Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebeskummer und gemeinsame Wohnung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Mirija, 22 August 2009.

  1. Mirija
    Mirija (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    Verlobt
    hallo,

    also ich weiß auch nicht wie ich anfangen soll. ich bin 24 jahre alt und hab find ich schon beziehungserfahrung und so einiges erlebt, aber die jetzige geschichte ist so mit abstand das krasseste, das ich jemals durchgemacht habe...

    ...wär jetzt knapp 8 monate mit meinem freund zusammengewesen - für mich ist das keine allzu lange zeit. da ich meine wg auflösen musste habe ich für märz eine neue wohnung gesucht, daneben im gleichen stockwerk war die wohnung daneben auch noch frei. mein freund (er ist 22) machte den vorschlag, dass er nebenan einzieht, da er sowieso von zuhause ausziehen musste und ich dachte mir halt "ja wenn er meint..."

    mittlerweile bereue ich meine entscheidung. ich weiß nicht wann es mir das letzte mal so schlecht ging wie jetzt gerade. mir ist klar dass nach der verliebtheitsphase eine gewisse phase kommt, die es braucht, sich aufeinander quasi einzustellen... die zeit finde ich braucht jeder und wenn mir eine person etwas wert ist, nehme ich das gern in kauf. die vorhandenen differenzen sind meines erachtens nicht unüberwindbar gewesen, trotzdem habe ich in einer situation nach einigen wochen des wartens ob es sich bessert gefragt, ob es noch sinn macht, weiterzumachen. völlig überstürzt sagte mein freund "nee, lassen wirs, mir fällt keine lösung ein" und ließ mich im regen stehen.

    jegliche diskussions- und erklärungsversuche prallen einfach an ihm ab, er bleibt kühl und stur bei seiner meinung, dass er sein problem alleine und außerhalb der Beziehung in den griff kriegen möchte - auch angesichts der tatsache, dass ich ihm gesagt hab, dass er mich dann komplett vergessen kann. weil wenns in der beziehung probleme gibt, kann man doch nicht jedes mal schluss machen... man sollte doch ein gemeinsam anstreben... ich versteh's jedenfalls nicht... wenn ich ihm irgendwann mal was wert war, würde er nicht so reagieren. so etwas kühles und nüchternes hab ich echt noch nie erlebt... wirklich keine gefühlsregung und kein bisschen einsicht. er sagt halt ich solls einfach akzeptieren.

    ich mach mir keine hoffnungen mehr. ich bin mir zwar nicht viel wert, aber ein bisschen achtung vor mir selbst hab ich schon noch dass ich mir das nicht gefallen lasse und nach so einer verletzung wieder zurückgehe... jedenfalls gehts mir extrem schlecht dabei.

    ich hab schon jahrelang psychische probleme und war auch schon wegen depressionen in therapie, aber zur zeit habe ich mich überhaupt nicht mehr unter kontrolle. es tut mir unheimlich weh, wie er zur zeit mit mir umgeht, denn immerhin wohnen wir nebeneinander und am liebsten würd ich ihn aber gar nicht mehr sehen müssen... es tut so weh...
    ich bin regelmäßig am durchdrehen, rumschreien, heulen, schmeiß mit sachen rum und verletze mich selber. Er hat jetzt seine Wohnung zugesperrt und mir den Zweitschlüssel für meine Wohnung gegeben. Ich suche einen Therapeuten aber alle sind auf Urlaub, teilweise bis mitte September.

    ...es geht mir nicht ein wie jemand der nur ansatzweise etwas für einen empfindet so kalt reagieren kann und einfach alles hinschmeißt wegen lappalien die hinzukriegen gewesen wären... und noch dazu in kauf nimmt mich komplett zu verlieren. mein nun ex hat mit seinen 22 jahren gerade mal eine beziehung gehabt die ziemlich verkorkst war, also meines erachtens nach null erfahrung... hören tut er trotzdem nicht auf mich.

    Ich drehe durch und weiß nicht mehr was ich tun soll. Wenn ich unter leuten bin und reden kann gehts einigermaßen... Aber immer wenn ich nach Hause komm kommt mir alles wieder hoch. Ich fühle mich gerade als würd mir jemand den Brustkorb eindrücken und mir ist schlecht... Es ist unerträglich, was soll ich tun?
     
    #1
    Mirija, 22 August 2009
  2. Muso
    Muso (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    93
    5
    Single
    wenn du von natur aus kein besonders resilienter mensch bist, würde ich dir vorschlagen, sofern es deine kraft erlaubt, dir eine neue wohnung zu suchen, schon aufgrund deswegen, da du so von ihm abstand gewinnst, emotional und auch so.

    Warum wollte er eignetlich neben dich ziehen?
    wenn man zusammen ist sucht man sich doch da eher ne WG und teil die kosten, und als Pärchen wäre das sowieso intelligenter.
    Hätte quasi schwarz bei dir wohnen können, da man sich eh im Bett einkuschelt.

    Jedenfalls gibts meiner Meinung nach keine andere wahl als auf einen Termin mit einem Therapeuten zu warte, bzw umzuziehen und aus dem erlebten Erfahrungen für die Zukunft zu schöpfen.

    Und leider muss ich dir beichten das du nicht etwas wert bist, sondern ne ganze Menge, so wie jeder andere Mensch auch.

    Falls du nicht weisst was reslient bedeutet - das bedeutet - einfach erklärt- wie man mit schlimmen Erfahrungen umgeht und sie verarbeitet.
    Gibtn prominentes beispiel - Eminem, die mutter alkoholiker, der geliebte opa? oder onkel gestorben, jedenfalls alles andere als rosig, er hat die zähne zusammengebissen und weiter gemacht....
    die andere schiene sind menschen die daran zerbrechen und auch niemals wieder hochkommen, und immer die therapie brauchen.
    der rest der welt ist im mittelfeld, mehr oder weniger

    beides hat vor und nachteile:
    du kannst deine gefühle zeigen und würdest am liebsten was zerdeppern.
    ich bin der meinung das du dennoch eine gute erfahrung gemacht hast.
    du weisst jetzt das du vorschnell nichtmehr mit nem typ "zusammenziehst"
    du weisst jetzt das es sich eh nich lohnt, weil er schon bei banalen problemen alles hinschmeisst
    du weisst das er ein kaltes, emotionsloser mensch ist, bzw dich kalt behandelt sobald er nichts mehr von dir wissen will.

    Aus eigener Erfahrung, (hab lange inem Suizidforum gearbeitet), weiss ich das Menschen wie du niemanden brauchen können, die eventuell auch probleme haben oder von zuhause ausziehen MUSSTEN, was zumindest danach klingt das er entweder selber schwierig ist, oder aus schwierigem elternhaus kommen.
    Such dir jemanden, und solche gibts wie Sand am Meer, die dich gerne in den Arm nehmen.

    Das sind immer die, die alleine an der Bar stehen und sich nicht trauen dich anzusprechen.
    Vom Typ aussehen wie ich, einfach auf mein Profil klicken ^^

    Eventuell heulst du jetzt, weil du so typen niemals willst *grins*
    aber ich denke mir doch mit deinen jungen 24 Jahren wirst du auch das noch hinkriegen.

    Machs wie ich... wenn dir was richtig schlimmes passiert, versuch das gute darin zu sehen



    mfg

    micha
     
    #2
    Muso, 23 August 2009
  3. Mirija
    Mirija (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    154
    101
    0
    Verlobt
    hmm, danke für deine Antwort. Also es ist so, dass ich eigentlich innerhalb von nicht mal einem jahr zwei mal umgezogen bin, und ehrlich gesagt hab ich weder die kraft, noch die lust, mir jetzt schon wieder eine wohnung zu suchen, weil ich habe mit dieser hier wirklich viel glück gehabt und genau das gefunden wonach ich gesucht habe... ne billige wohnung die ich mir mit meiner teilzeitarbeit gut leisten kann und mich trotzdem noch nebenbei um meine ausbildung kümmern kann, die zur Zeit auch auf recht wackligen Füßen steht...

    ich hab zu ihm gesagt wenns überhaupt nicht mehr geht will ich dass er geht, und er meinte ganz salopp dass er damit absolut kein problem habe... tz. schließlich hab ich die wohnung gefunden und er kam auf die idee nebenan einzuziehen. Es ist mir im Endeffekt lieber wies ist, weil dadurch ist die situation nicht ganz so aussichtslos als wenn wir in eine gemeinsame wohnung gezogen wären, weil das wär mir zu schnell gegangen und wie man sieht weiß man ja nie was passiert... aufgrund der tatsache dass außer dem bad alles getrennt ist bei uns habe ich das risiko schlichtweg auf mich genommen... er hat's aus reiner bequemlichkeit eh bis jetzt nicht auf die reihe gekriegt seine wohnung komplett einzurichten (da drüber sieht's noch immer aus wie auf einer verdammten baustelle), da er eh dauernd bei mir rumhing. also ich hatte auch während der Beziehung nicht das gefühl dass er mich nicht liebt und so einfach den hut draufschmeißt... was mir halt immer wieder auffiel war seine direkte, teils sehr ungeschickte Art, ehrliche "fakten" sag ich mal in gut verdauliche Worte zu verpacken und seine absolut nüchterne denkweise. ich schätze mal, er ist halt einfach so, der komplette kopfmensch der sein herz und sein bauchgefühl komplett zu ignorieren scheint falls er sowas überhaupt besitzt...

    Als wir noch in der Beziehung waren war er auch sehr fürsorglich und hat sich viel um mich gekümmert und er hat mir auch kraft gegeben, meine Probleme besser verarbeiten zu können, weil ich hab in den letzten jahren auch schon einen ziemlichen berg an Mist angehäuft der für mich zu bewältigen ist... hänge auch derzeit gezwungenermaßen etwas in der luft was meine lebensplanung angeht und das ist natürlich eine belastung. wurde vor gut 2 jahren quasi gezwungen, als studentin auf eigenen füßen zu stehen, was ich zwar hinkriege, mich geistig trotzdem fordert. ich weiß selbst, dass es für mich besser wäre, schlicht umzudenken und mir weniger sorgen zu machen über die zukunft sondern mehr von tag zu tag zu leben. da die umsetzung für mich schwierig ist hat das die beziehung auch belastet, aber ich wusste bis vor ein paar tagen nicht einmal dass das so ein gravierendes problem war und er gab mir nichtmal die chance, das auszubügeln oder daran zu arbeiten...vor allem wusste er schon dass ich sowieso in therapie gehen würde - alles egal.

    ich weiß nicht ob er noch was von mir wissen will, aber das spielt für mich keine rolle mehr. es ist schwer einem menschen zu glauben dass er leidet, wenn er nach außen hin nicht mal den anflug von emotionen zeigen kann. ist schon fast ein grotesker anblick. der absolute horror für mich, da ich es nicht nachvollziehen kann.

    ich weiß nicht genau was mit dem typen los ist, er ist ein scheidungskind aber davon gibts mittlerweile schon so viele... und ich hab auch nicht das gefühl als wäre er aus seinem elternhaus her geschädigt. und seine mutter hat einfach so gesagt dass sie den platz in ihrer wohnung braucht und da er eh nen job hat es wohl nicht unbedingt abnormal ist dass sie zu ihm halt gemeint hat dass er schön langsam mal auf eigenen füßen stehen könnte.

    er kam mir auch schon mit dem spruch "mein opa hat zu mir immer gesagt, was du liebst das musst du auch loslassen können"... also so quasi, wenn mein partner in der beziehung leidet und ich der ansicht bin dass es ihm ohne mich und die probleme besser geht muss ich ihn loslassen. die trauerphase würde einige tage dauern und dann würde es mir besser gehen und wer weiß, vielleicht würde ich ihm ja eines tages dankbar sein dafür. wenn ich daran nur denke kommt mir eigentlich schon die kotze hoch... -.- vor allem weil er das einfach so über meinen kopf hinweg entscheidet was MIR gut tut. es stimmt dass ich nicht zufrieden war, aber ich hab schon schlimmeres in den griff gekriegt als das. wenn ich aus einer beziehung herausgegangen bin dann wusste ich immer genau was der grund war und dass ein weiterkämpfen wirklich keinen sinn mehr gemacht hätte. damit kann ich besser umgehen als mit sowas bescheuertem.

    ich bin jetzt definitiv um eine weitere erfahrung reicher und ich bereue auch nix was mir früher passiert ist. schließlich lernt man daraus. es ist nur schwer diesen schmerz zu verarbeiten und eigentlich hab ich keine lust mir wenn der schmerz nicht aufhört mir irgendwann die pulsadern aufzuschneiden... weil der druck den ich auf der brust habe lässt einfach nicht nach und sobald ich zuhause sitze und alleine bin holt mich alles ein...
     
    #3
    Mirija, 23 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebeskummer gemeinsame Wohnung
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
4 Antworten
Sabbel89
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
40 Antworten
Hackepeter
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2016
4 Antworten