Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebeskummer und Freitod

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 7469, 21 November 2005.

  1. User 7469
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich habe diese Nacht nach längerer Zeit wieder "Die Leiden des jungen Werther" gelesen, der sich letztlich wegen seines Liebeskummers und der ständigen Melancholie erschießt.
    Vermutlich hat irgendwann jeder mal deswegen im Gedankenspiel überlegt, ob und wie er sich das Leben nehmen kann, damit das Leiden aufhört.
    Mich interessiert, was ihr für Gedanken hatte, wie ihr euch umbringen wolltet und letztlich, warum ich ihr es nicht getan habt oder ob ihr es sogar tatsächlich versucht habt.
     
    #1
    User 7469, 21 November 2005
  2. *Anrina*
    *Anrina* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.360
    123
    3
    vergeben und glücklich
    Ich hatte noch nie den Gedanken mich umzubringen und erst recht nicht wegen einer gescheiterten Beziehung.

    Klar ist man traurig, aber ich kann nicht nachvollziehen warum man sich deswegen das Leben nehmen will.

    Man lebt nur einmal und gerade in der heutigen Zeit, wo der Partner "oft" gewechselt wird sollte man sich doch im Klaren drüber sein, dass auch wieder andere Zeiten kommen.

    Das schlimmste dabei ist wenn der Ex-Partner mit solchen Gedanken erpresst wird und die verlassene Partei Druck mit solchen Aussagen ausübt.
    Ich würde in so einem Fall wohl nur sagen "Mach doch!" Liebeskummer hat/hatte jeder mal, man muss eben lernen damit umzugehen.
     
    #2
    *Anrina*, 21 November 2005
  3. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Es gab nie einen Grund aus dem ich mich hätte umbringen wollen.
    Sollte es den mal geben, wäre ich sowieso zu feige.
     
    #3
    Numina, 21 November 2005
  4. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Es gab zuletzt bei mir zwei Gründe, die mich abgehalten haben (wobei da meist Liebeskummer nicht zwangsweise eine Rolle spielt, die Hauptsache sind andere Gründe):
    -die Angst, meine Fähigkeit zu denken zu verlieren
    -die Angst vor dem danach (die ist stärker)
     
    #4
    MooonLight, 21 November 2005
  5. User 7469
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    101
    103
    6
    nicht angegeben
    Wie hättest du es denn gemacht?
     
    #5
    User 7469, 21 November 2005
  6. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Soweit bin ich (zum Glück ?!?) nie gekommen.

    Am liebsten wären mir Tabletten/Gift/etc.
     
    #6
    MooonLight, 21 November 2005
  7. Jay-J
    Kurz vor Sperre
    908
    0
    0
    Verheiratet
    wollte mit 14/15 vom balkon springen, mutter hat mich abgehalten
     
    #7
    Jay-J, 21 November 2005
  8. User 7469
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    101
    103
    6
    nicht angegeben
    Scheint mir alles zu qualvoll zu sein,oder?
     
    #8
    User 7469, 21 November 2005
  9. misty-dawn
    Gast
    0
    Ich habe meinen Exfreund über alles geliebt, er war echt mein Leben. Aber ich konnte ihm nicht verzeihen, dass er mich betrogen hatte, auch wenn er danach versucht hat, es wieder gut zu machen. Trotzdem blieb ich noch über ein Jahr mit ihm zusammen und wurde immer depressiver. Ich befand mich in einem tiefen Loch und wollte manchmal echt nur noch sterben. Wahrscheinlich hätte ich mir die Pulsadern aufgeschnitten, weil mir alles andere zu unsicher gewesen wäre. Hätte mir jemand ne Knarre in die Hand gedrückt, kann ich erschreckender Weise nicht garantieren, dass ich heute noch hier wäre... :schuechte
    Nicht getan hab ich es aus zwei Gründen. Einmal Angst, dass es nicht klappt und einmal, weil ich das meiner Mutter nie hätte antun können.

    Edit: Da fällt mir ein, ich hab mal tagelang im Internet nach irgendwelchen Giften gesucht, die einen sofort töten können. Wusste dann nur nicht, woher ich die bekommen sollte.
     
    #9
    misty-dawn, 21 November 2005
  10. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    suchst du nach ner einfachen Methode oder wie?

    und wenn dir Tabletten zu qualvoll sind - jo dann viel glück bei der suche...

    *IrgendwieSehrMakaberHier*
     
    #10
    Altkanzler, 21 November 2005
  11. Pinaco
    Pinaco (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    537
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein erster fester Freund wollte sich umbringen, als die Beziehung zu Ende gegangen ist.
    Es war nicht so, dass er mich damit erpressen wollte, es war absolut ernst gemeint.
    Er war vorher schon depressiv, und die Trennung hat ihm dann den Rest gegeben.
    Er hat während der Beziehung schon öfter gesagt, dass er nicht mehr Leben wollen würde, wenn wir mal nicht mehr zusammen sind.
    Ich hab mir da nicht sehr viel bei gedacht. Ich dachte, er sagt es halt einfach nur so.

    Dann haben wir uns getrennt, und ihm ging es sehr schlecht.
    Bei mir lief dann einiges schief, mir ging es nicht gut, und er sagte zu mir: "Am besten bringen wir uns zusammen um. Wir sind zwar kein Paar mehr, aber dann haben wir wenigstens noch eine letzte Gemeinsamkeit: Wir würden zusammen sterben.!"
    Da wurde mir klar, dass er es wirklich ernst meint. Ich hab mich dann noch oft mit ihm getroffen und mit ihm geredet. Ich wollte ihm helfen!

    Eines Abends kam die SMS (ich weiß es noch als wäre es gestern gewesen):
    "Wünsche dir alles Gute für deine Zukunft. Ich hab entschieden, dass es für mich am besten ist, alles zu beenden. Ist für alle am besten. Ich mache euch doch nur Probleme! Und bitte such mich nicht - ich will und kann nicht mehr! Mach´s gut, und denk dran: ich liebe dich noch immer! In Liebe, dein P.....!"

    Wenn ich an diesen Abend denke, hab ich Tränen in den Augen, bekomme Gänsehaut und fange an zu zittern. Das ganze ist jetzt fast 2 Jahre her.

    Ich hab ihn damals gesucht! Überall. An jedem Ort, wo ich vermutete, dass er dort sein könnte. Doch ich fand ihn nicht. Und sein Handy war ausgeschaltet.
    In meiner Verzweiflung versuchte ich seine Mutter zu erreichen, doch sie war nicht zu Hause.
    Dann rief ich die Polizei, und die suchten ihn.
    Zum Glück haben sie ihn gefunden. Er war in einem kleinen Waldstück außerhalb der Stadt. Er hatte einiges getrunken, Tabletten geschluckt und Terpentin geschnüffelt.
    Er kam direkt ins Krankenhaus und er hat zum Glück keine Schäden davon getragen.
    Auch wenn er anfangs sauer darüber war - ich bin wahnsinnig froh, rechtzeitig die Polizei gerufen zu haben!
    Mittlerweile geht es ihm wieder ganz gut, aber er ist noch in Behandlung.
    Er hat wieder eine Freundin, einen Job und ist glücklich.

    Was ich damit sagen will ist, dass es immer eine Lösung gibt. Auch wenn man vielleicht nicht daran glauben will.
    Es kommen immer bessere Zeiten, man muss das Leben so nehmen, wie es ist. Und das beste daraus machen!

    Kein Mensch ist es wert, dass man sich wegen ihm umbringt!
     
    #11
    Pinaco, 21 November 2005
  12. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    Full Ack. Irgendwann vergißt man jede(n), und dann tut's nicht mehr weh. Wenn man depressive Dinge an seine Wand geschrieben hat, kann man sich sagen: "Was war ich blöd." Aber wenn man sich tot gemacht hat, isses halt zu spät.
     
    #12
    CharlySchneider, 21 November 2005
  13. seppel123
    seppel123 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.932
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich habe noch nie, aber wirklich nie auch nur eine Sekunde daran gedacht, mich umzubringen wegen Liebeskummer. Ist für mich absoluter blödsinn, weil das kein Mensch wert ist...

    Hatte schon mehrmals Liebeskummer - aber durch sowas wird man doch nur stärker. Man kann sowas immer wieder vergessen, auch wenn man den Menschen noch so gebliebt hat - die zeit heilt alle wunden finde ich. Und n paar Wochen, in schlimmen Fällen vielleicht auch Monate später ist wieder alles im grünen Bereich.

    Man fragt sich, vielleicht, wie blöd man damals war, dem Menschen hinterher zu trauern, wie CharlySchneider schon sagt...

    lg Seppel
     
    #13
    seppel123, 21 November 2005
  14. User 7469
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    101
    103
    6
    nicht angegeben
    Wieso kann man denn annehmen, dass man, wenn man über den Freitod nachdenkt, den Ex-Partner unter Druck setzten oder erpressen will?

    @Pinaco: Das klingt alles ziemlich traurig...
     
    #14
    User 7469, 21 November 2005
  15. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Wegen einer Liebe würde ich mir niemals das Leben nehmen. Das würde ich höchstens tun bei unheilbarer Krankheit o.ä., wenn überhaupt.
     
    #15
    ProxySurfer, 21 November 2005
  16. Shinigami
    Gast
    0
    aus "nichtigen" gründen wie liebeskummer käm ich nicht auf die idee, mich umzubringen. das leben ist dafür zu wertvoll, und wenn man einmal den tod eines sehr nahen menschen miterlebt hat, dann schätzt man das leben, das einem selbst gegönnt ist.
     
    #16
    Shinigami, 22 November 2005
  17. Totenmond
    Totenmond (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    0
    Single
    Also... ich hatte einen selbstmordversuch hinter mir. Aber hmm... nur indirekt wegen einem jungen.... Sagen wir mal... nachdem meine 1. Liebe sich von mir verabschiedete fing die hölle an. Ich wurde richtig depressiv (sicherlich 2 jahre+ dauerte diese phase..) und das brachte auch andere Folgen mit sich (...). und irgendwann mal gings mir einfach so beschissen (u.a. immernoch wegen dem typen) das ich mich mit tabletten und dem guten alten Jack (daniels) eines abends zu Bett ging.
    joa... Aber wie gesagt, da spielten echt mehrere Faktoren als "nur" den Ex...

    Ich denke oft über den Tod nach - aber das ist nunmal ein thema welches mich auch interessiert... Und sollte ich jemals wieder den versuch wagen... würd ich entweder vor einem auto springen (minuspunkt: man würde n unschuldigen mit reinbeziehen und evtl. verletzen) oder zuerst mit schmerztabletten vollpumpen und dann müssten die Handgelenke dran glauben.

    Ich finde es aber auch sehr interesssant wie sich das alles bei mir entwickelt hat - danach hatte ich noch 2 trennungen... (die letzte ist 2 Tage her) - und ich kam immer besser damit zu recht..
    Z.B.: momentan. Ich kann immernoch lachen, verschwende kaum gedanken an den typen, hab dem kein zweites mal (hehe) ne träne nachgeweint.. man kann sich also bessern :zwinker:
     
    #17
    Totenmond, 22 November 2005
  18. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich war insgesamt drei Mal bisher ernsthaft bereit zu sterben, überlebt habe ich die ersten beiden Male nur zufällig, beim letzten Mal mußte ich an meine Tochter denken und konnte oder wollte es nicht mehr durchziehen. Es ist alles schon einige Jahre her. Es waren jedesmal Lebenskrisen, aus denen ich keinen Ausweg mehr gesehen habe. Liebe hat dabei nur in einem Fall entfernt eine Rolle mitgespielt.
    Ob das Leben Sinn macht oder nicht liegt nicht an den Umständen sondern immer nur an der Art wie wir diese sehen, und man kann sowohl die Perspektive als auch sich selbst grundlegend ändern. Ich kann mir heute nicht mehr vorstellen noch einmal einen Freitod ernsthaft in Betracht zu ziehen.
     
    #18
    Grinsekater1968, 22 November 2005
  19. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    also sich aus liebeskummer so anzustellen, wie auch in diesem schrecklichen buch geschildert oder sich gar umzubringen, ist für mich ne regelrechte frechheit.
    etwas anderes ist es, wenn man eine sehr schwere krankheit hat, bei der man weiß, das man im laufe der zeit sowieso qualvoll dahinsiecht. ich glaube, dass menschen, die sich aus liebeskummer sowas überlegen, tatsächlich einfach keine echten probleme haben. und sowas ärgert mich maßlos. mancher würde vll gerne ein paar abgeben und kann es nicht und hält trotzdem tapfer durch.
     
    #19
    klärchen, 22 November 2005
  20. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Bitte hier keine Methoden beschreiben, wie man sich umbringen kann. Ihr bringt uns damit in Teufelskueche.
     
    #20
    daedalus, 22 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebeskummer Freitod
PrimroseMellark
Umfrage-Forum Forum
5 Juni 2015
4 Antworten
Sabrina G.
Umfrage-Forum Forum
4 Februar 2014
8 Antworten
Sabrina G.
Umfrage-Forum Forum
26 Januar 2014
17 Antworten
Test