Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebeskummer (sehr verzwickt)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Atemlos, 27 Dezember 2009.

  1. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo, ich bin neu hier und habe auch gleich ein großes Problem.

    Ich glaube ich muss mich einfach mal komplett aussprechen.

    Es ist ein lange Text aber es war so schon schwierig alles in den paar Zeilen unterzubringen.

    Ich bin 26 und alleinerziehender Vater.


    Die Geschichte:


    Ich habe vor 4 Monaten eine Frau über meinvz kennen gelernt und wir haben uns eine Woche später getroffen.

    Wir waren dann zusammen in der Disco und ich habe danach bei ihr geschlafen.

    Es ist nichts passiert, doch wurden wir um 11 Uhr von ihrem Ex-Freund geweckt, der an der Schlafzimmertür stand.

    Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass die beiden erst seit 5 Tagen auseinander waren. Sie sagte mir, die Trennung wäre 3 Monate her. Einfach aus dem Grund, um nicht uninteressant zu wirken.

    Nun muss ich dazusagen, dass die beiden einen 5 jährigen Jungen zusammen haben und 6 1/2 Jahre zusammen waren.

    Die letzten 3 Jahre der Beziehung waren allerdings von seiner Seite aus geprägt von Lügen, Betrügereien und er hat sie auch geschlagen.

    Er chattete ständig mit anderen Frauen im Internet, kümmerte sich nicht um das Kind, war bzw. ist Internet- und Kaufsüchtig und das ganze Haus stand voll mit Legopaketen. Etwa Lego im Wert von 8000 bis 10000 Euro.

    Ich flüchtete nun, ohne das er es merkte, aus der Wohnung und sie brachte mich anschließend nach Hause.

    In der Disco hatten wir uns schon geküsst aber als wir vor meinem Haus standen, trauten wir beide uns nicht uns zu küssen.

    Wir schrieben weiter im Internet und trafen uns eine Woche später bei mir.

    Wir küssten uns und 3 Tage später beschlossen wir eine Beziehung zu führen.

    Alles schön und gut dachte ich mir, doch dann fing das Ganze erst richtig an.

    Ihr Ex-Freund belagerte sie förmlich, schrieb zig SMS und rief bzw. ruft immer noch ständig an. Ca. 20 mal am Tag.

    Irgendwann wurde es mir zu bunt und ich sagte, sie solle endlich etwas dagegen unternehmen und dass ihr das nicht gut tun würde.

    Zwischendurch schlug er sie sogar wieder und versuchte sie permanent zu überreden, wieder mit ihr anzufangen.

    Nun das Tragische... 2 Wochen nachdem wir zusammen waren, wurde sie schwanger. Bitte keine Predigten, ich weiß, das war dumm aber nun ist es zu spät. Im Übrigen bin ich selber alleinerziehender Vater mit einem 4 jährigen Sohn.

    Die Konstellation ist ja eigentlich perfekt. Wir beschlossen uns das Kind zu bekommen und es zu versuchen.

    Da ich noch mit meiner Mutter zusammenwohne und diese sowieso ausziehen wollte, beschlossen wir zusammen in meine Wohnung zu ziehen.

    Ihr konnte es gar nicht schnell genug gehen und sie drängte darauf den Mietvertrag zu unterschreiben. Das haben wir dann auch getan und zum März würden wir hier einziehen.

    Zwischenzeitlich verfiel sie immer wieder in ihre alten Verhaltensmuster und ging nicht immer angemessen mit mir um. Eigentlich immer dann, und das war oft, wenn ihr Ex wieder bei ihr war und sie tyrannisierte.

    Das was er abgezogen hat und oder abzieht ist defintiv Psychoterror.

    Ich habe ihr dann geraten sich an die Polizei zu wenden und ihn wegen häuslicher Gewalt anzuzeigen.

    Diesem Ratschlag ging sie nicht nach und sagte immer wieder, das würde sich schon bald ändern. Tat es aber nicht. Im Gegenteil, es wurde immer schlimmer.

    Er bedrohte sie, wollte sie anzeigen, wollte ihr das Sorgerecht wegnehmen lassen und hetzte das Kind total gegen mich auf.

    Ich liebe sie wirklich schon nach so kurzer Zeit und ich habe solche Gefühle bisher nur bei meiner ersten Freundin gehabt. Ich hab mich teilweise gefühlt wie ein Jugendlicher, der zum ersten Mal verliebt ist.

    Ihr ging es genauso. Wir schrieben uns jeden Tag süße SMS und telefonierten lange.

    Immer wieder kamen kleine Streitereien auf aber dann nur weil ihr Ex wieder abgenervt hatte oder weil sie etwas eifersüchtig war. Aber ich habe dem mit Gegenfragen entgegengesetzt und mich nicht gerechtfertigt.

    Egal, auf jeden Fall bekam sie eine schwere Schwangerschaftsdepression und wollte zweitweise das Kind abtreiben lassen, war sich total unsicher mit uns und die Gefühle fuhren Achterbahn. Mal so und mal so. Ich habe sie immer wieder aufgebaut und sie getröstet und ihr versucht zu helfen aber den einzigen guten Ratschlag, nämlich die Polizei zu rufen ignorierte sie vollkommen. Vermutlich weil sie immer noch etwas für ihren Ex empfindet. Sie sagte auch mal, sie wären ja fast 7 Jahre zusammen gewesen und dass sie sich ja auch mal geliebt haben... Ist ja auch nicht unbedingt schlecht aber sie unternahm auch keine Anstalten sich mal von ihm loszusagen.

    Immer wieder ging sie ans Telefon und diskutierte mit ihm oder antwortete aus SMS. Sie wusste zwar selber, dass es falsch ist und unterlies es zum Teil auch aber sie konnte es irgendwie nicht lassen.

    Dann waren ihre Schwangerschaftsdepressionen eigentlich verflogen und dann kam der Hammer...

    Wir waren nun an Weihnachen 3 Tage mit den Kindern zusammen bei ihren Eltern, die eigentlich auch den geschichten mit ihrem Ex kennen. Zumindest zum Teil.

    Als wir dann wieder zu Hause waren, riefen die Eltern am nächsten Tag und sagten ihr, sie solle die Kündigung zurückziehen und mit mir schluss machen, sie würde in ihr verderben rennen.

    Sie ließen ihre Meinung gar nicht gelten und redeteten auf sie ein.

    Sie solle nicht zur mir ziehen, das wäre der größte Fehler, den sie machen könnte. Auslöser hierür war wohl der Bruder, der ihnen erzählt hatte, dass ich arbeitssuchend bin.

    Allerdings reden alle so mit ihr, sie sollte ihren Ex zurücknehmen. einfach aus dem Grund, weil sie nicht bescheid wissen, über das, was jahrelang dort abging. Ihr anderer Bruder und auch ihre beste Freundin finden das gut, was sie tut und sind auch der Meinung, sie tut das Richtige.

    Ich bin gelernter Mediengestalter und seit anfang des Jahres arbeitslos. Ich schreibe aber fleißg Bewerbungen und kümmmer mich darum wieder Arbeit zu finden.

    Nun kam noch hinzu, dass ihr Ex jetzt eine neue Freundin hat und sie irgendwie verletzt dadurch ist. Verletzte Eitelkeit schätze ich mal. Ist ja auch nicht schlimm aber gestern rief sie mich an und sagte, wie müssten reden.

    Sie sagte sie wüsste nicht, wen sie eigentlich liebt und dass das verletzen würde, dass ihr Ex nun eine neue Freundin hat.

    Außerdem kann sie sich scheinbar keine gemeinsame Zukunft mehr vorstellen mit den Kindern, weil die beiden Jungs wirklich etwas stressig sind, wenn wir zu viert sind. Mein Sohn ist sehr aufgeweckt und Temperamentvoll.

    Sie sagte dann, ich solle mich darum kümmern, dass er sich bessert und mit ihm zu einer Beratungsstelle gehen. ich sagte ok, das werd ich tun.

    Außerdem ist ihre Angst, dass ich keine Arbeit habe. Aber auch da kümmer ich mich drum. Leider wurde unsere Firma gekauft und die Angestellten nicht übernommen.

    Nun ist sie völlig hin- und hergerissen und weiß nicht mehr was sie noch denken oder fühlen soll.

    Kann ich sogar irgendwo verstehen. Nur denkt sie sogar darüber nach, wieder mit ihrem Ex anzufangen, der sie geschlagen hat und der Kaufsüchtig ist.

    Er verdient bald mehr Geld, weil er fertig ist mit Studieren aber das Geld wird ja genauso verprasst. Wahrscheinlich noch schlimmer als vorher, weil er ja mehr davon hat.

    Ich schrieb ihr heute den letzten "Brief" und werd nun bis Donnerstag abwarten. Bis dahin will sie keinen Kontakt und ich will sie auch nicht bedrängen. Ich hoffe nur, sie entscheidet richtig und ich hoffe auch, dass diese Stimmungsschwankungen noch an der Schwangerschaft liegen. Sie sagte außerdem, dass wohl offensichtlich auch Angst hat, dass wenn sie bei mir ist, das Thema mit ihrem Ex vollkommen vorbei ist.

    Hier die Mail:

    Mir geht es natürich dreckig, zumal ich mir dann eine Wohnung suchen muss, sie evtl. unser Kind mit dem Ex großzieht, wo das Kind nicht gut aufgehoben wäre und ich sie liebe.

    Das war nun die Kurzfassung und ich hoffe, es war verständlich geschrieben. Ist nicht einfach, dass alles in ein paar Sätzen unterzubringen.

    Gruß
     
    #1
    Atemlos, 27 Dezember 2009
  2. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ich hoffe es hat dir gut getan, mal alles aufzuschreiben.


    nur einen wirklichen rat, kann ich dir hier nicht geben. es ist extrem kompliziert und im prinzip muss sie jetzt mal entscheiden. sich für einen von euch beiden oder keinen. aber dieses hin und her hat keine zukunft. das sie auch noch schwanger ist, macht die sache natürlich auch nicht einfacher.

    du solltest dich vorerst wohl einfach mal ablenken und abwarten, sonst kannst du jetzt eh nichts mehr machen. sie muss jetzt mal alles für sich auf die reihe kriegen. wie ihr das mit dem kind machen werdet, wird sich noch zeigen, da habt ihr ja noch ein bisschen zeit.

    ich wünsch dir auf jeden fall starke nerven für die nächste zeit
     
    #2
    kickingass, 27 Dezember 2009
  3. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Ja, das hat es in der Tat. Ich hab so mal auch für mich alles irgendwie geordnet. Ich werde auf jeden Fall abwarten und ihr nicht mehr schreiben oder sonstiges. Ich denke, das würde sie nur in die falsche Richtung lenken. Ich hoffe, das liegt mit an der Schwangerschaft und sie merkt die Tage, was sie da eigentlich gesagt hat.

    Mehr kann ich leider nicht tun. Aber trotzdem vielen Dank für die Antwort.
     
    #3
    Atemlos, 27 Dezember 2009
  4. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    :winkwink:

    Das tut mir alles sehr leid für Dich und ich hoffe, dass geht noch irgendwie gut aus. Mit Kinder ist es halt dann immer wieder ganz anders als man sich das wünscht :hmm: .

    Du scheinst mir ein sehr gutmütiger Mensch zu sein. Und wenn man das ist und dann auch noch ( Hut ab ) ein Kind als Mann alleine großzieht ( was ja auch seine Gründe hat ) , sieht man die Realität einfach so wie sie ist. Viel Kraft für Dich !!!

    Wenn ich als Mutter ( oder Eltern ) mitkriegen würde, dass der Freund meiner Tochter sie schlägt, was mache ich denn da wenn ich noch einen Gramm Gehirnmasse im Kopf auf meinem Halse habe ???

    ICH SCHNEIDE IHM PERSÖNLICH SEINE VERDAMMTEN EIER AB.

    Und wenn sie sich gerne schlagen lässt, weil sie (vielleicht ) ihm hörig ist, dann ist das erst einmal ihr Problem.

    Die Sorgen die Du Dir machst sind berechtigt, denn wenn er sie schlägt, macht er das dann nicht auch bei den Kindern, vor allem wenn es nicht sein eigenes ist ? Und das würde mich auch an den Rand des Wahnsinns treiben.

    Ich persönlich würde sie vor die Entscheidung stellen, ich oder er. Und wenn sie sich für ihn entscheidet und Dein Kind austrägt, für das Du zahlen mußt ( ich weiß es hört sich nicht so gut an ist aber wahr), ist ein Beratungsgespräch beim Jugendamt nicht das Schlechteste.

    Wenn sie halt in Dir den Trost gesucht hat wegen dem Anderen und es in Kauf genommen hat schwanger zu werden, dann weiß ich nicht, ob sie Dich verdient hat.

    :winkwink:
     
    #4
    Orgasmusmaus, 27 Dezember 2009
  5. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Vielen lieben Dank für die Antwort. Das Gleiche hatte ich mir auch schon gedacht. Ich hatte manchmal Angst, dass ich für sie nur eine Art Taschentuch bin. Aber ich bin mir eigentlich schon sicher, dass sie mich auch liebt.

    Dass ihre Eltern sowas sagen, obwohl sie die Hintergründe zum Teil kennen, kann ich auch absolut nicht nachvollziehen.

    Er ist ja sogar so primitiv, dass er sie anspuckt und sowas wird Grundschullehrer!! Unglaublich in meinen Augen.

    Sie schrieb selber noch heute, ich wäre so lieb und hätte das nicht verdient. Ja, aber wieso tut sie das dann?

    Ich versteh sie nicht, auch wenn ich es stark versuche. In manchen Punkten kann ich es nachvollziehen aber das man von jetzt auf gleich alles in Frage stellt, nur weil die Eltern sowas sagen, das kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

    Ihr Vater sagte sogar schonmal, ob sie irhen Ex nicht zurück will, der würde ihm ja so leid tun, weil er so leidet... Naja, dann weiß man ja, woher der Wind weht. Ich bin auf jeden Fall verzweilfelt und die nächsten Tage werden wohl sehr schwer werden. Morgens mit diesem fiesen Buachgefühl aufzuwachen. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf. Vielleicht merkt sie ja selber, was sie da für einen Unfug macht.

    Ach ja, und falls sie wirklich zu dem Typen zurückgeht, dann ist sie es in meinen Augen auch nicht wert. Sowas grenzt ja schon an Borderline oder sowas. :frown:
     
    #5
    Atemlos, 27 Dezember 2009
  6. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Vielen lieben Dank für die Antwort.

    Sehr gerne.

    Das Gleiche hatte ich mir auch schon gedacht. Ich hatte manchmal Angst, dass ich für sie nur eine Art Taschentuch bin. Aber ich bin mir eigentlich schon sicher, dass sie mich auch liebt.

    ?????????????

    Dass ihre Eltern sowas sagen, obwohl sie die Hintergründe zum Teil kennen, kann ich auch absolut nicht nachvollziehen.

    Er ist ja sogar so primitiv, dass er sie anspuckt und sowas wird Grundschullehrer!! Unglaublich in meinen Augen.

    In meinen allerdings auch, so etwas muss an das Kultusministerium gemeldet werden. Gib`mir seinen Namen und ich mach`das, das kannst Du mir glauben....[/I

    ]Sie schrieb selber noch heute, ich wäre so lieb und hätte das nicht verdient. Ja, aber wieso tut sie das dann?

    Weil sie meint gegen ihre Eltern nicht anzukommen.

    Ich versteh sie nicht, auch wenn ich es stark versuche. In manchen Punkten kann ich es nachvollziehen aber das man von jetzt auf gleich alles in Frage stellt, nur weil die Eltern sowas sagen, das kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

    Hat sie eine bestimmte Religion ?

    Ihr Vater sagte sogar schonmal, ob sie irhen Ex nicht zurück will, der würde ihm ja so leid tun, weil er so leidet... Naja, dann weiß man ja, woher der Wind weht.

    Ach, dann macht er das ja auch und es ist in dieser Familie anscheinend normal.......aber es wird ja noch grusliger....

    Ich bin auf jeden Fall verzweilfelt und die nächsten Tage werden wohl sehr schwer werden. Morgens mit diesem fiesen Buachgefühl aufzuwachen. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf. Vielleicht merkt sie ja selber, was sie da für einen Unfug macht.

    Solange sie das selber nicht versteht wirst Du nichts ausrichten können, leider.

    Ach ja, und falls sie wirklich zu dem Typen zurückgeht, dann ist sie es in meinen Augen auch nicht wert. Sowas grenzt ja schon an Borderline oder sowas.

    Ja, das kann gut sein, aber dann muß sie in Therapie und nicht Du.

    Kämpfe für Dein Kind, Du hast keine andere Wahl....sorry, aber so sehe ich das....

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:16 -----------

    Vielen lieben Dank für die Antwort.

    Sehr gerne.

    Das Gleiche hatte ich mir auch schon gedacht. Ich hatte manchmal Angst, dass ich für sie nur eine Art Taschentuch bin. Aber ich bin mir eigentlich schon sicher, dass sie mich auch liebt.

    ?????????????

    Dass ihre Eltern sowas sagen, obwohl sie die Hintergründe zum Teil kennen, kann ich auch absolut nicht nachvollziehen.

    Er ist ja sogar so primitiv, dass er sie anspuckt und sowas wird Grundschullehrer!! Unglaublich in meinen Augen.

    In meinen allerdings auch, so etwas muss an das Kultusministerium gemeldet werden. Gib`mir seinen Namen und ich mach`das, das kannst Du mir glauben....

    Sie schrieb selber noch heute, ich wäre so lieb und hätte das nicht verdient. Ja, aber wieso tut sie das dann?

    Weil sie meint gegen ihre Eltern nicht anzukommen.

    Ich versteh sie nicht, auch wenn ich es stark versuche. In manchen Punkten kann ich es nachvollziehen aber das man von jetzt auf gleich alles in Frage stellt, nur weil die Eltern sowas sagen, das kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

    Hat sie eine bestimmte Religion ?

    Ihr Vater sagte sogar schonmal, ob sie irhen Ex nicht zurück will, der würde ihm ja so leid tun, weil er so leidet... Naja, dann weiß man ja, woher der Wind weht.

    Ach, dann macht er das ja auch und es ist in dieser Familie anscheinend normal.......aber es wird ja noch grusliger....

    Ich bin auf jeden Fall verzweilfelt und die nächsten Tage werden wohl sehr schwer werden. Morgens mit diesem fiesen Buachgefühl aufzuwachen. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf. Vielleicht merkt sie ja selber, was sie da für einen Unfug macht.

    Solange sie das selber nicht versteht wirst Du nichts ausrichten können, leider.

    Ach ja, und falls sie wirklich zu dem Typen zurückgeht, dann ist sie es in meinen Augen auch nicht wert. Sowas grenzt ja schon an Borderline oder sowas.

    Ja, das kann gut sein, aber dann muß sie in Therapie und nicht Du.

    Kämpfe für Dein Kind, Du hast keine andere Wahl....sorry, aber so sehe ich das....
     
    #6
    Orgasmusmaus, 27 Dezember 2009
  7. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Naja, ich denke schon, dass sie mich liebt.

    Sie hat mir zu Weihnachten z.B. ein Bild, auf dem wir uns küssen, ein Herz, auf dem steht "Liebe ist das schönste Gefühl, was es gibt" und...
    ...einen Baby Body, auf dem steht "I love Papa" geschenkt.

    Eigentlich dachte ich auch, sie weiß mittlerweile was sie will. Ihr ging es ja wieder gut und sie hatte keine Depressionen mehr.


    Dass sie nicht gegen ihre Eltern ankommt glaube ich nicht. Ich denke, sie ist allgemein sehr beeinflussbar und versucht es jedem recht zu machen. Im gleichen Atemzug sagte sie dann aber auch, dass die Eltern im Prinzip das Gleiche durchgemacht haben. Die Eltern ihrer Mutter waren auch nicht davon begeistert und sagten, sie rennt in ihr Verderben, weil der Vater schon 3 Kinder hatte.. Darum versteh ich auch nicht, warum sie dann noch auf die hört. Und selber sagte sie sogar, dass ihre Eltern das ganze subjektiv betrachten.


    Sie hat keine bestimmte Religion.


    Dass sie eine Gesprächstherapie machen sollte, habe ich ihr auch schon geraten.

    Ach und im Übrigen war ich gestern noch bei ihr und da, und auch später am Telefon, war sie noch der Meinung, dass wir es probieren und heute sah das schon wieder alles anders aus. Sie konnte mir nicht mal mehr sagen, dass sie mich liebt, weil sie im Moment nicht so fühlen würde :frown:

    Aber meinst Du, ich sollte für mein ungeborenes Kind kämpfen? Ich glaube kaum, dass ich da eine Chance habe, zumal ich ja schon einen Sohn habe im Alter von 4 Jahren. Für das Sorgerecht hatte ich damals schon 2 Jahre fast gekämpft.
     
    #7
    Atemlos, 27 Dezember 2009
  8. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    :winkwink:

    Selbstverständlich sollst Du für Dein ungeborenes Kind kämpfen !!! Ob Du schon ein Kind hast spielt keine Rolle. Es muß ja nicht gleich das Sorgerecht sein. Du mußt für das Kind Unterhalt bezahlen und hast das Recht es regelmäßig zu sehen. Dagegen könnte Deine Freundin nichts machen. Wenn sie sich dagegen stellt, wird das Familiengericht dann entscheiden wann Du Dein Kind sehen kannst. Wie gesagt, ein Beratungsgespräch beim Jugendamt könnte für Dich sehr hilfreich sein, ob es mit Euch klappt oder nicht.

    Die Eltern denken vielleicht, sie ist zu jung für ein Kind und verbaut sich somit ihr Leben. Es ist aber ihr Kind und sie ist jetzt nunmal schwanger, also sollten sie nach vorne schauen und nicht nach hinten. Das gilt für Deine Freundin genauso. Vor allem für sie.

    Ja, eine Therapie wäre sehr gut für sie. Ich hoffe für Dich sie macht das solange es noch nicht zu spät ist. Was die Launigkeiten anbetrifft, es können auch die Hormone sein die Stimmungsschwankungen verursachen. Das ist von Frau zu Frau verschieden. Aber Borderline macht das leider auch:frown:

    :winkwink:
     
    #8
    Orgasmusmaus, 28 Dezember 2009
  9. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hi, also es gibt Neuigkeiten. Und zwar hat sie mir geschrieben. Und zwar folgendes:

    Ich schrieb:

    Sie:

    Darauf ich:


    Darauf hat sie nicht mehr geantwortet. Was sagt ihr dazu?
     
    #9
    Atemlos, 28 Dezember 2009
  10. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Was habt ihr denn vor was sich nicht richtig für sie anfühlt ?
     
    #10
    Orgasmusmaus, 28 Dezember 2009
  11. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Sie meint das Zusammenziehen und weil mein Sohn immer etwas wild ist, wenn wir mit den beiden Kindern hier zusammen sind.

    Sie hat einfach Angst, nicht versorgt zu sein mit 3 Kindern. Und dazu gehört ja auch das Zusammenziehen.
     
    #11
    Atemlos, 28 Dezember 2009
  12. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Aber immer noch besser, als sowas wie mit Ex-Freund und Eltern im Moment mitzumachen. Hoffentlich machen die ihr Zuhause kein schlechtes Gewissen, weil sie daran zweifelt das Richtige zu tun :eek:.
     
    #12
    Orgasmusmaus, 28 Dezember 2009
  13. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Seh ich genauso. Ich kann nicht verstehen, wieso sie die Sache so einseitig sieht. Ich kann mir nach wie vor nur vorstellen, dass Ihre Schwangerschaftsdepression, die sich ja auch nur um diese besagten Ängste drehte, wieder zum Vorschein gekommen ist. Und nun ist sie noch unsicherer als vorher. Aber was kann ich dagegen unternehmen?

    Ich hab im Internet was dazu gefunden. Sollte ich ihr das vielleicht einfach schicken?

    "Auch eine scheinbar ausgestandene Schwangerschaftsdepression kann durch Stress, Konflikte in der Familie und mit dem Partner wieder zum Vorschein kommen."

    Das sagt doch eigentlich alles oder? Dazu würde ich ihr noch schreiben, dass sie sich dringend an ihren FA wenden sollte, um mal darüber zu sprechen. Mit einer Depression ist ja nicht zu spaßen.
     
    #13
    Atemlos, 28 Dezember 2009
  14. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Die Ideen sind gut, nur darf das nicht so rüberkommen, dass sie das Gefühl hat Du verlangst es zwingend von ihr. Sondern eher so als Hilfestellung ( der FA) in einem Gespräch erwähnen. So in der Art "Hast Du da schon mal drüber nachgedacht sowas mal in Anspruch zu nehmen?"
     
    #14
    Orgasmusmaus, 28 Dezember 2009
  15. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Ich weiß, es ist vielleicht blöd gewesen aber ich hab ihr nun folgendes geschrieben:

     
    #15
    Atemlos, 28 Dezember 2009
  16. Augen|Blick
    0
    Das war ehrlich gesagt auch mein erster Eindruck.
    Gibts sonstige Merkmale?

    Du kannst Dich auch gerne per PN melden, wäre vielleicht sinnvoller mal zu chatten. Du steckst in einer ziemlich üblen Situation. Das trägst Du hier beachtlich rational vor. Das ist ne menge Last für einen 26-jährigen mit kleinem Kind. Du solltest wirklich aufpassen, nicht nur auf Dich, sondern auch, weil Du viel Verantwortung trägst.
     
    #16
    Augen|Blick, 28 Dezember 2009
  17. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Sonst gibt es keine Merkmale. Sie hat nun vorhin wieder geschrieben, dass sie mich so sehr vermisst und dass sie traurig ist.

    Ich hab dann geschrieben, dass es mir genauso geht und dass ich die ganze Zeit an sie denke.

    Sie schrieb dann, sie denkt auch nur an mich und dahinter machte sie ein Herz <3

    Das sind ja irgendwo ganz gute Ansätze aber als ich dann zurückschrieb, dass find ich schön und ich würde sie jetzt gerne in den Arm nehmen und dass ich mich wie in Trance fühle, antwortete sie nicht mehr. Ich weiß nicht, wie ich das deuten soll. Vielleicht hat sie Angst, dass sie wieder schwach wird, vielleicht war ich auch zu aufdringlich mit dem in den Arm nehmen wollen. Aber das sind alles nur Spekulationen. Mir geht es es total dreckig. Hab in 3 Tagen fast 4 Kilo abgenommen und esse kaum noch. Ich krieg einfach keinen Bissen runter. Muss mich schon dazu zwingen. Wenn ich solche Autos sehe, wie sie fährt, muss ich anfangen zu weinen das Bauchgefühl wird immer schlimmer.

    Ich halt diese Ungewissheit kaum noch aus und bin drauf und dran ihr zu schreiben aber ich zwinge mich, dies nicht zu tun, um ihr einfach den Freiraum zu lassen und ihr die Chance zu geben mich zu vermissen und zu merken, wie wichtig ich ihr bin. Das ist zwar mehr als schwer aber was anderes bleibt mir leider nicht übrig.

    Sie hat irgendwie keine Konstanz in ihrern Gefühlen und ihrer Meinung und lebt Ambivalenzen aus, die nicht sein müssten, wenn sie so ein starkes Selbstwertgefühl hätte und wüsste, was sie eigentlich will und dass andere Meinungen nicht zählen. Es kommt einer von links und es kommt einer von rechts, auf wen soll sie hören? Natürlich auf niemanden, weil alle eine andere und eigene Meinung haben.

    Morgen wird sie sich wie immer mit ihrer besten Freundin treffen, die das ganze sehr objektiv und realistisch betrachtet und die geschichten mit ihrem Ex kennt. Ich hoffe, die wird ihr gut zureden und sie in ihrer Entscheidung bestärken. Abwarten... :'(
     
    #17
    Atemlos, 28 Dezember 2009
  18. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    Vielleicht mag ja nochmal jemand antworten. :zwinker: Es geht wohl scheinbar irgendwie den Berg rauf aber so wirklich auch nicht.

    Klingt zwar jetzt irgendwie komisch aber man ja jemandem Gruppen im meinvz zeigen und sie zeigte mir heute die Gruppe "Mein Schatz, Ich liebe Dich über alles"

    Ich hatte ihr dann geschrieben, dass ich sie vermisse und sie schrieb, dass sie mich auch vermisst. Ich schrieb dann, dagegen könnte man auch etwas tun und sie meinte dann, sie wüsste das aber sie bräuchte noch ein bisschen Zeit. Wir könnten aber heute abend telefonieren. Haben wir dann auch eine Stunde lang und es hat sich herauskristalisiert, dass ihre Angst hauptsächlich mit meinem Sohn zusammenhängt.

    Dazu muss man wissen, dass ich zum Teil als Mann recht überfordert bin mit meinem Sohn, weil eben schon immer die Mutter gefehlt hat und ich diese auch nicht ersetzen kann.

    Und als Mann sieht man bestimmte Dinge sicher auch anders als eine Frau bzw. Mutter und mit der Zeit hat sich hier ein recht negativer Ton eingeschlichen und das Verhältnis zwischen mit und meinem Kind ist nicht immer das Beste. Nun reflektiere ich mich schon selber und versuche es besser zu machen. Mehr auf ihn einzugehen und ruhiger zu bleiben, wenn er irgendwas falsch macht. Aber genau diese Art von mir und auch von ihm macht ihr Angst und sie denkt, dass es so bleiben wird und wir hier zu Hause nur Theater haben werden.

    Das kann ich auch nachvollziehen, nur ist das ja keine Sache, die man nicht ändern kann. Das hab ich ihr versucht klarzumachen aber so wirklich überzeugt ist sie noch nicht. Sie sagte, sie denkt in erster Linie an ihren Sohn und dass es ihm mit der Geschichte nicht gut gehen würde. Allerdings denke ich, dass sein Vater, der mich ja auch schlecht macht bei ihm, daran eine große Schuld hat.

    Er suggeriert dem Kind permanent, ich sei ein schlechter Mensch und sagt zu ihm, "Der sieht aus wie jemand der Drogen nimmt ne? Der nimmt Drogen!"

    Oder sagt dem 5 jährigen Kind ich sei eine Schwuchtel usw.

    Wie kann man dagegen vorgehen? Ich weiß nicht mehr was ich noch alles sagen soll und was ich noch alles versprechen soll. Sowas geht ja auch nicht von heute auf morgen.

    Ich fragte sie dann, wann wir uns das nächste Mal sehen könnten und sie sagte vielleicht morgen. Aber auf neutralem Boden.

    Mir ist es langsam echt zu blöd ihr noch weiter Honig ums Maul zu schmieren und ihr gut zuzureden. Entweder sie glaubt es jetzt, dass ich was unternehme oder eben nicht.

    Ich sagte dann anschließend, dass ich sie vermisse und sie liebe. Sie sagte dann erst, ich würde ihr ein schlechtes Gewissen machen. Naja, ist ja auch nicht unberechtigt. Ich gebe ja schließlich auch mein Leben hier auf und gehe die gemeinsame Zukunft mit ihr ein. Meine Mutter wird definitiv ausziehen und wenn sie jetzt einen Rückzieher macht, dann muss ich mir eine Wohnung suchen und ich will hier eigentlich nicht raus. Die Wohnung ist aber zu teuer alleine und auch zu groß.

    Alles total verzwickt. Mal schauen, was morgen bei dem Treffen, falls es denn stattfindet, rumkommt.

    Außerdem ist ihre beste Freundin gerade bei ihr und die sieht das Ganze eigentlich aus der richtigen Perspektive. Ich hoffe, die wird ihr mal ein bisschen die Augen öffnen....
     
    #18
    Atemlos, 29 Dezember 2009
  19. Atemlos
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    in einer Beziehung
    So, es scheint wieder alles in ordnung zu sein. Wir haben heute geschrieben und sie sagte, sie könnte mir das alles gar nicht schreiben. Ich dachte direkt, sie will schluss machen aber das wollte sie gar nicht.

    Sie will mit mir zusammen bleiben. Nur in die Wohnung zusammenziehen will sie nicht mehr, weil es ihr einfach zu schnell ging. Wir werden jetzt in den jeweiligen Wohnungen wohnen bleiben und sobald ich meinen Sohn im Griff habe, Arbeit gefunden hab und sie die Trennung komplett verarbeitet hat, wird sie zu mir kommen. Naja, wenn man fast 7 Jahre zusammen war, braucht das natürlich auch seine Zeit, um darüber hinweg zu kommen. Einfach um sich auf ein neues Leben enizustellen. Für sie ist es auf jeden Fall keine Option zu ihm zurückzugehen. Wäre ja auch schlimm.

    Ich war dann heute abend bei ihr und es war einfach nur schön. Wir haben gekuschelt und geknutscht und ich hab ihr absolut klagemacht, dass es für sie nun auch klar sein muss, weil ich auf so nen halben Kram keine Lust habe.

    Sie schrieb mir dann gerade, dass sie froh ist, dass ich ihre Entscheidung akzeptiere und hat sich mehrmals entschuldigt, dass sie erst so spät eine Entscheidung getroffen hat. Aber mir bleibt ja nur schluss zu machen oder es zu akzeptieren. Und weil ich sie liebe und weil wir ein Kind erwarten, greife ich auf Option zwei zurück :smile:

    Ich hoffe, das war die letzte Auseinandersetzung und wir werden glücklich. Ich hatte mich eigentlich schon drauf eingestellt, dass nun schluss ist aber vielleicht ist es auch ganz gut, wenn wir beide erstmal alles ordnen und dann zusammenziehen. Auch wenn ich mich eigentlich drauf gefreut habe.

    Ich werde das Thema erstmal als erledigt markieren. Mal schauen wie es nun weitergeht. Sie schrieb mir dann noch, dass ich vielleicht froh sein kann, dass ich sie erstmal nicht so oft sehe, weil wir uns ja noch das ganze Leben lang sehen werden. Naja, da bin ich ja mal gespannt. Vielen vielen Dank für die Unterstützung. Es hat gut getan alles mal aufzuschreiben. :smile:
     
    #19
    Atemlos, 31 Dezember 2009
  20. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    das klingt nach einer vernünftigen lösung, das mit dem leben ordnen!

    ich wünsch euch viel erfolg :smile:
     
    #20
    kickingass, 31 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebeskummer sehr verzwickt
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
4 Antworten
Hackepeter
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2016
4 Antworten
Wayne
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 September 2006
27 Antworten
Test