Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Liebespech gepachtet?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Mauritius84, 3 Februar 2007.

  1. Mauritius84
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Hallo an alle!

    Bin ziemlich neu hier, hab die Seite erst heute entdeckt. Ist auch das erste mal, dass ich über mein Problem vor Fremden spreche, aber vielleicht bringt es ja doch was, wenn ich mir eine objektive Meinung anhöre. Meine Freunde mache ich schon komplett wahnsinnig damit.

    Also, die Sache ist so, dass ich das Gefühl habe, nur Scheiße in Sachen Liebe usw zu erleben. Kenne echt niemanden, wem das ähnlich ergeht. Es ist nämlich nicht so, dass ich niemanden kennen lerne. Es ist immer so, dass ich mich verliebe und das geht dann soweit, bis wir mehr haben könnten, aber es passiert halt einfach nicht mehr. Weil es immer nicht passt.

    Zu meiner Vorgeschichte: ich hatte bis ich ca. 18 war genau gar nix in der Hinsicht, außer ein paar Schwärmereien. Das lag hauptsächlich daran, dass ich eine schwere Schulzeit hinter mir hab. Das auszuführen, würde aber jetzt zu weit gehen. Muss aber sagen, dass mir da auch nix abgegangen ist, war damals viel mehr damit beschäftigt, mich selbst zu finden. Ja und auf der Uni hat sich das dann geändert.

    In den letzten 4 Jahren war's dann eben so, dass ich viele kennen gelernt habe. Die haben dann entweder nur mit mir gespielt, wollten nur eine Sex-Beziehung (was ich ja nicht als Beziehung bezeichne), oder hatten sonst irgendwelche Gründe, warum es nicht gepasst hat. Jedes Mal machte ich mir erneute Hoffnungen, jedes Mal hat es wieder nicht gepasst.

    Ja und das letzte Erlebnis war jetzt in den letzten Wochen. Hab mich in einen Studienkollegen verliebt. Mit dem hat alles bestens gepasst und wir haben uns auch gegenseitig wahnsinnig angezogen. Naja, es stellte sich aber heraus, dass er schwul ist. Das hört sich jetzt komplett bescheuert an, aber das hat uns nicht abgehalten, dann doch was miteinander zu haben. Wir ziehen uns wirklich total an, aber es hat halt absolut keinen Sinn.

    Das hört sich jetzt für Außenstehende vielleicht alles nicht so schlimm an, aber mich belastet es wahnsinnig. Oft hocke ich nur zu Hause und denke, warum passiert mir das alles? Vielleicht wäre es mir lieber, wenn ich gar niemanden kennenlernen würde. Aber dieses ewige Warten und Hoffen macht mich ganz krank. Ich sehne mich nach nichts mehr, als endlich mal eine richtige Beziehung zu haben. Aber irgendwie soll es einfach nicht sein. Ich weiß, ich bin schon extrem verkrampft in der Sache. Aber das wäre wohl jeder in meiner Situation. Ja und dann kommt noch dazu, dass ich noch Jungfrau bin. In unserer Gesellschaft anscheinend eine ziemliche Brandmarke, wenn man mal die 20 überschritten hat. Irgendwie kommt es mir so vor, als würde ich alles von einer einsamen Insel betrachten, während sich meine Freunde um mich herum vergnügen und wirklich ständig Erfolg haben.

    Vielleicht wollt ihr mir ja mal eure Meinung dazu sagen. Freue mich auch immer über private Nachrichten.

    Bis bald!
     
    #1
    Mauritius84, 3 Februar 2007
  2. Thomas23m
    Thomas23m (33)
    Benutzer gesperrt
    125
    0
    0
    Single
    Ob dus glaubst oder nicht - ich kann mich 100% in dich hineinversetzen. Mir gehts fast ganz genauso wie dir.

    Bis zu meinem 22. Lebensjahr war garnichts mit Frauen. Irgendwann hatte ich ein paar diverse One-Night-Stands. Dann kam meine erste Freundin die mich nur genommen hat weil Sie verzweifelt einen Freund haben wollte. Irgendwann kam die zweite die mich auch nur genommen hat weil Sie alle Jungs aus der Clique mal durchhaben wollte (hab ich aber auch erst später erfahren).

    Fazit: Es gab bisher niemanden der mit mir zusammen sein wollte weil Ich ich bin. Keine Frau hat sich bisher ernsthaft für mich und mein Wesen interessiert. Ich weiss nicht woran es liegt. Bin ich hässlich? Hab ich ne Art an mir die scheisse ist? Warscheinlich bin ich einfach kein Typ in den man sich verliebt und werde wohl mein Leben lang Einsam sein.

    Ich kenne diese Zeiten wo man sagt "Ich will niemanden mehr kennen lernen". Aber irgendwie möchte man dann doch, insbesondere dann wenn man die ganzen verliebten Pärchen im Freundeskreis hat und sich denkt "warum bin ich ein ausseinseiter, warum will mich keine?" Andererseits hat man panische Angst davor jemanden kennen zu lernen. Man hat Angst davor Gefühle in jemanden zu investieren der dann doch keine Lust mehr hat.

    Manchmal glaube ich die Menschen die sich ernsthaft Liebe wünschen bekommen Sie nicht. Für viele Menschen ist Beziehung was normales, wie für uns das Atmen oder Essen, für die wäre es unvorstellbar keine Frau bzw. Mann abzubekommen. Aber wie ich mich dabei fühle können Sie niemals nachvollziehen. Manchmal weiss ich nicht ob ich überhaupt ein Kerl bin, zumindest hab ich nicht das Gefühl wenn ich Frauen begegne.

    Naja, weitergeholfen hat dir mein gesabbel jetzt sicher nicht, ich wollte nur mal sagen das es anderen auch so geht. :kopfschue
     
    #2
    Thomas23m, 4 Februar 2007
  3. Tequila-Fan
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    Single
    Kann meinem Vorredner nur beistimmen.

    Geht mir genauso. Bin nun fast 21 und alles was bisher in Sachen Liebe oder Zärtlichkeit gelaufen ist war ein einziger Kuss an Silvester. Sonst absolut nichts.

    Denke mir auch immer wieder, warum haben die anderen Erfolg (und zwar jedesmal wenn sie ausgehen) nur ich nicht.
    Bekomme von den Freunden immer wieder zu hören, das ich nicht schlecht aussehe, einen super Charakter hätte etc. Jedoch passiert nie mehr draus.
    Jedoch bekomm ich jedesmal den schönen Satz zu hören "Tschuldigung, aber für mich bist du nur ein guter Freund"...das zieht mich tierisch runter.

    Seit dem letzten Mal, das ich mehr für einen Menschen empfunden habe und Gefühle investiert habe ist jetzt schon ne Zeit vergangen (Oktober 06). Seitdem ist der Eis-Panzer welcher um mein Herz ist immer weiter gewachsen. Ich habe Angst, mich zu verlieben, da es nicht erwiedert wird. Ich habe Angst das ich mehr Gefühle entwickel als Freundschaft.

    Freunde können sich in mich nicht reinversetzen oder mich verstehen (haben ja alle Erfolg und schon Erfahrungen und überhaupt). Und wenn ich dann damit anfange werden sie pampig und meckern rum.

    Hoff irgendjemand kennt mal ein Mittel dagegen. Ich weis, das ich nicht die große Liebe finden werde mit der ich zusammen alt werde (direkt am Anfang), eine normale Beziehung (für nen gewissen Zeitraum) würde mir ja erstmal vollkommen reichen.


    Weis auch, das mein Gebrabbel dir nicht viel helfen konnte. Jedoch weist du nun, das es auch noch mehr solche Menschen wie dich gibt
     
    #3
    Tequila-Fan, 4 Februar 2007
  4. Thomas23m
    Thomas23m (33)
    Benutzer gesperrt
    125
    0
    0
    Single
    Klingt zwar hart aber entweder du bist ein Frauentyp oder du bist es nicht. Daran kannst du auch nichts ändern, egal was dir Freunde oder Frauen einreden wollen. Die richtige gibts nicht, genauso wenig wie die große Liebe.

    Es ist kein Zufall das Frauentypen eine nach der anderen haben ohne zu suchen und andere ein Leben lang leer ausgehen. Aber ich erwarte garnicht das man sich damit abfindet, ich kanns schließlich auch nicht.

    Eine Frau wird dir da auch niemals helfen können weil dir keine wirklich sagen kann warum Sie von Typ A angezogen ist und von Typ B nicht. Das ist wie mit dem Essen, das eine magst du, das andere nicht. Aber du kannst nicht erklären warum du das andere nicht magst - genau so suchen Frauen Ihre Männer aus. Das ist auch der Grund warum sich so viele Frauen über untreue Männer beklagen, Sie suchen sich generell nur Männer aus die auch bei anderen Frauen ein riesen Feedback genießen. Was denkst du wieviele Frauen hier was von "Vergeben und glücklich" im Profil schreiben wärend der Mann 2 anderen nebenher vögelt. Mit gewisser Erfahrung haben es Männer einfach drauf Seitensprünge zu verbergen, ich erleb das Tagtäglich life bei Freunden.
     
    #4
    Thomas23m, 4 Februar 2007
  5. Cumshot Carsten
    Benutzer gesperrt
    62
    0
    0
    Single
    ....
     
    #5
    Cumshot Carsten, 4 Februar 2007
  6. Mauritius84
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    Single
    Danke für eure lieben Antworten! Hat mich echt sehr gefreut, es stimmt schon, dass es mir in meiner gegenwärtigen Situation nichts hilft, aber da hilft es alleine schon, wenn man drüber reden kann und wenn es da draußen noch irgendwo Leute gibt, denen es genauso ergeht.

    Mit Freunden kann man da wirklich schwer drüber reden, vor allem mit welchen, bei denen es ständig, oder zumindest immer wieder klappt. Da kriegt man dann zu hören: "Ich hatte so viele Arschlöcher in meinem Leben, aber mein jetziger Freund ist ja so lieb". Dann hast du verdammt noch mal zumindest den hier, mit dem du glücklich sein kannst. Ich kann das bis jetzt noch nicht sagen.

    Das ist es ja, One-Night-Stands sind für mich einfach nichts. Ich hab immer noch dieses ideale Bild, dass Sex etwas ist, was ich mit wem machen will, den ich wirklich liebe. Und wegen dem wird man verurteilt. Wie oft durfte ich mir von Leuten anhören: "WAS? Du hast noch nie? Das gibt's ja nicht. Oder bist du so drauf, wie unsere muselmanischen Freunde?" Ohne jetzt irgendwen damit beleidigen zu wollen, ihr wisst genau, wie ich das meine.

    An meinem Aussehen kann's wohl nicht liegen, ich bekomme genug Komplimente. Aber halt immer von den falschen. Vielleicht liegt's dran, weil ich extrem jung ausschaue? Muss beim Cocktail-Trinken immer noch meinen Ausweis herzeigen. Oder wollt ihr Männer einfach keine erfolgreichen Frauen? Ich hab halt keine Lust, zu Hause meine Zeit zu verplempern, sondern will aus meinem Leben was machen und schließe in 1 Jahr mein Studium ab. Aber deswegen bin ich noch lange keine Karriere-Frau.

    Es ist bei mir ja auch so, dass ich mich dann immer wieder in wen verliebe. Ich bin sowieso so ein Steh-auf-Männchen (eigentlich Weibchen :smile: ) und versuche es dann immer wieder. Verliebe mich aufs Neue, lasse mich aufs Neue verletzen. Obwohl ich mir immer und immer wieder sage: das tue ich mir nicht mehr an. Es passiert dann sowieso. Und es geht immer wieder schief. Ich hab gelernt, besser damit umzugehen. Das schon. Ich lasse vieles nicht mehr so an mich ran. Aber wirklich glücklich bin ich damit nicht. Das ist lediglich Selbstschutz.

    Ich kann einen Menschen unglaublich lieben, ganz für ihn da sein. Ich bin nicht so eine blöde Tussi, die mit jedem Mann nur spielt. Ja, die haben's leichter. Und denen rennen irgendwie die Männer hinterher. Aber das bin ich nicht. Gegenseitiger Respekt, füreinander da sein, Treue, Ehrlichkeit, Liebe. Das sind meine Ansprüche an eine Beziehung. Aber ist es so, dass die verdammte Männerwelt keine Beziehungen mehr will? Die wollen doch nur Spaß und ja keine Verantwortung. Zumindest hier!

    Mit 17/18 war's mir noch irgendwie egal. Aber jetzt, wo ich schön langsam auf die 23 zusteuere, denkt man sich schon, wo soll das eigentlich noch hinführen? Ich möchte nicht noch in 10 Jahren alleine rumkrebsen und anderen bei ihren glücklichen Beziehungen zuschauen müssen.

    Und den Satz: "Tschuldigung, du bist nur ein guter Freund" bekam ich auch schon zu hören. Irgendwann merken es die Männer, auf die man steht. Und dann kriegt man entweder das zu hören, oder sie verkrümeln sich ohne irgendwas zu sagen. Einfach nur so.

    Dann macht's es gut, bis bald! Und nochmals Danke!
     
    #6
    Mauritius84, 4 Februar 2007
  7. Thomas23m
    Thomas23m (33)
    Benutzer gesperrt
    125
    0
    0
    Single
    Also zu deinem Aussehen kann ich erst etwas sagen wenn ich dein Bild gesehen habe.

    Aber eins ist schon fakt: Männer verlieren schnell das interesse wenn Sie merken das Sexuell nichts geht. Die meisten warten bis zum 3. Date und suchen sich dann ne andere weil es kein Sex gab. Sicherlich gibt es Ausnahmen, aber die sind sehr selten.
     
    #7
    Thomas23m, 4 Februar 2007
  8. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Du denkst also da du über 20 bist das du in Sachen Sex ein Spätzünder bist??:kopfschue :kopfschue

    Ich hatte mein erstes Mal mit 20. Und wenn es noch "später" gewesen wäre wäre es ok für mich.

    Wär es dir lieber du hättest es viell mit 15 gehabt mit irgendeinen Typen? Lass dir doch Zeit damit und mit einer Beziehung, sei nicht so verkrapmft und hör auf nach der liebe oder einer Beziehung zu suchen. Der Spruch "Wer suchet der findet" kann man in Sachen Liebe nicht anwenden.

    Lass einfach alles auf dich zukommen, dann bist zu lockerer und alles wird von alleine gehen.

    Alles Liebe
     
    #8
    capricorn84, 4 Februar 2007
  9. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Könnte es vielleicht sein, dass du gewisse Ängste vor Sex aufgebaut hast? Ich finde es auffällig, dass du offenbar sehr schnell glaubst, dass die Männer nur das eine von dir wollen, mit dir spielen. Und dass du letztlich bei einem Schwulen gelandet bist, wo nicht wirklich was "passieren" wird.

    Zu einer erwachsenen Beziehung gehört nunmal Sex. Natürlich solltest du nicht mit dem ersten besten am ersten Tag ins Bett hüpfen. Aber wenn du verliebt bist, dich körperlich angezogen fühlst, warum nicht? Auch in dem Bereich muss es "passen" zwischen zwei Menschen, damit eine Beziehung erfolgreich sein kann. Mach keine heilige Kuh aus deiner Jungfräulichkeit, ich denke, das schreckt wirklich die meisten Männer ab.
     
    #9
    Britt, 4 Februar 2007
  10. Marienkaefer
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Single
    Britt, du sagst es ja selber: zu einer erwachsenen Beziehung gehört Sex.

    Mauritius84 möchte eine Beziehung, zu der ganz sicher auch Sex gehören wird/soll. Nicht aber, die Hals über Kopf durch Sex gestartet wird. Ich glaube es ist weniger Angst vor Sex, als eher eine negative Bewertung von übereiltem, mehr noch von gefühlfreien im Sinne von herzlosen Sex. So habe ich das jedenfalls verstanden.

    Britt, oder meinst du mit einer erwachsenen Beziehung eine gewisse "Abgebrühtheit", gar Gewohnheit dass es "halt so funktioniert" wie oft gesagt wird?


    Weil sie vielleicht unsicher ist, ob er auch verliebt ist? Jetzt muss ich dir doch Recht geben, mit der Angst vor Sex, jedenfalls teilweise. Angst vor falschem Sex eben, so wie ich das schon geschildert habe.

    Ehrfurcht vor Sex ist heutzutage wirklich etwas sehr seltenes, was durchaus an solch typischen Spaß-Mentalitäten oder "Warum eigentlich nicht?" Mentalitäten liegt. Das muss nichts schlechtes sein.

    Andererseits ist es auch nichts schlechtes, für sich selbst Liebe und Sex extrem eng aneinander zu koppeln. Das ist eine persönliche Überzeugungssache, das zu diskutieren wäre nicht sinnvoll. Man möchte eben die Liebe, hier jetzt die körperliche, keiner Inflation aussetzen.
     
    #10
    Marienkaefer, 5 Februar 2007
  11. Blond501
    Blond501 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    Single
    Knapp 16 Jahre alt bin und es mir genauso geht!

    Aber glaub mir, ein bissl Sport hat mir jetzt ein bissl mehr Selbstvertrauen gebracht, trainiere jetzt noch ein bissl mehr und dann hoffe ich wieder :grin:

    Also Keinen Kopf, es geht vielen so wie dir ^^
     
    #11
    Blond501, 5 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten