Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

lieben und geliebt werden

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Luzi, 29 April 2003.

  1. Luzi
    Gast
    0
    Weiß nicht, vielleicht gehört es auch in den Kummerkasten, aber ich wollte nur etwas los werden:

    Es ist so grausam, geliebt zu werden, aber selbst die betreffende/n Person/en nicht zu lieben.

    Umgekehrt gilt natürlich das Gleiche, das ist mindestens genauso schlimm... in "meinem" Fall könnte man ja eigentlich glücklich sein, dass man so "begehrt" ist, aber mir tut das so weh. Ich sehe, dass die Personen, die mich lieben darunter leiden... eigentlich könnte es mir ja egal sein, aber das schaffe ich nicht. Einen der beiden würde ich so gerne als normalen Kumpel haben, hab ich ihm auch gesagt, dass ich nicht mehr fühle... er tut auch so, als würde er es akzeptieren, aber er leidet offensichtlich darunter. Schreibt er auch immer in Mails etc..

    *seufz* Probleme hat der Mensch... ich hasse es, wenn andere Leute wegen mir leiden *gr*

    Wollte ich nur loswerden... vielleicht kennt ja jemand einen ähnlichen Fall...
     
    #1
    Luzi, 29 April 2003
  2. User 2404
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    103
    4
    Single
    Kenne ich auch,beide konstellationen.

    Sowohl geliebt werden und für den anderen keine gefühle als auch jemanden zu lieben der diese nicht erwiedert.

    Was grausamer ist kann ich nicht sagen,zumal es bei mir einmal beides zeitgleich war.

    Würde aber eher dazu tendieren nicht geliebt zu werden als schmerzhafter einzustufen.
     
    #2
    User 2404, 29 April 2003
  3. kaninchen
    Gast
    0
    Find ich gut, dass dich das du da drunter leidest - also ich finds nich gut dass du da traurig wegen bist, aber ich finds toll dass du nich einfach denkst "juhu der trottel is in mich verliebt wie praktisch, da hab ich nen bimbo", weil ich kenn genug weibliche Wesen die so oder so ähnlich denken würden....
    Was man dagegen machen kann?? Keine Hanung, aber ich hoffe dass du dir das nich zuu sehr zu Herzen nimmst und dass dein "Verehrer" bald seine Gefühle ändert...
     
    #3
    kaninchen, 29 April 2003
  4. LENIA
    Gast
    0
    kennen tue ich das auch. und ch kann nur sagen, dass man den personen, die einen lieben, aber dessen gefühle du nicht erwiderst, sofort sagen musst, woran sie sind. denn das ungewisse oder das "spielen" ist oft viel schmerzhafter als "die bittere wahrheit" zu kennen. ich weiß nicht, wie ihr das handhabt, aber ich finde, dass diese handlung das einzig richtige ist. es ist wunderschön geliebt zu werden, begehrt zu sein und zu wissen, dass andere einen immer mit offenen armen empfangen würden. aber man muss grenzen ziehen.....
    mitleid zu ahben ist denke ich falsch, hoffnung zu machen wäre richtig. ne freundin sagt immer: "andere mütter haben auch schöne töchter/söhne!"
    also, niemals die hoffnung aufgeben :grin:
     
    #4
    LENIA, 29 April 2003
  5. kenn ich auch...
    vor allem ist es total blöd, wenn ein guter freund was von einem will aber man selber nicht von ihm und dann evtl. freundschaft drunter leidet. vor allem wenns die person nicht akzeptieren will, auch wenn mans ihr schon öfter gesagt hat...find man sollte die situation dann aber auch nicht ausnutzen, in dem man sich mal eben schön ins kino oder so zeugs einladen lässt...find ich mies.

    und stimme da lenia zu: man sollte auch gleich immer wahrheit sagen, als irgendwelche blöden ausreden oder so zu bringen..und dann nach 2 monatigen bemühen des andern plötzlich irgendwann mal so zaghaft sagen, das man den andern nicht liebt.
     
    #5
    [DeepBlackGirl], 29 April 2003
  6. Haliotis
    Gast
    0
    "mitleid zu ahben ist denke ich falsch, hoffnung zu machen wäre richtig."

    Wieso? Wieso soll Mitleid falsch sein? Mitleid wäre doch im Falle von vorhandener Symphatie das einzig richtige, oder?
     
    #6
    Haliotis, 30 April 2003
  7. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Wenn sie zuneigung zeigt denkt er sie wäre spitz auf ihn, egal ob sie ja oder nein sagt :grin: MIr wärs am liebsten ich würd die betreffende Person nichmehr unter die Augen kriegen, was bei mir meist schwer is, weil ich ihr mindestens 10 x übern weg lauf *g*
     
    #7
    sum.sum.sum, 30 April 2003
  8. XEROX
    Gast
    0
    Kanntet ihr euch denn schon vorher??????


    Wenn nicht würd ich sagen lasst das mal mit dem "normalen" Kumpel sein.....

    glaub dann is euch beiden mehr geholfen als wenn ihr euch jeden Tag seht.....
     
    #8
    XEROX, 30 April 2003
  9. armor_18
    Gast
    0
    Ich kenn das problem auch, das man jemanden liebt, aber das nich erwiedert wird. Hmm ... is nunmal so, kann man nix machen!
    Aber ich fände es auch unfair und falsch wenn man mir nur Hoffnung macht, weil man Mitleid mit mir hat. Da würd ich mir auch ziemlich verars..t vorkommen!
    Lieber gleich die wahrheit sagen und es garnich erst weiter kommen lassen.
    Auf jeden fall sollte man nich denken: "Ich will ihm ja nich weh tun, da er in mich verliebt is" ... glaubt mir das tut dem anderen nur noch mehr weh!! Bei sowas also immer sofort de Wahrheit sagen!!
     
    #9
    armor_18, 30 April 2003
  10. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    ja, da kenne ich sozusagen ein Prachtexemplar. Ein Freund von mir ist seit Jahren unsterblich in eine gute Freundin von mir verliebt... obwohl er genau weiss, dass er nie eine Chance haben wird (das hat sie ihm schon häufig lieb, aber bestimmt erklärt).

    Bei ihm kommt das immer in Schüben, dann geht's ihm richtig mies (meistens, wenn sie mit irgendwem flirtet und er dabei ist), wobei ich leider mal den Vogel abgeschossen habe, indem ich mit dem Mädel was angefangen habe... und er hat auch noch im Nebenzimmer gelegen und das wohl recht gut mitbekommen. Oh je, das war böse - allerdings nicht mit böser Absicht von mir, ich hab halt da gepennt und das hat sich irgendwie ergeben. Da tat er mir schon mächtig leid... hat der Freundschaft denn auch einen ziemlichen (und wohl unwideruflichen) Knacks gegeben, auch wenn 's deswegen nie wirklich Streit gab.

    Zumal er jemand ist, der nicht so die allergrößten Chancen beim weiblichen Geschlecht hat, obwohl (und manchmal vielleicht auch deswegen) er ein total lieber Mensch ist. Ein ganzes Stück zu gut für diese Welt. Na ja, und als ich dann mit der "kleinen" Schwester von der Freundin kurz darauf zusammengekommen bin, fand er das wohl auch nicht so toll - die findet er nämlich auch toll (wenn er auch sicher nicht verliebt ist).

    Hat seinem Selbstbewußtsein wohl nicht besonders gut getan... da liebt er die eine seit Jahren und hätte die andere so gerne im Bett, bekommt ansonsten auch nur Körbe und dann kommt das opossum daher und bekommt beide... was nun totaler Zufall war und sicher nicht für mich als unwiederstehlichen Frauenschwarm spricht. Na ja. Er hat seitdem in seinem Kopf wohl ein Bild von mir aufgebaut, was fern jeder Realität ist, aber wirklich mit ihm drüber reden kann man da auch nicht. Sehr schade, das.
     
    #10
    opossum, 30 April 2003
  11. succubi
    Gast
    0
    hört sich jetzt vielleicht überheblich von mir an, aber ich hatte das auch des öfteren. vor allem während meiner zeit als single is sowas vermehrt aufgetreten...
    anfangs war es ja noch okay... aber dann gab es wirklich ein paar männer auf einmal die an mir interessiert gewesen wären, die mir jedoch mehr oder weniger egal waren, weil ich damals sowieso nicht auf eine Beziehung aus war.
    ich hab mich damals sehr viel in meinem ehemaligen stammchat rumgetrieben und mich auch ab und an mit typen getroffen... und irgendwie wollten die meisten dann mehr von mir - keine ahnung wieso.

    bei einem ging es soweit, dass er mich jede woche treffen wollte um unsre freundschaft aufzubauen... aber er war einfach net mein typ - weder sexuell gesehen, noch als kumpel, noch als sonst irgendwas. er hat sich in mich verliebt und hat mir das bei den treffen auch mehr als deutlich zu verstehen gegeben... er hat mich die ganze zeit angehimmelt und das is mir sowas von unangenehm gewesen, dass die hälfte gereicht hätt. er hat dauernd irgendwie meine nähe gesucht und das ging mir noch mehr gegen den strich, weil ich mit ihm absolut nichts anfangen konnte.

    klar hat es mir auch immer leid getan und es hat mir auch zu schaffen gemacht - vor allem weil ich dann auch als "vamp" bezeichnet wurde, der nur allen hoffnungen macht und sie dazu bringt mich zu lieben und dann aber nix weiter is. - ich weiß bis heut nicht was an meinem verhalten so schlimm war, denn ich war einfach nur freundlich, mehr nicht.

    naja, mach dir auf alle fälle nicht zu viele gedanken... du kannst nichts dafür das sich die männer in dich verliebt haben - genauso wenig wie du was dafür kannst, das du nicht das selbe für sie empfindest. sowas passiert nun mal... so traurig es auch is.
    lass dir aber auf keinen fall schuldgefühle machen... den fehler hab ich anfangs gemacht, mir das aber schnell abgewöhnt, weil ich nicht eingesehen hab, wieso ich mich für was rechtfertigen muss, für das ich nichts kann.
     
    #11
    succubi, 30 April 2003
  12. Haliotis
    Gast
    0
    da kann ich dir nicht wirklich zustimmen, succubi. sicherlich sind gefühle nicht 100 prozentig beeinflußbar, aber zu einem gewissen stück weit schon. wenn du ihn nicht lieben WILLST, dann ist genau dieses nicht lieben WOLLEN Deine Schuld! Und genau dafür kannst Du was!

    Hast Du das schonmal aus der Sicht des Abgwiesenen erlebt? Dann will ich Dich nochmal reden hören, daß niemand etwas dafür kann und man sich doch keine schuldgefühle machen soll. sicherlich wird die rolle des abgewiesenen in der gesellschaft sehr einseitig behandelt und die des abweisenden überhaupt nicht. das bedeutet jedoch nicht, daß ein abweisender völlig teilnahmslos am leid sein muß, für das er zu einem teil schon verantwortlich ist!

    tut mir leid, das so zu sagen, aber schuldgefühle wären durchaus natürlich, und wer davor wegläuft, will seinen gerechten teil des leides dieser episode vermeiden, was ich als unmenschlich erachten würde!
     
    #12
    Haliotis, 30 April 2003
  13. succubi
    Gast
    0
    was hat das mit wollen und nicht wollen zu tun?! - entweder gefühle sind da oder eben nicht. und dafür das gefühle nicht da sind werd ich mir sicher keine schuldgefühle machen lassen. - wär ja noch schöner.
    es geht ja net darum das man jemanden nicht lieben WILL, sondern darum, dass man es schlicht und einfach nicht tut.

    ich weiß selber wie es is abgewiesen zu werden, oder glaubst du das ich immer nur abgewiesen hab und selber aber immer bekommen hab was ich wollt? - ich bin auch mit 15 oder so 2 jahre lang in einen typen verliebt gewesen und bin nie an ihn rangekommen, außer "freundschaftlich". natürlich war's keine schöne erfahrung und ich hab auch viel geheult - aber ich wär nie auf die idee gekommen zu sagen "hey, hab gefälligst schuldgefühle weil du nicht das selbe empfindest wie ich!". das halte ich nämlich für kompletten unsinn.
     
    #13
    succubi, 30 April 2003
  14. Luzi
    Gast
    0
    Liebe kann man nicht direkt mit dem Verstand steuern. Zumindest ich nicht. Also ich kann nicht einfach sagen: "Hey, ich muss mich jetzt in den Typen verlieben, weil er mich liebt." Ne, ne, ne.

    Naja, bei dem einen war's so, dass wir uns über Mails kennenlernten und irgendwann dann auch mal trafen. Er wusste aber, dass ich einen Freund hab. An diesem Nachmittag haben wir ganz normal gequatscht, mehr nicht. Anschließend schrieb er mir dann, dass er sich in mich verliebt hätte. Hab ihm dann aber sofort zurückgeschrieben, dass ich wie gesagt einen Freund habe und keine Gefühle für ihn (Kumpel) habe. Er wollte sich dann unbedingt nochmal mit mir treffen "natürlich nur freundschaftlich" (Zitat von ihm) und an diesem Nachmittag machte er wieder irgendwelche Andeutungen. In den Mails meinte er dann aber nur, dass er nichts von mir will, da ich ja einen Freund hätte und dass er ja auch nichts als Freundschaft will. Dazwischen kommt aber immer wieder so ein Liebesgefasel und wenn ich doch meinen Freund nicht hätte... :rolleyes2

    Naja, wie gesagt, EIGENTLICH könnte es mir ja egal sein, wie er sich fühlt... es tut trotzdem weh zu spüren, dass man geliebt wird, aber das unter keinen Umständen "zurückgeben" kann.

    Verrückt verrückt verrückt... irgendwie ist es aber "schön" zu wissen, dass es anderen auch noch so geht... vielleicht bin ich wirklich ein bisschen "krass" und nehm mir das alles viel zu viel zu Herzen... *schultern zuck* Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, kommt mir das ganze "Problem" schon wieder so klitzeklein und vernichtend gegenüber anderen vor, aber wenn einen einmal die Gefühle überwältigen, komm ich irgendwie nicht aus meiner Haut heraus. Vielen Dank, dass ihr auch Sachen dazugeschrieben habt! :smile:
     
    #14
    Luzi, 30 April 2003
  15. Haliotis
    Gast
    0
    succubi,
    tut mir leid, ich wollte dir nicht zu nahe treten. ich kann da nur von mir sprechen: wenn ich abgewiesen werde und durch die hölle der unerwiderten liebe gehen muß, ist das sicherlich das problem, das ich habe. wenn der abweisende aber ein freund ist, dann fände ich es unerträglich, wenn es sie kein kleines bißchen kümmert, daß ich wegen ihr leiden muß. mitleid, oder um es neutraler auszudrücken, MITGEFÜHL halte ich für ein zentrales element von freundschaft, und wenn mir dann vermittelt wird, es ist egal, daß ich wegen meiner (vielleicht besten) freundin leiden muß, dann tötet das (und nicht die nichterwiderung meiner liebe) die freundschaft. kannst du das nachvollziehen?

    alles was ich sage, ist doch nur, daß ich es für falsch halte, wenn einem die gefühle anderer menschen am arsch vorbeigehen, vor allem dann, wenn andere menschen wegen einem selbst leiden.
     
    #15
    Haliotis, 3 Mai 2003
  16. succubi
    Gast
    0
    ich hab ja auch nie gesagt, dass mir die gefühle andrer am arsch vorbeigehen - im gegenteil, ich bin sowieso ein übersensibelchen und hab wegen jedem dreck ein schlechtes gewissen und so... aber irgendwo sind halt grenzen... und wenn es darum geht mir schuldgefühle zu machen spiel ich nicht mehr mit.
    klar hab ich mitgefühl, das is ja wohl auch ganz natürlich. - aber auch das hab ich nicht ewig...

    es gab da einen mann, der hat sich in mich verliebt und hat mir das mitgeteilt... ich wusste es schon vorher, weil ich es einfach gespürt hab (so eingebildet sich das auch für manche anhören mag). ich hab ihm gesagt das ich leider nicht das selbe für ihn empfinde und das es mir leid tut.
    tja, der typ wollt mir dann auf teufel komm raus schuldgefühle einreden, hat mich bei jeder gelegenheit angepflaumt und war teilweise richtig verletzend mir gegenüber. bis zu einem gewissen grad hab ich es auch eingesehen und mir gedacht, ich lass ihn halt - er war schließlich verletzt, weil er sich bis dato noch nie eine abfuhr einkassiert hatte und wohl felsenfest davon überzeugt war, dass er auch auf mich unwiderstehlich wirkt.
    nur hat er es dann leider übertrieben... ich hab mir wirklich einiges gefallen lassen, aber nachdem er sich dann an einem abend in dem lokal wo wir immer waren total niedergesoffen hat und dann zu mir hergetorkelt is und mir wieder vorwürfe gemacht hat und gemeint hat, er säuft sich wegen mir an, da war der ofen aus. dann kam noch dazu das er gemeint hat, ich bin ein vamp der nur alle männer dazu bringt sich in mich zu verlieben um sie dann abzuweisen. - toll. und das hat er auch nur einer angeblichen "freundin" (die sowieso eifersüchtig auf mich war, weil ein paar männer an mir interessiert waren und sie für alle nur der "kumpel" war) von mir nachgeplappert, bei der er sich ausgeheult hat (wie bei x andren leuten auch noch an dem abend).

    tja, und ab da hatte ich kein verständnis mehr für sein verhalten. mittlerweile hab ich so gut wie keinen kontakt mehr zu ihm... wenn dann meldet er sich und wir reden normal. aber ich würd nicht mehr allein mit ihm weggehen - ich tu mir das sicher nicht nochmal an.

    sodale, jetzt hab ich wieder ausm nähkästchen geplaudert... sorry... *ggg*
     
    #16
    succubi, 4 Mai 2003
  17. Chris-Munich
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Hey find ich echt gut von dir das du dir dadrüber Gedanken machst. Und nicht denkst.. was für ein.. der macht bestimmt jetzt vieles für mich..

    TJA die LIEBE ist leider ziemlich hart doch manchmal auch nur schön..
    Ich habe gelernt mit dem wort liebe vorsichtig umzugehn!!!

    Gruß an alle süßen ladys :smile:
     
    #17
    Chris-Munich, 4 Mai 2003
  18. succubi
    Gast
    0
    also sowas hab ich noch nie gemacht... ich bin nicht der typ der gefühle andrer ausnutzt nur um irgendwas zu bekommen. die meisten haben mir dann zwar zB im lokal getränke gezahlt oder so, aber da wussten sie schon das ich nichts von ihnen will - war ihre freie entscheidung und ich hab immer gesagt sie brauchen das nicht machen. wenn sie es trotz allem wollten, hab ich das angebot halt angenommen wenn ich sowieso knapp bei kasse war.
     
    #18
    succubi, 4 Mai 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - lieben geliebt
tf1975
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
9 Antworten
necklace
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 November 2014
12 Antworten
Kepura
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 November 2013
10 Antworten