Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

liebe?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von cyber1307, 18 April 2004.

  1. cyber1307
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ich lebe um zu lieben....
    ich liebe um zu träumen...
    ich träume um zu vergessen...
    ich vergesse um zu leben
     
    #1
    cyber1307, 18 April 2004
  2. sweety5983
    sweety5983 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    462
    101
    0
    Verheiratet
    Red mit ihm über die situation. Ist echt nicht leicht, so wie du beschreibst. So kann es auf keinen fall weiter gehen.
    Liebt er dich noch und liebst du ihn noch?
    Macht einen Plan wie es weiter gehen soll, dass er sich arbeit suchen soll und dir mit im Haushalt und mit dem Kind helfen soll. Macht Kompromisse.
    Würdest du dich auch wenn es so weiter geht und hart auf hart kommt von ihm trennen?
     
    #2
    sweety5983, 18 April 2004
  3. Lena-Engelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    524
    101
    0
    vergeben und glücklich
    war das denn von von anfang an so, dass du den haushalt alleine machen musstest, er nur am pc hockt, arbeitslos ist...?

    du solltest auf jeden fall mit ihm reden, wenn du es nicht schon versucht hast?! falls er uneinsichtig ist, solltest du dir überlegen, ob das der mann ist, mit dem noch zusammen sein willst. du musst in erster linie an dich und deine tochter denken. auf dauer bist du doch mit der situation überfordert.


    lg lena - :engel:
     
    #3
    Lena-Engelchen, 18 April 2004
  4. User 15156
    Meistens hier zu finden
    3.387
    148
    170
    vergeben und glücklich
    Ich finde auch dass du auf alle fälle mit ihm reden solltest und ihn dazu bringen sich auch einen job zu suchen.So kann es ja nicht wirklich weitergehen und wenn er dich liebt wird er dass auch verstehen.Aber wenn den ernst der situation nicht einsieht würde ich, auch im interesse deiner kleinen tochter, ernsthaft über eine trennung nachdenken, da die jetzige situation auf dauer nicht funktionierne kann und du nur darunter leiden würdest.
     
    #4
    User 15156, 18 April 2004
  5. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Tut mir leid, aber es geht hier nicht nur um die Liebe, sondern auch um eine Menge an Verantwortung die er von sich weist.
    Unternimmt er denn was, um einen Job zu finden ? Ist ja wohl nicht sein ernst, dass er alles auf dich abwälzt.
    Mal davon abgesehen, dass mir eure Verhältnisse ein bißchen überstürzt vorkommen. Ihr kanntet euch noch nicht mal richtig u. da kam schon das Kind. Sollen jetzt keine Vorwürfe sein, aber jetzt müßt ihr das beste aus der Situation machen.
    Du mußt ihm klare Fronten stecken, welchen Beitrag er zur Familie leisten muß, denn alleine scheint er ja nicht auf die Idee zu kommen.
    Hoffe ihr kriegt das in den Griff, vor allem, dass er dich mehr unterstützt.
    Schon mal klar mit ihm darüber geredet, was dich stört ? Wenn nicht wirds höchste Zeit, denn so kanns ja nicht weitergehen.
     
    #5
    engel193, 18 April 2004
  6. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich denke auch, dass das wichtigste das Reden ist. Es sieht für mich auch so aus, als würde er jegliche Verantwortung für Dich und das Kind (eigentlich seid ihr Beide seine FAMILIE!) von sich weisen. Sag ihm, dass Du so nicht weiter machen willst. Sag ihm ganz klar, was Du von ihm erwartest (dass er sich um einen Job bemüht. dass er sich auch um eure Tochter kümmert. Dass Du Rücksicht erwartest, wenn Du nach einem langen Tag keine Lust auf Sex hast. Dass ein PC nicht wichtiger als Du sein darf. Dass er im Haushalt helfen muss.). Wenn er einsichtig ist, macht einen Plan, wer was im Haushalt machen muss (er ist fürs Einkaufen verantwortlich, Du schreibst den Einkaufszettel. Du wäschst die Wäsche, wenn er sie hin und wieder mal aufhängt. Derjenige, der Unordnung gemacht hat, muss sie selbst wieder aufräumen, und zwar nicht erst, wenn der andere einen Ausraster gekriegt hat!). Wenn er nicht einsieht, dass er sich ändern muss - verlass ihn... (Aber bitte, verlier nicht aus den Augen, dass er der Vater Deiner Tochter ist!)
     
    #6
    SottoVoce, 18 April 2004
  7. cyber1307
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    liebe

    ich liebe meine Kleine
     
    #7
    cyber1307, 18 April 2004
  8. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Mach nicht den Fehler, und sei ZU verständnisvoll! Ich hab mit 18 ein Kind bekommen und hab da auch mit dem Vater zusammen gewohnt. Er war wie Dein Freund. Er ging zwar noch zur Schule und konnte darum nichts arbeiten, aber er hat mit Vergnügen mein Geld ausgegeben, er saß den ganzen Tag vorm PC, er kümmerte sich nicht um unseren Sohn, er ließ mich alles im Haushalt machen. Und wenn ich weinte und ihm sagte, dass es so nicht weiter gehen kann, wurde er sauer und sagte, er käme aus einer Familie, wo er es eben nicht anders kennen gelernt hätte (seine Eltern waren total lieblos, aber steinreich), er könne nicht anders, ich müsse Verständnis haben. Und ich Dussel hatte Verständnis... Mach nicht den gleichen Fehler! Jeder Mensch, egal, wo er herkommt, kann sich ändern, wenn er möchte! Wenn Dein Freund das nicht will, solltest Du Dir wirklich überlegen, ob Du auf Dauer mit ihm zusammen bleiben möchtest!
     
    #8
    SottoVoce, 18 April 2004
  9. Sevcop
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Denkt aber in erster Linie an euer Kind!!! Was für ihn das beste ist.
     
    #9
    Sevcop, 18 April 2004
  10. klarna
    Gast
    0
    Hi,
    Leider ist die Kurzfassung Eurer Geschichte wirklich kurz !! so dass es schwierig ist konstruktive Ratschläge zu geben.
    Wenn Dein Freud wirklich so ist wie es scheint ( und Du ihn darstellst ), MUSS er sich ändern oder Du mußt "was" ändern. Rede mit ihm - UNBEDINGT - und er muss einsehen, dass es so nicht weitergehen kann. Und da hilft auch keine Ausrede von schlechter Kindheit oder so.

    Klarna
     
    #10
    klarna, 18 April 2004
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    *mal wieder klarna Fan bin* :gluecklic
     
    #11
    SottoVoce, 18 April 2004
  12. cyber1307
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ich habe neu angefangen
     
    #12
    cyber1307, 18 April 2004
  13. cyber1307
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    und mir geht es gut dabei
     
    #13
    cyber1307, 18 April 2004
  14. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Und wann ist die Kleine Deiner Meinung nach groß genug?! :rolleyes2 Hey, er kann sich ruhig auch RICHTIG um sie kümmern! Wickelt er sie zum Beispiel? Wenn nein - gewöhn ihm das ganz schnell an! Mein Ex hat es nie geschafft, den Kleinen zu wickeln. War ich länger weg, blieb mein Spatz halt so lange ungewickelt, bis ich zurück war!

    Und wie bitte schön kann er zu Dir stehen, sich aber nur für sich interessieren, das widerspricht sich doch?!

    Und er müsste ja nicht zum Bund. Soll er doch Zivi machen, da kann er Zuhause wohnen bleiben!
     
    #14
    SottoVoce, 18 April 2004
  15. das_kleine
    Gast
    0
    Sorry, aber nach 3 Monaten nen Kind zu bekommen - vor allem ohne Ausbildung etc - ist echt das Dämlichste was man machen kann. Ist klar, dass du so nicht mehr rauskommst aus der Situation, oder? Kein Geld, keine Bleibe, wieder zu den Eltern ist blöde.
    Also...da fällt mir echt nix mehr zu ein. :mad:
     
    #15
    das_kleine, 19 April 2004
  16. cyber1307
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    meine kleine ist mein leben
     
    #16
    cyber1307, 19 April 2004
  17. AvA
    AvA
    Gast
    0
    @das_kleine: Ja, das sehe ich genauso. Aber das hilft Ihr jetzt auch nichts. SIe wird am besten wissen, dass es ein Fehler war...

    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an. REDEN, und wenn er ständig abblockt, dann musst du ihm halt ein Ultimatum geben: Etwas mehr Engagement in der Beziehung oder du machst Schluß.
    Wenn er dich liebt, wird er sich zusammenreißen. DU musst ihm nur vor AUgen halten, was auf dem Spiel steht...
     
    #17
    AvA, 19 April 2004
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich glaube, Du musst Dir erstmal selbst klar werden, was Du willst. Du klingst so, als wolltest Du, dass er sich bessert, aber wenn er's nicht tut, ändert sich für ihn auch nix, weil Du nicht genügend Mut besitzt, ihn vor die Wahl zu stellen. SO wird sich garantiert nichts ändern! Deine Unentschlossenheit spürt er doch auch!
     
    #18
    SottoVoce, 19 April 2004
  19. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Irgendwie kann ich dich verstehen auch wenn ich deine SItuation nicht kenne... Habe eine Bekannte, die mit 17 und 18 ihre beiden Kleinen bekommen hat. Nur sie war, die sich nicht gekümmert hat und er hatte 3 Jobs um nicht total abhängig von ihren Eltern zu sein. Irgendwann hat er es nciht mehr bei ihr ausgehalten und hat sie nach 4 Jahren Kampf verlassen. Na gut, aber soweit muss es nicht kommen. Dein Freund ist Vater und hat eine große Verantwortung zu tragen, die du ihm bewußt machen solltest. Will er die Bezihung denn? Will er Vater sein? Hat er vielleicht Angst etwas zu verpassen? Unternehmt doch mal was allein und sprecht miteinander bevor ihr euch auseinanderlebt...

    lg
    cel
     
    #19
    Celina83, 19 April 2004
  20. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    *Celina zustimm* Erfahrungsgemäß lässt es sich leichter reden, wenn man das nicht in den eigenen vier Wänden macht. Erstens steht da der umstrittene PC, zweitens kriegt er da eher Anfälle, und drittens lässt man sich da eher gehen und schreit sich an. Wenn man wo anderes ist, ist man meistens ruhiger und entspannter und kann vernünftiger reden.
     
    #20
    SottoVoce, 19 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - liebe
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten