, den anderen schön zu finden? Zumindest ist mir jetzt mal für mich selbst aufgefallen, daß ich die Frau, in die ich mich verliebt habe, früher nicht besonders hübsch oder attraktiv fand, aber seit dem einen Augenblick, in dem ich mich in sie verliebt habe, ist sie für mich die schönste Frau der Welt. Einfach alles an ihr übt Reize aus, ihre Augen, ihre Haare, ihre Augenbrauen, selbst Dinge, die als häßlich gelten, z.b. Muttermale etc..

    Der Satz "Schönheit liegt im Auge des Betrachters" ist jetzt insofern unpassend, als daß damit eine Art "objektive" Schönheit gemeint ist, die losgelöst von Gefühlen ist (Wenn ich mir die mona lisa anschaue, kann ich von meinem Geschmack aus urteilen, daß ich sie nicht wirklich schön finde, und zwar frei von Verliebtheit oder Liebesgefühlen). Was ich meine, ist, daß das Empfinden von Schönheit erst mit der Liebe kommt, wenn es nicht schon vorher da war. Würdet Ihr damit übereinstimmen?

    Was würde das bedeuten? Schönheit und Attraktivität, die wohl unterbewußt als Kriterium für das Kennenlernen in unserer Zeit geworden sind, wären völlig irellevant und an sich irreführend. Wieso richtet sich dann aber jeder danach? Wieso ist Attraktivität (was offensichtlich nichts als Sexualität ist) so ungemein wichtig heutzutage? Wieso ist ein MAnn kein echter Mann wenn er nicht hinreißend gut aussieht? Wieso ist eine Fraue keine echte Frau wenn sie nicht große brüste hat und sich reizvoll anzieht? Irgendwie kommt mir das wie eine Hitparade der Sexualität vor. Das hat aber nichts mit LIebe zu tun.

    Wie soll man Menschen kennenlernen, wenn offensichtlich jeder nur nach Attraktivität schaut? Das ist offensichtlich kein gültiges Kriterium für eine PArtnerwahl. Was soll das alles? Ich verstehe das nicht.
     
    #1
    Haliotis, 2 März 2003
  2. babydoll23
    Gast
    0
    Ich gebe dir auf alle fälle recht,das ich wenn ich mich in jemanden verliebe,ihn sehr schön finde.
    ich denke das das bild des menschen sehr durch den gfernseher und fernsehserien geprägt wird.deshalb hat jeder das gefühl auch er müsste so attraktiv sein und fit.
    ich will nicht behaupten das ich persönlich gegen solche vorurteile oder klischees gefeilt bin,allerdings schaue ich schon eher auf innere werte als auf eine schöne hülle beim anderen geschlecht.
     
    #2
    babydoll23, 2 März 2003
  3. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Auf jeden Fall! NUR ist´s schwieriger sich in jemand zu verlieben wenn man sie/ihn nicht als schön empfindet, meinst ned?

    Weil wir so erzogen worden sind! Wir können kaum noch anders, weil jeder in einer Gesellschaft heranwächst die ihn darauf schult, ein Objekt der Begierde darzustellen...z.B. die Werbung, ein Großteil der Werbung greift auf dieses (menschliche?!) Phänomen zurück und setzt z.B. ein bildhübsche Frau in fescher Pose dar um genau diese Begierde in Dir zu wecken (das is ja auch der Sinn der Werbung, nämlich dich so anzusprechen das du kaufst!). Da wir zu den leicht manipulierten Geschöpfen zählen find ich folgende Theorie nicht so abwegig: Alles was wir erleben + sehen speichert unser Unterbewusstsein zu einem gigantischen Puzzel zusammen, und daraus entstehen dann unserer Gefühle und Empfindungen. Mit dieser Vorstellung lässt´s sich auch leicht erklären warum wir uns so benehmen...wir kriegen andauernd (unbewusst) eingehämmert was schön, toll und erstrebenswert ist. Damit lässt es sich leicht erklären warum eigentlich alle Menschen sie doch recht ähnlich sind...was nicht heißt das es keine Unterschiede gibt, aber die Extreme gibts nur äußersts selten.

    Einmal lässt sich Sexualität gut vermarkten, da immer noch das Geheimnissvolle, vielleicht auch bißchen Verbotenes sich dahinter verbirgt...ich glaube, wenn alle offner damit umgehen würden hätten viele Menschen weniger Komplexe! Das der Mensch den Geschlechten Rollen zuteilt is ja nix neues....früher musst der Mann halt ein Bär sein, Muskeln, Schnelligkeit besitzen um als EIN Mann angesehen zu werden....heut muss es halt scheh aussehen, wobei die mittelalterlichen männlichen Eigenschaften immer noch ne Rolle spielen (hierbei ein Gruß an alle Fißnesstudiofuzzies die´s übertreiben :grin:). Bei der Frau isses auch net viel anders, früher war eben ein fülliger Körper, dicke Brüste ein Zeichen von Gebärfreudigkeit...heut halt ein Zeichen von Erfolg, Fitness, Emanzipation (eben alles womit uns z.B. die Werbung volldudeln lässt).

    Naja, es gibt ja wohl noch genug realistische Menschen die sich einschätzen können und nicht den Anspruch haben ohne ne Schönheit als Freund(in) ist man nix. Ich streit sicher nicht ab, dass es sehr viel einfacher ist als Schönheit eher einen Partner finden zu können...aber muss desse Leben schöner sein als von dem, der seinen Partner auch findet und mit dem mind. genauso glücklich ist!?
     
    #3
    xross, 2 März 2003
  4. Eierbrötchen
    0
    Huiuiui ist das philosophisch hier.

    Aber das ist mein Fachgebiet :smile2:

    Also ich hab (auch an mir!) schon oft beobachtet, dass mit der Liebe auch ein Eindruck des "Gut-Aussehens" entstanden ist (ich war mal von nem Mädel 'verfolgt' die fand ich total hässlich. Nach ner Weile aber gar nicht mehr :clown: ).

    Der beliebte hiesige Signatur-Satz "Nicht Schönheit bestimmt, wen wir lieben, sondern die Liebe bestimmt, wen wir schön finden" ist meiner Meinung nach absolut richtig (obwohl den nicht alle vonnander kopiern sollten! *g*).

    Attraktivität = Sexualität? Stimme ich 100 prozentig überein :smile2:

    Warum ist diese sexualisierte Attraktivität jetzt aber so wichtig (*immer komplexere grammatikalische Bauten fabrizier*)? Naja, ich denke mal, wichtig ist das immer schon gewesen, wenn du über die Straße gehst und siehst eine *höchst* attraktive Frau (und bist nicht homosexuell!), dann baust du meiner Ansicht nach - ohne die Person zu kennen - eine positive Betrachtungsweise auf, d.h. du hast von vornherein ein positives Bild von ihr. Jetzt lernst du sie langsam kennen. Bei Frauen hab ich meist die Erfahrung gemacht, dass sie, wenn man sie näher kennenlernt, sehr sympathisch, nett, liebevoll usw sein können. Insofern stellt sich dann wohl auch die 'normale' Verliebtheit ein, sprich die 'psychische' Verliebtheit.

    Andererseits kommt es nach dem ersten Zusammentreffen mit besagter höchst attraktiver (=sexuell anziehender) Frau auch manchmal dazu, dass sie sich als totale Niete herausstellt (ich hatte da schon ne ganze Menge, die eine hat sich so arrogant gegeben, die hab ich fast direkt stehn lassen, die zweite ist Neonazistin und so darin verstrickt, dass sie entweder nicht raus will oder kann, da kann man versuchen zu helfen aber bei mir hat sie mir dann als ich das Gespräch (nach 2 Wochen) angefangen hab direkt n Mittelfinger hingestreckt und fertig, lange Klammer übrigens :eckig: ). In diesem Falle gibt es zwei Typen Männer: Der eine rennt ihr - aufgrund seines unkontrollierten Sextriebs - trotzdem hinterher, der andere Typ lässt sie stehn und sucht sich eine, die auch charakterbezogen auf einer Wellenlänge mit ihm liegt.

    So noch Fragen?

    Wer hats verstanden? *g*

    PS Ich hab scheis geschrieben fällt mir grad auf.. :eek4:
     
    #4
    Eierbrötchen, 2 März 2003
  5. succubi
    Gast
    0
    attraktivität hat nicht zwangsläufig was mit schönheit zu tun... es gibt einfach menschen, die sind nicht "klassisch schön" - aber sie haben einfach das gewisse etwas.

    außerdem liegt schönheit wirklich im auge des betrachters... es gibt ja bekanntlich verschiedene geschmäcker... und so gibt es auch menschen, die halt eher auf einen typ frau/mann stehn, der nicht den heutigen "schönheitsidealen" entspricht.
    außerdem entsprechen die wenigsten leute diesen "kriterien", die uns durch werbung und medien "vorgelebt" werden.

    es gibt so viele menschen die ich persönlich gar nicht attraktiv (und auch nicht schön) finde - die aber trotzdem einen partner haben.
    oder auch dicke menschen - die ja in der heutigen gesellschaft öfters mal "angegriffen" werden - haben fans... also menschen die sie so schön und attraktiv finden, wie sie sind. - mit all ihren fettpolstern und rundungen. und den menschen gefällt dann vielleicht so ein modeltyp nicht, wo man überall die knochen durchblitzen sieht.

    jeder hat eine eigene vorstellung davon, was schön is und was attraktiv is - und das weicht dann auch bis zu einem gewissen grad ab.

    ich schau auch auf's aussehen... und mir is wichtig, dass mir der mann gefällt, sonst kommt es bei mir gar nicht erst zu größeren gefühlen. ich brauch auch einfach den körperlichen bzw. sexuellen reiz - denn wenn der fehlt, dann wird ein mann nie mehr als ein guter freund für mich sein.
    allerdings gab es auch schon männer, die ich zwar vom aussehen her gut fand, aber wo trotzdem der gewisse reiz fehlte.

    das ganze is eben sehr subjektiv... auf alle fälle bin ich ganz und gar nicht der meinung, dass nur attraktive und schöne menschen (lt. allgemeinem schönheitsideal) einen partner finden... eben weil die geschmäcker so breitfächrig sind und jeder was andres mag.
     
    #5
    succubi, 2 März 2003
  6. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm, kann ich so nicht ganz bestätigen. Ich war noch nie in einen Menschen verliebt, der nicht - in meinen Augen - irgendetwas Attraktives an sich hatte; seien es schöne Augen, ein süßes Lächeln... es ist mir noch nie passiert, dass ich mich in jemanden verliebt habe, der nicht irgendein Merkmal (oder mehrere) hatte, die ich schon vor der Verliebtheit attraktiv fand. *grübel*
    Ich habe noch keinen der Männer, in die ich verliebt war, wirklich als attraktiv empfunden - aber für mich waren sie schön. Womit wir bei der "Trennung" wären, die succubi angesprochen hat.
    Andererseits kann ich auch Männer absolut attraktiv finden :drool: , aber ich könnte mich nie in sie verlieben, weil bei ihnen der Teil der Schönheit fehlt, der von innen heraus kommt - Ausstrahlung und ein "schöner" Charakter. Wobei natürlich auch jeder Mensch Ausstrahlung und Charaktereigenschaften anders empfindet bzw. bewertet... wer für mein Empfinden keinen "schönen" Charakter hat, kann mit den gleichen Eigenschaften eine andere Frau anziehen.

    Sorry, aber das ist ein Widerspruch... *wunder* _Entweder_ kommt das Schönheitsempfinden erst mit der Liebe (bzw. Verliebtheit) _oder_ es ist vorher schon da.
    Oder soll der Satz bedeuten, dass es bei einigen Menschen erst mit der Liebe kommt, bei anderen vorher schon da ist? *grübel*

    Attraktivität ist ohne Frage eng mit Sexualität verknüpft. Was allgemein (bzw. vom überwiegenden Teil der Menschheit) als attraktiv (nicht unbedingt als schön, siehe oben) empfunden wird, ist nichts anderes als eine Kombination aus Merkmalen, die auf einen guten Fortpflanzungspartner schließen lassen.
    Ein Mann, der zumindest einigermaßen muskulös ist, wird von Frauen unbewusst (!) immer noch als "guter Jäger" gesehen, der die Familie besser versorgen können wird als z.B. ein übergewichtiger Mann mit wenig Muskelmasse.
    Eine Frau, die einen großen Busen hat, ist sozusagen besser zum Säugen geeignet als eine mit kleinen Brüsten und wird daher von Männern bevorzugt, da sie unbewusst immer noch eine Frau suchen, die ihren Nachwuchs gut aufziehen kann.
    Früher - etwa zu Rubens' Zeiten - wurde (bei Frauen) Übergewicht und Blässe als attraktiv empfunden, da beides ein Zeichen für einen hohen Lebensstandard war: Wer täglich auf dem Feld arbeiten musste, war schlecht genährt und braungebrannt. Der Mann (sofern er nicht selber aus der Bauernschicht stammte) suchte also unbewusst nach einer dickeren, blassen Frau, da diese sozusagen eine gute Jungenaufzucht :rolleyes: gewährleisten konnte.
    In der heutigen Zeit ist man übergewichtig und blass, wenn man nicht "fit" ist; kaum jemand arbeitet noch draußen, also wird Schlankheit und Bräune als Zeichen angesehen, dass der/diejenige gut mit Stress umgehen kann und aktiv ist (da er/sie seine Freizeit mit Sport bzw. an der Sonne verbringt). Dieses Bild wird natürlich auch und gerade durch Werbung etc. verstärkt, aber im Grunde kommt es einfach evolutionsbiologisch: Die Weibchen suchen sich immer die Männchen aus, die am überlebenstauglichsten erscheinen und von denen frau (unbewusst!) glaubt, dass sie die "besten" Gene haben und ihren Nachwuchs am Besten versorgen können.
    Der Mensch ist ein Tier, in vielerlei Hinsicht. :zwinker:

    An diesem Punkt endet die Vergleichbarkeit von Mensch und Tier. :smile: Denn Menschen können auch andere Menschen schön (nicht unbedingt attraktiv :zwinker: ) und liebens-wert finden, die "objektiv betrachtet" nicht attraktiv sind, also nicht durch ihren Körperbau als gute Fortpflanzungspartner erscheinen.
    Wie das genau kommt, weiß ich leider auch nicht - wäre ein interessantes Thema für eine Verhaltensforschungs-Doktorarbeit. *g*

    Fazit:
    Die meisten Menschen finden bestimmte Merkmale beim anderen Geschlecht attraktiv (im Sinne von sexuell anziehend), die evolutionsbiologisch bedingt auf gute Fortpflanzungspartner schließen lassen. Dieses Bild kann sich allerdings im Laufe der Zeit ändern.
    Trotzdem verlieben sich Menschen nicht nur in die, die sie als attraktiv (sexuell anziehend) empfinden; die Liebe hat schon so manchem einen Strich durch die Rechnung gemacht. :zwinker:
    Dabei ist zu beachten, dass von Mensch zu Mensch verschieden ist, wie stark Verliebtheit doch von Äußerlichkeiten abhängt...

    Liebe Grüße vom Fabeltier, das jetzt vom Tippen ganz wunde Hufe hat :zwinker:
     
    #6
    Unicorn, 2 März 2003
  7. luvbine
    Gast
    0
    Das einzige Problem dabei ist, dass man die Liebe, die einen Menschen für einen anderem zum schönsten Menschen auf der Welt macht, nicht gleich erkennt, weil er auf den ersten Blick (wie schon gesagt) vielleicht kaum oder garnicht dem entspricht, was man gern hätte, und somit wird man diese Liebe nur sehr selten finden :frown:
     
    #7
    luvbine, 2 März 2003
  8. Quendolin
    Ist noch neu hier
    957
    0
    0
    Single
    Zunächst ein paar kommentierte Zitate und anschließend noch paar eigene Worte.

    ...ja genau, und wer nicht alles frißt, was einem vorgeworfen wird, der schält doch tatsächlich auch mal kurz seinen zumindest rudimentär auf jeden Fall vorhandenen Verstand ein und macht sich ein eignes Bild von der Sache und dazu eine eigne Meinung.

    Selbstbewußt, wie man ist, vertritt man die dann auch selbverständlich. ;-)

    Schöner Satz, sollten sich mal manche zickige Gören oder eingebildete Giftzwerke - häufig im 90-60-90er-Format mit fünf Männern an jeder Hand - zu Herzen nehmen. :tongue:
    Es gibt Männer, die bekommen von sowas wie denen (Haut-)Ausschlag oder Potenzstörungen - Gott sei Dank... :tongue:

    Gilt für machohafte Kerle natürlich gleichermaßen, bis auf die Maße. *g*

    ...oder was anderes. :grin:

    Seh ich auch so, das zielt auf den alten Topf-Deckel-Spruch ab, den eigentlich jeder kennt. *g*

    *lol* Wohl wahr, teilweise gut so, teilweise überholenswerte Ansichten/Gene.

    ...wobei festzustellen ist, dass diesbezüglich am häufigsten "reine Partymenschen" am oberflächigsten sind. :tongue:

    Oft möchte ich auch das [_quote] nicht mehr kopieren müssen. ;-)

    ...jedenfalls nicht auf den üblichen 08/15-Leute-Parties. ;-)


    Ich denke schon, dass man den anderen dann schön findet, also auch körperlich. Wahre Schönheit kommt von innen und verbindet. Stell dir die unschöne Gegebenheit vor, dass deine Freundin, die du über alles liebst, plötzlich dank eines Unfalls überall Narben im Gesichtsbereich hat.
    Deswegen würdest du sie wahrscheinlich nicht weniger lieben, wenn ihr wirklich eng zusammengewachsen seid. Natürlich würden eingefahrene Partymenschen sofort ohne Rücksicht auf Gefühle "Tschüß" und "Leb wohl" sagen, daher ist deren Liebe auch keine echte bzw. das oberflächigste, was es gibt, rein am äußerlichen festgenagelt und wenn's noch einen netten Charakter dazugibt als Bonus, auch ok, muß aber nicht...so sind leider viele Leute heutzutage drauf, doch das liegt eben am falschen Umfeld. Man muß eben wissen, ob einem das reicht und man sich auf sowas einlassen will oder ob man wahre Liebe möchte, dann sollte man nicht unbedingt in Diskos mit dem suchen anfangen, auch wenn es überall Ausnahmen gibt.

    Ich habe ansich nichts gegen Partymenschen, doch die haben zu einem erschreckend hohen Prozentsatz (nicht nur vom Alkohol)etwas an sich, gegen das ich was hab. :grin:
    Doch solang ich mit denen nicht mehr als nötig zu tun haben brauche, ist mir das Schnuppe. Leben und leben lassen. :smile:

    Natürlich weiß keiner - auch ich nicht - genau, wie ich in so einer Situation wirklich reagieren würde, doch manchen Leuten ist ihre fiese Art regelrecht ins Gesicht geschnitten bzw. an ihren abartigen Verhaltensweisen deutlich erkennbar...

    Doch viele Leute DORT sind einfach nur hohl oder beziehungsunfähig und mir ist's auch völlig Wurst, ob ich damit nun so manchem auf den Füßen rumtrampeln sollte, der meint, sich wiedererkennen zu müssen. :tongue:



    Zu unterscheiden ist vielleicht noch, dass Verlieben oder zumindest die wichtigste Voraussetzung dafür, nämlich die erste Kontaktaufnahme, häufig von Äußerlichkeiten ausgeht, da man sich eben meist so kennenlernt (Ausnahme: Kennenlernen übers Internet), wogegen die möglicherweise darauf folgende Liebe dann auch etwas tiefer mit den positiven Charaktereigenschaften verwurzelt ist.

    Desweiteren bleibt festzuhalten, dass man im Umkehrschluß zu obigem Zitat nicht körperlich schön sein müßte, um geliebt zu werden.
    Doch dann wird die erste Kontaktaufnahme und das Entstehen eines Verliebtheitsgefühls möglicherweise um einiges schwerer, bei oberflächigen Leuten hätte man da keine Chance, doch die wären ohnehin alle Mühe absolut nicht wert.

    Jedoch liegt es eben im Auge des Betrachters, was schön (äußerlich) bzw. attraktiv (die Person als ganzes, inkl. Auftreten und Charakter etc.) ist und auch die Wege der Kontaktaufnahme sind frei wählbar. Das Internet ist dazu heutzutage sicherlich nicht die schlechteste Plattform, obgleich man sich auch vor "Neppern, Schleppern und Bauernfängern" (zur Übersetzung, weil's grad wie die Faust aufs Auge paßt, wenn auch in etwas anderem Zusammenhang als der ursprünglichen Bedeutung :grin:: Verarscher, Abschlepper und für-dumm-Verkaufer ;-) ) erhöht in Acht nehmen sollte.

    Also irgendwie bin ich bestimmt nicht ganz der Einzige, der hier nicht ganz mitkommt, oder!?

    Seit wann ist etwas subjektives = "objektiv"?
    Wieso sollte das Auge des Betrachters Personen losgelöst von Gefühlen, also vollkommen rational, beurteilen? Ich denke, gerade in der Liebe spielen Gefühle eine nicht verdrängbare Rolle. :smile:

    Wer sagt, dass sich alle danach richten?
    Wollen uns das die Medien weißmachen - oder treiben wir uns heutzutage vielleicht viel zu oft in den falschen Kreisen rum? ;-)

    Das hat wenig bis gar nichts mit Liebe zu tun, du hast recht. Wer auch in Beziehungen ernsthaft so denkt & handelt und dabei von wahrer Liebe spricht, ist einfach nur ein abscheulicher oberflächiger Blender, egal ob Männlein oder Weiblein.

    Solchen Leuten sollte man noch bevor sie sagen können "geile Braut" bzw. "toller Hecht" den Rücken zuwenden, die sind's meiner Meinung nach einfach nicht wert, sich näher mit ihnen abzugeben, nichtmal freundschaftlich will ich mit solch oberflächigem und egoistischem Gesindel was zu tun haben, denn die sind die ersten, die gehn, wenn das erste Fältchen kommt oder das erste Problem auftaucht und sie keinen "Nutzen" mehr aus der Beziehung oder Freundschaft schlagen können.

    Ach weißt du, manche Leute brauchen 100 Jahre, um es zu lernen, andre lernen es nie. Man kann den Leuten für ihre Dummheit keine Vorwürfe machen, manche sind so strunzdumm geboren, andere wollen es einfach so. Das mußt du gelassen nehmen, brauchst dich ja nicht auf Beziehungen mit solchen Leuten einzulassen. ;-)

    Viele müssen sowieso erstmal richtig auf die Schnauze fliegen, damit sie's lernen, da hilft auch Reden nicht viel. Dafür ist das Gejammer danach in diveresen Foren ;-) um so größer...



    Um jedoch zu einem Happy End zu kommen, es ist alles halb so schlimm, wenn man nur lange und intensiv genug an den richtigen Orten zur richtigen Zeit nach dem richtigen Partner Ausschau hält (nicht direkt sucht!) bzw. sich dort entdecken und erkunden läßt.
    Für viele Leute ist es ein gültiges Kriterium für die Partnerwahl, doch glaub mir, diese Leute möchtest du ohnehin nicht wirklich kennenlernen. ;-)
    Mußt du auch nicht, denn es sieht nur auf den ersten Blick so aus, als ob alle Medien-manipuliert oder Gehirn-amputiert wären, doch bei einem genaueren Blick ins Geschehen, in andere Locations, da sieht die Welt schon wieder viel positiver und ehrlicher bzw. gefühls-echter aus. ;-)

    Kann's sein, dass ich mich etwas zu kurz gefasst habe? :eek4: :grin:

    OFFTOPIC:
    Die Meldung, zu viele Smileys, nervt TIERISCHST - wie viele soll man denn noch eliminieren, könnte das dumme Script das vielleicht auch noch ausspucken!?
    Die Anzahl sollte schon angemessen gewählt sein angesichts vieler Zitate (ggf. auch mit Smileys) sowie eines langen Textes. So was hohles...und das in einem Webforum. ;-)


    Quen
     
    #8
    Quendolin, 2 März 2003
  9. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    hmm also ich kann mir net vorstellen, mich in jemanden zu verlieben, der mir optisch net gefällt!
    der charackter ist zwar wichtig, aber ich sehe nun mal net den charackter tag für tag...
     
    #9
    Mieze, 2 März 2003
  10. Quendolin
    Ist noch neu hier
    957
    0
    0
    Single
    Ach nein? Also mir würden die Traumfrauen, die uns die Werbung weißmachen will, nach sehr kurzer Zeit mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit tierischst auf die - äh - Ketten gehn. :zwinker:

    Quen
     
    #10
    Quendolin, 2 März 2003
  11. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    wenn du jemanden auf der sraße siehst, siehste nun mal das äußere und net den charackter und wenn derjenige mir net gefällt, dann fang ich mit dem auch nichts an!
    dazu muss ich natürlich noch sagen, das der kerl noch so geil aussehen kann - wenn er nen scheiß charackter hat und nichts in der birne kann er sich auch verpissen!
     
    #11
    Mieze, 2 März 2003
  12. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bin überrascht, dass ich alles von Dir unterschreiben könnte :smile: Aber auf die Antwort bin ich gespannt...WAS für Orte meinst Du damit?...meinst Du das nur so pauschal oder steckt was dahinter?
     
    #12
    xross, 2 März 2003
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Würde mich auch mal interessieren ...
    Ansonsten: Full Ack @ Quendolin - schöner Text :smile:
     
    #13
    Mr. Poldi, 2 März 2003
  14. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    achja und noch was: wie sagt man doch so schön - "das auge isst mit" :zwinker:
     
    #14
    Mieze, 2 März 2003
  15. Velvet
    Gast
    0
    ja liebe macht den partner schön.
    oder besser: liebe macht blind für die makel des anderen.
    blöde is sicherlich sich nach einer Beziehung für den anderen zu schämen....also wenn man nicht erkannt hat einen glöckner von notre dame zum freund gehabt zu haben. aber und wenn shcon , hauptsache die zeit war schön mit ihm.

    trotzdem bin ich froh dass ich nicht die einzige bin die sagt mein freund sähe nicht shclecht aus ...also wird es wohl irgendwie schon stimmen.
    hatte aber auch shcon den umgekehrten (oben beschriebenen) fall *schäm * :flennen:
     
    #15
    Velvet, 2 März 2003
  16. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    WARUM schämst Du dich einen Freund gehabt zu haben, über den gesagt wurde er sehe schlecht aus??? 1.) Was für Assoziale geben sowas ernsthaft von sich? 2.) Über solche Bewertungen kann man auch drüber stehen

    Tod den Lästermäulen :madgo:
     
    #16
    xross, 2 März 2003
  17. succubi
    Gast
    0
    ich muss sagen, wenn ich mir die männer die ich bisher so hatte im nachhinein anschau, sind schon ein paar dabei, die nicht wirklich gut aussehen... und ich frag mich, was ich an diesem oder jenem kerl gefunden hab... aber naja... c'est la vie. schämen tu ich mich auf alle fälle für keinen von ihnen.

    wie ich schon gesagt hab: geschmäcker sind nun mal verschieden. und jeder von ihnen hatte iiirgendwas, dass mir zu diesem zeitpunkt eben doch gefallen hat - sonst wär es ja nicht so weit gekommen wie es letztendlich gekommen is.

    mein ex-ex zB wär so kein hässlicher kerl - kein adonis, aber naja, er war doch annehmbar...
    es gab da aber eine sache, die hat mich schon geärgert als wir noch zusammen waren. - er is nie zum zahnarzt gegangen... wär ja auch noch nicht so tragisch..., wenn er nicht an beiden eckzähnen karies gehabt hätte... also wirklich sichtbar... die zähne waren schon ein drittel schwarz.
    und das ganze hat sich gesteigert... das letzte mal wie ich ihn gsehn hab, hatte das schon auf die nebenstehenden zähne übergegriffen. - also wenn ich heut dran zurückdenk, dass ich den mal geküsst hab, dann kommt mir schon leicht das :wuerg:en, geb ich ehrlich zu.

    naja, und jetzt hab ich eben einen freund, den man eigentlich als "klassische schönheit" bezeichnen könnte und bin wirklich sehr zufrieden damit. :smile: es is zwar manchmal bissl lästig, die blicke von andren frauen zu ignorieren, aber naja... ich weiß ja, dass er meins is... *hihi*
     
    #17
    succubi, 2 März 2003
  18. QuendaX
    QuendaX (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    nicht angegeben
    Fazit: Mit hübscheren Männern auch die bessere Beziehung?
     
    #18
    QuendaX, 2 März 2003
  19. *~The~Raver~*
    0
    ^^ wenn ich sowas hör.. *nackenhaare-aufstell*

    oder dieses ach so tollen spruch: nicht die schönheit entscheidet, wen wir lieben, sondern die liebe entscheidet, wen wir schön finden :eek: *graus*

    früher dachte ich vielleicht auch mal so.. früher.. bevor ich meine letzte ex kennengelernt hab und das ist eigentlich das beste beispiel dafür.
    wobei gesagt werden muss dass ich eben auch auf dass aussehen achte aber es nicht das wichtigste ist !

    also meine ex hab ich beim chatten kennengelernt und haben dann irgendwann halt täglich telefoniert. also bis zu diesem zeitpunkt kannte ich nur ihren charakter und ihre art, die ich eben anziehend und "schön" fand. dann kam irgendwann die idee, dass wir ja bilder tauschen könnten, was mir auch machten und die person die ich auf den bildern sah, würd ich zwar net unbedingt als schönheit bezeichnen. was ja auch gar nicht nötig ist, weil sie hat mir so gefallen wie ist ist. tja bloss warum sie jetzt trotzdem meine ex ist erklärt sich relativ einfach: das auf den bildern war sie gar nicht, sondern eine freundin von ihr und ich kam einfach nicht mit ihrem aussehen zurecht. anscheinend hat sie des auch geahnt sonst hätt sie wohl keine falschen bilder geschickt... :rolleyes2

    naja um nochmal auf den spruch zurückzukommen...
    gut, richtige liebe wars bei uns noch nicht (ging nur ca 3-4 wochen lang) aber als verliebtheit würd ichs durchaus bezeichnen. allerdings war die auch ganz schnell wieder vorbei.

    jaja haut mich jetzt, aber wie schon gesagt: ich achte sicherlich nicht nur aufs aussehen und meine freundin muss sicher auch keine schönheit sein. trotzdem gibt es einfach gewisse grenzen, wo die liebe / bzw das verliebtsein nicht aussreichen einen menschen schön zu finden. diese grenze mag bei jedem menschen verschieden sein, aber ich behaupte mal, dass jeder diese grenze hat. und leute die sagen: "es ist mir total egal wie mein partner aussieht..." kann ich den spruch einfach nicht abkaufen.
     
    #19
    *~The~Raver~*, 3 März 2003
  20. succubi
    Gast
    0
    nein, das denk ich nicht. - es kommt immer drauf an, wie man sich versteht. man kann auch eine gut beziehung mit einem menschen haben, der "durchschnittlich" aussieht.
    ich hab einfach jetzt eine gute beziehung und das liegt nicht nur daran, dass mein freund gut aussieht, sondern auch daran, dass sein charakter eigentlich genauso schön is wie sein äußeres.
     
    #20
    succubi, 3 März 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebe Schönheit
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Dezember 2016 um 09:57
11 Antworten
Hansi98
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 21:18
5 Antworten
thesunnyone
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Oktober 2004
13 Antworten