Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebe zu A, Liebe zu B

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Erdbeerlimes, 30 November 2009.

  1. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo, nachdem ich hier auch schon lange mitlese, habe ich mir ein Herz gefasst und habe mich auch mal angemeldet, weil ich ein Problem habe. Das wächst mir langsam über den Kopf und ich bin völlig durcheinander und brauche Ratschläge.
    Also, zuerst zu mir. Ich bin 25 Jahre alt, studiere und bin seit über 6 Jahren mit meinem Freund zusammen. Der Anfang war schon komisch, weil er der beste Freund meines großen Bruders war bzw. wieder ist und wir uns auch aus der Jugendarbeit in der Stadt kennen. Wir sind damals sehr heimlich zusammengekommen, weil wir beide Interesse aneinander entdeckt haben. Das hat dann auch schon mal beim „Bekennen“ für komische und stressige Situationen gesorgt. Es hat sich alles langsam entwickelt; er ist mein erster Freund und mein erster Mann. Für ihn bin ich die zweite Freundin und erste Frau.
    Mein Freund, nennen wir ihn A, ist Einzelkind und etwas ruhig, manche aus dem Freundeskreis sagen, er ist etwas komisch, stoffelig, freakig oder seltsam. Ich bin zwar auch nicht die hübscheste, aber dafür meist frech.
    Wir haben durchaus dieselben Interessen, Kino, Freunde, Theater, Urlaub. Alles mehr oder minder gut. Er legt aber sehr viel Wert auf das Sexuelle, was mir nicht immer passt, aber meistens schon Spaß macht. Manchmal kommt er nur auf „eine Nacht“ vorbei, und am nächsten Morgen ist er wieder weg, auch weil ich dann zur Uni muss. Er studiert übrigens auch, Naturwissemschaften, aber an einer anderen Uni.
    Aber als ich etwa zur Hälfte der Beziehung als Au-Pair nach Südamerika bin für ein Jahr passte ihm das gar nicht (klar…) und die Beziehung stand vor dem Aus. Vor allem als ich hörte, dass meine Eltern und mein Bruder mich zum Ende des Jahres abholen kamen, und A auch das Angebot hatte mitzufliegen, er hätte nur den Flug bezahlen müssen. Ich hätte mich riesig gefreut, aber er sagte, nee… Südamerika interessiere ihn nicht, aber wenn es Kanada gewesen wäre….er kam also nicht mit. Und im Grunde stand dann ein ganz fremder vor mir, der natürlich auch mit mir ins Bett wollte. Inzwischen ist es wieder fast so wie vorher, hat aber lange gedauert. Trotzdem ist er immer noch manchmal ein „Stoffel“ und es ist nicht einfach. Soweit so gut.

    Anfang diesen Jahres ist dann etwas dazwischengekommen bei mir. Schon früher, vor Bolivien, habe ich aus der Jugendarbeit einen der älteren Helfer, ich nenne ihn B, als guten Freund und Ratgeber geschätzt. Er ist immerhin 15 Jahre älter als ich, aber sieht nicht aus wie knapp 40, sondern eher wie 33-35. Gut sieht er aus… :zwinker:, größer als ich, stattlich, und dabei nett und ziemlich intelligent. Er hat auch studiert und arbeitet in der Nähe derzeit. Frauen hat er so 2-3 geschichten hinter sich, aber das war wohl nix. Tja, mit ihm habe ich immer einen guten Draht gehabt, man konnte ihn alles fragen, und er hat mir in Bolivien auch immer per ICQ oder auch mal Skype ( mitten in der Nacht für ihn….) geschrieben, auch persönlicheres aus unserem Umfeld usw. Eigentlich sehr angenehm. Ich fand und finde ihn sehr nett und lieb. Irgendwie hat sich das weiterentwickelt, dass ich ihn "sehr nett" fand... Auf einer Wochenendfreizeit, wo ich mit meinem Freund auch war, war er als Betreuer mit dabei, ab und an macht er das noch. Und da haben wir unsere teilweise frechen Gespräche aus dem ICQ einfach mal fortgesetzt, und ich habe ihn schon heftig angeflirtet, er mich aber auch. Naja… Später ist dann nach und nach mehr draus geworden, ich habe mich in ihn verliebt, und er sich in mich auch. Für ihn scheint es sogar ganz schön heftig zu sein, er liebt mich wohl über alles. Ok. Ich liebe ihn auch. Vorher waren wir gute Bekannte und Freunde und mehr nicht.. jetzt ist es kompliziert. Ich habe ihn über den Sommer regelmäßig getroffen und aus meiner Zuneigung auch im Grunde kein Geheimnis gemacht. Wir haben heftig gekuschelt, viel geredet, viele Gemeinsamkeiten entdeckt usw… aber viel mehr war für uns beide nicht drin, weil ich halt mit A zusammen bin, den B auch länger kennt, da ist er auch konsequent. Ich habe B bisher nur einmal auf den Mund geküsst, Sex natürlich gar nicht, das war uns beiden auch bewusst, solange A noch in meinem Leben ist. Dazu bin ich nicht in der Lage. Ist so schon schwer….
    Aber es ist wunderbar, bei B im Arm zu liegen, ich fühle mich so geborgen, so wohl, was ich bei A nicht unbedingt bekomme. B ist so zärtlich, so nett, hat so schöne braune Augen, ich habe mich auch ihn ihn verliebt. Ein richtig großer netter Teddy… ;-) – und ein klasse Freund dazu. Er ist meist einfach toll, er hat Ideen für Geschenke, die A nie haben würde und auch seine Liebes-Briefe sind lang und gut, wir verstehen uns blendend, auch wenn ich ihn mal zum Spaß ärgere…und wenn es A nicht geben würde, wären wir auch zusammen, trotz des Altersunterschiedes. Die Sache mit Eltern, Bruder und Freundeskreis würden wir vermutlich auch irgendwann hinkriegen.
    Wenn er bei mir ist, muss ich mich immer stark zusammenreissen, nicht mehr als nur "freundschaftlich" zu agieren. Es ist dann natürlich nicht gut für uns beide. Wir wollen ja beide mehr, aber auch wieder nicht.
    Und nun weiss ich nicht, was ich machen soll. Ich möchte A nicht aufgeben, weil ich ihn auch liebe, und wir schon 6 Jahre zusammen sind, wir auch schon mal von Heiraten gesprochen haben, und B am liebsten auch nicht, aber das geht nach meiner Meinung nicht. B will natürlich auch mehr Zeit mit mir und irgendwann mal mehr und mich ganz. Ich liebe beide Männer, jeden auf ihre Weise, will aber wohl bei A bleiben. Warum? Das kann ich nicht so sagen. Ich weiss nicht mehr, was ich tun soll. :flennen: Habe ich B nur benutzt und tue ihm jetzt nur weh? Oder wie seht ihr das?
     
    #1
    Erdbeerlimes, 30 November 2009
  2. User 85671
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    113
    73
    nicht angegeben
    also so, wie ich das sehe, holst du dir von B all das, was dir A in eurer Beziehung nicht gibt.
    sie ergänzen sich beide also perfekt für dich. A die relativ stabile, bekannte beziehung, mit scheinbar sicherer zukunft und einem gewissen maß an gefestigter liebe. und bei B das gewisse "feuer", die geborgenheit, zuneigung und die verliebtheit, die in der magengened kitzelt. ob du B (unbewusst) benutzt hast um gewisse bedürfnisse zu befriedigen, die du brauchst, aber bei A nicht bekommst, musst du für dich selbst klären. vielleicht sehnst du dich ja auch nach dem, was B dir bietet und der einzige grund, warum du noch mit A zusammen bist, ist bequemlichkeit oder der stress, den eine trennung mit sich bringt.

    so oder so musst du eine entscheidung treffen. und dazu musst du dich erstmal fragen was du wirklich willst und was dir wichtig ist - und es dann durchziehen.
    ich bin der meinung, beide männer haben es nicht verdient, dass du sie lange in so einer unsicheren situation belässt.

    mal unter uns, für mich hört es sich so an, als würdest du zur zeit B wollen, aber es einfach nicht wagen, diesen schritt zu gehen. und da du angst vor dem unbekannten hast, dessen, was dich bei einer trennung und dem zusammen kommen mit nem bekannten von ihm erwartet, wählst du den spatz in der hand und verzichtest auf die taube am dach.
    frag dich mal was du wirklich willst und vergiss einfach was passiert, wenn du versuchst genau das auch zu bekommen.
     
    #2
    User 85671, 30 November 2009
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Klingt für mich ehrlich gesagt so, als wärest du in B verliebt. Von außen betrachtet also eine ganz einfache Situation.

    "Solange A noch in meinem Leben ist". "Es ist so wunderbar mit B"

    Ganz ehrlich, les deinen Text mal selbst und rate dir dann selbst...
     
    #3
    Shiny Flame, 30 November 2009
  4. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Vielen Dank für die Antworten. Teilweise hatte ich die mir in ehrlichen Momenten mir selbst gegenüber schon gegeben.

    @tiwaz: Ja, ich glaube, du triffst den Nagel auf den Kopf. Genau so ist das. Ich werde drüber nachdenken, aber derzeit möchte ich meine langjährige Bziehung nicht einfach so aufgeben. Nenn es Feigheit oder Angst- vielleicht ist es beides..... Ich mache wohl mit A weiter. Und B bleibt ein guter Freund. Das hatte ich mit ihm auch schon besprochen. Wird schwer werden...
     
    #4
    Erdbeerlimes, 1 Dezember 2009
  5. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Ich muss meinen Thread mal nach oben holen... bin noch mehr durcheinander seit Samstag. Samstag haben wir uns auf dem Weihnachtsmarkt getroffen, A und ich, B war auch dabei, weil B einen Auftritt als Nikolaus in der Straßenbahn hatte. Sah schon lustig aus. :smile: Mein Freund ( A) musste dann wieder zur Uni fahren, so dass ich mit B "alleine" war. Wir haben dann noch ein paar Fahrten mit der Tram gemacht, um Schokoladennachschub zu holen. Naja. Und am Abend haben wir dann jeder so drei Glühwein auf dem markt getrunken. Ich habe zwar seine (B) Flirtsprüche wie zwischen uns vereinbart, wenns zuviel wird, abgeblockt, aber der Alkohol hat mich irgendwie enthemmt. Auf jeden Fall waren wir dann unterwegs, und plötzlich habe ich an der Brust von B an der Hauswand gelegen und gekuschelt. War topglücklich, aber gleichzeitig habe ich mich irgendwie mies gefühlt. Er hat mich dann noch nach Hause gebracht... naja. Und an der Straße haben wir uns dann ( ich ihn....) plötzlich lange geküsst. Er hat deswegen sogar seine Bahn verpasst, und bei der nächsten nach 20 Minuten hat er von mir auch einen Kuss auf den Weg bekommen. Gleichzeitig war ich in dieser Zeit völlig durcheinander; ich wusste nicht mehr, was ich tat, irgendwie. Er konnte nur noch stammeln und hat mich festgehalten. Und die Nacht zu Sonntag war sehr schlecht. Fast nur geheult, ich sehe schlimm aus, rote Augen. Ich bin nach meiner Meinung untreu geworden und habe vermutlich einen Riesenfehler begangen, auch wenn ich B und A liebe. Ich will A doch gar nicht verlassen.
    Was passiert hier? Irgendjemand eine Idee?
     
    #5
    Erdbeerlimes, 7 Dezember 2009
  6. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Für mich wäre der Fall klar.
    Meiner Meinung nach liebst du B und nicht A, du klammerst dich nur an eure Beziehung, sei es aus Bequemlichkeit oder Angst oder sonstigen Gründen.
    Er ist dein erster Freund, klar dass du ihn nicht so schnell aufgeben möchtest. Ich denke das geht jedem bei seiner ersten ernsthaften Beziehung so.
    Du solltest dir aber mal vor Augen führen, ob ihr euch in den letzten 6 Jahren nicht stark verändert habt und ob ihr überhaupt noch zusammenpasst.
    So wie du das schilderst, hat dein Freund keinerlei Verständnis für manche Sachen, die dir wichtig sind wie dein Jahr als Au-pair, will oft nur das, was er möchte und deine Bedürfnisse interessieren ihn entweder nicht, oder du traust dich nicht, ihm diese zu kommunizieren.
    Ihr habt wohl außerdem unterschiedliche Bedürfnisse, wenn es um Sex geht. Habt ihr darüber jemals gesprochen ? Hast du ihm gesagt, wie du dich fühlst wenn er nur auftaucht um Sex zu haben und danach wieder abhaut?

    Wenn du nie mit ihm gesprochen hast, hat er keine Chance irgendwas zu ändern und auch keinen Anlass dazu. Er wird dann aus allen Wolken fallen wenn du Schluss machen solltest.
    Wenn du der Beziehung eine Chance geben willst dann solltest du B wohl aus dem Weg gehen und A deine Probleme schildern. Ihr solltet dann gemeinsam eine Lösung finden.

    Wenn du Schmetterlinge im Bauch hast, wenn du B siehst und wenn er sich so verhält wie du es gern hättest und du ihn nicht aufgeben willst, dann sei so fair und mach mit A Schluss und versuch, dir ein schönes Leben mit B aufzubauen. Man kann die Träume, die man mit jemandem hat auch mit jemand anderem verwirklichen, man muss nur den Mut dazu aufbringen.
     
    #6
    User 87573, 7 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Wie stellt sich denn B die Zukunft mit Dir vor ? Habt ihr schon mal darüber gesprochen ? Ist B denn Single ?
     
    #7
    Orgasmusmaus, 7 Dezember 2009
  8. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Ja, B ist Single. Sonst wäre das vermutlich auch nicht so gelaufen.
    Die Zukunft? Tja, darüber habe ich noch nicht nachgedacht, zumal ich das ja auch immer weggeschoben habe, wegen A.
    Alles Mist. Demnächst will eine Freundin von mir mal "vermitteln" zwischen mir und B - und uns beide so richtig einen mitgeben, ironisch gesprochen.
     
    #8
    Erdbeerlimes, 7 Dezember 2009
  9. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Ich war 12 Jahre verheiratet, davon 8 unnütz verschwendete Jahre in denen wir nur noch wie Bruder und Schwester zusammengelebt haben und alles nur Gewohnheit war. Dann hab`ich mich unsterblich verliebt und mich deswegen von meinem Mann getrennt. Es war eine sehr schwere Zeit, aber es hat sich total gelohnt. Rückblickend hätte ich mein Leben "verlebt", wenn ich es nicht gewagt hätte. Von der Vernunft her hätte ich es nicht tun sollen, aber vom Herzen her mußte ich es tun. Fazit: Auch wenn man schon lange zusammen ist, muß das nicht der Mensch für das ganze Leben sein.

    Ich wünsche Dir dass Du Dich richtig entscheidest !
     
    #9
    Orgasmusmaus, 7 Dezember 2009
  10. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    B war inzwischen mit meinem Bruder einen Trinken, die beiden verstehen sich sehr gut, scheinbar hat mein Bruder nichts gegen B als Freund (er denkt sich offensichtlich sein Teil..) - ganz im Gegensatz zu A, den er als Freund für mich eher wohl nicht als gut empfindet.
    B und ich haben miteinander geredet, er will um mich weiter kämpfen, sagt er. Aber wir haben uns erstmal drauf geeinigt, dass, auch wegen Weihnachten usw., wir vier Wochen erstmal nur freundschaftlich-sachlich unterhalten werden. Sozusagen eine "Pause" machen. schon etwas komisch, und ich hoffe, dass es klappt. Vielleicht wird B ja doch nur ein guter Freund bleiben. Aber ich weiss nicht, ob das klappt. Er ja auch nicht, aber er bemüht sich nach Kräften über die vier Wochen bis in den Jänner zu kommen.
    Und ich habe mit A telefoniert und ihm - entgegen meinen Gewohnheiten - nicht alles gesagt, was passiert ist. Ich vermute mal in meinem Hinterkopf, dass ich mich immer mehr in Richtung B bewege, aber mein Verstand will das nicht.. oder? Mir macht eigentlich immer noch ein bissl der Altersunterschied zu schaffen.
    Vielleicht etwas konfus das alles, aber was mache ich nach den vier Wochen bzw. wenn es vorher wieder anders wird... ? Eine unbefangene Freundschaft wird es nie wieder werden, denke ich, und außerdem liebe ich nach meiner Meinung beide.... :ratlos:
     
    #10
    Erdbeerlimes, 11 Dezember 2009
  11. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Heirate auf jeden Fall A erstmal nicht, sondern überleg`Dir, was in Eurer Beziehung falsch läuft. Und ob das, was falsch läuft noch zu retten ist . Ich glaube Du liebst A im Kopf und B im Herz.
     
    #11
    Orgasmusmaus, 11 Dezember 2009
  12. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Liebe Orgasmusmaus, vielen Dank für die schnelle Antwort. Heiraten wollte ich A noch nicht...
    Aber was meinst du mit im Kopf und im Herz? Das ich mein Herz für B entscheiden lassen soll??
     
    #12
    Erdbeerlimes, 11 Dezember 2009
  13. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Wenn ich ehrlich sein soll, Ja :zwinker:.

    Ist aber auch nur meine Meinung !
     
    #13
    Orgasmusmaus, 11 Dezember 2009
  14. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Ich wäre auch für B :smile:
    Aber du musst das natürlich für dich selbst entscheiden!
    Egal wie deine Entscheidung ausfällt wünsche ich dir viel Mut und Standhaftigkeit, das wirst du brauchen.
     
    #14
    User 87573, 11 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Ich wieder... habe jetzt einiges an Nachdenkenszeit gehabt. Ich habe mit B eine gewisse "Ruhephase" vereinbart, wie schon geschrieben. Läuft eigentlich ganz gut. Ab und an bekomme ich Tipps für die Uni, und das wars. Auch wenn ihm das offensichtlich natürlich nicht gut gefällt und er schon komisch aussieht, wenn ich erzähle, dass ich mit A was unternehme.

    Was mir Kopfschmerzen bereitet: Wenn ich mit A telefoniere, empfinde ich auch am Telefon etwas "aus der Stimme heraus". Wenn ich mit B telefoniere oder skype ist das nur ein "sehr sehr gutes freundschaftliches Gefühl" - sobald ich ihm ( wie auch A) gegenüberstehe, ists damit vorbei, dann ist das mehr. Kuscheln, Küssen, usw.
    Ich habe immer noch Bedenken, dass ich B wirklich nur als "Erfahrungsgeber" ausgenutzt habe, auch wenn ich sehr viel für ihn empfinde. Das wir uns verlieben, war sicher nicht geplant und ist jetzt eher schwierig.
    Und nun? B komplett vergessen und mit A weitermachen? A weiss übrigens jetzt, das B was für mich empfindet; ich habe aber nur ein Umarmen zugegeben, was ihn beruhigt hat.
    Traurige Weihnachten irgendwie.
     
    #15
    Erdbeerlimes, 25 Dezember 2009
  16. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Eigentlich nicht fein, aber ich schiebe meinen Thread mal nach oben. :ashamed: Zwischen B und mir herrscht nicht nur feiertagsbedingt erstmal Funkstille. Ich weiss aber immer noch nicht, was ich mit meinen Gefühlen, die ich im letzten Beitrag beschrieben habe, machen soll.. :frown: Irgendjemand eine Meinung? Ihr seit übrigens bisher schon recht hilfreich gewesen! :knuddel:
     
    #16
    Erdbeerlimes, 28 Dezember 2009
  17. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Warum nicht nur feiertagsbedingt ?
     
    #17
    Orgasmusmaus, 28 Dezember 2009
  18. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Hatte ich ja geschrieben, dass wir erstmal einige Wochen sehr "sachlich" miteinander umgehen wollen, d.h. alles was "uns" betrifft ausklammern. Und im neuen Jahr will ich mir dann im klaren sein, was Sache ist. Aber ich meine, dass das eher noch schlimmer geworden ist: Vieles ist passsiert, was A gar nicht passen würde, wüsste er es... das wäre das "aus" und B will mich "natürlich" - ich weiss aber nicht, was passieren würde, wenn.. usw.. ich drehe mich etwas im Kreis, gleichzeitig aber auch nicht.... *seufz*
     
    #18
    Erdbeerlimes, 28 Dezember 2009
  19. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    :winkwink:

    Du mußt irgendeinen Weg finden um Dir über Deine Gefühle im Klaren zu werden, denn, B wird nicht ewig auf Dich warten.

    Was alles dürfte denn A nicht wissen ?
     
    #19
    Orgasmusmaus, 29 Dezember 2009
  20. Erdbeerlimes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Hmm, das mit dem Warten kann sein. So wie ich ihn kenne, ist er aber eher "hartnäckig"..

    A weiss nur, dass wir uns mehr oder weniger freundschaftlich umarmen, B mich natürlich mag, und mir "freundschaftlich" einen Kuß auf die Wange gegeben hat im Sommer und an Nikolaus auf die Haare ( er ist ja größer als ich). Er weiss halt nicht, dass B und ich schon seit Sommer heftig flirten und kuscheln, ich ihn (B) auch quasi erst dazu gebracht habe, wir später diverse Gespräche hatten, wo ich B auch mehr oder weniger offen gesagt habe, was ich für ihn empfinde - und natürlich den Nikolausabend, wo ich mit B sehr intensiv gekuschelt habe, nicht nein sagen konnte zu mir selbst, und ihn später 2x recht intensiv geküsst habe an der Staßenbahn - und ich hinterher völlig verwirrt und irgendwie "sauer" auf mich war. Das mit kuscheln und küssen würde A vermutlich definitiv als Trennungsgrund auffassen... denke ich. Auf der einen Seite schäme ich mich irgendwie, auf der anderen weiss ich nicht, wie es weitergehen soll... Die sachliche Kommunikation mit B ist nicht einfach, wir (er) "driften" immer ab.
     
    #20
    Erdbeerlimes, 31 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebe Liebe
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Dezember 2016 um 09:57
11 Antworten
Hansi98
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 21:18
5 Antworten
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten