Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebe vs. Stolz

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Compi-FrEaK, 15 Februar 2010.

  1. Compi-FrEaK
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Wunderschönen guten Morgen.
    Wo soll ich nur anfangen…
    Am besten mit ein paar oberflächlichen Randinformationen.
    Ich (22) bin mit meiner Freundin(20) nun fast auf die Woche ein Jahr zusammen, wir studieren, wohnen ca. 50m auseinander und ein zusammenziehen ist auch schon geplant. Wir verbringen viel Zeit mit einander, eigentlich fast die komplette Freizeit.
    Nun zu meinen problemchen...irgendwie habe ich Talent dafür mir Freundinnen zu suchen, die einen sehr stolzen Charakter haben und sich nichts sagen lassen. Leichteste Kritik oder Verbesserungsvorschläge verlaufen sich irgendwo, oder enden in einem Sturm im Wasserglas. Damit könnte ich mich schon abfinden. Ich sollte sie ja so nehmen und lieben wie sie ist.
    Aber manchmal geht es mir eben zu weit. Wenn sie bockt…zieht sie sich zurück. Und will nicht reden…und nichts von mir wissen. Manchmal weiß ich gar nicht warum eigentlich, versuche es dann zu klären und „renne“ ihr quasi nach. Um sich das ganze vorzustellen folgendes Beispiel.
    Wir liegen gemeinsam auf dem Bett...schauen einen Film, reden über den morgigen Tag, dass ich viel zu tun habe, da ich Prüfungen zur Zeit schreibe und Kommilitonen zu mir kommen wollen um gemeinschaftlich zu lernen. Davon ist sie schon mal gar nicht begeistert und dreht sich weg und will nur noch schlafen und in Ruhe gelassen werden. Denk ich mir ok…mach den Film aus und kuschel mich soweit sie es zu lässt an sie ran und schlaf dann irgendwann auch ein. Am nächsten Tag kamen dann halt meine Freunde und wir lernten wie die blöden, da es echt schwer war. Meine Freundin sagte mir früh noch, dass sie in die Bibo geht und mit ihren Leuten lernen möchte. Als ich fragte wann wir uns wieder sehen, sie wieder kommt. Sagte sie mir nur so dass wir uns abends sehen. Als es dann abends ist, schreib ich meine Freundin an (Sie hatte sich übern Tag kein Mal gemeldet), dass wir halt gut gelernt haben und uns noch eine Pizza bestellen, sie auch eine möchte? Aber es ist angestrebt noch etwas machen. Nur ein kurzes Nein kam als Antwort, dachte ich mir gut, dann eben nicht. Nach kurzer Zeit hatten wir aber auch keine Lust mehr weiter zu lernen, lösten uns auf. Ich versuchte meine Freundin zu erreichen, hatte es eine Stunde lang probiert etc. Als es mir dann zu blöd war, bin ich die 50m gelaufen, hab geklopft und sie machte auf, lag im Dunkeln alleine vor dem TV. Jetzt beginnt die krasse Szene. Ich legte mich dazu, sie redete kein Wort und hat mich nicht mal angeschaut. Nach 10 min, war mir das dann einfach zu blöd, gab ihr einen Kuss, sagte wenn sie wieder normal ist und mit mir reden will soll sie zu mir kommen. (Wir schlafen meist bei mir). Nach einer halben Stunde kam sie dann zu mir, zog ein Gesicht wie wenn ihre Katze vom LKW überfahren wurde. Sie legte sich in mein Bett, drehte sich rum, murmelt sich in die Decke und nach kurzer Zeit beginnt sie zu weinen. Als ich frag was los ist, keine Reaktion. Ein „lass mich in Ruhe“ war das einzige was ich rausbekommen habe. Da ich das aber klären wollte, lies ich diesmal nicht locker. Dann sprang sie auf…wurf mir an den Kopf…das sie von mir nichts mehr wissen will, sie bestimmt nochmal wegen mir von daheim hierher kommt, damit sie dann en ganzen Tag alleine ist und blöd vor dem Fernseher sitzt, den ganzen Tag. Knallte die Tür und war weg.
    Das hatte gesessen…ich wusste gar nicht wie mir geschah. Ich bin dann online gegangen, weil sie da meist dann auch ist. Sie schrieb mich an, und meinte dass alles gesagt wäre und ich mich nicht mehr bei ihr melden brauch. Ich nicht weiß was liebe ist und so weiter. Hat mich regelrecht fertig gemacht. Da sie mir wichtig ist…geb ich da ja gar nicht einfach auf. Habe es dann irgendwie geschafft, dass sie sich beruhigt. Da mir das zu blöd war über das Icq zu schreiben (sie keine anstalten machte sie mir zu kommen) Ging ich dann zu ihr und wollte das klären (0Uhr 10min). Heftig, sie war so sturr. Kein Weg führte rein. (4 Uhr, 30min) war es dann geklärt. Heftige Auseinandersetzung und sie sieht bis heute meinen Standpunkt, Beweggründe nicht ein. Aber verlassen wollte sie mich dann doch nicht. Stört mich auch, das sie bei den kleinsten dingen schon mit Trennung droht. Das sie keinen Freund brauch, der Sie ungücklich macht. (sie denkt zwar immer an sich, aber wie es mir geht...das ihr in dem Augenblick wurst)
    Zum heutigen Zeitpunkt ist es wie als wenn nichts geschehen wäre, für Sie! Bei ihrer Freundin betitelte sie das es kleines Problem und nicht so schlimm, alles wieder i.O und das sie glücklich mit mir ist. Für mich ist es aber nicht ok und ich hab einfach nur Angst, dass es wieder zum Streit kommt. Außerdem hab ich bemerkt, dass mir solche geschichten nicht gut tun. Ich stumpfe ab und ich merke, dass mir ihre Launen und Sturheit immer mehr egal werden. Ich lass es nicht mehr so nah an mich heran, dass es mich nicht mehr verletzten kann. Wenn sie bockt, lass ich sie in Ruhe und irgendwann beruhigt sie sich schon wieder.
    Ich weiß zurzeit einfach nicht, ob ich mich das unglücklich macht. Ich mag die schönen Dinge unserer Beziehung, aber ich hasse es, dass sie immer von solchen Dingen überschattet werden und meine Liebe und mich zerstören.
    Wie soll das weiter gehen? Habe ich eine Chance das du ändern, indem ich mich anders verhalte? oder verliere ich sie da?

    liebe Grüße
     
    #1
    Compi-FrEaK, 15 Februar 2010
  2. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ohje ohje, ich erkenn mich da ziemlich gut wieder. so war ich mit 18. das hatte aber nichts mit stolz zu tun.
    ich war einfach unsicher und habe mich in sachen reingesteigert usw usw
    meinen freund habe ich damals über ein jahr lang durch die hölle geschickt, mit schlussmachungsdrohungen, geschrei das ich ihm wohl nicht wichtig bin (wenn er sich mit freunden getroffen hat), apathisches daliegen und heulen ohne zu sagen warum (weils ja in wahrheit gar keinen grund gab), weglaufen, ihm sagen wie egal mir nicht ist.. die liste könnte ich ewig lang fortführen.

    mittlerweile ist es mir richtig richtig peinlich, wie ich mich damals aufgeführt habe, das ich meine launen und unsicherheiten an meinem freund ausgelassen habe.

    kann es sein das deine freundin einfach angst hat dich zu verlieren? bzw einfach ein unsicherer mensch ist, im inneren?

    meinem freund wurden meine launen dann auch langsam egal, auf meine geistesgestörten sms a la "dann mach ich halt schluss, meld dich nie wieder bei mir buhu" kam nur noch ein "ok". das nahm mir dann natürlich irgendwie die basis. weil wenn kein reumütiges nachlaufen kommt, sondern eine belanglose sms und kein weiteres interesse, naja was tut man da? ich hab dann noch ne weile böse sms geschrieben, die er einfach ignoriert hat. und dann stand ich da, mit meiner zickerei und keinen den es interessiert. und dann hab ich mich beruhigt, darüber nachgedacht ob ich ihn wirklich wegen sowas verlieren will, mich umentschieden und selbstständig entschuldigt.

    das spiel hatten wir dann noch öfter, bis ich mich unter kontrolle hatte und angefangen habe vorher nachzudenken, warum ich jetzt das gefühl habe wütend zu sein, hab ich durch das sachliche nachdenken keinen grund gefunden, habe ich mich einfach normal verhalten und das wut gefühl ignoriert. habe ich einen grund entdeckt, habe ich den dann sofort angesprochen, ohne trennungsdrohungen, sondern wie ein erwachsener mensch.

    was ich dir mit dem beispiel sagen will ist, dass es 1. nichts mit stolz zu tun hat, sondern die gründe wohl weit tiefer liegen. 2. das ich nicht glaube, dass wenn du ihr nicht mehr nachrennst, sie dich wirklich verlässt. 3. das man solche situationen vermeiden kann und sie sich ändern kann und ihr in zukunft dieses problem nicht mehr habt.

    natürlich kann es sein, dass du sie verlierst, aber ich glaube es eigentlich nicht. darum hör auf ihr nachzurennen, sondern bleib sachlich kühl.

    wenn sie schreibt "meld dich nie wieder" schreib "schade das du das willst, aber ich respektiere deinen wunsch". dann offline (wenns online ist) oder abwarten (wenns ne sms ist :zwinker: ), ich hoffe du verstehst was ich meine.
     
    #2
    kickingass, 15 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Pluemchen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    33
    1
    Single
    Oh je, da läuft ja grad bissl was schief was? War sie denn von Anfang an so? Ich weiß das hört sich jetzt doof an, aber hatte sie vielleicht früher mal Probleme? Oder gibt es was was sie nicht verarbeitet hat?

    Ich kann dir nicht erklären warum, aber ich hab manchmal so Phasen, da könnte ich einfach losheulen. Es gibt keinen Grund, es überkommt mich einfach. Vielleicht Hormone?

    Auf jeden Fall finde ich es bewundernswert das du so kämpfst! Die meisten Partner würden vermutlich irgendwann aufgeben.

    Was den Abend des Lernens angeht, hattest du eine Zeit gesagt wann du bei ihr sein wolltest? Ich kenne das auch, wenn man ne Zeit gesagt bekommt, wart, und wartet, dann so ne SMS mit Pizza und so kommt. Man fragt sich dann nur, rafft der es eigentlich noch? Ich denke du weißt was ich meine.

    Ich persönlich glaube nicht das du dich verändern solltest um die Beziehung zu "retten". Für mich hört es sich ehr so an als ob doch sie ne größere Schuld trägt. Was ja nicht heißt, dass man nicht zusammen dran arbeiten kann.

    LG
     
    #3
    Pluemchen, 15 Februar 2010
  4. Compi-FrEaK
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Scheinbar ist es also ein "reifungsprozess" Kerle verhalten sich wie kleine Kinder, Frauen anscheinend nicht besser :smile:
    Bezogen auf das obige Problem, sollte ich dann einfach anders reagieren. Klar laufe ich gefahr, dass sie mein deinteresse, nicht nachlaufen als nicht wichtig sein interpretiert. Aber das ist nur der Anfangszustand bis das drüber nach denken anfängt, was man eigentlich hier macht. Darf ich dich fragen, ob die Beziehung noch bestand hat?! oder wie lang sie vo dem Zeitpunkt noch ging? Viele Kerlen denken sich dann nämlich schnell, dass sie sich nach was neuen umschauen sollten, weil sie sich damit nicht mehr außeinander setzen wollen.
     
    #4
    Compi-FrEaK, 15 Februar 2010
  5. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ja bis heute :zwinker:
    und ich bin nie wieder so geworden, ich hab meine lektion gelernt.
     
    #5
    kickingass, 15 Februar 2010
  6. Compi-FrEaK
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    Es ist kompliziert
    @plümchen ... dieses drum kämpfen, geht aber soweit bis das man sich selbst vergisst und dann unterordnet ohne seine eigene meinung durchzusetzen. Ich glaube nicht das dies das ewige "heilmittel" ist. Es mich mich ja unglücklich, dass dieses Kämpfen mit von oben herab lassenden Bemerkungen von ihr entgegen kommt

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 09:54 -----------

    @kick
    Wie lange hat es gedauert bis du dich "weiterentwickelt hast" ging ja bestimmt nicht von heute auf morgen.
    anders Beispiel...ich hab im 5ten Semester praktikum, such schon eine Stelle das ich in der Nähe von ihr sein kann.
    Sie meinte nur das sie auf Wochenendbeziehung keine Lust hat und ich wissen sollte das es dann vorbei ist, mich drauf ein stellen kann...
     
    #6
    Compi-FrEaK, 15 Februar 2010
  7. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    es geht nicht darum das du jetzt plötzlich ungut wirst, aber du darfst einfach ihr emotionales spiel nicht mit einer emotionalen reaktion beantworten, dass gibt ihr nur das gefühl recht zu haben und schaukelt sie mehr und mehr auf.

    darum einfach sachlich bleiben, bei jeder unterstellung u sonstiges ruhig bleiben und normal antworten. aber nicht demütig und nachlaufend und wenn sie sich beginnt mit den vorwürfen im kreis zu drehen, kannst du auch ruhig mal sagen "so wir drehen uns im kreis, ich hab dir alle meine argumente gesagt" und aus. gar nicht auf ein ewiges hin u her einlassen

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 10:01 -----------

    ach mein freund ist ein gutmütiger hund, das wußte ich damals gar nicht zu schätzen. es hat ca 10 monate gedauert bis es ihm langsam egal wurde und natürlich auch seine liebe zu mir weniger wurde. da hat er dann angefangen kühl zu werden, wenn ich meine anfälle hatte und mir nicht mehr die aufmerksamkeit geschenkt, die ich gewollt hätte. das hat mir dann ziemlich rasch den wind aus den segeln genommen. also nach weiteren 2 monaten wars dann vorbei mit meinen zickerein. aber es hat mich ein weiteres jahr gekostet um seine wunden zu heilen und unsere liebe wieder so zu festigen wie sie davor war, weil ich einiges kaputt gemacht habe mit meinen aktionen.

    mittlerweile sehen wir es beide als lernprozess, er musste lernen sich nicht unterdrücken zu lassen und ich musste lernen mal zu denken bevor ich den mund aufmache.
     
    #7
    kickingass, 15 Februar 2010
  8. Compi-FrEaK
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Ich glaube ich ähnel deinem Freund stark. ungut werden, könnte ich auch nicht. Das verletzt mich dann ja selbst. Sachlich bleiben ist ja was anders :smile: also einfach den Standpunkt aufzeigen...un sie reden lassen ... bis sie merkt das sie da nichts erreicht, außer das ich meinen standpunkt wiederhole und mir egal ist was sie noch schreibt.
    Ich kann nur hoffen, dass sie selbst begreift das ich ihr was wert bin un sich beruhigt. Das fehlt manchmal echt...vollkommen richtig. Schon schwer einer Frau begreiflich zu machen, dass es mehr gibt wie sie selbst. Wenn ich zu ihr sag, das sie wie eine Abrissbirne ist...un nur so zurück kommt. Dass niemand mich zwingt mit ihr zusammen zu sein und sie halt so ist...direkt und kein blatt vor dem Mund nicht. Aber ich hab wirklich schon bemerkt, dass sie sich im Kreis dreht wenn sie versucht zu argumentieren. Ich frag was sie denn will, wie ichs denn hätte machen sollen...keine Antwort weiß. mit dem lernen z.B ich hab ihr gesagt das ich hätte ja meine Gäste rausschmeisen können...es aber anders gewesen wäre wenn ich wo zum lernen gewesen wäre (jederzeit gehen könnte)
     
    #8
    Compi-FrEaK, 15 Februar 2010
  9. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ja wie gesagt, probier einfach mal auf der sachlichen ebene zu bleiben, egal was sie dir an den kopf wirft. wenn sie sagt sie braucht keinen freund, dann sag ihr halt "ich brauche auch keine freundin, aber ich will dich", das ist nett aber gleichzeitig zeigt es auch das du es gar nicht nötig hast ihr nachzulaufen. weil du sie ja genau so wenig brauchst sondern nur aus freien stücken mit ihr zusammen bist.

    ich wünsch dir auf jeden fall das sie es einsieht. ihr wünsche ich es auch. es ist auch ziemlich anstrengend immer so auszuticken und das ganze geflenne usw. ich finde das entspannte verhältnis auch für mich viel besser
     
    #9
    kickingass, 15 Februar 2010
  10. Compi-FrEaK
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    Es ist kompliziert
    gut dank dir :smile:
     
    #10
    Compi-FrEaK, 15 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebe Stolz
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 19:35
2 Antworten
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 11:35
15 Antworten
Everly
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2013
7 Antworten